E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstaetten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  Probleme an Elektrik und Karosse nach Lackierarbeiten am Daimler V8
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
V8Saloon
registrierter Benutzer
Kornwestheim



BeitragVerfasst am: Mo 04 Mai, 2020 15:53    Titel: Probleme an Elektrik und Karosse nach Lackierarbeiten am Daimler V8  

Hallo zusammen,
nach einem Lackschaden am linken Kotflügel wollte ich heute die Stosstange, und die Lampen wieder montieren. Mit der Stosstange gab es Schwierigkeiten mit den Gewinden in der Karosse, an denen die mittleren Stosstangenhalter angeschraubt werden. Die Gewinde müssen wohl mal nachgeschnitten werden. Kennt jemand die Gewindegröße? Die Schrauben haben ein UNF Gewinde, es könnte 7/16 -20UNF sein, denn mit der Schieblehre habe ich Durchmesser 11 und etwa 1,2mm Steigung ermittelt.
Da kommt man aber selbst zum Schrauben nur sehr schlecht hin, wie soll das mit einem Gewindeschneider gehen?

Dann wollte ich prüfen ob die Blinker noch gehen nachdem die Lackierwerkstatt etwas rüde damit umgegangen ist. Das habe ich mit dem Warnblinker ohne Zündung getestet mit unerwarteten Folgen. Alle Blinker blinkten sehr schnell bis sie nach ca. 4s in Dauerlicht übergingen und da kam bereits Rauch aus dem Amaturenbrett.
Hinter der zentralen Tafel gab es keine Auffälligekiten, die Blinkfunktion (mit Zündung an) nach Links ging fehlerfrei, beim Blinken nach Rechts blinkten die Blinker und beide Anzeigelampen für Blinker über der Lenksäule, Warnblinken ging nicht mehr. Beim Abnehmen der Abdeckung unter den Amatruren fiel mir auf, dass der ganze Holzkasten irgendwie verschoben ist. Jedenfalls habe ich dann ein verschmortes grün-gelbes Kabel gefunden, welches an der rechten Blinkanzeigenfassung an der Lenkradnabe an dem äusseren Masseanschluss dran war und auf der anderen Seite in einen 2fach Verbinder mündet, von dem 2 grüne Kabel mit rotem Streifen in den Kabelbaum verlaufen.
Möglicherweise hat das verschmorte Kabel Massekontakt, bzw die Birnenfassung da, dass Amaturenbrett wie gesagt verschoben war. So richtig einleuchten will das mir aber nicht....
Verbaut ist eine Hella Warnblinkanlage.
Diese Kabelfarben finde ich im Schaltplan nicht, wobei der Kabelbaum zu den Lenkradanzeigen mit einer Kunstoffummantellung nicht original aussieht....
Was wäre zu prüfen?
Möglicherweise ist diese Birnenfassung ja falsch herum angeschlossen gewesen. Ich kenne leider die Warnblinkverkabellung nicht, es wurde dabei aber einer der beiden grünen Kabel am Blinkrelais gekappt.
Wer liefert was?
      
Jaguar_Serie_3
Sponsor 2019
Dreieich



BeitragVerfasst am: Mo 04 Mai, 2020 18:28    Titel:  

Hallo Gerd,

7/16 UNF könnte stimmen, diese Größe habe ich demontiert. An meinen neuen Edelstahlstoßstangen ist es "geschickter weise" M10. Die alten Stoßstangen habe ich anderweitig eingelagert, wenn erforderlich kann ich dort nachsehen. Das dazu gehörige Auto steht noch beim Lackierer.

Elektrik: Wahrscheinlich das Blinkrelais vom Warnblinker abgeraucht. Da wird nichts anderes übrig bleiben als, das Warnblinkrelais suchen, Richtungsanzeige an der Lenksäule demontieren, Kabel verfolgen und Kurzschluss suchen. Auch im Kotflügelbereich, am Blinker und den Steckverbindungen im Radkasten kontrollieren.
Weitere Arbeiten werden sich aus dem vorgefundenen ergeben.

Viel Erfolg. Manfred
Wer liefert was?
      
V8Saloon
registrierter Benutzer
Kornwestheim



BeitragVerfasst am: Mo 04 Mai, 2020 19:24    Titel:  

Das grün-gelbe Kabel am rechten Richtungsanzeigerlämpchen habe ich im Schaltplan gefunden. Dort wird es so wie ich das verstehe über den Blinkschalter auf Masse geschaltet.
Beim Auto ist es mit den Grün-roten Kabeln verbunden. Grün-rot ist im Blinkerstromkreis aber die Spannungsversorgung der linken Blinker.
Das verstehe ich nicht. Muss aber mit der Warnblinkschaltung zu tun haben.
Als 1963 Baujahr hätte es ja eigentlich auch plus auf Masse, aber das ist auch nicht der Fall.
Wer liefert was?
      
Jaguar_Serie_3
Sponsor 2019
Dreieich



BeitragVerfasst am: Mo 04 Mai, 2020 20:13    Titel:  

Die Elektrik laut Schaltbild wird durch den Einbau der Warnblinkanlage verändert worden sein. Die Blinkeranzeige wird mittlerweile direkt an den Blinkern links/rechts angeschlossen sein.
Es wird unumgänglich sein, zuerst die Stelle zu finden, an der der Kurzschluss entstand. Ein Kabel zwischen Blinkerschalter / Warnblinkrelais und Blinkerleuchten/Blinkeranzeige an der Lenksäule muss ja mechanisch beschädigt sein. Mal die Kabel zu der Blinkeranzeige abziehen und somit den Fehler eingrenzen. Der Einsatz von Prüflampe und Ohmmeter wird nicht viel bringen, solange der Kurzschluss nicht beseitigt ist.
Wer liefert was?
      
V8Saloon
registrierter Benutzer
Kornwestheim



BeitragVerfasst am: Di 05 Mai, 2020 13:39    Titel:  

So die Blinkanlage hatte tatsächlich den Kurzschluss zwischen dem rechten Fahrtrichtungsanzeiger und der Schaltmimik. Beide Fassungen der Fahrtrichtungsanzeiger waren zu den Blinkern aussen parallel geschaltet. Der Fahrtrichtungsanzeiger rechts ist etwas aus der Kunststoffaufnahme herausgerutscht und hatte Kontakt zur Schaltmimik bekommen. Jetzt habe ich die Birnchen so verdrahtet, dass plus wieder zentral anliegt und die Fassung auf Masse. Der Warnblinkschalter geht wieder, hat aber was abgekriegt denn die Taktfrequenz ist sehr hoch. Vlt löte ich da mal Wiederstände ein...

Die Schrauben sind wohl 7/16 UNF ob das aber in der Karosse an der Muttergewinde auch so ist wird sich zeigen, dee Karosseriebauer ist beauftragt das zu richten. Ich kann da leider nicht mehr weitermachen, die Augen und die Gesundheit geben es nicht mehr her.
Wer liefert was?
      
Jaguar_Serie_3
Sponsor 2019
Dreieich



BeitragVerfasst am: Di 05 Mai, 2020 16:20    Titel:  

Schau doch mal nach dem Blinkrelais der Hella Warnblinkanlage. Meist ist das Relais hinten auf den Warnblinkschalter gesteckt.
Wenn dem so ist, würde ich es austauschen. Widerstände einlöten wird m.E. nicht zum Erfolg führen.

Trotzdem viel Erfolg. Manfred
Wer liefert was?
      
V8Saloon
registrierter Benutzer
Kornwestheim



BeitragVerfasst am: Di 05 Mai, 2020 18:18    Titel:  

Hallo Manfred,
Danke für die guten Anregungen. Der Schalter der Hella Warnblinkanlage ist ein zusammenvergossener Baustein, der nicht für Demontage vorgesehen ist. Wenn der Motor läuft und die Spannung höher ist weiss ich nicht was da mit dem Warnblinken passiert.
Wer liefert was?
      
Jaguar_Serie_3
Sponsor 2019
Dreieich



BeitragVerfasst am: Di 05 Mai, 2020 20:26    Titel:  

Guten Abend,

in dem Hella Warnblinkschalter wird ein elektronischer Relaisbaustein verarbeitet sein, dem es gleichgültig ist ob 2, 4, oder 6 Blinker daran hängen. Wahrscheinlich hat er etwas unter dem Kurzschluss gelitten. Ich habe gesehen, neue gibt es ab etwa 70.- €. Beim Einbau eines anderen, preisgünstigeren Warnblinkschalters, hast Du wieder das Problem mit der Verkabelung, Kabelfarben, Stecker usw.
Wenn die ursprüngliche Blinkerfunktion, links/recht und die Innenanzeige, funktionieren, wird wohl der Austausch des Warnblinkschalters nicht zu umgehen sein.

Viel Erfolg. Manfred
Wer liefert was?
      
V8Saloon
registrierter Benutzer
Kornwestheim



BeitragVerfasst am: Mi 06 Mai, 2020 18:41    Titel:  

Ein neuer Hella Schalterbaustein ist bestellt. Der alte wird zwar etwas langsamer, wenn er lange an ist, aber trotzdem gehen die Blinker zwischendurch nicht vollständig aus. Interessant und mir bis jetzt unerklärlich ist, dass die Blinkeranzeige im Cockpit jetzt beim Warnblinken nicht mehr mitleuchten, wie das vor dem Tausch der Leitungen der Fall war.
Das könnte der Grund gewesen sein, dass derjenige, der die Warnblinkanlage eingebaut hat, die Lämpchen der Blinkanzeige falsch gepolt angeschlossen hat.
Wer liefert was?
      
V8Saloon
registrierter Benutzer
Kornwestheim



BeitragVerfasst am: Fr 08 Mai, 2020 18:52    Titel:  

Hallo Manfred,
der neue Schalter ist eingebaut und gleich mal Meter Kabel eingespart.
Es waren sogar die Kabelfarben identisch mit einer Ausnahme: Dem Massekabel. Der neue Schalter hat ein solches, das alte Warnblinkrelais nicht. Sehr merkwürdig.
Grüße Uli
Wer liefert was?
      
Jaguar_Serie_3
Sponsor 2019
Dreieich



BeitragVerfasst am: Fr 08 Mai, 2020 19:21    Titel:  

Hallo Uli,
funktioniert denn nun alles wieder?
Manfred
Wer liefert was?
      
V8Saloon
registrierter Benutzer
Kornwestheim



BeitragVerfasst am: Fr 08 Mai, 2020 20:18    Titel:  

Hallo Manfred,
Ja das Warnblinken funktioniert und der Rest der Elektrik auch. Ich habe den alten Schalter geöffnet. Reine Mechanik mit vorgespannten Drähten (Bimetal?) und Zugfederchen sehr filigran.
Wer liefert was?
      
Jaguar_Serie_3
Sponsor 2019
Dreieich



BeitragVerfasst am: Fr 08 Mai, 2020 20:56    Titel:  

Ein Bimetall Blinkrelaise benötigt keinen Masseanschluss. Über den Stromfluss wird der Bimetallstreifen warm, unterbricht, kühlt ab, schließt wieder usw.
Diese Konstruktion ist, wie Du festgestellt hast, recht filigran. Das neue wird nicht mehr "mechanisch" sondern über Halbleiter die Blinkfrequenz erzeugen. Aus diesem Grund der Masseanschluss.

Problem gelöst, Funktion hergestellt, wunderbar.
Gruß Manfred
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: