E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstaetten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  farblose Rückleuchten E-Type
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
agnatus
registrierter Benutzer
Graz



BeitragVerfasst am: Fr 12 Jun, 2020 18:18    Titel: farblose Rückleuchten E-Type  

welche Variante gefällt Euch besser..

die originalen Rücklichter (rot/orange) oder die farblosen?




jag3.JPG



jag4.JPG

Wer liefert was?
      
jagku
registrierter Benutzer
NRW



BeitragVerfasst am: Fr 12 Jun, 2020 20:06    Titel:  

die Originalen (rot/orange)

Gruß Kurt
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2019
Mannheim



BeitragVerfasst am: Fr 12 Jun, 2020 20:19    Titel:  

von den weißen bekomme ich Augenkrebs.

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
orsini7
Sponsor 2019
München



BeitragVerfasst am: Fr 12 Jun, 2020 21:01    Titel:  

Ganz klar: die Originalen!
Aber es gibt auch die originalen amerikanischen - ganz in rot!
Vielleicht wäre das auch was für dich?




A15423CC-9D24-4803-BEF5-875873711175.jpeg

Wer liefert was?
      
agnatus
registrierter Benutzer
Graz



BeitragVerfasst am: Sa 13 Jun, 2020 6:44    Titel:  

danke für eure rückmeldungen...

hätte nicht erwartet, dass die farblosen so klar abgelehnt werden...
ich lasse sie mal heuer drauf... hab ja für den notfall, dass sie mir selbst mal nicht mehr gefallen, noch die originalen für den rückbau...

@orsini:
in österreich sind rote blinkergläser generell verboten.. es gibt zwar vereinzelt ausnahmen, wenn man vom hersteller eine bestätigung bekommt, dass keine andere gläser verfügbar sind und der umbau technisch überhaupt nicht machbar ist (betrifft ganz alte autos)...
die polizei drückt zwar bei oldtimern meist ein oder mehrere augen zu, aber bei der §57a Überprüfung (ähnlich TÜV) gibt es mit sicherheit probleme...
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2019
Hamburg



BeitragVerfasst am: Sa 13 Jun, 2020 10:13    Titel:  

ich finde auch, die weißen/ transparenten Rückleuchten sehen fürchterlich aus. Geht gar nicht. Da der E-Type nie so ausgeliefert wurde, fern ab vom Original, wundert es mich, dass das in Ö überhaupt so akzeptiert wird. Lediglich vorne gab's zeitweise weiße Blinker in ein paar südlichen Ländern. Ich habe auf vordere weiße Blinker bei meinem EV12 umgerüstet.

Hinten finde ich die EU waagerechten rot/gelben Rückleuchten sehr gut. Bei meinem EV12 in Regency Red aus den USA fahre ich jedoch rote Rückleuchten, die ich noch schicker finde. Des Weiteren hat meiner nicht die rückwärtige Edelstahlblech Verkleidung, nur Lack. Bei uns bekommt man für diese alten Oldis mit roten Rückleuchten immer eine Einzelgenehmigung, die dann im Fahrzeugschein eingetragen wird. Schließlich handelt es sich um historisches Kulturgut und er lief so vor 50 Jahren originale von Band. Bei modernen Fahrzeugen ist das mit unter anders.

Nur zur Info:
Rote Rückleuchten aus den USA haben einen anderen Grundträger mit runden Reflektoren für Brems- und Fahrlicht sowie Blinker. Nur die Streuscheiben tauschen geht nicht, sonst bremst er rot und gelb gleichzeitig usw.. Aber dort gibt es Streuscheiben mit senkrechten roten und gelben Bereichen.


Zuletzt bearbeitet von Rainer-HH am Sa 13 Jun, 2020 10:41, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2019
Hamburg



BeitragVerfasst am: Sa 13 Jun, 2020 10:23    Titel:  

Allgemein zur Info:
ganz wichtig finde ich, dass man bei US Fahrzeugen unbedingt den hinteren eckigen Kennzeichen Grundträger gegen den länglichen aus der EU umbaut, bzw. zumindest den unteren Teil abflext. Und dann muss das lange 53cm Kennzeichen mit Kennzeichenverstärkung so hoch angebracht werden, dass es zur unteren Karosseriekante eine Linie bildet. Als Kennzeichenverstärkung kaufte ich mir eine mit einem dünnen perfekten verchromten Rohr, dass das Kennzeichen umrandet. Sieht schick aus und ist äußerst stabil damit das Nummernschild beim Putzen nicht verbiegt. Bei V12 muss man das öfter putzen.

VG
Rainer
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2019
Hamburg



BeitragVerfasst am: Sa 13 Jun, 2020 10:36    Titel:  

Aber wie immer ist alles nur Geschmacksache.



image.jpeg

Wer liefert was?
      
agnatus
registrierter Benutzer
Graz



BeitragVerfasst am: Sa 13 Jun, 2020 10:57    Titel:  

Rainer-HH:

in österreich kann man, muss aber nicht, seinen oldtimer als "historisches fahrzeug" bestätigen lassen.
wenn er als historisches fahrzeug eingetragen ist, würden solche änderungen der leuchten natürlich nicht akzeptiert werden...

ich habe meinen allerdings (noch) nicht als "historisches fahrzeug" eintragen lassen..
würde mir momentan nicht viel bringen, da ich eine sehr günstige haft- und vollkasko für den e-type habe.. und ich nicht genau fahrtenbuchaufzeichnungen führen muss und nicht auf eine bestimmte anzahl von tagen eingeschränkt bin, an denen ich ihn bewegen darf..

sollten mal änderungen und fahrverbote für ältere autos (ausgenommen historische fahrzeuge) kommen, dann würde ich meinen auch ändern lassen..
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2019
Hamburg



BeitragVerfasst am: Sa 13 Jun, 2020 11:08    Titel:  

Bei uns hat ein H-Kennzeichen, insbesondere im Finanziellen und in Umweltzonen, eher nur Vorteile. Aber so ist das überall anders.

Viel Spaß in der Saison.

Rainer
Wer liefert was?
      
helge-kassel
registrierter Benutzer
San Jose de la Rinconada / Sevilla



BeitragVerfasst am: Fr 19 Jun, 2020 7:34    Titel: Ruecklichter SIII  

Hallo aus Sevilla,
ich hatte an meinem V12 aus den USA auch die durchgehend roten Rueckleuchten. Wie oben erwaehnt, reicht es nicht, bei der USA-Ausfuehrung nur das Glas zu tauschen. Im englischen Forum(forum.etypeuk.com) gibt es einen Herrn Marek, der fuer die USA-Grundplatte ein EU-Glas herstellt.Das ganze in LED-technik, Bei mir wurde sogar die Nebelschlussleuchte integriert. Sieht aus wie eine europaeische Rueckleuchte, hat einen hoeheren Leuchtwert und kostet nur einen Bruchteil einer kompletten neuen Rueckleuchte, wenn man denn ueberhaupt eine findet.
Helge
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: