E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werksttten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XJ Serie 1 bis 3  >>  XJ 12 Serie II Bremse weich
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
MarkusXJ
registrierter Benutzer
Fischbachtal



BeitragVerfasst am: So 29 Apr, 2018 12:45    Titel: XJ 12 Serie II Bremse weich  

Hallo Community!

Meine Katze hat seit neuestem ein weiches Bremspedal. Bremsflüssigkeitsstand ist konstant, also kein Verlust. Teilweise so schlimm das ich bis kurz vors Bodenblech treten muss um eine Bremswirkung zu erzielen. Bremszangen, Beläge und Bremsschläuche haben noch keine 1.500 km gelaufen...

Hat jemand eine Idee woher das kommen kann?

Grüße aus dem schönen Odenwald

Markus
Wer liefert was?
      
S-TYP34
registrierter Benutzer
65510 Wörsdorf



BeitragVerfasst am: So 29 Apr, 2018 13:16    Titel: Das liegt  

am Hauptbremszylinder
der kann, wenn Zustand OK, überholt werden,
wenn nicht dann eben neu.

Harald
Wer liefert was?
      
ManniBochum
registrierter Benutzer
Artern / Unstrut Thüringen *nicht mehr aktiv*



BeitragVerfasst am: So 29 Apr, 2018 13:21    Titel:  

Hi Markus,

ich denke da ist beim Bremsen machen, Mist gemacht worden.
Du hast ganz profan Luft im Brems-System

Gruß, Manfred B.
Wer liefert was?
      
MarkusXJ
registrierter Benutzer
Fischbachtal



BeitragVerfasst am: So 29 Apr, 2018 13:42    Titel:  

Hi! Die Anlage wurde kürzlich komplett entlüftet. Dann funktionierte die Bremse ganz ordentlich. Heute, nach ca. 12 Wochem Standzeit komplett weich. Kann der evtl Luft am HBZ ziehen?
Wer liefert was?
      
S-TYP34
registrierter Benutzer
65510 Wörsdorf



BeitragVerfasst am: So 29 Apr, 2018 14:35    Titel: Wenn der HBZ  

nicht überholt wurde
dann habt Ihr mit der neuen Bremsflüßigkeit
alles schön sauber gespült und die Gummiteile
im HBZ haben darunter gelitten.
Es geht beim Bremsen keine Bremsflüßigkeit verloren
die Gummis halten die Bremkreise im HBZ nicht mehr dicht
und beim Bremsen wird kein Druck aufgebaut sondern nur
die Bremsflüßigkeit im HBZ rumgespült oder wenn die Bodebventile
nicht mehr abdichten wird die Br-flüßigkeit zurück in den Vorratsbehälter gefördert.

Harald
seit 1971 Erfahrung mit diesen engl. Fahrzeugen
und schon vorher außen an Peter Lindners Werkstattfenstern
die Nase platt gedrückt.
Wer liefert was?
      
ManniBochum
registrierter Benutzer
Artern / Unstrut Thüringen *nicht mehr aktiv*



BeitragVerfasst am: So 29 Apr, 2018 17:24    Titel:  

Hi,

nach der Warscheinlichkeit ist aber eher Luft im System (auch weil dort zuletzt gearbeitet wurde)
und es ist einfacher zu beheben. Also nochmals in Ruhe Entlüften, kost nix und beruhigt.

Wenn im HBZ die Luft "hin und her" gepumpt würde, dann wäre das am Ende des Bremspedalwegs auch der Fall
und würde nich dort plötzlich Druck aufbauen.

Gruß Manfred B.
Ach ja Reputation ........ ich war schon mal 10 Jahre lang Luft, (aber nicht im Bremssystem),
Wer liefert was?
      
S-TYP34
registrierter Benutzer
65510 Wörsdorf



BeitragVerfasst am: So 29 Apr, 2018 18:41    Titel: Im  

HBZ ist keine Luft,
das habe ich auch nicht geschrieben.
Da wird wenn die beiden normal getrennten Kammern
nichtmehr richtig gegeneinander abgedichtet werden
die Bremsflüßigkeit hin und her gepumpt und kein richtiger Druck aufgebaut.
Der HBZ ist unterteilt Bremskreis vorn u. hinten und hat Bodenventile
dass die Bremsflüßigkeit beim Druckaufbau nicht in den Vorratsbehälter
zurück gespült wird wenn diese Dichtungen Manschetten defekt sind baut sich kein richtiger Druck auf!

Wenn Luft in der Bremse ist kannst Du den Bremsdruck mit mehrmaligem schnellem Pumpen
aufbauen,
dann lass Deinen Fuß mit leichtem Druck auf dem Pedal stehen
wenn dann das Pedal langsam nach unten geht und der Druck nach lässt
ist der Master undicht!

Macht Euch erst mal richtig schlau über die Funktion u. Arbeitsweise
des Bremssystems,andere müssen dafür exra Lehrgänge mit Prüfung machen
und hier schreiben einige als wäre es wie Spargelessen.

über 40 Jahre mit diesem Sch...ß zu tun gehabt
und es wird einem nix aber auch garnix geglaubt,
Fahrt doch gegen die Wand bei der kost nix Aktion nur nochmal endlüften
aber sag mir wo Du fährst dass ich nicht in diese Gegend komme

Gehe jetzt in den Garten werf den Grill an,das ist warscheinlich sicherer.

Harald
der schon mehr Jaguare repariert hat wie Du jemals gefahren.
BEI DEN BREMSEN VERSTEHE ICH KEINEN SPAS UND KENNE kostnix ÜBERHAUPT NICHT:

DA IST NUR ====SICHERHEIT=====ANGESAGT !!!!
Wer liefert was?
      
dacapo
Sponsor 2019
Woltersdorf bei Berlin



BeitragVerfasst am: So 29 Apr, 2018 19:54    Titel:  

bei einem Serie 2 ist meines Wissens als Bremsflüssigkeit DOT3 vorgesehen. Dieses wird häufig ignoriert und DOT4 verwendet. Diese lässt jedoch die Gummis quellen,was zu deren Zerstörung führt.
Dieses sollte kontrolliert werden.

Daniel Janiszewski
Wer liefert was?
      
ManniBochum
registrierter Benutzer
Artern / Unstrut Thüringen *nicht mehr aktiv*



BeitragVerfasst am: So 29 Apr, 2018 20:29    Titel:  

Hi Harald,

ich warte noch auf meinen ersten Jaguar, Bestellung ist Vorgestern erst unterschrieben.

Glaube mir, mit Bremsen kenne ich mich aus, bei uns am Bach sind jedes Jahr mehr als Du Dir vorstellen kannst.

Aber einfach mal entlüften kostet immer noch nix.

Manfred B.
Wer liefert was?
      
S-TYP34
registrierter Benutzer
65510 Wörsdorf



BeitragVerfasst am: So 29 Apr, 2018 21:16    Titel:  

Hi Manfred
Wenn Du so naturverbunden wohnst
soltest Du Dir einen Pferdewagen zulegen
der wird mit einer Spindelbremse angehalten
da kann es es überhaupt keine Luftblasen geben
es bremst immer wenn man schnell genug
die Bremse zudreht.:-))
und nicht so einen stinkenden umweltversauenden Jaguar Fahren.:-))

Harald K.
Wer liefert was?
      
ManniBochum
registrierter Benutzer
Artern / Unstrut Thüringen *nicht mehr aktiv*



BeitragVerfasst am: So 29 Apr, 2018 22:22    Titel:  

Hi Harald,

der Pferdewagen läuft doch seit 2 Wochen nicht mehr (aus dem Pferd sind hinten irgendwelche Kugellager-Kugeln raus gekullert,
deshalb habe ich mir ja die Katze bestellt).

Aber das entlüften der Bremsen beim TE seiner Katze, kostet immer noch nix und dauert höchstens eine dreiviertel Stunde.

Gruß Manfred B. aus dem schönen Erftkreis / Eifel
Wer liefert was?
      
Wieseldiesel
registrierter Benutzer
EUDSSR



BeitragVerfasst am: Di 01 Mai, 2018 10:11    Titel:  

Hallo, es ist sehr selten, aber ich habe das mal bei einer hydraulischen Kupplung gehabt-alle paar Wochen mußte ich entlüften, weil irgendwie Luft ins System kam- es gab aber keinen Flüssigkeitsverlust nach aussen- sehr kurios. Ich konnte mir das auch nur mit "Luftziehen" erklären, konnte und wollte das Problem aber nicht final angehen-Entlüften war einfacher....
@dacapo- Dot 4 ist zu Dot3 kompatibel, daran kanns nicht liegen-erst beim Wechsel von Dot4 zu 5 kann es Probleme geben.
Also ich würde nochmal entlüften und die ganzen Spiele zwischen Pedal und Hbz. bzw. Bremskraftverstärker prüfen.
Wer liefert was?
      
jphdittmar
registrierter Benutzer
hannover



BeitragVerfasst am: Di 01 Mai, 2018 18:47    Titel:  

Ich schliesse mich Harald an, wenn die Bremse in Ordnung war und dann weich geworden ist ist der HBZ defekt.
HBZ defekt nach entlüften ist schon immer ein Klassiker gewesen und wenn das so ist helfen auch neue Dichtungen meist nicht weil die Alten kaputtgegangen sind als Sie über die Kante im Bremszylinder gedrückt wurden.

Das mit der Kompatibilität von Dot 3 zu Dot 4 stimmt zwar prinzipiell, es gibt aber Gummis die 3 vertragen und bei Dot 4 aufquellen. Früher wurde immer erzählt das das aus Lagerbeständen stammt aber die DOT 3 Zeit ist so lange her das es wohl irgendwo Leute gibt die noch Gummis bauen die DOT 4 nicht vertragen.
Habe das gerade mit meiner Kupplung durch, der Zylinder ist innen in perfektem Zustand und nach ein paar Wochen wurde die Bremsflüssigkeit dunkel und das System undicht mit dem schönen Nebeneffekt das ich jetzt meinen Fußraum lackieren darf.

Mit freundlichen Grüßen jens
Wer liefert was?
      
ManniBochum
registrierter Benutzer
Artern / Unstrut Thüringen *nicht mehr aktiv*



BeitragVerfasst am: Di 01 Mai, 2018 20:03    Titel:  

Hi,

ich weiß jetzt nicht wo das Problem liegt,
ich erdreiste mir keine Ferndiagnose,
ich rate nur zur Ausschließung,
zuerst mittels nochmaligem Entlüften (was weder Zeit noch Geld kostet) , den Fehler fest zu stellen,
ehe man sich an die teurere und aufwendigere Reparatur des HBZ begibt.

Ihr ehrlich gesagt, übernehmt doch nicht die Kosten, wenn es hinterher doch nur das entlüften war,
dafür muß der TE selber grade stehen.

Ohne Verantwortung zu übernehmen, ist schon immer gut Ratschläge geben gewesen.
Vielleicht klärt uns der TE ja noch auf, was es letztendlich war.

Gruß Manfred B.
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Di 01 Mai, 2018 21:33    Titel: vielleicht eine kleine Entwarnung:  

Man möge mich korrigieren, aber:

es gibt 2 Repkits für den HBZ - Kosten eher gering !!!.... und den Ausbau und die Revision des HBZ kann man m.E. selbst ausführen. Ob das schwieriger bzw. zeitraubender ist als ein neuerliches Entlüften (mit unsicherem Erfolg) lasse ich gerne im Raum stehen.

Im Sinne der Fehlerfindung bzw. Fehlereingrenzung würde ich persönlich beides nacheinander machen - dann aber erst das Entlüften, selbst wenn ich das nach einer HBZ-Revision nochmal machen müßte.

BEI BREMSEN HÖRT DER SPASS HALT EINFACH AUF - das ist ganz sicher richtig.

Gruß - Peter aus FFM
Wer liefert was?
      
ManniBochum
registrierter Benutzer
Artern / Unstrut Thüringen *nicht mehr aktiv*



BeitragVerfasst am: Di 01 Mai, 2018 22:12    Titel:  

Hi,

Danke,
das ist die erste vernünftige Antwort.

Gruß Manfred B.
Wer liefert was?
      
dacapo
Sponsor 2019
Woltersdorf bei Berlin



BeitragVerfasst am: Do 03 Mai, 2018 5:27    Titel: DOT3 oder 4  

Hallo,
es scheint hier erstaunlich viele unterschiedliche Meinungen über die Verträglichkiten der verschisdenen Bremsflüssigkeiten zu geben.
Für uns (in einer kleinen Werkstatt)ist es aus verschiedenen Gründen (z.B. Gewährleistung gegenüber dem Kunden) eine Selbstververständlichkeit ,die vom Hersteller vorgesehenen Betribsflüssigkeiten zu verwenden.
Ich glaube gerne,dass es Neuteile für DOT3-Fahrzeuge gibt,die DOT4 aushalten.Aber warum dieses Risiko eingehen?
Hat jemand eine fundierte Aussage eines Herstellers über die Verwendbarkeit von DOT4 in für DOT3 vorgesehene Brems-und Kupplungssystemen ?
Ich lasse mich gern von neuen Erkenntnissen überzeugen,schonmal weil es ja auch viel einfacher wäre,nur noch eine Bremsflüssigkeit vorrätig haben zu müssen.
Daniel Janiszewski
Wer liefert was?
      
sferon
registrierter Benutzer
Bodenseekreis



BeitragVerfasst am: So 06 Okt, 2019 13:06    Titel:  

wie ist die Geschichte denn ausgegangen?
Ich habe das gleiche Problem.
Nach 2 Monaten -kein Bremsdruck, keine Leckagen.
VA entlüften und der Druck ist wieder ok.
LG
Dominik
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: