E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werksttten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XJ Serie 1 bis 3  >>  Daimler günstiger als Jaguar?
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Peter-XJS
registrierter Benutzer
EU/D



BeitragVerfasst am: Sa 21 Dez, 2019 21:38    Titel: Daimler günstiger als Jaguar?  

Hallo Zusammen,

im Praxisratgeber/Klassikerkauf von Peter Crespin HEEL (Druck 2008) ist zum Jaguar/Daimler XJ 6 ...folgendes zu lesen:

Die teuersten Modelle sind die V12-Coupés der Serie 2. Für einen sehr gut erhaltenen zweitürigen XJ 12 mit Zustandsnote 1 muss man schon bereits sein, 35.000 Euro anzulegen. Das Pendant von Daimler wird -gleicher Zustand vorausgesetzt- immerhin noch mit knapp 26.000 Euro gehandelt. Das Preisniveau für ein XJSechzylinder-Coupé (4.2, Serie 2) ebenfalls im Zustand 1 liegt bei knapp 28.000 Euro, das entsprechende Gegenstück von Daimler bringt es auf gut 20.000 Euro.

Das erstaunt mich doch sehr, denn ich war bisher immer der Annahme, die Daimler-Coupés wären teurer als die Jaguar-Coupés, da wesentlich seltener.

War euch das bewusst?....wie seht ihr das?......und gibt es zur Bewertung besondere Literatur und vor allem aktuellerem Datum?

Ich bin für alle Hinweise dankbar, da ich in Kürze mein Jaguar XJ-Coupé 4.2 von '76 aktuell bewerten lassen möchte. Das Gutachten von 2015 weist einen Gesamtzustand von 2+ und einen Marktwert von 28.500 Euro aus.

Danke + Grüsse

Peter
Wer liefert was?
      
XJ12_Fahrer
registrierter Benutzer
Bad Homburg



BeitragVerfasst am: So 22 Dez, 2019 10:51    Titel:  

Hallo Peter,

einen Richtwert findest Du hier: https://www.classic-analytics.de/de/oldtimerpreise?utf8=%E2%9C%93&construction_year=1976&brand_id=329&model_id=4616&vehicle_type_id=1&construction_year_hidden=&brand_id_hidden=&model_id_hidden=

Ob ein Buch, welches 2008 verlegt wurde, für eine aktuelle Marktbewertung taugt? Für mich persönlich ist es völlig Wurst ob Daimler oder Jaguar, es entscheidet allein der Gesamtzustand des Fahrzeuges.

Die Gutachten helfen für die Bestimmung des Versicherungswert, ob der Preis am Markt tatsächlich zu erzielen ist, steht auf einem ganz anderen Blatt. Es werden einige 6 Zylinder Coupes angeboten, diese Fahrzeuge tauchen mit Unterbrechungen immer wieder in den einschlägigen Portalen auf. Daraus könnte man schließen, dass diese Fahrzeuge nichts für den Mainstream sind.

Beste Grüße

Andreas
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2020
Mannheim



BeitragVerfasst am: So 22 Dez, 2019 11:14    Titel:  

Moin,

die Marktwerte von Jaguar und Daimler Classic Data Stand November 2019 unterscheiden sich so geringfügig dass ich für die Praxis keinen Unterschied herausdeuten könnte - Zustand, Ausstattung, Farbkombination sind wichtiger. Grundsätzlich hat die Serie 1 die höchsten Marktwerte, die Serie 3 die geringsten. 12 Zylinder rangieren etwas höher als 6 Zylinder.

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
Peter-XJS
registrierter Benutzer
EU/D



BeitragVerfasst am: So 22 Dez, 2019 12:01    Titel:  

Guten Morgen und vielen Dank für eure Ausführungen und Tipps.

Andreas, danke für den Link "Fahrzeugwerte von Motor-Klassik".

Wenn man hier jedoch Jaguar Coupé 4.2 mit Daimler Coupé vergleicht kommt man ebenfalls zu erheblichen Wertunterschieden.

Der Jaguar liegt zwischen € 23.700,-- und € 32.100,-- das Daimler Coupé bei € 17.900,-- und 24.300,-- (gleicher Zustand vorausgesetzt).

Damit liegt der HEEL Praxisratgeber aus 2008 nicht falsch, natürlich unter Berücksichtigung von 11 Jahren Zeitunterschied.

Ihr habt völlig recht, dass letztlich der Zustand des Fahrzeugs entscheidet, welcher Preis zu realisieren sein wird. Dass so ein Auto nicht einfach zu verkaufen ist, ist schon klar.

Ich möchte aber für ein Gutachten einen möglichst hohen Wert hinterlegen, da ich davon ausgehe, dass es im Versicherungsfalle ohnehin zu Problemen mit dem Versicherer kommen wird. Bei Diebstahl oder Totalschaden wie Brand usw. ist ein hoher Wert im Streitfall sicherlich kein Nachteil. Ich gehe davon aus, dass der VN den Wert seines Fahrzeugs dann nachweisen muss.

Vielen Dank

Peter
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2020
Mannheim



BeitragVerfasst am: So 22 Dez, 2019 20:19    Titel:  

Moin,

ein Marktwert aus einer Tabelle wird dir alleine für die Versicherung nichts bringen. Mir scheint dass die Classic Data-Werte für das Daimer Coupé höher sind als die von Classic Analytics. Such dir also einen Gutachter, der mit Classic Data zusammen arbeitet und mit dem du Konsens über den Fahrzeugzustand und -wert erzielen kannst und gut ist´s. Mit der Versicherung ist vorab abzuklären, welches Gutachten sie akzepiert, z.B. Marktwert oder Wiederbeschaffungswert. Ein sog. Kurzgutachten wird wahrscheinlich ausreichend sein.

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
Peter-XJS
registrierter Benutzer
EU/D



BeitragVerfasst am: So 22 Dez, 2019 22:17    Titel:  

Nabend,

versichert sind meine Spielzeuge jeweils zum Marktwert und zwar bei OCC. Diese akzeptierten in der Vergangenheit einen mir bekannten Sachverständigen, aktualisiert werden die Marktwerte etwa alle 2 Jahre und der Versicherungsvertrag entsprechend geändert.

Da das Gutachten des XJ-Coupés von einem Gutachter des vorherigen Halters gefertigt wurde und ich an dem Coupé noch einige Änderungen/Verbesserungen vorgenommen habe, habe ich noch gewartet, möchte aber in Kürze ein neues Gutachten, ebenfalls von meinem Gutachter erstellen lassen. Kurzgutachten reicht.
Deshalb habe ich Informationen gesucht und somit stiess ich kürzlich auf die Wertunterschiede Jaguar <-> Daimler. Das fand ich wie gesagt, doch sehr bemerkenswert.

Da ich ein Jaguar-Coupé habe, wird der Marktwert bei ca. 30.000,-- liegen.

Viele Grüsse

Peter
Wer liefert was?
      
Dirk Albrecht
registrierter Benutzer
25364 Brande-Hörnerkirchen



BeitragVerfasst am: So 22 Dez, 2019 23:53    Titel: Keine Preisunterschiede  

Die von Peter Crespin und von Motor Klassik veröffentlichten Preisunterschiede zwischen Jaguar XJC und Daimler Two Door sind absoluter Nonsens. Ich habe die Redakteure von Motor Klassik bereits vor Jahren darauf aufmerksam gemacht. Das wurde von der Redaktion aber genauso wenig berücksichtigt oder beachtet wie meine früheren zahlreichen Leserbriefe bezüglich falscher Daten und Behauptungen in Artikeln zu Jaguarmodellen.

Daher schreibe ich denen auch nichts mehr, weshalb ich vor geraumer Zeit auch zu der Behauptung von Alf Cremers in einem Artikel der zu Motor Klassik gehörenden "Youngtimer" über einen 1980er XJ-S mit dem 10:1 verdichteten Prä-H.E. Motor mit der Digital P Einspritzung, es handele sich bei diesem Auto bereits um einen XJ-S H-E. mit D-Jetronic (in beiden Fällen falsch) und die Stoßstangen mit den Chromauflagen und die Holzeinlagen im Innenraum wären beim H.E. erst 1 Jahr später eingeführt worden, nichts geschrieben habe und innerlich nur mit dem Kopf geschüttelt habe.
Wer liefert was?
      
Peter-XJS
registrierter Benutzer
EU/D



BeitragVerfasst am: Mo 23 Dez, 2019 10:40    Titel:  

Hallo Dirk,

wo ich dich gerade sehe und du ja offenbar der absolute Profi in Sachen Jaguar bist......weisst du wie viele von den LHD-XJC 4.2 (3.899 Coupés) in die USA verkauft wurden?
Das hatte ich dich zwar schon einmal gefragt, aber du hattest dich dazu nicht geäussert und ich wollte diese Gelenegheit jetzt hier nicht ungenutzt lassen;-))

Viele Grüsse

Peter
Wer liefert was?
      
Dirk Albrecht
registrierter Benutzer
25364 Brande-Hörnerkirchen



BeitragVerfasst am: Mo 23 Dez, 2019 11:07    Titel: XJ 6 C in den USA  

Hallo Peter,

doch, ich habe Dir auf diese Frage geantwortet, nur leider mit der Antwort, dass ich herzu keine Quellen habe und es daher nicht weiß:

https://www.jaguar-forum.de/forum/viewtopic.php?t=3015

Da ich hier https://www.jaguar-forum.de/forum/viewtopic.php?t=63752 auch auf den zuvor genannten Dialog zwischen uns verwiesen habe und in der Zwischenzeit keine neuen Erkenntnisse erlangt habe, habe ich nicht noch einmal explizit darauf geantwortet.

Hast Du mal direkt bei Jaguar nachgefragt?

Viele Grüße

Dirk
Wer liefert was?
      
Peter-XJS
registrierter Benutzer
EU/D



BeitragVerfasst am: Mo 23 Dez, 2019 11:17    Titel:  

Hast Du mal direkt bei Jaguar nachgefragt?


Nein, habe ich noch nicht, da ich bisher des öfteren gehört habe, dass die dort eher schlecht sortiert sind ;-)

Könnte ich aber mal machen, kennst du eine Stelle dort an die ich mich wenden könnte?

Danke + Gruss

Peter
Wer liefert was?
      
Dirk Albrecht
registrierter Benutzer
25364 Brande-Hörnerkirchen



BeitragVerfasst am: Mo 23 Dez, 2019 11:32    Titel: Jaguar Daimler Heritage Trust  

Hallo Peter,

vielleicht hier?:

https://www.jaguarheritage.com/

Gruß Dirk
Wer liefert was?
      
Peter-XJS
registrierter Benutzer
EU/D



BeitragVerfasst am: Mo 23 Dez, 2019 11:49    Titel:  

Danke dir, Dirk,

da werde ich es mal versuchen.

Viele Grüsse

Peter
Wer liefert was?
      
pfljag
Sponsor 2020
München



BeitragVerfasst am: Mo 23 Dez, 2019 12:03    Titel:  

Hallo Peter,

Die Marktpreise richten sich nach Angebot und Nachfrage. Der Zustand selbst ist in weiten Rahmen Einschätzungssache und keine exakte Wissenschaft. Bei Fahrzeugen mit wenig Bestand (wie beim (Daimler) Coupe) ist der gebildete Preis somit stark vom Zufall geprägt. Da viele der Preise aufgrund der Einschätzungen aus Gutachten gebildet werden hängt der Mischpreis somit von der Qualität der der gemachten einzelnen Gutachten ab.

Diese Gutachten stellen nicht den erzielbaren Verkaufspreis dar sondern sind eine Wertfeststellung zur Ermittlung des Versicherungswertes. Ich kenne Autos mit Zustand 1 und entsprechendem Preis die bestenfalls 2 sind, 2-er mit Preisen von 1-er etc. Je seltener das Auto desto größer die Streuung.

Will sagen:
Für den Verkauf musst Du sowieso den Marktwert austesten.
Für die Versicherung spreche mit dem Gutachter vorher, was Du an Wert erwartest. Zur Not verweise auf höheren Jaguar Preis.
Der Preisunterschied ans sich ist aus meiner Sicht sachlich Unsinn.

Grüße
Peter
Wer liefert was?
      
Peter-XJS
registrierter Benutzer
EU/D



BeitragVerfasst am: Mo 23 Dez, 2019 12:33    Titel:  

Soo, ich habe Jaguar Heritage trust jetzt angeschrieben. Werde berichten, wenn ich eine Reaktion erfahren habe.

Hallo Peter,

danke für deine Ausführungen.

Es geht mir vorrangig um einen relativ hohen Gutachterwert um im Schadensfall "gerüstet" zu sein.

Verkaufen möchte ich das Auto nicht.

Viele Grüsse

Peter
Wer liefert was?
      
Peter-XJS
registrierter Benutzer
EU/D



BeitragVerfasst am: Mo 23 Dez, 2019 13:31    Titel:  

.....und schon ist die Reaktion erfolgt:

Guten Morgen Herr H......,

Danke für Ihre E-Mail.

Leider sind die Produktionszahlen nicht so detailliert. Wir können Ihnen diese Informationen nur dann zur Verfügung stellen, wenn wir alle Herstellerbücher durchgehen und jedes Auto überprüfen, was wir tun können. Es wird jedoch eine Recherche in Höhe von 30 GBP pro Stunde durchgeführt Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie fortfahren möchten.


Um nicht Haus und Hof für die Recherche aufs Spiel zu setzen, werde ich auf genaue Zahlen verzichten und weiterhin damit leben müssen, es nicht genau zu wissen.;-)))

Peter
Wer liefert was?
      
Dirk Albrecht
registrierter Benutzer
25364 Brande-Hörnerkirchen



BeitragVerfasst am: Mo 23 Dez, 2019 14:00    Titel: Rückmeldung  

Danke, Peter, für die Rückmeldung. Somit ist auch klar, wieso ich in all meinen Quellen dazu nichts finden konnte. ;-)
Wer liefert was?
      
Willi
Sponsor 2020
Stuttgart



BeitragVerfasst am: Mo 23 Dez, 2019 19:56    Titel:  

Hallo in die Runde,
ich kann mir schon vorstellen, dass das Jaguar Coupe Fahrzeuge tatsächlich höher gehandelt werden als die Daimler Versionen. Die Nachfrage regelt ja den Preis. Inzwischen sind wir ja schon lange auf einem weltweiten Markt. Und wer kennt schon Daimler ?
Klar, wir als Liebhaber schon . Aber der normal sterbliche ? Und nach was wird er suchen wenn er ein Jaguar Coupe will ?

Schöne Weihnachtszeit,
Grüße Willi
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Mo 23 Dez, 2019 22:00    Titel: grau ist alle Theorie.......  

Hallo Peter,

..... und so ganz verstehe ich Deinen Ansatz nicht: Du scheinst doch eine recht genaue Vorstellung zu dem Wert Deines Wagens - den Du ja nicht verkaufen willst - zu haben. Warum versicherst Du Deinen Wagen nicht auf einen belegbaren Wiederherstellungswert ( so habe ich das nach der Restaurierung meines XJ12 - S2 aus 1977 gemacht und bin bisher bei jedem Schaden gut damit gefahren. Selbst die gegnerischen Versicherungen haben nach anfänglichem Murren letztlich immer klaglos gezahlt. An dem belegbaren Wiederherstellungswert kann auch letztlich keiner rütteln oder zweifeln, weil die Belege ja alle existieren. Daß eine Wiederherstellung zu einem späteren Zeitpunkt selbstverständlich mit einem Kostenindex hochgerechnet werden muß, versteht sich von selbst und bestätigt auch dann jeder KFZ- Sachverständige gerne und schriftlich nachvollziehbar.

Wo - also - liegt das Problem (ganz sicher nicht in der Frage "Jaguar oder Daimler" ?

Gruß - Peter aus FFM
Wer liefert was?
      
Peter-XJS
registrierter Benutzer
EU/D



BeitragVerfasst am: Mo 23 Dez, 2019 22:08    Titel:  

Und wer kennt schon Daimler ?

Sehr interessanter Gedanke, da könnte viel dran sein.

In den USA sind anstelle von "Daimler" auch gern mal Vanden Plas ;-)))

https://www.ebay.com/itm/1983-Jaguar-XJ6-VANDENPLAS/124017750919?hash=item1ce008b387:g:PkIAAOSwfiRd~Qxy

Kann tatsächlich sein, das Daimler in Verbindung mit Jaguar vielen gar nichts sagt.

Peter
Wer liefert was?
      
Peter-XJS
registrierter Benutzer
EU/D



BeitragVerfasst am: Mo 23 Dez, 2019 22:29    Titel:  

Wo - also - liegt das Problem (ganz sicher nicht in der Frage "Jaguar oder Daimler" ?

Hallo Peter,

danke für deine Ausführungen.

Es stimmt, ich habe sehr genaue Vorstellungen vom Wert des Coupés.

Ich habe aber vor etlichen Jahren mal in leitender Position bei einer Versicherungsgesellschaft gearbeitet und habe sehr gut in Erinnerung, wie sehr man dort stets bemüht war, in Schadensfällen die Entschädigsleistungen möglichst niedrig zu halten.
Ich gehe bei meinen Überlegungen vom evtl. Totalschaden bzw. Verlust (Diebstahl, Brand usw.) aus. Dann muss ich nachweisen können, wie viel der Wagen wert war. Das kann ich am besten mit einem Gutachten, welches nicht zu alt ist (2 Jahre). Da dürfte es schwierig werden, den Wert laut Guchtachten anzuzweifelen/anzufechten.

Über den Wertunterschied Jaguar <-> Daimler bin ich zufällig gestolpert. Das ist für mich nicht wichtig, aber bemerkenswert. Und ich wollte hier einfach mal hören, ob das in der XJ-Szene bekannt ist/war.....mehr nicht.

Ich denke aber, Willi hatte eine sehr gute Erklärung dafür.

Viele Grüsse

Peter aus Münster
Wer liefert was?
      
Dirk Albrecht
registrierter Benutzer
25364 Brande-Hörnerkirchen



BeitragVerfasst am: Mo 23 Dez, 2019 22:36    Titel: Daimler  

Daimler der Serie 1 und 2 waren in Deutschland als Neuwagen offiziell nicht erhältllich, jedoch fanden einige wenige Daimler Double Six Vanden Plas der Serie 2 auf explizite Bestellung hin bereits den Weg als Neuwagen nach Deutschland.

Als Oldtimer kommen Daimler XJ Serie 1 und 2 in Deutschland - und es geht hier um die Marktpeise in Deutschland - häufig aus der Schweiz oder als RHD aus GB. RHD werden häufig schon hierzulande mit leichtem Preisabschlag gehandelt, egal ob Jaguar oder Daimler, Autos aus der Schweiz wegen der direkt vom Importeur vorgenommenen Hohlraumkonservierung und häufiger pfleglicher Behandlung und relativ niedriger Laufleistungen gern mit Preiszuschlag.

Wird ein relativ seltener Daimler Two Door in Deutschland angeboten, wird sich schon ein Kenner finden, der bereit ist, dafür mindestens genauso viel zu bezahlen wie für einen XJC. Ich selbst habe bei meinen langjährigen Marktbeobachtungen nicht feststellen können, dass die Preise sich zwischen Jaguar XJC und Daimler Two Door großartig unterscheiden bzw. keine Preisunterschiede feststellen können. Selbiges gilt für die Limousinen der Serie 1 und 2.

Daimler XJ Vanden Plas Limousinen der Serie 1 und 2 werden wegen der wesentlich besseren und höherwertigen Ausstattung natürlich sogar höher gehandelt als XJ Jaguar und reguläre Daimler Sovereign und Double Six ohne Vanden Plas Ausstattung.
Wer liefert was?
      
Peter-XJS
registrierter Benutzer
EU/D



BeitragVerfasst am: Mo 23 Dez, 2019 23:00    Titel:  

Daimler der Serie 1 und 2 waren in Deutschland als Neuwagen offiziell nicht erhältllich, jedoch fanden einige wenige Daimler Double Six Vanden Plas der Serie 2 auf explizite Bestellung hin bereits den Weg als Neuwagen nach Deutschland.


Das ist sehr interessant, das wusste ich gar nicht. Das heisst aber auch, ein Daimler Two Door aus deutschem Erstbesitz wird man nicht finden (können).

Ich bin vor 2-3 Jahren extra bis nach Lyon (mit Übernachtung) gefahren um ein Daimler Two Door zu besichtigen. War leider total runtergerockt der Wagen. Ich hätte gern ein Daimler Coupé genommen.

Die Auswahl an guten Coupés, ob nun Jaguar oder Daimler ist gaaanz gering, jedenfalls als ich danach gesucht habe.

Gruss

Peter

.....übrigens: hin und wieder werden XJC aus Frankfurt/Oder angeboten. Wenn man einen Termin zur Besichtigung abgestimmt hat, meldet sich der Anbieter kurz vor per WhatsApp und erklärt, der Wagen steht in Polen, kurz hinter der Grenze. Eigentlich kein Problem, aber, als er wissen wollte, ob ich das Auto evtl. direkt mitnehmen wolle, wurde ich stutzig und habe den Termin abgesagt. Denn, wenn ich den Wagen direkt hätte mitnehmen wollen, ......dann hätte ich somit einen grösseren Bargeldbetrag dabei gehabt.
Vielleicht alles kein Problem, aber vielleicht wäre man in Polen ausgeraubt worden....wer weiss....ich habe jedenfalls keinen Bock auf solche "Abenteuer".
Wer liefert was?
      
XJ12_Fahrer
registrierter Benutzer
Bad Homburg



BeitragVerfasst am: Mi 25 Dez, 2019 16:45    Titel:  

Hallo Peter,

Zum Thema Europäisches Ausland muss man wissen, dass etliche Reimporte aus USA den Weg über das Osteuropäische Ausland nehmen und dort vor dem Verkauf "aufgearbeitet" werden. Wenn "Mann" damit kein Problem hat ist das sicher ein gangbarer Weg, ich würde mich auch wegen der niedrigen Preise immer für eine Erstauslieferung aus Europa entscheiden.
Ob ein Aufpreis für ein Modell aus der Schweiz gerechtfertigt ist, muss jeder selbst entscheiden. Technisch wurde hier vor der Auslieferung zusätzlich "nur" eine Hohlraumkonservierung vorgenommen, was bei Modellen aus den 70 Jahren mit Sicherheit keine Standardausstattung war. Ob die größeren, geriffelten Grills, zwei zusätzliche Chromzierleisten und ein paar Schaffellteppichen eines Daimlers tatsächlich einen Mehrpreis rechtfertigen, sei dahin gestellt.
Wenn mir ein Coupe mit V12 in dunklem Blau mit schwarzer Innenausstattung über den Weg läuft, wäre es mir bei einem gutem Gesamtzustand völlig Wurst, was in den Papieren steht, ich würde direkt zuschlagen.

Wie Peter aus F. schrieb, ist der im Gutachten beschriebene Wert im Fall der Fälle wichtig, daher ist ein hoher Wiederbeschaffungswert in diesem Fall vermutlich entscheidend.

Besinnliche Feiertage und vor eine guten und gesunden Start ins neue Jahr,

Andreas
Wer liefert was?
      
Peter-XJS
registrierter Benutzer
EU/D



BeitragVerfasst am: Mi 25 Dez, 2019 21:59    Titel:  

Hallo Andreas,

ein XJ-Coupé aus Amerika käme für mich nicht in Betracht, da mir die Front des Amis überhaupt nicht gefällt.

Ein dunkles blau steht dem Coupé sicherlich auch sehr gut bzw. wirkt sehr elegant.

Mein Coupé ist Regency Red, Interieur biscuit.

Auch dir ein schönes Weihnachtsfest und alles gute für 2020.

Viele Grüsse

Peter




20170708_154054_1499521654726_resized (400x225).jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: