E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  Unwucht bei Speichenrädern E-Typ S 2
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
6double
registrierter Benutzer
Würenlos



BeitragVerfasst am: Fr 16 Aug, 2019 9:08    Titel: Unwucht bei Speichenrädern E-Typ S 2  

Hallo zusammen
ich habe vor ca. 1.5 Jahren meine Speichenräder zentrieren lassen und an einem auch einige Speichen erneuern lassen. Es sind neue Reifen mit (den alten) Schläuchen montiert worden. Unwucht v.A. hinten (dort hat man sie auch vorher gespürt) ist immer noch da. Ich habe mal in einem anderen Threat gelesen, dass die Felgen nicht von rechts nach links vertauscht werden dürfen (also Drehrichtungsänderung) Stimmt dies, und könnte dies verursachen, dass die Räder wieder 'krumm werden.
Auf der Auswuchtmaschine zeigen beide einen merklichen Höhenschlag.
Vielen Dank und Grüsse
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Fr 16 Aug, 2019 22:52    Titel:  

Unwucht ist etwas anderes als Höhenschlag.
Wenn Speichenräder gut zentriert werden, sollten die FELGEN eigentlich keinen oder nur einen minimalen Höhenschlag haben. Es kann aber trotzdem sein, das das Rad einen Höhenschlag hat, weil der Reifen einen Höhenschlag hat. Das muss sauber diagnostiziert werden.
Eine Unwucht hat etwas mit Gewicht zu tun. Ein Rad kann kreisrund ablaufen , aber trotzdem eine Unwucht haben.
Hat das Rad eine Unwucht, die von einer Wuchtmaschine angezeigt wird oder läuft es mit Höhenschlag ?

Ist der Wuchter ein Depp, wie leider fast immer, oder hat er das Speichenrad auf der Außenseite mit dem passenden Außenkonus für Speichenfelgen zentriert. Benutz er zu Einspannen einen Innenkonus, kann das Rad auf er Wuchtmaschine einen Höhenschlag zeigen, den es auf einer Achse nicht hat.

Man braucht zum fachlich korrekten Wuchten eines Speichenrades einen speziellen Einspannkonus auf der Außenseite, welches die Felge außen auf der Kontaktfläche der Zentralverschlussmutter faßt. HAWEKA liefert solche Sätze.

Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza


Zuletzt bearbeitet von Woolfi am Sa 17 Aug, 2019 15:34, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
jphdittmar
registrierter Benutzer
hannover



BeitragVerfasst am: Sa 17 Aug, 2019 7:21    Titel:  

Wenn die Räder korrekt zentriert worden sind kannst du die drehrichtung ändern. Bei einem älteren Rad gibt das mitunter Probleme wenn die Spannung der Speichen nicht mehr stimmt.
Und ja Konus braucht man zum wuchten und die hat kaum ein Betrieb.
Jens
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2018
Hamburg



BeitragVerfasst am: So 18 Aug, 2019 11:43    Titel:  

Moin,

da bei den meisten alten Speichenfelgen die Speichen nicht 100% die richtige Vorspannung haben sollte man die Felgen nicht von links nach rechts umbauen. Bei einer Vollbremsung will der Reifen nebst Felgenrand mit allen Speichen dann weiterdrehen, obwohl die Nabe durch die Bremse fest ist. Alle Speichen biegen sich dann etwas. Durch die unterschiedliche Vorspannung der Speichen entsteht dann der Höhenschlag und zu feste Speichen können brechen. Und mit dem Höhenschlag entsteht dann natürlich auch eine Unwucht. Wenn man nun das Rad auf die andere Seite wechselt dreht sich alles in die andere Richtung und die Belastung wird noch größer. Der Höhenschlag darf bei nagelneuen Speichenfelgen bis 1mm betragen. Bei den fetten 70 bis 80 Ballonreifen kann man den Höhenschlag und die Unwucht aber mit matching, also dem Drehen des Reifens um 180 Grad ausgleichen.

Ich würde daher nie die Speichenräder von einer Seite zur anderen wechseln, auch wenn alles neu und perfekt ist. Ist eine unnötige Strapaze für die Speichen.

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
6double
registrierter Benutzer
Würenlos



BeitragVerfasst am: Mo 19 Aug, 2019 11:50    Titel:  

Hallo Wolfgang, Rainer und Jens.
Besten Dank für Eure Antworten. In der Tat wurde nur mit einem Konus gewuchtet. Der Höhenschlag der Felge ist auf der Maschine eindeutig zu sehen und beim Fahren v.a. an der Hinterachse eindeutig zu spüren. Die Reifen haben definitiv keinen Höhenschlag. Nach dem die Felgen seinerzeit zentriert wurde fand die Montage sicher nicht an der gleichen Stelle statt. Es kann auch sein dass vorne und hinten vertauscht wurden. Das war sicher sehr ungeschickt sich die Orte nicht zu notieren. Der ' Zentrierer' hätte mir dass doch auch sagen können. Aber der war eh so unverschämt-auch was den Preis betraf...Richtiges Wuchten (mit 2tem Konos) bringt ja eher nichts um den Schlag zu reduzieren. Tja, man sollte sich wohl doch besser vorher erkundigen wenn man unbekanntes Terrain betritt. Nochmals vielen Dank für Eure Tipps.
Michael
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: