E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XJ40 - XJ81 - X300  >>  XJ40 überhitzt, Kühlwasseranzeige dauerhaft an
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Hartie
registrierter Benutzer
Dresden



BeitragVerfasst am: Sa 23 Jun, 2018 17:19    Titel: XJ40 überhitzt, Kühlwasseranzeige dauerhaft an  

Servus die Herren,

eins vorweg, trotz kleiner Problemchen wie diesem hier, bin ich mit meinem Daimler 4.0 weiterhin zufrieden. Projekt neue, etwas größere Felgen (17") läuft. Wenn das erledigt ist, gibt es mal ein paar Bilder.

So, jetzt zum Problem. Vor gut 3 Wochen war ich mit meinem Jag unterwegs, ca. 30 bis 40 Minuten für eine sehr kurze Strecke zu meiner Garage. Es war ein sehr heißer Tag und ich habe jede Rotphase mitgenommen, die ich nur konnte. Bei der Garage angekommen, habe ich noch meinen Kofferraum ausgeladen und den Motor weiterlaufen lassen (ca. 10min). Dann bin ich in die Garage gefahren, Motor aus, ausgestiegen und hörte ein paar Tropfgeräusche die sich schnell zu einem Sturzbach entwickelten. Motorhaube auf und ich sah das Übel. Kühlwasser schoss seitlich aus dem Deckel raus. Da ich sowieso nicht mehr vorhatte, weiterzufahren, bin ich mit dem Rad heim und hab den Jag abkühlen lassen. (Zündung habe ich nicht erneut angemacht, also kann ich nicht sagen, wo die Temperatur stand, als es passiert ist)

Am nächsten Tag habe ich den Kühlwassertank bis randvoll gefüllt und hab ihn 5min Warmlaufen lassen und bin ca. 2km gefahren. Es drückte danach wieder leicht Wasser aus dem Deckel - wahrscheinlich logisch weil der Tank bis obenhin voll war. Was mich aber wunderte, die Kühlwasserstandsanzeige im Dashboard geht nicht aus. Motor abgestellt und den Jag stehen lassen.

Einige Tage später habe ich dann das Wasser abgelassen, bis diese weiße Scheibe von dem Einsatz im Behälter mit Wasser bedeckt war. Deckel wieder zu, 10min Warmlaufen lassen, 5km gefahren. Kühlwasserstandsanzeige ist immer noch an. Der Motor und auch das Kühlwasser kommt ganz normal auf Temperatur. Die Schläuche werden auch alle warm, aber was mich gewundert hat ist, dass das Wasser in dem Behälter nicht mit warm geworden ist. Vielleicht war die Fahrzeit noch zu kurz, aber ich wollte nichts riskieren, weil die Fehlermeldung ja noch ansteht.
Danach habe ich den Füllstandssensor mal abgesteckt, die Kontakte gereinigt, den Sensor entfernt und nach dem Allgemeinzustand gesehen. Er ist sauber und zeigt meiner Meinung nach keine Auffälligkeiten.

Nun ist meine Frage, wie bekomme ich die Fehlermeldung weg? Muss die Batterie dafür abgeklemmt werden oder sollte der Fehler von alleine verschwinden? Im VCM ist kein Fehler gespeichert.

Zu dem Überhitzen denke ich, dass der Lüfter vor dem Kühler nicht angelaufen ist, als es warm geworden ist. Das muss ich in Zukunft noch mal nachvollziehen. Der Tank an sich und auch der Deckel mit Dichtung sehen top aus. Keine Risse/Beschädigungen etc. Eigentlich möchte ich das Auto wegen dieses Problems in die Werkstatt bringen aber dort ist aktuell so viel zu tun, dass ich bis jetzt noch keinen Termin bekommen habe.

Hatte von euch jemand schon so einen Fall? Wenn ja, was hat Abhilfe gebracht? Wie kann ich den Lüfter etc am besten testen? Ist jetzt vielleicht Luft im Kühlkreislauf? Im Werkstatthandbuch habe ich nichts über ein zusätzliches Entlüftungsventil gefunden. Dort wird nur das normale Auffüllen des Behälters beschrieben. Habe zwar mechanische und elektrische Erfahrung, jedoch nicht bei KFZ-Elektronik.

Danke schonmal
Wer liefert was?
      
rixer1
registrierter Benutzer
dort



BeitragVerfasst am: Sa 23 Jun, 2018 22:01    Titel:  

Guten Abend,
das Überhitzungsproblem kann auch an einer Verschmutzung zwischen dem Wasser und Klimaküler liegen. Hier sammelt sich gerne jeglicher Schmutz und kann die untere Hälfte des Wasserkühlers ziemlich verstopfen. Ich hatte das im Hochsommer bei scharfer Autobahnfahrt. Nach Ausbau des ersten Kühlers und dem Reinigen des Zwischraumes war das Problem weg.
Gruß Rüdiger
Wer liefert was?
      
mad_max77
registrierter Benutzer
73054 Eislingen



BeitragVerfasst am: So 24 Jun, 2018 14:22    Titel:  

Die Lampe muss normalerweise automatisch ausgehen, wenn genug Kühlwasser drin ist.
Vielleicht ist der Sensor defekt.
Hast du schon mal den Thermostat gewechselt? Ist nicht teuer.
Wenn der Kühlerlüfter nicht anläuft, obwohl die Temp. schon über 90°C ist, dann ist vielleicht der Schalter defekt. Oder ein Kabel. Oder der Lüfter selbst.
Wer liefert was?
      
Hartie
registrierter Benutzer
Dresden



BeitragVerfasst am: Mo 25 Jun, 2018 9:45    Titel:  

Vielen Dank für den vielen Input. Gewechselt habe ich noch nichts, wie gesagt nur Kühlwasser aufgefüllt.

Wie kann ich den Sensor testen? Als Ersatzteil neu finde ich den auch nicht mehr. Optisch sah er wie gesagt sehr gut aus.

Als erstes möchte ich gerne die Fehlermeldungn wegbekommen und dann Stück für Stück weiter testen woran es liegt. Aber ich denke ohne eine Werkstatt komme ich da alleine nicht sehr weit.

@mad_max77
Bist du dir sicher dass die Fehleranzeige automatisch weg geht?
Wer liefert was?
      
mad_max77
registrierter Benutzer
73054 Eislingen



BeitragVerfasst am: Mo 25 Jun, 2018 11:07    Titel:  

Ja, hatte auch schon mal zu wenig Kühlwasser und nach dem Auffüllen war die Lampe aus.

Welches Bj. hat dein Jag?
Wer liefert was?
      
Hartie
registrierter Benutzer
Dresden



BeitragVerfasst am: Di 26 Jun, 2018 5:27    Titel:  

Der ist Baujahr 90, 4.0L Motor.
Mal sehen ob ich am Wochenende noch was ausrichten kann aber meine Zeit ist aktuell viel zu begrenzt um mich drum zu kümmern. Brauche einfach mal eine Werkstatt die sich auskennt und Zeit hat.
Wer liefert was?
      
Timmi_1
Moderator
Schweinfurt



BeitragVerfasst am: Di 26 Jun, 2018 12:33    Titel:  

Hallo

Der Sensor ist ein einfacher Kontakt. Wenn nach dem Abziehen des Steckers die Fehlermeldung nicht weg ist, solltest Du die 2 Kontakte im Kabelstecker versuchen zu überbrücken. Danach sollte die Meldung verschwunden sein. Ich geh davon aus, dass der Schwimmerkontakt im Behälter entweder hängt, oder defekt ist.

Grüße von Timmi
Wer liefert was?
      
Hartie
registrierter Benutzer
Dresden



BeitragVerfasst am: Mi 04 Jul, 2018 13:20    Titel:  

So die Herren,

ein kurzes Update von meiner Seite.

Habe den Sensor mal abgesteckt und die zwei Kontakte gebrückt, so wie Timmi es beschrieben hat. Die Fehlermeldung im Dashboard ging nach ein paar Sekunden selbstständig aus.
Zusätzlich habe ich noch ein kleines bisschen destilliertes Wasser nachgefüllt und den Sensor erneut ausgebaut und Fotos gemacht (wenn gewünscht, reiche ich die gerne nach) - Zustand weiterhin top. alles sauber und die zwei Kontakte in dem Glasrohr berühren sich nicht, die Lötstellen sehen alle sauber und fest aus.
Sensor wieder eingebaut, der Fehler blieb bestehen. Nun hab ich endlich für heute einen Termin in der Werkstatt organisiert und fahre erst zum Jag hin, lasse ihn an und die Fehlermeldung ist weg!? Diese Englische Technik aber auch...
Trotz 30° heute konnte ich das Auto im Stadtverkehr problemlos bewegen, hatte jedoch meistens auch direkt grüne Ampeln. An langen Rotphasen habe ich den Motor direkt aus gemacht. Die Temperaturanzeige blieb konstant auf Mittelstellung. Alles weitere wird nun hoffentlich in der Werkstatt geklärt. Da ich den Jag jetzt nicht unbedingt brauche und ja Urlaubszeit ist, wird das wohl zwei drei Wochen dauern. Danach muss es aber laufen, denn die Hochzeit meines Bruders steht an.
Wer liefert was?
      
newyankee
registrierter Benutzer
HH



BeitragVerfasst am: Fr 06 Jul, 2018 9:48    Titel: Reed-Kontakt braucht Magnet  

Die beiden Kontakte in dem Glasrohr sind ein sogenannter Reed-Kontakt. Im Ausgleichsbehälter schwimmt um das Rohr, in dem die "Sonde" mit dem Reed-Kontakt sitzt, ein Ringmagnet, der bei korrekter Funktion und Füllstand den Kontakt schließt. Schwimmt dieser nicht (verklemmt, verschlammt, gebrochen, weg), dann wird der Kontakt nicht geschlossen-> Warnung. Ist eine Leitung hin, eine Lötstelle kalt oder sonst etwas defekt-> Warnung.

Im ausgebauten Zustand ist der Kontakt demnach also offen. Also ggfs Sensor anschließen, Magnet dran halten und schauen, ob der Kontakt schließt und die Warnung verschwindet. Dann ist es NICHT der Sensor.

Die Fehlersuche sollte damit denkbar einfach sein. In der Werkstatt wird's nur teuer.

G
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen:

Jaguar Ersatzteile für XJ40, X300, XJ8