E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
F-Type  >>  Inspektionskosten und Ersatzteilpreise
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Jack-2
registrierter Benutzer
Heilbad Heiligenstadt



BeitragVerfasst am: Do 22 Jun, 2017 17:45    Titel: Inspektionskosten und Ersatzteilpreise  

Hallo,

habe bei meinem F-Type gerade die 2-Jahres-Inspektion machen lassen. Das die ungefähr 800€ kostet, war hier schon geschrieben worden. Was mir in der Rechnungsaufstellung aber aufgefallen ist, sind die hohen Ersatzteilpreise des Jaguarhändlers gegenüber einem Internet-Anbieter von Original-Jaguarteilen. Ich meine hier speziell die Fa. Hermann, www.jaguar-teile.de .
Mein Freundlicher hat mir bei jeden Erstzteil ca. 25% mehr berechnet, als ich bei Fa. Hermann bezahlt hätte. Ich bin kein Schrauber und habe mich deshalb nur gefragt, ob das normal ist.

Noch schlimmer sieht das beim Motoröl aus. Dafür wurden mir pro Liter 28,56€ netto berechnet und genau das gleiche 0W20 Castrol Professional E gibt es im Internet für ca. 13€ brutto pro Liter. Kann das sein, dass mir der Jaguarhändler das Motoröl zum fast 3-fachen Preis verkauft? Oder habe ich falsch recherchiert?

Außerdem musste ich noch die vorderen Bremskötze wechseln lassen. Und auch dafür hat mich der Freundliche gut 30% mehr berappen lassen, als mir der Kauf der Bremsbeläge bei Fa. Hermann gekostet hätte.

Positiv sehen demgegenüber die Leistungspreise aus. So wurden nur 245,10€ netto für die Inspektion und 64,50€ für das Wechseln der Bremsklötze berechnet. Das erscheint mir durchaus günstig. Nur kann ich den Arbeitsumfang nicht einschätzen.

Vielleicht kann mir Laien mal jemand die Kalkulation der Jaguarwerkstatt erklären.

Gruß Frank
Wer liefert was?
      
Clemens-Alpine
registrierter Benutzer
Weil am Rhein



BeitragVerfasst am: Fr 23 Jun, 2017 7:43    Titel:  

Erklären kann ich es nicht, aber es ist üblich, auch bei anderen Marken.

Mein Jaguar Vertragshändler hat aber ohne Probleme das von mir besorgte Castrol-Öl verwendet, bloß meinen "Mann"-Ölfilter wollte er nicht einbauen.
Wer liefert was?
      
Meister_Kajo
registrierter Benutzer
Bavarian



BeitragVerfasst am: Sa 24 Jun, 2017 8:01    Titel:  

Ich bekomme im Juli vorne neue Bremsen (Scheiben, Beläge, Sensor)
Teile bei Hermann: 800
Teile bei Jaguar Werkstatt 1.050

Ich fragte an ob ich Originalteile selbst bringen kann.
Kein Problem, somit auch wieder 250 gespart...

Ist schon irre was die alles noch draufhauen...
Wer liefert was?
      
Timmi_1
Moderator
Schweinfurt



BeitragVerfasst am: Sa 24 Jun, 2017 16:35    Titel:  

Hallo

Verstehen kann ich es schon.

Der Internethändler braucht keinen Autopalast zu bauen und keine Werkstätten in denen er teure Geräte vorhält.

Frag mal das Internet ob da jemand das Auto auf die Bühne stellt, das Altöl ablässt und das günstige Öl einfüllt.

Wenn die Werkstatt mitgebrachte Teile einbaut so ist das um den Kunden nicht zu vergraulen und auch nur vordergründig "Kein Problem". Für den betroffenen Werkstattbetreiber ist es finanziell nicht ok.

Grüße von Timmi


Zuletzt bearbeitet von Timmi_1 am Sa 24 Jun, 2017 17:33, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
JaguarXE
registrierter Benutzer
Deutschland



BeitragVerfasst am: Sa 24 Jun, 2017 17:14    Titel:  

Genauso seh ich das auch!

Jaguar fahren, aber Internet-Ersatzteile und -Betriebsstoffe zur Inspektion mitbringen ...für mich ein NoGo.

Wobei ich das bei KEINEM Autohaus machen würde.
Wer liefert was?
      
Jack-2
registrierter Benutzer
Heilbad Heiligenstadt



BeitragVerfasst am: Sa 24 Jun, 2017 17:33    Titel:  

Ich gehe nicht davon aus, dass der Ersatzteilhändler ohne Gewinn arbeitet. Und das Autohaus verkauft schließlich vor allem Autos und das sicherlich nicht ohne Gewinn. Da darf man die saftigen Aufschläge auf Ersatzteile schon mal hinterfragen. Ein NoGo ist das auf keinen Fall. Wer so denkt, wird ewig Polo fahren!

Gruß Frank
Wer liefert was?
      
Timmi_1
Moderator
Schweinfurt



BeitragVerfasst am: Sa 24 Jun, 2017 18:02    Titel:  

Hallo Frank

Gerade die von Dir im allgemeinen genannten "Polofahrer" die ich kenne kaufen Ersatzteile im Netzt, was ich, wenn ich deren finanzielle Situation sehe, verstehen kann. Meist bauen sie die selbst ein, oder kennen jemanden der einbaut. Deswegen einen "Polofahrer" als jemanden anzusehen der sein Geld nicht zusammen halten kann und nicht genug "knausert" käme mir nie in den Sinn.
Hinterfragen kann man natürlich alles, nur sollte man jede Situation von wenigsten 2 Seiten beleuchten. Die des Werkstattbetreibers und dessen Kosten und jene die einen erstklassigen Service erwarten der natürlich so preisgünstig als möglich sein soll.
Dass der Ersatzteilhändler nicht ohne Gewinn arbeiten kann sollte wohl jedem klar sein, nur hat er in keinster weise die Kosten wie ein Werkstattbetreiber. Das fängt beim Personal an und hört beim nötigen Equipment noch lange nicht auf. Nicht umsonst sind die Stundensätze in einer renomierten Markenwerkstatt, egal welche Marke, unverständlich hoch, wo doch der Schrauber am Fahrzeug mit knapp, wenn es gut geht, mit 1600€ im Monat nach hause geht.
Ich verstehe schon die, welche günstig einkaufen wollen, dazu gibt es auch einen allgemein bekannten Satz, nur sollte man auch die verstehen, die nicht für einem "Fünfer in die Kaffekasse" einen Service durch führen wollen. Wenn sie es machen.... das habe ich oben schon geschrieben.
Leben und leben lassen ist meine Deviese und ich lebe damit ganz ausgezeichnet und Jag fahre ich auch noch, trotz, möglicherweise auch wegen, dieser Einstellung. ;-)

Nichts für ungut Frank, schön, dass es mehrer Meinungen gibt.

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende.

Grüße von Timmi
Wer liefert was?
      
Darksun
registrierter Benutzer
Deutschland



BeitragVerfasst am: Sa 24 Jun, 2017 22:24    Titel:  

Verstehe den Zusammenhang auch nicht ganz.
Warum sollte ich dem 'armen' Autohaus 100€ mehr
für absolut identisches Öl bezahlen.

Ich schlage das Geld lieber auf den Spendenbetrag,
für Leute die es nötiger haben, drauf.
Wer liefert was?
      
Jagurati1960
registrierter Benutzer
Bielefeld



BeitragVerfasst am: Sa 24 Jun, 2017 22:39    Titel:  

Hallo Frank,

heutzutage können die meisten Autohäuser nicht mehr vom Autoverkauf leben.
Das ist allgemein bekannt.
Die Preise sind durchs Internet versaut und der (mögliche) Gewinn entsteht auch erst,
wenn auch das in Zahlung genommene Auto zeitnah verkauft ist.

Auch ich habe nur 2 von 4 Jaguars bei meinem (sehr guten) Jaguar/Maserati Händler gekauft.
Dafür mussten auch für mich die Preise und Zuzahlung stimmen.

Fahre einen Jaguar XF 30d R-Sport Bj.2016 und ein F-Type V6S Cabrio Bj.2013.

Also muss die Werkstatt den Gewinn bringen,um zu überleben!Einen exklusiven Jaguar fahren
und dann am liebsten das Öl für die Inspektion im Internet kaufen,ist auch für mich ein
absolutes No-Go!

Jaguar Hermann ist günstig,weil das Internetgeschäft für Sie ein gutes Zubrot ist zu Lasten der
meistens alteingesessenen Jaguar Händler mit teuren Werkstattkosten.

Es sollte die Sätze gelten: "Leben und Leben lassen" und "Ein Geschäft ist ein gutes Geschäft,wenn
beide Seiten damit leben können"

in diesem Sinne allen Jaguar Freunden und Fahrern/Fahrerrinnen ein schönes Wochenende.

Gruß aus Bielefeld!

Frank
Wer liefert was?
      
pipowicz
registrierter Benutzer
Türkenfeld



BeitragVerfasst am: Sa 24 Jun, 2017 23:34    Titel:  

Teile mitbringen und einbauen lassen wird auf Dauer nicht funktionieren. Wer selbständig ist weiß, welche erheblichen Kosten man noch neben den Gehältern an Betriebskosten zu schultern hat. Wie schon gesagt, das Internet repariert nichts, da ist schon etwas weiter Denken angesagt. Ich bin auch erstaunt, dass bei Fahrzeugen dieser Preisklasse solche Diskussionen aufkommen. Da diskutiere ich nicht über ein paar hundert Euronen, wenn ich dafür einen ausgezeichneten Service bekomme und sich kompetente Leute um mein Fahrzeug kümmern, die auch über das notwendige Instrumentarium verfügen. Ein vielleicht etwas schiefer, aber doch anschaulicher Vergleich:
Ich bringe die Zutaten für eine gewünschte Speise mit ins Restaurant und lasse mir das dort zubereiten, zahle dann nur den Arbeitslohn. Getränke besorge ich natürlich auch, die gibt es ja viel billiger im Getränkemarkt. Mal schauen, wie lang der Laden überlebt.
Sorry, but just my 2 Cents.
Gruaß
Wer liefert was?
      
Meister_Kajo
registrierter Benutzer
Bavarian



BeitragVerfasst am: So 25 Jun, 2017 8:36    Titel:  

Also das ich den Service bezahle und auch die Montage, auch mit hohen Std. Sätzen, darüber brauchen wir nicht zu diskutieren,

ABER:

Warum sollte ich NUR für die Teile das dreifache ausgeben, was diese im Netz kosten und wahrscheinlich das fünffache zum EK.
DAS finde ich einfach nur unverschämt die Kunden mit den Ersatzteilen abzuzocken.

Ich denke nicht, dass es meinem Jaguar Haus sooo schlecht geht, da sich innerhalb der letzten 5 Jahren das Personal fast verdoppelt hat genauso wie das Gebäude und der Verkaufsplatz!

Den Verlgeich mit dem Essen gehen finde ich gut:
Ich zahle gerne einen fairen Mehrbetrag für die Getränke und Speisen und auch für den Koch, aber wenn ich dann lokal im Restaurant für ne kleine Cola (Kleinstadt) 4,20€ zahle, welche im Einkauf für den Betreiber 0,60€ - 1€ kostet, dann finde ich das Abzocke.

Und die monetären Gründe finde ich auch nicht ganz zutreffend, wenn schon diskutiert werden, was paar hundert € sind, dann können wir sowieso gleich Land unter anzeigen und für 1l Benzin darf dann ruhig 5€ kosten usw...

Aber jedem das Seine - Meine Meinung - Faire Preise - Faire Arbeiten - Faire Bezahlung...

LG
Wer liefert was?
      
pipowicz
registrierter Benutzer
Türkenfeld



BeitragVerfasst am: So 25 Jun, 2017 9:13    Titel:  

Kann das schon auch verstehen.Ist halt schwierig, festzulegen, wo Abzocke beginnt.
Gruaß
Wer liefert was?
      
Darksun
registrierter Benutzer
Deutschland



BeitragVerfasst am: So 25 Jun, 2017 10:23    Titel:  

Ich glaube den meisten geht es wie mir,
nicht um den finaziellen Aspekt,
sondern um das dumme Gefühl
'übertölpelt' worden zu sein, wenn das exakt gleiche
Produkt viel teuer ist.
Für gute Arbeit gebe ich hingegen gerne Trinkgeld.

P.S.: Die Analogie mit dem Restaurant hinkt etwas,
da in den Preisen dort noch der Service, Strom, usw.
inbegriffen sind.
Wer liefert was?
      
dragon
registrierter Benutzer
NRW



BeitragVerfasst am: So 25 Jun, 2017 12:04    Titel:  

Ein gewisser Aufschlag für Ersatzteile und Schmierstoffe sind bei einem stationären Händler
m.M nach völlig in Ordnung...
aber z.B. für Motoröl das dreifache des normalen VK zu erheben
das nenne ich - Wucher- und das ist Fakt, da braucht man auch nicht drumherum diskutieren !
Mir kann keiner hier erzählen das er sein Polo Shirt beim Ausstatter gerne 150% teuerer kauft als im net
nur um ihn zu unterstützen.
Und wer trotzdem sagt er hätte die Kohle dafür, okay dann bitte spenden, ich mach dann ein Spendenkonto..nehme es gerne..
MfG
Wer liefert was?
      
JaguarXE
registrierter Benutzer
Deutschland



BeitragVerfasst am: So 25 Jun, 2017 12:18    Titel:  

Der Vergleich Ausstatter vs. Autohaus hinkt aber gewaltig!
Du stellst demnach die Vorhaltekosten für Werkstatt, Personal und technische Einrichtungen beider auf einen Level !?
Wer liefert was?
      
Timmi_1
Moderator
Schweinfurt



BeitragVerfasst am: So 25 Jun, 2017 14:14    Titel:  

Hallo in die Runde

Das "Entsetzten" und das Gefühl von Napping über die überhöhten Ersatzteilpreise wird meiner Meinung nach fast ausschließlich durch die, auch in meinen Augen nicht nachvollziehbaren Ölpreise verursacht.
Das wird von den Werkstätten nicht gerade glücklich gehandhabt. Es bedarf auch für einen "Laien" keiner großen Recheche und Fachkenntniß um das richtige Produkt zum günstigsten Preis einzukaufen. Ich nehme an, dass sicherlich 90% der hier Mitdiskudierenden einen Werkstatt-Aufschlag zum Nettopreis des Öls im freien Handel von 50% ohne ein Gefühl der Abzocke akzeptieren würden. Beiden wären zufrieden wie es bei einem guten Geschäft, das auch öffter wiederholbar wäre, anzustreben ist.
Ein Wechseln der selbstmitgebrachten Bremsen kann übrigens jede Freie Werkstatt zu einem noch günstigen Preis erledigen. Ich nehme an, dass nur auf Grund dieser Tatsache das von der Jagwerkstatt "ohne Probleme" gemacht wurde. Der Stundensatz ist deutlich höher und das Personal, meist der Lehrling, wollen beschäftigt sein.

Grüße von Timmi
Wer liefert was?
      
Jack-2
registrierter Benutzer
Heilbad Heiligenstadt



BeitragVerfasst am: Mo 26 Jun, 2017 17:46    Titel:  

Hallo Timmi,

Du hast es im Prinzip auf den Punkt gebracht. Dass jemand Geld verdienen will, ist selbstverständlich, aber wenn der "Preisaufschlag" Dimensionen erreicht, die sich nicht mehr logisch erklären lassen, dann fühlt man sich abgezockt. Und beim Motoröl habe ich den Preisaufschlag so empfunden. Zuerst nahm ich nur an, dass ich mich vermutlich bei der Internetsuche geirrt habe, aber das war wohl nicht so.

Und nichts gegen die Polofahrer. Mir ging es nur darum, dass Handeln nun mal zum Geschäft gehört. Ich komme aus der Baubranche. Da geht es um Millionen und trotzdem wird um jeden Euro vehandelt. Dass die Jaguar-Werkstatt Geld verdienen muss, ist doch klar. Aber dass die Leute handeln, heute mehr als früher, ist nun mal ein Tatsache. Und da muss sich Jaguar fragen, ob es nicht besser wäre, höhere Leistungspreise auszuweisen, statt überzogene Ersatzteilpreise, die heutzutage jeder im Internet recherchieren kann. Denn wie anfangs geschrieben, fand ich die Leistungspreise günstig.

Gruß Frank
Wer liefert was?
      
strubulus
registrierter Benutzer
Freiberg am Neckar



BeitragVerfasst am: Di 27 Jun, 2017 6:34    Titel:  

2. Kundendienst 519.- Euro, Luftfilter hab ich selbst besorgt K&N

Bei D+S Automobile Asperg, toller Service kann ich nur empfehlen.

Gruß Uwe
Wer liefert was?
      
dragon
registrierter Benutzer
NRW



BeitragVerfasst am: Di 27 Jun, 2017 17:46    Titel:  

@JaguarXE

Hallo,
das sollte ein Beispiel dafür sein, das Preisaufschläge wie ich schon geschrieben hatte im einem gewissen Rahmen bleiben müssen,
und der Rest war reine Ironie...
Ich kenne die Preise sehr wohl im KFZ-Handel wie auch im Einzelhandel und logisch sind die Fixkosten nicht vergleichbar...
MfG
Wer liefert was?
      
jschmi
registrierter Benutzer
Minden



BeitragVerfasst am: Di 27 Jun, 2017 18:13    Titel:  

na dann kann ich ja auch noch etwas beitragen ;-)

Inspektion 2 ( "für 52000 km" ) bei gerademal 14.000 km ( für den Garantieerhalt aber wohl notwendig...)

230,- Insp.
43,- Oelfilter
5,- Waschmittel ( !?!?!)
100 ,- Luftfilter ( juchuu)
221 ,- Öl ( soviel !?!?!;-)

bei Auto Stopka in Bielefeld
und ................ratet mal:

plus Mwst

also 711 Euro ( ich hab die Nachkommastellen aber gerundet)
und gewaschen war er auch
und gesaugt

fährt aber noch so wie vorher
meine liebste Gattin sagt immer: zahl mit einem Lächeln....
in dem Sinne schönen Abend
bleibt ein tolles Auto
Gruesse
J.
Wer liefert was?
      
pipowicz
registrierter Benutzer
Türkenfeld



BeitragVerfasst am: Di 27 Jun, 2017 22:01    Titel:  

Für Leute aus dem Münchner und Augsburger Raum kann ich besten Gewissens Jaguar/Landrover Werner Haas empfehlen. Hohe fachliche Kompetenz und ein toller Service. Ich fühle mich da auch nicht abgezockt.
Gruaß
Wer liefert was?
      
F-driver
registrierter Benutzer
München



BeitragVerfasst am: Mi 28 Jun, 2017 5:42    Titel:  

@jschmi

haste Glück gehabt daß er Dir nicht noch die obligatorische Ölablaßschraube für 12.95 + UST berechnet hat ;-) .

Werde meine nächste (4te bei 25tkm) Jahresinspektion selbst machen .
Materialkosten :

48,- Ölfilter original ( Jag Hermann incl. Versand )
42,- Pollenfilter Mahle
100,- 8l Castrol Edge 0W-20 E Titanium FST ( Originalspezifikation )
1,- Dichtring Ölablaßschraube beim Ford-Händler ( 100% identisch zu Original )

sprich Gesamt 201€ incl. UST fürs Material ohne jede Einschränkung was den Inspektionsumfang und
Originalteile an kritischen Punkten angeht . Ohne Pollenfilter würde es sicher auch gehen . Außerdem
bleibt noch 0.75l Öl zum Nachfüllen für später übrig.
Auf meinen Stundensatz von etwa 400€ freue ich mich schon jetzt .

Gruß
Uli
Wer liefert was?
      
Timmi_1
Moderator
Schweinfurt



BeitragVerfasst am: Mi 28 Jun, 2017 15:33    Titel:  

Hallo Uli

Ist doch OK wenn man(n) das selber macht. Spass macht es allemal. So viel Sorgfalt, wenn man es selbst erledigt, bekommst Du von keiner Werkstatt. Hast Du eine Hebebühne oder Grube "in der Hinterhand"? Sonst wird es knapp mit einer Stunde und der Stundenlohn halbiert sich. ;-))
Der Luftfilter wird nicht getauscht? Das wäre eventuell sinniger als der Innenraumfiltertausch.

Grüße von Timmi
Wer liefert was?
      
F-driver
registrierter Benutzer
München



BeitragVerfasst am: Mi 28 Jun, 2017 15:47    Titel:  

Hallo Timmi ,

ja ich bin in der glücklichen Lage eine Hebebühne zu haben . Mir kommt es beim Selbermachen
jetzt auch nicht unbedingt aufs Sparen an , sondern eher wie Du richtig schreibst , daß die Arbeiten mit
Sorgfalt und ohne Kollateralschäden erledigt sind . Und Spaß habe ich daran auch noch mit dem halben
Stundensatz ;-) . Der Luftfilter wird übrigens nach Wartungsplan erst viel später bei 104tkm also
laufleistungsabhängig gewechselt .

Gruß
Uli
Wer liefert was?
      
Erjo44
registrierter Benutzer
Greven



BeitragVerfasst am: Fr 30 Jun, 2017 12:23    Titel: und was ist mit dem Check-Heft?  

Hi,

fahre seit 6 Monaten einen V6 Basic aus 2013. Musste jetzt die vorderen Bremsen machen lassen.

Also Scheiben, Beläge und Sensor.

Hat mich 864,- EUR gekostet (inkl. Märchensteuer).

Gut gemacht innerhalb von 90 min. hat es Autohaus Leifkes (Jaguar /Range Rover /Volvo) in Coesfeld. Hatte auch alle teile auf Lager.

War für mich mit ausschlag gebend da ich 2 Tage später auf Tour gehen wollte.

Bei allem Selbermachen (Bremsen tauschen ist ja nun nicht Raketentechnologie) steht dieses dann nicht im Check-Heft mit drin.
Ich kenne doch einige die auf solche Dinge recht großen Wert legen.

Ich gehe immer noch davon aus wenn der Fachbetrieb vernünftige Umsätze macht stellt dieser auch weiterhin gutes Fachpersonal ein. Das ist mir wichtig.

Weiterhin allen F-Typlern wunderschöne Erlebnisse mit diesem tollen Auto.

Bis dahinne
ErjO
Wer liefert was?
      
thocar
Sponsor 2017
Rödental / Tegernsee



BeitragVerfasst am: Fr 30 Jun, 2017 20:06    Titel:  

Bremsenwechsel hat bei mir noch bei keinem Auto im Scheckheft gestanden.

Die vorderen Bremsen sind ein Klacks, die Hinteren lass ich beim XKR wegen der elektrischen Handbremse in der Werkstatt machen.

Gruß Thomas
Wer liefert was?
      
spiesmario
registrierter Benutzer
Wolnzach / Königsfeld



BeitragVerfasst am: Di 04 Jul, 2017 9:30    Titel:  

Hier mal eine Info aus München.

Kundendienst nach 24 Monaten Fahrzeugalter 651 Euro inklusive MwSt.
Wer liefert was?
      
Meister_Kajo
registrierter Benutzer
Bavarian



BeitragVerfasst am: Mi 05 Jul, 2017 7:30    Titel:  

Hier zusammengefasst:

Bremsen vorne neu Teile:

Über örtlichen Jaguar Händler 1.050€
Über Jaguar Hermann Internet 820€
Über Bekannten im Teileverkauf 740€

Somit habe ich über den Bekannten bestellt und Einbau erfolgt dann beim Jaguar Händler. Hier ist ein Fixpreis ca. 120 - 150€ vorhanden.
Dann hat der Jaguar Händler auch noch etwas...
Wer liefert was?
      
jag-711
registrierter Benutzer
Catania/Via Balero 2-1



BeitragVerfasst am: Mo 17 Jul, 2017 8:52    Titel: Arbeitszeit und Teilekosten  

Interessante Diskussion.
Kann es eventuell sein, das beim hohen Preis für das Motoröl in der Jaguarwerkstatt der Arbeitslohn für den Ölwechsel auf Öl und Teile aufgeschlagen wurden und nicht separat berechnet werden? Ist ja ein immer der gleicher Vorgang.
Auch wenn dann noch Arbeitszeit für den °Service° berechnet werden, ist die möglicherweise nicht für den Ölwechsel, sondern für die Abarbeitung der Checklistenpositionen.

Manche Autowerkstatt verlangt auch einen sogenannten °Aufrüstsatz° um sich mit einem Fahrzeug näher zu beschäftigen (Prüfung, Fehlersuche, Abwicklungsplanung...)

Als Selbstständiger der auch im Aussendienst Kunden besucht, hatte ich von Anfang an (Mai 1999) viele Teile im Verkauf an den Kunden, wo die Montage schon im Preis inbegriffen ist, aus dem einen Grund, weil es einfacher ist und man den Kunden nicht mit benötigte Zeit und Stundensatz nervt bzw. er nicht mit Themen wie °rumgetrödelt° oder °Arbeitszeit zu teuer° Schneisen schlagen kann.
So kann er nur um einen Preis rumfeilschen, mehr oder weniger erfolgreich.

Und dann sind da Pauschalen für Dienstleistungen wie Reinigung oder Fehlersuche, die extra dazukommen, wenn es nötig ist.

Alles eventuell nicht so, wie man zuerst denkt.
Wer liefert was?
      
sjag2002
registrierter Benutzer
Bayern



BeitragVerfasst am: Mo 17 Jul, 2017 20:19    Titel:  

Hallo jag-711,
so etwas habe ich mir auch gedacht. Letztlich ist für mich wichtig, dass ich mit einem guten Gefühl vom Hof der Werkstatt fahre! Leben und Leben lassen und mal ehrlich, jammert hier nicht jeder auf hohem Niveau? Ob man nun 150.000 Euro für 1 Fahrzeug oder für 2 oder 3 ausgibt - wer das zu zahlen bereit ist kann auch den Service zahlen.
Wer vor 20 Jahren schon Jaguar gefahren hat kann sich noch daran erinnern, dass der Kundendienst im Vergleich zu BMW und Mercedes auch schon mehr kostete - und niemand hat gejammert.
Entweder kleineres Auto, andere Marke - oder weiter Jag fahren und " .... mit einem Lächeln bezahlen" und einem guten Gefühl vom Hof fahren - meine Meinung.
Wer liefert was?
      
jag-711
registrierter Benutzer
Catania/Via Balero 2-1



BeitragVerfasst am: Di 18 Jul, 2017 8:04    Titel:  

Hallo sjag2002

Bei einer Marke wie JLR, deren Autos keine Massenprodukte sind, es nur eine überschaubare Anzahl Werkstätten gibt, die sich nicht gegenseitig in Konkurenz stehen, kann so ein JLR Händler nicht mit billigen Preisen überleben.
Bei der heutigen Zusammensetzung des Personals in der Werkstatt (z.B. Mechatronicer für Elektrokram) und den nötigen teueren Geräten und Werkzeugen einschliesslich der Lohn- und Unterhaltungskosten geht das einfach nicht.

Man sollte auch bedenken, das für den Fall, das man Ölwechsel und die Reparaturen selbst machen könnte, es mit ein paar wenigen Werkzeugen nicht getan ist und man schnell an den Punkt kommen kann, wo es nicht mehr weiter geht.
Und eine Ausrüstung, die dazu geeignet ist, muss(te) auch bezahlt werden.
Das nötige Wissen ist auch nicht automatisch vorhanden und man muss eventuell Lehrgeld wegen Fehler bezahlen.

Letztendlich macht es noch einen großen Unterschied, ob man nur mit dem Auto fährt und die korrekte Funktionen einschließlich Garantie/Gewährleistung einer Werkstatt gegen Zahlung der Rechnung sorglos überlassen kann
oder
sich selbst um alles kümmern und gegebenfalls mit dem eigenen Pfusch zurechtkommen muss, bloß weil man Geld sparen wollte oder musste.
Wer liefert was?
      
Darksun
registrierter Benutzer
Deutschland



BeitragVerfasst am: Di 18 Jul, 2017 13:13    Titel:  

Ich gewinne irgendwie nicht den Eindruck,
auch basierend auf vielen Berichten im Forum,
dass die Jaguar-Werkstätten Raketenwissenschaft betreiben.
Im Gegenteil, da sitzen die gleichen Jungs wie bei BMW, Audi usw.
die auch viel Mist bauen.

Letztlich ist ein Jaguar eben doch ein Massenprodukt 500000 Autos in 2015.
Wer liefert was?
      
Wiesentaeler
registrierter Benutzer
Wehr



BeitragVerfasst am: Di 18 Jul, 2017 14:25    Titel:  

In Freiburg verkauf die Werkstatt das gute Öl für 30,30 netto pro Liter, aber wir leben ja auch in der Toscana Deutschlands.
Und für Schweizer Kunden wird's immer noch billig sein.
Wer liefert was?
      
Meister_Kajo
registrierter Benutzer
Bavarian



BeitragVerfasst am: Di 18 Jul, 2017 20:06    Titel:  

Also Bremsen vorne komplett Teile über Freund im Verkauf:
740€
Wechseln beim Jaguar Händler 77€

Somit bin ich zufrieden...:)
Wer liefert was?
      
JAGUAR_R551
registrierter Benutzer
CH



BeitragVerfasst am: Di 18 Jul, 2017 20:42    Titel:  

Jedem das seine, solange es nicht auf kosten anderer geht.
Wer liefert was?
      
zSiriuSz
registrierter Benutzer
Wolfsburg



BeitragVerfasst am: So 05 Nov, 2017 18:04    Titel:  

Hey

Ich muss im März die große Inspektion mit Tausch der Luftfilter durchführen lassen. Laut Händler kostet das über 1.100€

Kann das einer von euch bestätigen?

Vielen Dank und Gruss
Wer liefert was?
      
blanni
registrierter Benutzer
Gelsenkirchen



BeitragVerfasst am: Mo 06 Nov, 2017 6:02    Titel:  

Hi,

wir hatten mal das Thema in einer regionalen F-Type Gruppe diskutiert. 1000 Euro wäre die Spitze der Gefühle. Wir lagen zwischen 450 und 900 Euro, wobei die meisten bei 700-800 lagen. Unter 500 bekommt man es nur, wenn man das Öl selbst mitbringt, da ca. 35 Euro pro Liter beim Händler aufgerufen werden. Im Netz gibt es den Liter für knapp 15 Liter. Ob das wirklich das gleiche Öl ist, habe ich nie getestet, aber vielleicht hat ja einer schon beim Großhandel bestellt.

Gruß

Blanni
Wer liefert was?
      
dragon
registrierter Benutzer
NRW



BeitragVerfasst am: Di 07 Nov, 2017 18:10    Titel:  

@zSiriuSz
Welche Insp. wäre das bzw. wie alt ist Deine Katze..und welcher Motor ?

@blanni
Habe bereits zweimal mein eigenes Öl beim Händler mitbringen dürfen und lt. deren Aussage exakt das Gleiche...
ansonsten wäre ja auch mein Garantie flöten gegangen.
Wer liefert was?
      
zSiriuSz
registrierter Benutzer
Wolfsburg



BeitragVerfasst am: Di 07 Nov, 2017 19:07    Titel:  

Hey

Bj 2015
6VS
24.000 runter
Jedes Jahr Service und das ist der Große
Wer liefert was?
      
F-driver
registrierter Benutzer
München



BeitragVerfasst am: Mi 08 Nov, 2017 7:29    Titel:  

@zSiriuSz

nach meinem Kenntnisstand ist ein Luftfilterwechsel erst bei 100'km im Wartungsplan .
Ein Wechsel nach 4 Jahren ist mir nicht bekannt . Warum sollen Luftfilter durch die
keine Luft strömte nach 4 Jahren getauscht werden müssen ?
Ich glaube hier will sich deine Werkstatt etwas dazu verdienen .
Und ob die Filter dann auch wirklich erneuert sind (relative aufwändig zu wechseln) oder
nur den Weg auf die Rechnung finden wäre gesondert zu prüfen .

Gruß
UIi
Wer liefert was?
      
zSiriuSz
registrierter Benutzer
Wolfsburg



BeitragVerfasst am: Mi 08 Nov, 2017 12:23    Titel:  

Angeblich müssen die wohl ausgebaut werden weil man sonst nicht an die Teile für die Inspektion kommt ...
Wer liefert was?
      
F-driver
registrierter Benutzer
München



BeitragVerfasst am: Mi 08 Nov, 2017 13:08    Titel:  

"Angeblich müssen die wohl ausgebaut werden weil man sonst nicht an die Teile für die Inspektion kommt "

Ich würde mich mal nach einer kompetenteren Werkstatt umsehen. Wer so einen Schwachsinn
erzählt hat von dem Wagen augenscheinlich keine Ahnung.

Gruß
Uli
Wer liefert was?
      
Pfalz166
registrierter Benutzer
Ludwigshafen



BeitragVerfasst am: So 25 Feb, 2018 22:38    Titel: Pollenfilter in einem F-Type Cabrio?  

Pollenfilter in einem F-Type Cabrio?
--> hat da schon jemand nach gedacht?

ganz nebenbei, ich komme aus der IT-Branche, hier hantieren wir mit Skontomargen auf 08/15 Hardware (also ÖL, Filter usw)zzgl. Dienstleistung auf Niveau eines JLR-Händlers - wir können auch davon leben.....also erwarte ich von einem JLR-Händler realistische Preise.
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Cokkieerklärung
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: