E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
S-Type   >>  Ungewolltes Gasgeben beim Bremsen-nicht nur Jaguar betroffen
Drucklayout  |  Dieses Thema ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren oder beantworten. Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Jaguarfan1
registrierter Benutzer
Burscheid



BeitragVerfasst am: Mi 20 Dez, 2017 14:44    Titel: Ungewolltes Gasgeben beim Bremsen-nicht nur Jaguar betroffen  

In Anlehnung an den zu diesem Thema sehr ausführlichen separaten Thread nun zum aktuellen Stand :

1. Ich habe in dieser Angelegenheit mittlerweile auch das BMVI als Aufsichtsbehörde des KBA informiert und werde über den Fortgang weiter berichten.

2. Wie zuletzt schon im Ausgangsthread erwähnt, betrifft die gefährliche Möglichkeit der ungewollten Betätigung des Gaspedales beim Bremsen nicht nur Jaguar, sondern eine größere Anzahl weiterer Modelle mit Automatikgetriebe.

3. Andererseits gibt es etliche Fahrzeugmodelle, bei denen die Pedalerie so angeordnet ist, dass ungewolltes Gasgeben beim Bremsen tatsächlich hinreichend ausgeschlossen werden kann - und zwar insbesondere durch die Höhendifferenz der Pedalererie (5-7 cm, anstatt 2-3 cm).
Auch wird bei neueren Modellen das Problem durch eine in derartigen Fällen elektronische Abschaltung des Vortriebs entschärft.

4. Bei einer Vielzahl von bisherigen Fällen aber, bei denen angeblich Gas mit Bremse verwechselt wurde, hat man das Problem offenbar häufig nicht sachgerecht und ausschließlich als "Fahrfehler" eingestuft - und damit quasi unter den Teppich gekehrt.
Das betrifft gleichermaßen Hersteller,Verbände (z.B. auch den ADAC !) und die Fachpresse, wie auch die Verwaltung (KBA) und nicht zuletzt die politische Verantwortungsebene.

5. Erst kürzlich widerfuhr es einer 35 jährigen Mutter- als Sie Ihr Kind an der Kita absetzen wollte, raste sie mit ihrem Automatik-Fahrzeug plötzlich in einen Gruppenraum....kurze Zeit später hätten sich darin 25 Kinder befunden!
Ähnliche Beispiele werden fortlaufend in allen möglichen Varianten öffentlich bekannt- mal landen die betreffenden Autos in Schaufenstern oder in Strassencafes, mal in U-Bahn Schächten und schlimmstenfalls werden an Zebrastreifen oder in Fußgängerzonen Menschen totgefahren.
Die Dunkelziffer der oftmals glimpflicher abgelaufenen Fälle mit z.B. demolierten Einfahrten und Garagentüren,etc. dürfte ziemlich hoch sein, denn Praktiker aus der KFZ-Branche kennen jeweils x- solcher Fälle in eigener Kundschaft.
Die lapidaren Erklärungen zu derart ungewolltem Gasgeben besagen fast regelmäßig, das sei bekannt und
 "bei Automatik normal".....
Wer liefert was?
      
Prof_Jaguar
registrierter Benutzer
Österreich



BeitragVerfasst am: Mi 20 Dez, 2017 15:00    Titel:  

Nur, was hindert dich daran wenn du das falsche Pedal erwischst den Fuß vom Gaspedal zu nehmen? Ich versteh es einfach nicht.
Es ist ja nicht so, dass wenn man das falsche Pedal erwischt das Fahrzeug mit Raketengeschwindigkeit abzischt, innerhalb einer Schrecksekunde kann man das Fahrzeug doch abbremsen?
Irgendwas stimmt da nicht an dem Ganzen oder es fehlt die Fahrpraxis oder das Auto ist eine alte selbst gebastelte Gurke.
Sorry..
Gruß
Prof_Jaguar
Wer liefert was?
      
Jaguarfan1
registrierter Benutzer
Burscheid



BeitragVerfasst am: Mi 20 Dez, 2017 15:24    Titel:  

Ja, lieber Professor J. soweit die Theorie- und wenn alle Umstände stimmen , funktioniert das auch in der Praxis.

In ad hoc Situationen oder auch wie bei mir seinerzeit ganz arglos, entspannt und nichts böses ahnend
tritt man dann doch eher spontan noch stärker auf die Bremse, falls das Fahrzeug beim Bremsen noch etwas rollt- und dann geht die Post ab, falls man ungewollt das Gaspedal mit erwischt hat!
(Hatte ich aber im Ausgangsthread schon ausführlich erklärt.)
Gruß
JF1
Wer liefert was?
      
ManniBochum
registrierter Benutzer
nicht mehr aktiv



BeitragVerfasst am: Mi 20 Dez, 2017 16:49    Titel:  

Hi,

Zitat:
(Hatte ich aber im Ausgangsthread schon ausführlich erklärt.)

Deshalb fragt man sich wie viele Threads Du noch zu diesem Thema eröffnen möchtest ?!
Mehr ernst nehmen tut Dich deshalb keiner.


Viele Grüße, Manfred B. von: jaguar.de.to
Wer liefert was?
      
WF
registrierter Benutzer
Hofstetten



BeitragVerfasst am: Mi 20 Dez, 2017 19:24    Titel:  

Hallo Jaguarfan1,
Du stellst jetzt zum zweiten Mal einfach nur Behauptungen auf, ohne Beweise (link reicht) zu nennen.
In meiner 50jährigen Fahrpraxis mit drei Automatikmodellen ist mir dass, was Du beschreibst, noch nie passiert.

Und, Du kennst sicherlich den Satz "durch die permanente Wiederholung, wirds auch nicht richtiger".

Viele Grüße
Wolfgang
Wer liefert was?
      
Jag-Regensburg
Sponsor 2018
Regensburg S - Type 4.2 V8



BeitragVerfasst am: Mi 20 Dez, 2017 23:26    Titel:  

Eine Bitte....

Erst wenn es neue Erkenntnisse bzw. Beweise gibt weiter darüber berichten. ...

Audi A4 Automatik

Jaguar S Type Automatik

Rover 75 Automatik

Trotz Kampfstiefel zur Uniform und 1.85m und mehreren 100tausend km mit den 3 Autos ist mir das noch nie passiert....

Ich will Dir den Vorfall auch gar nicht absprechen aber und das habe ich ausführlich im Ausgangs- Thread beschrieben glaube ich nicht, dass das KBA oder die Hersteller hier etwas unternehmen werden bei der Anzahl an evtl. nachweisbaren Vorfällen. ..

Die Mutter mit der Karre vor der Kita kann ich mir schon vorstellen...Stöckelschuhe und fetter SUV..und völlig entnervt und überfordert. .. (ich habe auch Kinder..keine Ausrede...muss Sie halt ruhig bleiben;l

mfG Helmut
Wer liefert was?
      
Sarge-
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: Do 21 Dez, 2017 1:01    Titel:  

Doch, ich befürchte, daß das KBA dort etwas unternimmt. Es gibt ja auch Warnhinweise auf Mikrowellenessen wie :

Folie vor Verzehr entfernen.

Da bei neueren Fahrzeugen das ganze ja schon elektronisch "verhindert" werden sollte, ist ja anscheinend bei den Herstellern schon die Problematik bekannt.

Ob das ganze dann natürlich in der Realität funktioniert, bei den genauso zuverlässigen "Kontrollsystemen" wie

- AU nur über OBD
- Abgasreiningung (egal ob Diesel oder Benziner) nach Steuergeräte-Tausch / Update
- und noch viele weitere mögliche Ursachen.

Wahrscheinlich wird es irgendwann darauf hinauslaufen, das es nicht mehr reicht, ein System zu haben, was etwas verhindert und wenn etwas passiert die Frage zu beantworten, warum es passiert ist, das hat man ja im ersten Thread gesehen.
Bei manchen "baugleichen" Fahrzeugen tritt das "Problem" auf, bei anderen nicht.
Die Frage nach "Serie()", Pflegezustand, Wartungszustand etc ist dann leider nie wirklich geklärt worden.

Also wird es eher auf ein doppelt / dreifach abgesichertes System hinauslaufen, damit sowas auch unter allem (un)möglichen Umständen nie und niemals nicht mehr passieren darf.

Und dann können wir uns hinterher mit den technischen "Problemen" und der "Beschneidung der persönlichen Freiheit" befassen.
Wer liefert was?
      
Jaguarfan1
registrierter Benutzer
Burscheid



BeitragVerfasst am: Do 21 Dez, 2017 2:05    Titel:  

...lest mal unter Pkt 3 nach!
Gruß
JF1
Wer liefert was?
      
sjag2002
registrierter Benutzer
Bayern



BeitragVerfasst am: Do 21 Dez, 2017 20:46    Titel:  

Hier wird seitens KBA oder Verkehrsministerium überhaupt nichts unternommen werden.
Lediglich wird es die These stärken, dass Fahrzeugführer ab einem bestimmten Alter die Fähigkeit zum Führen eines Kraftfahrzeugs durch Praxisstunden in einer Fahrschule nachweisen müssen!
Was ich aufgrund der Sachlage langsam auch für überlegenswert halte!
Alles andere ist Dampfplauderei! 😉😉😉
Wer liefert was?
      
Jaguarfan1
registrierter Benutzer
Burscheid



BeitragVerfasst am: Fr 22 Dez, 2017 2:45    Titel:  

....also ab etwa 35?- so alt war die Mutter, welche samt PKW in der Kita gelandet ist -und wo mit viel Glück keine zum Krüppel oder zu Tode gefahrene Kinder zu beklagen waren!
bedenkt man, dass hier meinerseits lediglich im Interesse des Gemeinwohles mit dem erforderlichen Nachdruck auf eine Gefahr bzw. Miißstand hingewiesen wird, ist der shitstorm zumindest unverständlich- und manche Argumente sind schlicht erbärmlich!
Vielleicht gibt es im Forum ja auch andere Meinungen?
Wer liefert was?
      
ManniBochum
registrierter Benutzer
nicht mehr aktiv



BeitragVerfasst am: Fr 22 Dez, 2017 6:47    Titel:  

Hi,

das ist doch ein Thema was fast ausschließlich Du Dir zur Eigenbespassung warm hälst,
wenn Du Themen zur Verbesserung des Gemeinwohls suchst, gibt es hunderte die wichtiger wären.

Selbst die Diskussion, ob eine per Schwart-Föhn abgelenkte 35 jährige, eher am Straßenverkehr teilnehmen dürfte,
als ein erfahrener 60 jähriger, der noch Autos ohne Hilfskrücken sicher fahren kann wäre sinnvoller.

Das heutige gepamperte Leben, ist schon genug reguliert und ein wenig Rest an Eigenverantortung für sein Handeln,dient mehr dem Gemeinwohl, als noch eine Überregulierung.


Viele Grüße, Manfred B. von: jaguar.de.to
Wer liefert was?
      
Transalpler
registrierter Benutzer
Wien



BeitragVerfasst am: Fr 22 Dez, 2017 7:54    Titel:  

selbst wenn das KBA zum Schluss kommt, dass der S-Type eine "nicht sicher benutzbare" Pedalanordnugn hat - was wäre die Konsequenz?

a) Jaguar ruft alle S-Type zurück und baut andere Pedale ein? Glaub ich nicht dran - seit wann wird der S-Type nicht mehr hergestellt? 2009? Wieviele gibt aktuell noch?

b) KBA entzieht allen S-Type die Typengenehmigung - wollt ihr das wirklich?
Wer liefert was?
      
ManniBochum
registrierter Benutzer
nicht mehr aktiv



BeitragVerfasst am: Fr 22 Dez, 2017 9:32    Titel:  

Hi,

eine kurze aber gravierende Regressinfo
seit 2008/9 gehört Jaguar nicht mehr zu Ford, sondern zu TATA.

TATA hat viele der (Ford-) Verträge nicht mit übernommen,
weshalb ganze ( Ford-basierte- ) Baureihen ausliefen und neukonstruiert wurden
( wozu der S-Type auch gehört / nannte sich dann X250 ).

Ebenso wie TATA z.B. die (Ford ) IDS-Diagnose-Software nicht ( zur Weiterentwicklung usw. ) übernehmen konnte ( Volvo-Entwicklung )
und auch die AJ V8 Motoren unterhalb dem 5 Liter nicht mit in die TATA-Verträge übernommen wurden.

In wie weit nun TATA überhaupt für "vor-TATA" Fahrzeuge, Regress übernehmen muss ist eh fraglich und Ford hat ja keine Möglichkeiten mehr an so alten Jaguar-Fahrzeugen etwas "nach zu bessern".

Im Zweifelsfall werden den wirtschaftlich abgeschriebenen Altfahrzeugen, die ABEs wegen ihrer "Gefährlichkeit" entzogen und können dann verschrottet werden.


Viele Grüße, Manfred B. von: jaguar.de.to
Wer liefert was?
      
Supereagle
Sponsor 2018
Deutschland, Bayern, Raum Neumarkt i.d.Opf.



BeitragVerfasst am: Fr 22 Dez, 2017 9:40    Titel:  

Hallo Jaguarfan1,
seit einiger zeit "verfolge" ich dieses Thema und meine Verwunderung nimmt stetig zu.

Besteht die Möglichkeit, dass Sie es nun endlich mal GUT sein lassen? (Weihnachstfrieden, wenn es schon nicht anders gehen sollte...).
Themen dieser Art poppen hin und wieder in verschiedenen Foren und bei verschiedenen Fabrikaten auf.
Fehler können passieren und pasieren - aus meiner Erfahrung und meiner Meinung nach sind die Fahrzeuge ausreichend sicher und wenn mal etwas Probleme macht, dann wird wird auch koordiniert und greifend reagiert.
Anwendungsfehler kommen auch vor und - ich zumindest - hinterfrage auch meine Vorgehensweise u/o mögliche Fehler meinerseits bevor ich so einen Trubel veranstalte. Meldungen/Unfälle dieser Art sind ja nicht an der Tagesordnung...
Wenn das rechte Pedal gedrückt wird, dann geht es nun mal ab...je nach Motorleistiung mehr oder weniger heftig...so soll es doch auch sein...oder?
Automatikfahrzeuge sind sehr gut und sicher - es wurden unzählige von den Fahrzeugen gebaut und es werden immer mehr...
Da der "S" ein altes und nicht mehr gebautes Fahrzeug ist, welches - meinen Informationen nach - in dieser Thematik nicht auffällig war, die Pedalerie in der Vergangenheit auch nicht aufgefallen ist ... Hmmm. (mal überlegt was ein Höhensprung von mehreren (5-8 oder so?) Zemtimetern für die Bedienbarkeit und Ergonomie bedeuten könnte?
Ist Ihr "S" verbastelt, schlecht gewartet u/o modifiziert ?

Lediglich meine Sicht der Dinge ... Weihnachtsfrieden und schöne, erholsame Feiertage.

LG aus Bayern
Wer liefert was?
      
WF
registrierter Benutzer
Hofstetten



BeitragVerfasst am: Fr 22 Dez, 2017 17:06    Titel:  

Hallo Jaguarfan1,
jeder Unfallbeteiligter glaubt, dass er alles richtig gemacht habe und nur die anderen Schuld seien.

Was willst Du mit deinen Behauptungen erreichen:
a) soll Deine Versicherung Deine Unschuld einsehen?
b) soll das KBA allen S-Typen die Betriebserlaubnis entziehen, weil Du einen vermeintlichen konstruktiven Fehler gefunden hast?
c) willst Du für ein vielleicht anstehendes Gerichtsverfahren Zeugen sammeln?

Wer von uns kann beurteilen, ob Du oder der Vorbesitzer an dem Fahrzeug herumgebastelt hat.
Ich denke, der Vorfall ist Dein Problem allein und kein Problem der Forenteilnehmer.

Viele Grüße
Wolfgang
Wer liefert was?
      
Timmi_1
Moderator
Schweinfurt



BeitragVerfasst am: Fr 22 Dez, 2017 17:16    Titel:  

Hallo

Bevor es hier gewittert und um den Weihnachtsfrieden zu sichern schließe ich.

JF1, wenn devinitiv ein Resultat Deiner Bemühungen feststeht schicke mir bitte eine PN, ich öffne dann.

Grüße von Timmi
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  Dieses Thema ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren oder beantworten. Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: