E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

          

Kleinanzeigen von / für User

Meine Kleinanzeigen


Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  Ölverbrauch Jaguar MK2 3,4 (zuviel?)
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
cmo
Sponsor 2021
Linz



Verfasst am: Do 04 Jul, 2019 16:43    Titel: Ölverbrauch Jaguar MK2 3,4 (zuviel?)  

Hallo liebe Forumgemeinde

Ich bin sonst eher im XJ6 und XJ40 Forum unterwegs , nur ist mir vor 2 Jahren eine "neue Katze" zugelaufen. Es war eine abgebrochene Restauration aus den 90ern Erstauslieferung in Rom anfang 1963.
Seit einem Jahr befindet sich der MK2 wieder ,seit mitte der 80er Jahre ,auf der Straße und macht mir sehr viel Freude beim Fahren, bis auf die Moss Box , die ist gewöhnungsbedürftig aber man gewöhnt sich daran.
Jetzt haben wir schon ca 3000 km hinter uns gebracht und ich beobachte das er doch einiges an ÖL verbraucht. Ziemlich genau 2,5 Liter auf 1000km + - ein paar tropfen.
Öl habe ich schon Castrol classic 20w50 und Penrite 20w60 ausprobiert , ohne merkbare Veränderung. Öldruck ist bei heißem Motor extern gemessen bei ca 600 u/min etwas über 20 und bei 3000 u/min 55.
Kompression ist bei allen Zylindern gleichmäßig zwischen 10,4-10,6 bar (Verdichtung 8:1). Er läuft ja auch perfekt , ab und an mal eine Rauchwolke nach dem Schalten ist mir schon aufgefallen und auch ab und zu mal beim starken Beschleunigen bei höherem Tempo , aber nicht übermäßig.
Wieviel Ölverbrauch wäre hier denn tolerierbar bzw "normal" bzw wie würdet ihr vorgehen weil ja der Motor ansontes wirklich schön läuft und auch eine tolle Leistungsentfaltung besitzt. Mein XJ6 4,2 Serie 2 bei dem vor 20 Jahren der Motor neu gemacht werden muße brauche ich fast gar kein Öl ist wohl das andere Extrem.

Wäre für eure Einschätzungen sehr dankbar

LG Oliver
Wer liefert was?
      
Wieseldiesel
registrierter Benutzer
EUDSSR



Verfasst am: Do 04 Jul, 2019 17:23    Titel:  

Dann läuft dein Motor im Ölverbrauch ja schon fast wie ein Zweitakter.Kann sein, daß er nach der langen Standzeit etwas neu einlaufen muß, aber nach 3 tkm sollte das erledigt sein
und es müßte der Ölverbrauch runtergehen .
Vielleicht sollte man mit einer kleinen Lösung anfangen und mal die Abstreifer
auf den Einlaßventilführungen erneuern, so er denn solche überhaupt hat. Und die Kurbelgehäuseentlüftung auf ordnungsgemäßen Zustand prüfen.
Wer liefert was?
      
pfljag
registrierter Benutzer
München



Verfasst am: Fr 05 Jul, 2019 11:34    Titel:  

Hallo Oliver,

ich brauche mit meinem 3,8 MK2 mit überholten Motor/ca. 15000km Lauflwistung rund 1 Liter/1000.
Kann mal je nach Belastung ein wenig mehr oder auch weniger sein.

2.5 Liter ist schon viel.
Mögliche Ursachen:

Ölabstreifringe an den Koben verklebt/defekt
Laufbahnen riefig
Ventilführungen zu viel Spiel/ Verhüterli (die Gumiis auf den Ventilführrungen) fehlend oder defekt
Oder aber auch schlicht Ölverlust durch Abtropfen.

Ich gehe auch davon aus, das der Innendruck des Kurbslgehäuses nicht zu hoch ist - mekrbar an der Menge Öl die durch die Kurbelgehäsueentlüftung ausgeworfen wird (= Luftfiller verölt, hoher Gasdruck an der Entlüftung).
Dann wären trotz tolerierbarer Kompression die Kolbenringe/Laufbahnen verschlissen

Wenn er aber nicht störend raucht und auch noch andere hinter dir herfahren wollen und das ohne ölverschmierte Scheibe auch können, würde ich das im Moment lassen.

Viel Erfolg
Peter

Der Aufwand im Verhältnis zu den Kosten bei einem ansonsten gut laufenden Motor zu hoch. Für die 2000 Euo plus x kannst du viel Öl reinkippen.
Wer liefert was?
      
martini
registrierter Benutzer
Berlin



Verfasst am: Fr 05 Jul, 2019 20:13    Titel:  

Hallo Oliver,

das meiste ist ja schon gesagt. Ich habe mal einen E-Type mit schlechtem Motor gekauft Ölverbrauch auch so gegen 2,5 -3 Liter.
Wenn man mal richtig geheizt auch gerne viel mehr. Aber bei geruhsamer Fahrt über Land war das völlig ok. Wegen Geldmangel war eine Überholung nicht drin und so bin ich damit 80000 km gefahren.

Grüße Martin
Wer liefert was?
      
cmo
Sponsor 2021
Linz



Verfasst am: Sa 06 Jul, 2019 8:24    Titel:  

Hallo Peter Hallo Martin Hallo Wieseldiesel

Ihr bringt es eigentlich genau auf den Punkt, und weil der Motor ansonst recht gut läuft werde ich es vorläufig weiter beobachten und so lassen. Ich fürchte auch das es wohl eine Kombination aus mehreren Ursachen sein wird. Überlege zwar die Ventilschaftdichtungen tauschen zu lassen , traue mich selbst bei Motoren ehrlich gesagt nicht drüber, und werde das aber auch einmal nach hinten verschieben....
Der Motor war eigentlich das einzig große Fragezeichen (außer das es sogar noch der Originalmotor und Getriebe war), alles andere am Auto hat man im zerlegten Zustand ja gesehen, und der defekte Overdrive war auch bekannt. Der dürfte in 1985 auch der Grund gewesen sein warum er abgestellt wurde, zumindest was ich anhand der übelieferten Dokumente, Fahrzeugbrief und Abschleppprotokoll vom Italienischen Automobilklub und einem Italienischen Freund, der mir das ganze übersetzt hat hervorgegangen ist . Wieviel Kilometer der Motor wirklich hat bleibt wohl sein Geheimnis.

Danke für eure Einschätzungen und Tips

LG Oliver
Wer liefert was?
      
pfljag
registrierter Benutzer
München



Verfasst am: Sa 06 Jul, 2019 11:58    Titel:  

Hallo Oliver,
lass das auch mit den Ventilschaftdichtungen.
Die frühen Motoren hatten eh keine und bei dem Verbrauch ist es relativ sicher nicht nur das fehlende "Verhüterli".
Spar das Geld für eine vernünftige Überholung wenn Sie denn wirklich ansteht und freue Dich bis dahin einfach am Auto.

Grüße
Peter
Wer liefert was?
      
Wieseldiesel
registrierter Benutzer
EUDSSR



Verfasst am: Sa 06 Jul, 2019 14:14    Titel:  

na ja, man könnte ja mal die Kurbelgehäuseentlüftung prüfen,
das ist ja kein Akt, man könnte auch deren schlauch mal für ne
kurze Fahrzeit in eine Coladose legen und gucken, was da so ankommt.
das ließe schon mal Rückschlüsse zu, ob es eher an den ventilführungen oder
eher an den Kobenringen liegt.
Ein Ölverbrauch von 2,5-3litern bedeutet dann ja schon fast bei jedem Tanken
auch Öl nachzukippen- ausserdem stinken diese Karren doch sehr,
wenn man hinterherfahren muß...
Abstreifer auf die Einlaßführungen zu setzen, ist für einen Profi
keine große Sache und mit geringem aufwand gemacht- bin zwar kein Grüner, aber man muß ja nicht unbedingt
über z.B. 80tkm ein ganzes 200l Faß Öl in die Umwelt abfackeln.
Man weiß ja nicht,mit welchem Öl der motor bisher betrieben wurde,
bei einem normalen Motor hätte ich hier einmal so einen Motorinnenreiniger
angewendet in der hoffnung, daß die Kolbenringnuten sauberer werden,
aber bei so einer wertvollen Maschine würde ich mich das nicht trauen-
hinterher leckt der dann vielleicht an allen Enden
Wer liefert was?
      
cmo
Sponsor 2021
Linz



Verfasst am: Sa 06 Jul, 2019 14:53    Titel:  

Das mit der Kurbelgehäuse entlüftung hab ich auch schon kontrolliert, bzw den Luftfilter, habe den großen Runden ich glaube Pancake genannt , an dem bei mir der Entlüftungsschlauch angeschlossen ist , ist eigentlich nach den 3000km recht sauber, aber die Idee das ganze mit einem externen Behälter zu testen könnte ich noch machen, habe in der Reparaturanleitung gesehen das es sowieso serienmäßig auch Ausführungen gab wo diese Entlüftung bloß in in einen Behälter ging.
Bei meiner normalen Laufleistung mit meinen Schätzchen habe ich leider oft nicht einmal 1000km im Jahr , ist deswgen jetzt mehr beim MK2 weils halt das neue Spielzeug ist und er mir viel Spaß macht.....

LG Oliver

PS: Werd mal einen Freund mit seinem weißen Auto hinter mir her fahren lassen , im schlimmsten falls muß ich für die Autowäsche aufkommen ;)
Wer liefert was?
      
cmo
Sponsor 2021
Linz



Verfasst am: Do 23 Sep, 2021 9:58    Titel:  

Hallo

Wollte mich wieder melden und berichten wie es weiter gegangen ist. Also der Motor wird jetz grundlegend repariert/restauriert und das sicher keinen Kilometer zu früh. Mir ist dann doch immer wieder mal starker Rauch aus den Endrohren aufgefallen und der Ölverbrauch ist obwohl bei schonender Fahrweise auch mehr richtung 3Liter als 2 Liter gegangen. Das erschien mir doch zu viel.
Also den MK2 in die Werkstätte meines Vertrauens und den Motor auf gemacht. Mit einem Wort da ist so ziemlich alles verschlissen und defekt was nur sein kann. Wir waren alle erstaunt wieso der überhaupt noch gelaufen ist und das gar nicht mal so schlecht. Auch der Öldruck und Kompression waren bis zum Schluß im grünen Bereich, nur ist mir aufgefallen das mir nach dem Beschleunigen immer mal wieder der Geruch von verbrannten Öl in die Nase gestiegen ist.....

Werde berichten .....

LG Oliver




IMG_8372.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


IMG_8372.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


IMG_8377.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
cmo
Sponsor 2021
Linz



Verfasst am: Do 23 Sep, 2021 10:00    Titel:  

noch ein paar Fotos, wie die Zylinder selbst ausgesehen haben, habe ich leider kein Foto aber mindestens genau so
schlimm ! und Ventilsitze sind auch schon sehr ausgeschlagen...




IMG_8381.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


IMG_8382.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


IMG_8374.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Jaguarmane
registrierter Benutzer
Pfaffenhofen



Verfasst am: Sa 25 Sep, 2021 18:49    Titel:  

Nach der Revision liegt der Ölverbrauch vielleicht bei 1l/1000km, statt 3 L.
Was kostet die Revision, dafür hätte man sehr, sehr viel Öl kaufen können!
Gut gelaufen ist der Motor ja. Bis zu 2,5L nach der Motorüberholung sind laut Michael Groß, Berlin normal.

Viele Grüße
Manfred
Wer liefert was?
      
cmo
Sponsor 2021
Linz



Verfasst am: Mo 27 Sep, 2021 9:07    Titel:  

Hallo Manfred

Das waren ja auch meine Gedanken, da geb ich dir vollkommen recht, nur ab wann ist der richtige Zeitpunkt für eine Revision ? Der Ölverbrauch war schlußendlich auch nicht die einzige Entscheidung dafür, wobei es mich doch etwas gestört hat bei jeder Betankung auch mindestens ein Liter Öl nachzufüllen. Besonders wenn ich mal nicht daran gedacht hab und die bei der Tankstelle kein richtiges ÖL hatten.
Mir sind auch im laufe der Zeit einige Geräusche (mahlende bzw wimmernde) aus den Tiefen des Motors aufgefallen die nicht genau zu lokalisieren waren, warum ich mich entschlossen hab den Zylinderkopf demontiern zu lassen.....
Da ist dann relativ schnell klar gewesen in welche Richtung es gehen wird..... Warum die Kompression noch immer recht gut war kann ich mir auch nicht erklären an zwei Zylinder ( 2 und 3) waren erhebliche Riefen in den Laufbahnen.
Ein Liter auf 1000km ist ja sowieso völlig in Ordnung, verbrauche bei meinem Serie 2 der vor ca 30000km (ca 25 Jahren)
revidiert wurde bei weiten nicht mal den...

LG Oliver
Wer liefert was?
      
Thomas_Schmid
Administrator
Dülken



Verfasst am: Di 28 Sep, 2021 10:26    Titel:  

Wenn du eh grade revidierst, dann schau mal in die Suche bzw Historie des 6 Zylinders.
Habe da was im Kopf, dass um 66/67 rum beim 4.2er was geändert wurde an den Kolbenringen, um den Ölverbrauch zu minimieren.
Evtl, lässt sich das ja auch auf den 3.4er umsetzen, zudem du ja dann wohl eh die Zylinder überarbeiten musst wenn Riefen drin sind.

Vielleicht weiss hier ja noch jemand was genaueres darüber.
Wer liefert was?
      
cmo
Sponsor 2021
Linz



Verfasst am: Mi 29 Sep, 2021 10:43    Titel:  

Hallo

Danke für deine Info , da wurde beim 3,8er anscheinend schon mit 1963 verbesserungen durchgeführt an den Kolbenringen wegen hohen Ölverbrauch , wurde sogar in einem Zeitgenössischen Test der AMS mit ca 2 liter gemessen.
Beim 3,4 hab ich dazu leider nichts gefunden bezüglich Verbesserungen und Verbrauch in Tests. In den Englischen Berichten wurde der 3,4er mit 0,5-0,8 Liter pro 1000km (umgerechnet) gemessen...... sollte da anscheinend nicht so das Problem gewesen sein warum auch immer.

Ja da war leider wirklich so ziemlich alles zu machen ...

LG
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: