E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  e-Type neben xk140? (kaufen lieber XK140 oder E-Type)
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
samira17
Sponsor 2018
München



BeitragVerfasst am: Di 14 Aug, 2018 11:03    Titel: e-Type neben xk140? (kaufen lieber XK140 oder E-Type)  

Hallo
es reizt mich sehr, mich wieder mal nach einem e-type umzusehen, eigentlich schon seit ich ihn zum ersten Mal gesehen habe. Warum? Weil er halt einfach einmalig ist
Nun bin ich vor Jahren, einen zur Probe gefahren (18.000 Euro, sicher nicht im besten Zustand!) und ich war ernüchtert, er wirkte irgendwie klapprig und schwammig.

Jetzt fahre ich einen schönen, kompakten xk 140 und fühle mich sehr straßensicher und bin auch optisch äußerst zu frieden. Ich werde ihn sicher weiterfahren.
Kann mir jemand Gründe liefern, die weiter für einen e-type sprechen? Straßenlage, Sportlichkeit? Dann eher Serie II oder III ? Restaurieren lassen oder besser einen gut restaurierten suchen? Ich weiß, das ist Geschmackssache aber was muss ich ernsthaft bedenken?
Vielen Dank für eure Gedanken Grüße Walter
Wer liefert was?
      
CTDavies
registrierter Benutzer
Weeze



BeitragVerfasst am: So 02 Sep, 2018 13:43    Titel:  

Hallo Walter,
Aus Erfahrung kann ich sagen, kaufe keinen zum Restaurieren. Es ist sehr kostspielig und dauert ewig. Meinen 2+2 habe ich 2012 gekauft, und er ist noch nicht am fahren. Vorteil: ich kenne den Wagen sehr genau, Nachteil: die lange Zeit kann manchmal sehr frustrierend sein
Chris
Wer liefert was?
      
paulchen
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: Mo 03 Sep, 2018 11:16    Titel: pers. meinung  

meine Meinung ist : S2 2+2, mehr platz, weniger anfällig, etwas günstiger. meiner liegt wien Brett und zum rumheizen reicht es locker aus. schwammig und klapperig waren die nie. zigtausend Kilometer können nicht lügen. aber immer etwas pflegen und immer fahren. paulchen
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2018
Mannheim



BeitragVerfasst am: Mo 03 Sep, 2018 12:15    Titel:  

Dass ein E-type für EUR 18.000 nicht gut fährt, versteht sich eigentlich von selbst. Der ist keine Referenz. Ich würde mal einen guten fahren, dann kannst du das Fahrgefühl besser beurteilen.

Serie 2 oder 3? Ich bin noch keinen 12-Zylinder gefahren. Ich habe mich aber für einen 6-Zylinder entschieden, weil der Motor überschaubarer ist. Die Serie 3 hat aber den Vorteil, dass auch im Cabrio mehr Platz ist. Es ist auch die Frage, was du mit dem Auto machen willst. Zum Fahren finde ich den Serie 2 2+2 ganz gut (viel Platz, weniger komplex als der Serie 3, nicht so wertvoll wie ein Serie 1 und man sitzt im Gegensatz zum Cabrio im Schatten). Als Sammler würde ich zu einem Serie 1 Cabrio oder Coupe tendieren.

Restaurieren oder restaurierten Kaufen? Ein E-Type ist nicht schwerer oder aufwändiger zu restaurieren als andere, vergleichbare Autos. Die Haube ist zwar komplex, dafür ist die Fahrgastzelle relativ einfach aufgebaut. Alte Sport- oder Luxuaautos haben alle ihr technischen Tücken. Beim selbst Restaurieren weißt du was du hast, sofern du viel selbst machen kannst bzw. jemanden hast, der das Auto seriös restauriert. Nach dem was ich so erlebt und erfahren habe, gibt es nicht viele Firmen, die das können bzw. so handhaben. Das Zeitmanagement von Lackierern, Sattlern, Motorenbauern, Galvanikern etc. verlangt Geduld.

Restaurierte Autos muss man sich ganz genau anschauen. Ohne Fotodokumentation und Rechnungen über die Arbeiten würde ich so was nicht kaufen. Wahrscheinlich wird es billiger als selbst zu restaurieren, vor allem bei einem weniger beliebten Modell (2+2).

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
burli3d
Sponsor 2018
Starnberg



BeitragVerfasst am: Di 04 Sep, 2018 8:38    Titel:  

Für einen E-Type sprechen in meinen Augen unzählige Argumente, von denen ich hier nur einige anreißen möchte.

Vorweg schicke ich, dass ich meinen eigenen Serie III nun seit 18 Jahren fahre.

Der E-Type:
Nach meiner Erfahrung ein legendäres Auto, welches mit sehr viel Sympathie und einer neidfreien, breiten Basis in der Bevölkerung verankert ist. Spontane Sympathiekundgebungen vom Straßenrand, an der Ampel oder von halsreckenden Passanten sind alltäglich. Auf Parkplätzen oder an der Ampel entwickeln sich leicht Spontangespräche. Das hab ich sonst nie erlebt. Nur im E-Type.

Weiche Serie?
Da gibt es keine Wahrheit. Für den reinen Sammler vermutlich die Serie I.
Für den Fahrer, wie ich mich einordnen würde klar die Serie III. Die oft mystifizierte Komplexheit des V12 in meinen Augen unbegründet. Das Auto steht satt auf der Straße. Ein seidenweicher Lauf des V12 mit einem genialen Klang. Insbesondere beim "Soundcheck" im Tunnel oder in einer Unterführung. Der breitere Radstand macht ihn für mich optisch deutlich attraktiver als eine Serie I, obgleich das keine Herabstufung ist, nur persönliche Vorliebe.

Zuverlässigkeit:
Nachdem über Jahre die Schwachstellen in der Elektrik beseitigt wurden, ein sehr zuverlässiges Fahrerauto. Ein echter Sportwagen, der auch heute noch im Top Segment auf der Autobahn mitmischen kann, wenn man es dann glaubt nötig zu haben.

Super Straßenlage:
Schnelle Kurven über Bergpässe, Sprints und Überholmanöver unterstreichen die Sportlichkeit zusammen mit Fahrleistungen der Gegenwart. Geschwindigkeiten jenseits der 200Km/h sind möglich, werden von mir aber aus Respekt vor großen dynamischen Kräften auf altes Eisen vermieden.

Mehr Fahrspaß:
Meinen 911 C4 Cabrio habe ich vor vielen Jahren verkauft, weil er mir zu langweilig und zu nervig wurde. Ich habe es nie bereut und vermisse auch die Jagdszenen von Heizölhelden nicht, die ständig Beweisnot zu haben scheinen, dass sie auch schnell fahren können. Statt dessen fahre ich zügig oder relaxt mit einem Top Sportwagen mit sehr gutem Überholprestige und gleichzeit einem vor dem man üblicherweise respektvollen Abstand von hinten hält.

Gewöhnungsfaktor
Nach 18 Jahren scheint das alles kaum noch etwas Besonderes zu sein. Von daher schwebt mir irgendwann ein überschaubares Restaurationsobjekt vor, bei dem der Motor keine gefühlten 300 bis 400 Kg wiegt. Das geht aber nur, wenn der E-Type in gute Hände kommt. Das wird sehr schwer werden...

Michael
Wer liefert was?
      
samira17
Sponsor 2018
München



BeitragVerfasst am: Di 04 Sep, 2018 10:36    Titel:  

Vielen Dank für eure Hilfestellung,

ich werde langfristig nach einem E-type schauen, vielleicht auch eher ein "überschaubares Restaurationsobjekt"? Vorher allerdings muss ich noch mein erstes unüberschaubares Vorhaben zu Ende bringen. einen Volvo P1800S - ein stark durchgerosteter Unfallblender, der noch weitt vor dem Lackieren steht . Ich hoffe, so etwas ähnliches passiert mir nicht mehr. Allerdings habe ich jetzt auch einen perfektionierten Restaurator zur Begutachtung an der Hand.

Wenn jemand etwas hört ...

Schöne Grüße
Walter
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: