E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  Amperemeter XK 120
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Ede-Neersen
registrierter Benutzer
47906 Kempen



BeitragVerfasst am: So 01 Jul, 2018 16:10    Titel: Amperemeter XK 120  

Hallo noch ein Problem bei meinem XK. Das Amperemeter leitet zeitweise keinen Strom weiter. Höchst unangenehm, wenn man während der Fahrt dann auch keinen Zündstrom mehr hat. Ich habe daher parallel ein Notschalter eingebaut, der im Falle eines Ausfalls des Amperemeters zumindest die Stromversorgung gewährleistet.
Ich habe das Amperemeter schon mehrmals eingeschickt, aber ohne dauerhaften Erfolg. Habe das Ding jetzt selber mal geöffnet. Ich muss feststellen, dass die Lötpunkte wohl während der Fahrt heiß werden und schmelzen. Das würde dann den Wackelkontakt erklären. Wodurch entsteht diese Hitze? Vor dem Amperemeter habe ich zusätzlich eine 35A-Sicherung eingebaut, um das Amperemeter zu schützen. Die Sicherung ist aber bisher nie durchgebrannt.
Kennt jemand Ähnliches?
Grüße
Ede-Neersen
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2018
Hamburg



BeitragVerfasst am: So 01 Jul, 2018 19:05    Titel:  

Moin Ede-Neersen,

ich kenne diese Probleme in meinem MKII mit gleichem Amperemeter nicht. Die Lötpunkte mit dem weichen Lot müssen natürlich groß genug sein um die Ströme aufnehmen zu können. Normal ist Dein Phänomen daher nicht.

Hast Du an den Leitungen hin und zurück am Amperemeter im Querschnitt verändert?

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
jagwaugh
registrierter Benutzer
Zürich



BeitragVerfasst am: Mo 02 Jul, 2018 4:59    Titel:  

Ich vermute dass du schlechte kontakt beim Kabelanschluss hast. Die späteren Ammeter Shunts sind Stahl mit Mica rundherum, und die korrodieren, aber die früheren sind eine speziell Kupferlegierung.
Wer liefert was?
      
Ede-Neersen
registrierter Benutzer
47906 Kempen



BeitragVerfasst am: Mo 02 Jul, 2018 11:19    Titel: Amperemeter  

Hallo,
da bin ich mal wieder, wenn auch verspätet. Die Kabelquerschnitte habe ich nicht geändert. Ich habe mir allerdings mal den Schaltplan vorgeknöpft. Da laufen über das Amperemeter teilweise andere Dinge als der Schaltplan vorsieht. Ich muss mir das alles mal genau anschauen, was der Vorbesitzer da hat machen lassen.
Also Geduld mit mir. Es wird dauern bis ich beitragswürdige Erkenntnisse habe.
Grüße und Dank
Ede-Neersen
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: