E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  Elektrifizierung des Jaguar E-Type eingestellt
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
XF-Driver
registrierter Benutzer
Electri-City



BeitragVerfasst am: Mi 27 Nov, 2019 14:17    Titel: Elektrifizierung des Jaguar E-Type eingestellt  

https://www.elektroauto-news.net/2019/elektrifizierung-jaguar-e-type-produktion-eingestellt/

Die elektrifizierte Version des Jaguar E-Type hat 2018 so viel positive Resonanz mit sich gebracht, dass sich Jaguar Classics entschlossen hat den vollelektrische E-Type zum Verkauf anzubieten. Nun hat der britische Automobilhersteller die Produktion einer vollelektrischen Version des Jaguar E-Types mit I-Pace-Technologie gestoppt.

Geplant war, dass Jaguar Classics auf sein langjähriges Restaurierungs-Know-how zurückgreifen wird und dies mit modernster Technologie aus dem I-PACE kombiniert. Des Weiteren sollte es auch die Möglichkeit für bestehende E-Type-Besitzer geben das eigene Fahrzeug zu elektrifizieren. Um die Authentizität des Basisfahrzeugs zu erhalten, ist der EV-Umbau vollständig reversibel, so Jaguar Classics im Jahr 2018.

Die Auslieferung der ersten Elektrofahrzeuge vom Typ E sollte ab Sommer 2020 erfolgen. Jaguar Classic zielt auf eine Reichweite von über 170 Meilen für den vollelektrische E-Type ab. Das bisherige Konzeptfahrzeug wird von einer 40kWh Batterie angetrieben, die je nach Stromquelle in sechs bis sieben Stunden wieder aufgeladen werden kann. Paul Hegarty, ein Manager von Jaguar Land Rover Classic, benachrichtigte die E-Type-Zero Käufer über den aktuellen Stand der Dinge. Nachfolgend haben wir den Wortlaut des Info-Schreibens aufgeführt:

“Ich kontaktiere Sie, da Sie einer der Ersten waren, der sich für den vollelektrischen Jaguar E-Typ Zero interessierte. Mit Bedauern teile ich Ihnen mit, dass wir eine schwierige Entscheidung getroffen haben, die Entwicklung des Serienfahrzeugs vorerst zu unterbrechen. Während wir uns darauf freuen, unseren Kunden dieses innovative Fahrzeug und diese innovative Technologie in Zukunft zur Verfügung zu stellen, konzentrieren wir unsere Ressourcen nun auf die nächste Generation von erstklassigen klassischen Produkten und Dienstleistungen.”

Endgültig scheint man sich vom Jaguar E-Type in elektrifizierter Variante noch nicht verabschiedet zu haben. Die Chancen, dass er dennoch zeitnah eine Elektrifizierung erfährt ist wohl eher fraglich.

Quelle: electrek.co – Jaguar halts plan for electric E-type Zero
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2019
Mannheim



BeitragVerfasst am: Mi 27 Nov, 2019 16:55    Titel:  

Moin,

ich habe das Thema Oldtimerelektrifizierung etwas verfolgt und bin nicht überrascht. Mit moderner Technologie und angemessener Performance ist so ein Auto sehr komplex und teuer. Ich bezweifele auch, dass es einen Markt dafür gibt, so das es sich für Jaguar auch nur halbwegs rechnet. Auch wenn das Ding 200, 300 oder noch mehr tEUR kostet. Ich weiss auch nicht, wo beim E-Type der Spass an der Sache liegen soll. Der Charakter des Autos geht verloren. Wenn ich elektrisch fahren will - und das wird mit Sicherheit irgendwann der Fall sein - dann kaufe ich mir einen Tesla, Taycan oder eine Zoe oder was es sonst noch gibt.

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
Kickstarter
registrierter Benutzer
Ludwigsburg



BeitragVerfasst am: Do 28 Nov, 2019 15:33    Titel:  

Ich finde das Jaguar eine Chance vergibt. Klar, so eine Umrüstung ist nicht billig, wenn sie auf den angedachten Niveau gemacht würde - es wäre ja der technische Stand von 2020.

Klar, es ist schade um den XK-Motor, wenn er durch einen Elektromotor ersetzt wird. Auf der anderen Seite hat ja gerade der XK-Motor eine ziemliche Nähe im Fahrverhalten zu einem Elektrantrieb: Drehmoment ab Leerlauf. Das Automatikgetriebe fährt nicht umsonst im 2.Gang an und der Rest spielt sich im 3.Gang ab.

Und nicht vergessen: Nach den Diesel-Skandal kommt sicher ein findiger Kopf darauf, das ja so ein Oldtimer gewaltig Abgase aus stößt - da spielt die geringe Laufleistung ganz schnell in der Ablenkungs-Diskussion von einem wirklichen Thema keine Rolle mehr. Da bleibt nur noch die Umrüstung auf Elektro - Kat-Nachrüstung geht ja wegen der H-Richtlinie nicht - wenn man mit dem alten Auto fahren will.
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2019
Hamburg



BeitragVerfasst am: Do 28 Nov, 2019 21:17    Titel:  

warum soll auch jemand so viel Geld für einen E-Type mit so einer kleinen 40Kw/h Batterie ausgeben. Von sportlichem Fahren in Sachen Beschleunigung weit entfernt und bei 150Km/h und dann 50-100Km ist dann auch Schluss. Wenn man irgend wann so fahren MÜSSTE, wäre das vielleicht was anderes.

Ich hoffe, dass für uns Oldtimerfahrer noch lange der Begriff Nachhaltigkeit eine große Rolle spielen wird. Ich denke jedoch, dass man in den nächsten Jahren die H-Kennzeichen- und 07er-Nutzung um 10 Jahre auf 40 Jahre erhöhen wird, damit man die Millionen Opels, VWs, Benzen usw. von den Straßen bekommt. Gab's ja schon einmal von 20 auf 30 Jahre beim roten 07er Kennzeichen.

Nein, ein Nachrüsten eines Kfz mit einem Katalysator zur Verbesserung der Abgase ist immer möglich, auch mit einem mit H-Kennzeichen. Gleiches z.B. auch der behindert gerechte Umbau. Ich war sehr überrascht und erfreut, als mich unser Reinhard mit seinem behindert gerechten E-Type V12 Coupé in meiner Oldihalle besuchte und ganz locker seinen kleinen Rollstuhl alleine auspackte. Er repariert und wartet alles selber. Derzeit überholt er alleine seine IRS Achse.

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: