E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werksttten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XJ Serie 1 bis 3  >>  Restauration XJ6 S1
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
frank100
registrierter Benutzer
Illertissen



BeitragVerfasst am: Mi 10 Jul, 2019 12:44    Titel: Restauration XJ6 S1  

Hallo zusammen,
der Anfang ist gemacht. Das Fahrzeug ist in meiner Halle. Der Kofferraumdeckel und die Motorhaube sind demontiert, da ich an diesem Tag einen Helfer dabei hatte. Die Benzinpumpen sind freigelegt. Als nächstes ist der Innenraum fällig.




Verladung 1.png

Zur Vollansicht Bild klicken.


Ansicht hinten.png

Zur Vollansicht Bild klicken.


Ansicht vorn ohne Motorhaube.png

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
frank100
registrierter Benutzer
Illertissen



BeitragVerfasst am: Mi 10 Jul, 2019 12:55    Titel:  

Anbei die Benzinpumpen

Zu den Schalter in der Mittelkonsole habe ich noch eine Frage. Der Schalter 1, weiß jemand, was dieser für eine Funktion hat? diesen kann man nach oben ziehen.
Der Schalter 2 ist ein Drehregler, dürfte meiner Meinung nach ein Überblendregler sein, weil dieser in der Mitte des Drehwegs eine Rastung hat. Weiteres folgt




Benzinpumpen freigelegt.png

Zur Vollansicht Bild klicken.


Schalter Mittelkonsole.png

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
HenkXJ12
registrierter Benutzer
Rosengarten



BeitragVerfasst am: Mi 10 Jul, 2019 16:01    Titel: Schön, es geht los !  

Moin Frank !

Freut mich dass es auch bei Dir losgeht, bin gespannt ! Hatte ich Dir eigentlich gesagt, dass ich die Farbe recht sexy finde :-) ?
Zu den Schaltern kann ich Dir leider nicht sagen....Lachgas ?

Liebe Grüße
Henk
Wer liefert was?
      
frank100
registrierter Benutzer
Illertissen



BeitragVerfasst am: Fr 19 Jul, 2019 11:44    Titel:  

Moin Henk,

nee, das hast du noch nicht gesagt ;) ehrlich gesagt, bin ich noch nicht ganz einig, was die Farbe betrifft. Die ist nicht schlecht, aber mal schauen, ob es noch eine Farbe gibt, die einfach....wow ...macht.

Zu den Schaltern, glaube da etwas gefunden zu haben, der eine könnte die Kindersicherung für die hinteren Fensterheber sein. Das würde Sinn machen. Gruß Frank
Wer liefert was?
      
speedys-jag
registrierter Benutzer
Darmstadt



BeitragVerfasst am: Mi 31 Jul, 2019 6:29    Titel:  

Hallo Frank,

schön, dass Du Dich auch in dieses Abenteuer wagst. Ich bin schon bei der Restaurierung mittendrin statt nur dabei. Aber die Zeit.......naja. Das mit den Schaltern ist so ne Sache. Ich habe auch ein S1 69 bei dem einige Löcher in der Schaltkonsole waren. Es hat sich herausgestellt, dass keiner ausser dem Zigarrenanzünder Original waren. Alles vom Vorbesitzer reingeschnitten. Normal ist die Konsole zu. Habe eine NOS aus der Bucht zufällig für meinen gefunden. Die eckigen Löcher waren für elektrische Fensterheber, die man auf die Kurbel setzt. Das Mittlere Loch.....keine Ahnung und der linke äussere ist ein Druckknopf der selbsttätig wieder rauskommt. Nach Demontage der Konsole habe ich keine Kabel für die Löcher und Knöpfe gefunden. Wurde wohl alles wieder ausgebaut.

Gruß Steffen




IMG_0864.JPG

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
frank100
registrierter Benutzer
Illertissen



BeitragVerfasst am: Di 13 Aug, 2019 6:39    Titel:  

Hallo Steffen, sicher bin ich mir bei den Schaltern nicht. wenn ich im Innenraum angekommen bin, verfolge ich die Kabel, dann mal sehen.
Ich bin wieder ein Stück weiter gekommen, hinterer Stoßfänger ist demontiert und die linke Seite des Tanks freigelegt.
Wer liefert was?
      
frank100
registrierter Benutzer
Illertissen



BeitragVerfasst am: Di 13 Aug, 2019 7:07    Titel:  

Ansicht ohne Stoßfänger
Endspitze hinten links
Loch im Kofferboden




Abdeckung links.png

Zur Vollansicht Bild klicken.


Endspitze hinten links.png

Zur Vollansicht Bild klicken.


Loch im Kofferboden.png

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
frank100
registrierter Benutzer
Illertissen



BeitragVerfasst am: Di 13 Aug, 2019 7:09    Titel:  

Tank freigelegt



Tank links.png

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
gogoldive
registrierter Benutzer
Rösrath



BeitragVerfasst am: Mi 14 Aug, 2019 20:54    Titel: Rost  

Hallo Frank, leider ist das so....aber das kriegt man auch wieder hin. Leider kommt da noch mehr wenn Du die Tanks rausgenommen hast, die Innenseiten der Seitenteile sind auch nicht ohne Anrostungen, das geschweisste Heckabschlußblech muss leider runter um die Kofferaumwanne zu bearbeiten, die Seitenwände des Kofferraumes und die Befestigungspunkte der Tanks werden auch befallen sein. Ich habe dies in den letzten 2 Jahren alles erledigt, Teile von SNG sind nicht zu teuer und passen wirklich gut. Ich glaube das einzige Teil welches es nicht gibt ist die Trennwand zwischen Auspuff und Tank, diese sind aber auch gut selber herzustellen. Nach einigen Motivationslücken kann man das aber schaffen.....nacher wird es um so besser.
Alles Gute
Günther
Wer liefert was?
      
frank100
registrierter Benutzer
Illertissen



BeitragVerfasst am: Mi 18 Sep, 2019 21:30    Titel:  

Hallo zusammen,

die Zeit geht schneller als man denkt und möchte. Komme momentan nur in kleinen schritten weiter. Kotflügel sind beide ab. Die Längsträger auf beiden Seiten müssen raus, innen und außen.
Meine Tanks sind immer noch nicht draußen, mit denen kämpfe ich noch. Das nächste Mal versuche ich noch einen andere Variante, dann hoffe ich, sollte es eigentlich klappen.
Heute habe ich mein Lederpflege Set vom Lederzentrum bekommen. So hoffe ich, das der "gute" Duft, nämlich nach 47 Jahre altem Benzin mal endlich nachlässt.

@gogoldive, bitte entschuldige, dass ich so spät zurück schreibe. Deinen Rat habe ich sehr gerne angenommen und bin in Sachen Blechteile auch schon weiter gekommen. Vielen Dank

Eine Frage habe ich aber noch. Da ich mir mal Gedanklich an den Achsen bin, wie sieht es mit Sonderwerkzeug aus? Was brauche ich wirklich? (Werkstatt Handbuch habe ich) Aber wo bekomme ich es denn auch her?

Kann man denn bei Schrauben, Dichtungen und Repsätze auf Limora zählen?

Vielen Dank, einen schönen Abend
viele Grüße Frank
Wer liefert was?
      
gogoldive
registrierter Benutzer
Rösrath



BeitragVerfasst am: Mi 18 Sep, 2019 22:08    Titel: gerade hier  

Hallo Frank,
da ich gerade stöbere antworte ich dann auch direkt. Sonderwerkzeuge habe ich bisher nicht gebraucht, es sind auch einige
aufgeführt die man durchaus selber bauen kann, Spanner für Federn Vorderachse, Motorstütze usw., haben andere Kollegen auch gemacht. Teilweise kann man sicher das eine Spezialteil auch von einem anderen Forumsmitglied ausleihen. Ich muss leider gestehen das ich zusätzlich noch super Unterstützung von einer großen Baumaschinen Niederlassung habe und ich dort auch
fast alles zur Verfügung habe.
Ich habe für meine S2 die meisten Teile bei SNG Barratt, OVS in Idstein oder Gebrauchtteile bei Frank Herda gekauft. Die Kataloge von Limora und OVS sind mit den Baugruppenzeichnungen extrem wichtig. Anhand dieser Zeichnungen lässt sich auch oftmals entschlüsseln wie etwas aufgebaut ist.....Befestigung der Tanks z.B., oder auch wie man es wieder zusammenbaut.
Ich wünsche weiterhin viel Geduld und Ausdauer.
Beste Grüße
Günther
Wer liefert was?
      
speedys-jag
registrierter Benutzer
Darmstadt



BeitragVerfasst am: Fr 20 Sep, 2019 22:03    Titel:  

Hallo Frank,

also ich habe jetzt Teile bei SNG Barratt und bei Jaguar British Parts aus England direkt gekauft. Alles kein Problem. Bei Jaguar British Parts gabs ein problem mit den Bushes von den vorderen unteren Achsschenkelbolzen. Die waren falsch und gingen nicht über den Bolzen. Die Reklamation lief problemlos über e-mail. Diese waren vom Vorlieferanten falsch geliefert. Ersatz wurde mir kostenfrei geliefert. Die Falschen sollte ich entsorgen. Zurückschicken wäre zu teuer. Also alles in allem ein guter Service aus England. Der Brexit dauert noch an. Deshalb.....im Moment noch schnell in England bestellen. Vielleicht gibts ja jemand noch der auf der Veterama in Mannheim was verkauft. Bis dann....... Gruß Steffen

P.S. Habe gerade den Schweller auf der Fahrerseite geöffnet. Schlimm, schlimm. Aber zu retten.........
Wer liefert was?
      
frank100
registrierter Benutzer
Illertissen



BeitragVerfasst am: Mi 13 Mai, 2020 8:15    Titel:  

Hallo zusammen, vielen Dank für eure Info´s. Ich habe auch schon bei SNG Barrett nach gefragt, es ist alles noch lieferbar. Mein Projekt lebt noch und es sieht recht gut aus. Allerdings was ich eigentlich als erstes ausbauen wollte, ist immer noch drin. Das sind die Tanks und die Einfüllstutzen. Ich habe mir sagen lassen, dass die Einfüllstutzen zuerst raus müssen, aber das gestaltet sich sich etwas schwierig. Hatte immer gut mit Rostlöser eingesprüht und versucht mit einem "Zughammer" ist eigentlich eher etwas für Bremsbeläge zu entfernen. Aber irgendwie geht da nix voran. Habt ihr dazu eine Idee?
Mein 2. Sorgenkind ist, wie hänge ich den Handbremszug am Handbremshebel aus? Da war ich gestern dran. Anbei ein paar Bilder.

Bis bald viele Grüße Frank




Handbremshebel.JPG



Handbremszug.JPG



Innenraum.JPG

Wer liefert was?
      
gogoldive
registrierter Benutzer
Rösrath



BeitragVerfasst am: Mi 13 Mai, 2020 10:21    Titel:  

Hallo Frank,

die Einfüllstutzen müssen nach oben raus, das ist schon richtig. Bei der Handbremse solltest Du mal den Übertragungshebel welcher die Betätigung nach hinten umlenkt abschrauben. Dann kannst Du den Einsatz welcher den Bowdenzug aufnimmt drehen und entlasten.
Hast Du dir mal die Explosionszeichnungen bei Limora angeschaut....

https://www.limora.com/de/englische-marken/jaguar/jaguar-xj6-serie-i-iii-und-daimler-sovereign-serie-i-iii-1968-1987/bremssystem/hamdbremsseil-serie-i-bis-oktober-1971.html

Wird schon...Grüße Günther
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2020
Mannheim



BeitragVerfasst am: Mi 13 Mai, 2020 13:16    Titel:  

Moin,

m.W. Ist der Einfüllstutzen von oben verschraubt.

Grüsse Udo
Wer liefert was?
      
Red-XM
registrierter Benutzer
32120 Hiddenhausen



BeitragVerfasst am: Mi 13 Mai, 2020 13:53    Titel: Tankausbau  

Hallo,

Tankverschluß aufklappen und die 4 Schrauben (gelbe Pfeile) entfernen. Jetzt läßt sich mit ein wenig Kraft der ganze Chromdeckel nach oben abziehen. Dann sieht das so aus, wie auf Bikd 2.
Vor dem Zusammenbau den eigentlichen Tankverschluß (auf Bild 1 rechts zu sehen), gründlich entrosten, damit später keine Rostpartikel in den Tank fallen !

Gruß,
Hans




Tank-1.JPG



Tank-2.JPG

Wer liefert was?
      
frank100
registrierter Benutzer
Illertissen



BeitragVerfasst am: Mi 13 Mai, 2020 14:14    Titel:  

Hallo zusammen, ihr seid ja wirklich spitze ;-)
Vielen Dank für die Info´s.

Die 4 Schrauben habe ich schon gelöst, der Einfüllstutzen bewegt sich auch schon, will aber eben nicht raus. Was mir gerade noch einfällt, vielleicht sollte ich den Deckel noch mal montieren. Dann kann ich etwas besser ziehen.
VG Frank
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2020
Mannheim



BeitragVerfasst am: Mi 13 Mai, 2020 16:28    Titel:  

Moin,

der Einfüllstutzen wird durch einen O-Ring tankseitig abgedichtet. Ich denke da klemmt´s. Versuch da mal zu schmieren (Kriechöl/Silikonspray o.ä.). Vielleicht läßt sich auch der Tank anheben, so dass der Einfüllstutzen sich oben abhebt so daß man mit einem Keil o.ä. zwischen Flansch und Karosserie fahren kann. Wenn der Einfüllstutzen durch den O-Ring festgeklemmt wird, wird das Rausziehen erleichtert wenn es gelingt den Stutzen zu drehen.

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
Ribolla
Sponsor 2020
Graz



BeitragVerfasst am: Do 14 Mai, 2020 7:05    Titel: Benzinpumpen  

Hallo Frank,
Erst einmal wünsche ich Dir viel Erfolg bei Deinem Projekt - die Fahrfreude wird am Ende des Projekts unbeschreiblich sein!
Die Farbe finde ich toll, nicht umsonst hatte Sir William Lyons seinen persönlichen XJ in dieser Lackierung.

Betreffend Benzingestank empfehle ich, die Benzinpumpen durch Hardi 18812 zu ersetzen und alle Benzinschläuche mit diffusionsdichten FPM Eco Schläuchen von Würth zu ersetzen. Wenn man das macht, kann man sogar Gepäck im Kofferraum auf Urlaubsreisen mitnehmen, ohne dass nach dem Auspacken im Hotel der Brandmelder losgeht.

Alles Gute!
Ribolla
Wer liefert was?
      
frank100
registrierter Benutzer
Illertissen



BeitragVerfasst am: Fr 15 Mai, 2020 15:35    Titel: Alle guten Dinge sind 3...  

Hallo zusammen,

ich habe mich mal wieder an den Tank gewagt (der andere kommt noch dran). Nachdem ich mit einer zarten Demontage nicht weiter gekommen bin, habe ich den Tankdeckel wieder montiert und habe mir den Motorkran zur Hilfe geholt. Außer dass ich die Karosse hinten rechts hoch gehoben hatte, passierte erstmal gar nichts. Mit etwas heftigeren Hammerschlägen unterstützend brach dann der vordere Teil des Einfüllstutzens ab. Da konnte ich mir dann endlich ausmalen, wie es darunter aussah.Zum guten Schluss habe ich mit einem Bohrer um das Rohr herum die Auflage des Stutzens abgebohrt, dann hat das Ding verloren. Vom Tank slebst und wie es da drunter aussieht, bin ich angenehm überrascht.

Handbremshebel habe ich demontiert, da war die Rolle festgegammelt, in der das Seil eingehängt wird.

@Ribolla, vielen Dank für den Tipp für die Pumpen. Habe ich mir schon angeschaut und die werde ich auch nehmen. Die Katze bekommt auch wieder die Farbe, war ursprünglich BRG.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende
Frank




IMG_2016.JPG



IMG_2019.JPG

Wer liefert was?
      
frank100
registrierter Benutzer
Illertissen



BeitragVerfasst am: Fr 15 Mai, 2020 15:37    Titel:  

noch mehr



IMG_2019.JPG



IMG_2022.JPG



IMG_2025.JPG

Wer liefert was?
      
frank100
registrierter Benutzer
Illertissen



BeitragVerfasst am: Fr 15 Mai, 2020 15:39    Titel:  

noch mehr



IMG_2032.JPG



IMG_2033.JPG



IMG_2038.JPG

Wer liefert was?
      
uli
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: Sa 16 Mai, 2020 8:33    Titel:  

Hallo Frank,
habe Dir eine PN geschrieben.
Grüße
ULi
Wer liefert was?
      
frank100
registrierter Benutzer
Illertissen



BeitragVerfasst am: Do 28 Mai, 2020 10:57    Titel: Weiß jemand,  

wie man die Kabelstränge aus den vorderen Innenkotflügel heraus bekommt?
Ich habe alle Bauteile am Kabelstrang gelöst und den Kabelstrang nach hinten gezogen, dieser bleibt aber stecken. Muss man das Steckergehäuse eines Kabelstrangs auch noch abziehen?

Das sind die letzten Kabel die noch raus müssen.......

Vielen Dank im Voraus
VG Frank
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Do 28 Mai, 2020 15:20    Titel: vielleicht.......  

.....zuerst einen Zugdraht durchschieben und auf dessen End den Stecker festmachen.......und dann zuerst am Kabel und dann am Zugdraht ziehen.....
Wer liefert was?
      
Frank12
Sponsor 2020
Volmarstein



BeitragVerfasst am: Do 28 Mai, 2020 20:00    Titel:  

Hallo Frank
Ich verstehe das Problem nicht, du wirst doch im Zuge deiner Restaurierung bestimmt die Kotflügel abbauen und dann muss man ja auch die Kabel von den Lampen usw lösen.
LG Frank
Wer liefert was?
      
frank100
registrierter Benutzer
Illertissen



BeitragVerfasst am: Fr 29 Mai, 2020 17:39    Titel:  

Ich mach mal ein paar Bilder dazu.....Die Scheinwerferverkabelung trifft es nicht ein mal....VG Frank
Wer liefert was?
      
frank100
registrierter Benutzer
Illertissen



BeitragVerfasst am: Fr 25 Sep, 2020 13:35    Titel: Die Karosse ist leer...  

Hallo zusammen,

viel ist passiert, das Fahrzeug ist leer geräumt. Die Vorderachse ist raus. Jetzt bin ich dabei die Hinterachse auszubauen. Da hängt es gerade noch an der vorderen Befestigung an der Schubstrebe. Kann ich die einfach "raus" hebeln oder evtl. mit einem Abzieher lösen? Vielen Dank im Voraus.....Bilder kommen ....versprochen, meine Kabel vorne habe ich auch nicht raus bekommen.

Wünsche euch Allen ein schönes Wochenende

Gruß Frank
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2020
Mannheim



BeitragVerfasst am: Fr 25 Sep, 2020 14:36    Titel:  

Moin,

raushebel oder Abzieher funktionieren nicht wegen des Gummis. Es geht ev. mit Presschlägen innen gegen das Loch im Lager, durch das die Schraube durchgeht. Du benötigst dazu einen Hammer und einen großen Schraubenzieher, Meißel o.ä. Wenn das nicht hilft, den Gummi wegschneiden. Das Lager wirst du sowieso erneuern.

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
AlterSchwede
Sponsor 2020
Bad Salzdetfurth



BeitragVerfasst am: Sa 26 Sep, 2020 13:22    Titel: Schubstreben lösen  

Moin Frank,

mit einem Schraubenzieher/Meißel und einem Hammer hat das bei mir leider nicht geklappt. Vielleicht hatte ich auch einfach zuviel Angst etwas zu beschädigen. Der Gnubbel mit dem Gewinde, auf den das Lager aufgedrückt wird, ist angeschweißt. Außerdem war der Wagen nur aufgebockt und nicht auf einer Hebebühne.

Ich mußte beide Lager zerstören, d. h. habe mit einer Lochsäge für Steckdosen das Gummi durchgesägt und danach den verbleibenden Innenring des Lagers mit einem Abzieher herunterbekommen. Da der Ring dicht unter dem Wagenboden sitzt, habe ich einen Klauenabzieher nicht ansetzen können (evtl. war meiner auch nur zu groß). Mit dem Trennmesser-Abzieher auf den Bildern gings dann ohne Probleme. Mittlerweile habe ich irgendwo gelesen, das ein ausreichend langer und stabiler S-förmiger Haken es auch tun würde. Den hängt man in den inneren Ring und schlägt dann schräg von oben (evtl. mit einer Stange als Verlängerung) auf das untere Ende.

Viele Grüße aus dem Lammetal
Johannes




P2050017.JPG



P2050008.JPG



P2050032.JPG

Wer liefert was?
      
frank100
registrierter Benutzer
Illertissen



BeitragVerfasst am: Sa 26 Sep, 2020 15:33    Titel: ...geschafft  

Hallo Udo, Hallo Johannes,

vielen Dank für eure schnellen Antworten. Ich habe es mit eine Druckluftsäge geschafft. In dem Gummi waren 2 Löcher, da konnte ich die Säge sehr gut ansetzen. Jetzt müssen nur noch die Reste raus. Der Abzieher sieht gut aus, glaube, den hole ich mir auch. Ich wünsche euch ein schönes Wochenende, viele Grüße Frank
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2020
Mannheim



BeitragVerfasst am: Sa 26 Sep, 2020 15:36    Titel:  

Moin,

das wichtigst ist, dass die Schubstrebe ab ist. Das mit der Lochsäge merke ich mir. Mein nächstes Projekt ist total verrostet. Da hilft wahrscheinlich auch nur rohe Gewalt. Ohne Bühne sind solche Arbeiten superätzend.

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
Jagnut
Sponsor 2020
Oberägeri / Schweiz



BeitragVerfasst am: Mo 28 Sep, 2020 10:43    Titel: Erwärmen  

Guten Morgen

etwas Wärme hilft auch jeweils! Das übrig gebliebene Stück vom Lager mal deftig aufheizen (Flamme oder Industrieföhn) und nochmals versuchen wegzudrücken.

Schöne Woche wünscht

Uli
Wer liefert was?
      
124cs1
registrierter Benutzer
zuhaus



BeitragVerfasst am: Sa 10 Okt, 2020 21:51    Titel: Oder Kälte....  

Ich habe es gerade kürzlich so gemacht:
Den karosserieseitigen Aufnahmekegel sehr reichlich mit Eis-rostlöser einsprühen, dann einige Minuten warten und dann mit dem beschriebenen S-förmigen Hebel in das Loch des Metallkerns des Lagers und einmal kräftig gehobelt. Hatte die besagten Verbindungen aber auch Tage vorher schonmal eingesprüht.

Grüße
Henrik
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: