E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  Cockpit Wärmeisolation: Tips?
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
xj6xkeDaniel
registrierter Benutzer
Südwest



BeitragVerfasst am: Mo 06 Aug, 2018 15:43    Titel: Cockpit Wärmeisolation: Tips?  

Hallo zusammen! :-)

welche Produkte benutzt Ihr im Cockpit, um es vor der Motorwärme abzuschirmen?

Viele Grüße
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2018
Mannheim



BeitragVerfasst am: Di 07 Aug, 2018 7:43    Titel:  

Hallo,

Was verstehst du unter Cockpit? Den Fahrgastraum?
Beim meiner Vollrestauration 2+2 will ich den Innenraum auch möglichst gut isolieren. Produkte habe ich noch nicht ausgewählt. Von außen ist der wärmeschutz am wirksamsten. Hierfür gibt es unterschiedliche Hittzschutzmatten aus Alu/Glasfaser o.ä. die aufgeklebt werden. Vielmehr als den Getriebetunnel wird man aber nicht bekleben können.

Innen werde ich wahrscheinlich Schall/Dröhnschutz aufs Blech kleben (z.B. Aixfoam) und darüber noch mal eine Wärme isolierende Dämmung, ähnlich wie im Original.

Erfahrungswerte würden mich auch interessieren. Die habe ich leider nur bei Mercedes, wo die Gegebenheiten allerdings völlig anders sind.

Udo
Wer liefert was?
      
V8Saloon
registrierter Benutzer
Kornwestheim



BeitragVerfasst am: Mi 08 Aug, 2018 13:33    Titel:  

Früher hatte unser Daimler auch sehr viel Wärme in den Fahrgastraum abgegeben. Seit der Motorrevision, dem richtigen Einstellen von Zündung usw. sowie einem peniblen Getriebeservice ist das aber praktisch verschwunden und der Verbrauch um ca. 4 L/100km gesunken.
Wer liefert was?
      
fiska-etyp
Sponsor 2018
95643 Tirschenreuth



BeitragVerfasst am: Do 09 Aug, 2018 11:44    Titel: Wärmeisolation Cockpit  

Hallo Daniel ?
Wenn du unterschrieben hättest kännte ich die mit Namen anreden.
Ist so ne Unsitte im Forum Fragen anonym zu stellen.
Trotzdem will ich dir antworten.
Bei meinem 2 Oldtimern 190 SL seit 1992 und E SI Cabrio seit 1998
habe ich den Tunnel, die Spritzwand und den Boden mit Terodem beklebt.
Darauf 10 mm Neopren hat gegenüber Filz den Vorteil dass es keine Nässe aufnimmt.
Beim E habe ich die Schalldämpfer etwas niedriger gehängt, so dass ich zwischen Schalldämpfer und
Wärmeschutzplatte noch ein Alu Riffelblech anbringen konnte.
Der Fahrtwind streicht zwischen Dämpfer, Riffelblech und Wärmeschutzplatte durch.
Das hat das meiste gebracht.
Grüße sendet Karl
Wer liefert was?
      
xj6xkeDaniel
registrierter Benutzer
Südwest



BeitragVerfasst am: Fr 10 Aug, 2018 9:03    Titel: Glasfaser  

Hallo Fiska-etyp,

vielen Dank für die Tipps! Verzeih bitte dass ich nicht unterschrieben habe, denn ich lege größten Wert auf meine Anonymität. Man kann nie sicher sein, wer alles heimlich mitliest ;-) ;-)

>Darauf 10 mm Neopren hat gegenüber Filz den Vorteil dass es keine Nässe aufnimmt.
Das ist ein super Hinweis! Die Kokosfaserdämmung unter den Sitzen ist teilweise verschimmelt, das werde ich durch Neopren ersetzen.

Ich habe noch eine Isolierung mit Glasfasern gefunden, z.b.
https://www.ebay.de/itm/Auspuff-Thermo-Hitzeschutz-Matte-Alu-Keramik-selbstklebend-1-5mm-50x100cm-500-C/362246961015?epid=2148030539&hash=item545799f777:g:FYIAAOSwFetajCuH.

Hat das jemand benutzt?

Gruß
Wer liefert was?
      
jagwaugh
registrierter Benutzer
Zürich



BeitragVerfasst am: Fr 10 Aug, 2018 9:43    Titel:  

Die Glasfaser-Alu hab ich an ein paar Autos, v.A. um eine Turbo. Das Zeug funktioniert wenn's sorgfältig niedergeklebt ist.

Für auf der Innenseite hab ich ein paar Autos (Auch ein E) mit Koolmat (https://www.koolmat.com/heat-resistant-products/restoration-kits-heat-protection/). Funktioniert auch gut, ist aber ein wenig unumständlich einzukleben (selbst mit den vorgeschnittenen Satz) ist schwer genug um als anti-drohn zu dienen. Aufpassen um die Getriebetunnel, die zusätzliche Dicke macht montage Schwierigkeiten mit den Abdeckung nacher.

Ich würde Koolmat NUR nach eine frischlackierung einsetzen, ohne antidrohn matten am Boden.
Wer liefert was?
      
samira17
Sponsor 2018
München



BeitragVerfasst am: Mo 13 Aug, 2018 17:24    Titel:  

Mit dem gleichen Anliegen, habe ich vor, die Krümmer mit einem Thermoband zu umwickeln Hat jemand Erfahrung damit? Wie fixiere ich das Bandende?

Danke

Walter
Wer liefert was?
      
jagwaugh
registrierter Benutzer
Zürich



BeitragVerfasst am: Mo 13 Aug, 2018 17:32    Titel:  

Die meisten Satz zum Krummer wickeln kommen mit Rostfrei Laschen (ähnlich wie eine Kabelbinder).
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2018
Hamburg



BeitragVerfasst am: Mo 13 Aug, 2018 21:55    Titel:  

Moin Walter,

ich habe seit 15 Jahren an 2 meiner Oldis Hitzeschutzband. Früher nahm ich für den Anfang und das Ende einfach etwas Sekundenkleber. Seit 2011 benutze ich an meinem EV12 jedoch die Kabelbinder aus Edelstahl.

Hitzeschutzband ist sehr zu empfehlen bei VA-Fächerkrümmern, VA-Hosenrohren und vorderen VA-Auspuffrohren. Das liegt daran, dass die VA-Rohre zum einen aus dünnem 1.5mm Blech bestehen und zum anderen auf Grund der Glätte im Innern eine viel höhere Abgasgeschwindigkeit haben. Das bringt mehr abgestrahlte und ausgestoßene Hitze und auch mehr Leistung. Der Abgasgegendruck fällt und Unterdruck steigt im Abgas, was im günstigensten Fall eine passive Aufladung bei Überschneidung der Ventile mit 10% mehr Leistung zu Folge hat.

Ohne Hitzeschutzband um die VA-Krümmer wird bei Stop and Go die abgestrahlte Hitze unter der Motorhaube so groß, dass der Motor/Zylinderkopf, Kühlwasser, sowie alle Nebenagregate wie Vergaser, Lichtmaschine, Ansaugluft usw., aber auch der Rahmen unnötig leiden.

Das Hitzeschutzband sollte um 1.7 bis 2mm stark und 30mm breit sein, damit man auch enge Radien und Rohrverbinder nebst Verschraubungen gut umwickeln kann. Wichtig ist immer eine 1/3tel überlappung, sonst bringt das alles nichts. Farbe ist egal. Will man es schwarz haben einfach zum Schluss Auspufffarbe raufsprühen.

Was man auf keinen Fall darf ist Hitzeschutzband über Gußkrümmer zu wickeln. Das hat immer zur Folge, dass es zu Rissen kommt. Dann hilft nur der Austausch oder Schweißen.

https://www.ebay.de/itm/10-x-Edelstahl-Kabelbinder-4-6-x-300-mm-Bundelung-80-mm-AISI-304-11231/401143362732?hash=item5d6601f4ac:g:MUQAAOSwGIRXb8nh

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
samira17
Sponsor 2018
München



BeitragVerfasst am: Di 14 Aug, 2018 7:43    Titel:  

Vielen Dank Rainer für
den wichtigen Hinweis :

Was man auf keinen Fall darf ist Hitzeschutzband über Gußkrümmer zu wickeln. Das hat immer zur Folge, dass es zu Rissen kommt. Dann hilft nur der Austausch oder Schweißen.

Das hätte ich jetzt nicht bedacht bei meinem XK 140, es liag schon alles bereit.

Grüße
Walter
Wer liefert was?
      
xj6xkeDaniel
registrierter Benutzer
Südwest



BeitragVerfasst am: Di 14 Aug, 2018 9:08    Titel: Louis  

Hallo,

ich habe Hitzeschutzband und Edelstahlschlauchschellen vom Motorhändler "Louis". Schlauchschellen vom Baumarkt haben nichts getaugt.

Leider kann ich noch nicht berichten, wie sich das Hitzeschutzband auswirkt...mein neuer Motor wurde noch nicht angeworfen...

Gruß
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2018
Hamburg



BeitragVerfasst am: Mi 15 Aug, 2018 8:34    Titel:  

Moin Walter,

bei meinem MGA habe ich es vor 15 Jahren auch noch nicht gewusst. Also das Hitzeschutzband schön um den Gusskrümmer und schon war es kühler im Motorraum und Fußraum. Als ich 2-3 Jahr Später den Motor machte, sah ich den 200mm langen Riss. Erst dann recherchierte ich und erfuhr, dass man das auf keinen Fall machen darf. Nach weiterer Recherche habe ich mir dann die passenden Schweißelektroden gekauft und den Gusskrümmer wieder geschweißt. Im Laufe der Jahre schweißte ich aber auch noch andere Gusskrümmer aus diesem Grund bzw. auch durch zu starkem Bodenkontakt mit dem Auspuff. Ich konnte sogar meinen EV12 Gusskrümmer im eingebauten Zustand über Kopf schweißen. Mit modernen Gusselektroden mit punktueller Hitze und viel Kohlenstoff möglich. Da reißt dann auch wie früher üblich neben dem geschweißten Riss nichts. Somit entfällt auf glühen und stundenlanges Abkühlen des Gusskrümmers.

Aber diese Erfahrungen solltes Du nicht selber erfahren müssen :-)

Mein MGA hat einen 2-Zoll Krümmer und Auspuff komplett aus VA. Vom Krümmer bis Hosenrohr umwickelt. Ein muss. Bei meinem EV12 umwickelte ich erst hinter den Gusskrümmern die VA-Rohre bis zu den Auspufftöpfen, damit das Getriebe und Kardantunnel nicht mehr so heiß werden.

Die besten un günstigsten VA-Schlauchschellen gibt es bei ATU und Hitzeschutzband in der Bucht.

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: