E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstaetten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  Zylinderkopf nachziehen
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Nichtschwimmer
Sponsor 2019
Mannheim



BeitragVerfasst am: Sa 13 Jun, 2020 17:41    Titel: Zylinderkopf nachziehen  

Moin,

wann ist der Zylinderkopf nach dem Einbau einer neuen Zylinderkopfdichtung nachzuziehen. In den Werkstatthandbüchern habe ich nichts gefunden, außer dass man das Anzugsmoment nach 1000 Meilen überprüfen soll.

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
Lennartz
registrierter Benutzer
Aachen



BeitragVerfasst am: So 14 Jun, 2020 15:21    Titel: Zylinderkopf nachziehen  

Hi Udo,
bei den alten Motoren mit normalen Stehbolzen (keine Dehnschrauben) wo der Zylinderkopf mit Muttern am Motorblock befestigt wird, gehe ich wie folgt vor. Nach dem Ersten Warmlauf, lasse ich den Motor wieder abkühlen. Ich löse jeweils nur eine Zylinderkopfmutter um 90 Grad. Diese wird sofort mit dem Anzugsdrehmoment (siehe Handbuch) wieder mit einem Drehmomentenschlüssel angezogen.Diese Prozedur wird mit jeder Mutter durchgeführt. Die Reihenfolge steht im Handbuch oder auf dem Beipackzettel der Zylinderkopfdichtung. Anschließen nochmal bei etwa 200Km und nach 1000km das Dritte mal. Diese Aussage habe ich von einem alten KFZ Meister der früher in seiner Gesellenzeit diese arbeiten öfters gemacht hat. Was anschließend kontrolliert werden sollte, ist nach meiner Meinung das Ventilspiel. Bei meinem Morris Minor und bei meinem Healey habe ich es so gemacht. Ich bin von dieser Vorgehensweise überzeugt, muss aber nicht richtig sein. Wenn ich mit beiden Autos jeweils 3000km hinter mir habe kann ich mit Gewissheit sagen, so ist es richtig.

Ich hoffe das sich der eine oder andere Schrauber noch meldet, und aus seinem Erfahrungsschatz berichten kann.

Grüße aus Aachen

Peter Lennartz
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2019
Hamburg



BeitragVerfasst am: So 14 Jun, 2020 20:16    Titel:  

Moin Udo,

bei meiner Payen ZKD mit Silikonringen, also einer Compositedichtung, zog ich die Muttern nach 500Km im warmen Zustand mit 4Nm mehr in der üblichen Reihenfolge von innen nach außen kreisförmig an. Im kalten Zustand würden die Silikonringe nicht nachgeben und ggf. undicht werden. Bei Standard im kalten Zustand.

VG
Rainer
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2019
Mannheim



BeitragVerfasst am: Mo 15 Jun, 2020 9:23    Titel:  

Moin und danke für die Antworten,

ist das auf dem Bild eine Payen-ZKD?

Was das warme Nachziehen angeht, habe ich Bedenken aufgrund der gegenüber Stahl höheren Wärmeausdehnung von Alu. Im Payen-Katalog habe ich auch folgendes gefunden: Wenn ein Nachziehen empfohlen ist, den Motor 20 Minuten laufen lassen. (Motoren mit Zylinderköpfen aus Aluminium müssen vor dem Nachziehen auf Raumtemperatur abkühlen).

Unklarheit besteht auch bzg. der Anzugsmomente der ZKD-Nuts: Im WHB habe ich 58 lb.ft gefunden. Im Service-Bulleting B.82 vom Jan. 1970 wird das Anzugsmoment von 54 (!) lb.ft auf 50 lb ft. aufgrund einer anderen ZKD reduziert. Entsprechend meiner Motornummer wäre das Anzugsmonent bei mir 50 lb.ft. Mir ist leider nicht bekannt, mit welchem Drehmoment die ZKD initial angezogen wurde.

Beim Lesen der Schriften von Jaguar (WHB, Betriebsanleitung, Service Bulletins) sind mir auch weitere Ungereimtheiten aufgefallen, z.B. ab welcher Motornummer das Ventilspiel von 0,1/0,15 auf 0,304/0,355 erhöht wurde.

Grüße Udo




Zylinderkopfdichtung.jpg

Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2019
Hamburg



BeitragVerfasst am: Mo 15 Jun, 2020 20:11    Titel:  

Ja Udo, sieht nach Composite (Verbundmaterial aus) ZKD aus. Mein Kumpel Konrad hat die bei seinem 3.8 S-Type auch benutzt. Ob die nun von Payen ist oder nicht, keine Ahnung. Wie gesagt ich ziehe diese warm an. Sind dann sicher noch 50 Grad Kopftemperatur. Du machst das schon. Nur die aus Kupfer kann man mit zu viel Anzug krumm ziehen.

Ich kenne das mit dem unterschiedlichen Ventilspiel nur von E-Type groß zu MKII klein. Möglich ist aber auch, dass es sich beim 4.2 geändert hat. Ich beschäftige mir immer nur damit, wenn ich muss ;-)

VG
Rainer
Wer liefert was?
      
jphdittmar
registrierter Benutzer
hannover



BeitragVerfasst am: Do 18 Jun, 2020 20:55    Titel:  

Das Baujahr ist mir entfallen aber das Ventilspiel wurde mit den neuen nockenwellenprofilen geändert die irgendwann alle Motoren bekommen haben. Wahrscheinlich gibt es heute auch nur noch wenige Motoren mit den alten Nockenwellen weil es die schon lange nicht mehr gibt soweit ich weiß. Das vergrößerte Spiel bietet mehr Sicherheit war aber bei den alten Wellen schlicht zu laut.

Jens
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2019
Mannheim



BeitragVerfasst am: Fr 19 Jun, 2020 13:04    Titel:  

Moin Jens,

das ist richtig. Ab einer bestimmten Motornummer wurde die Nockenwelle geändert und das Ventilspiel erhöht. Mein Motor müßte eigentlich die "neue" Nockenwelle habe, hat er aber nicht. Der Motor sieht auch aus wie der frühe 4.2 in der Serie 2 obwohl es nach der Motornummer der "späte" sein sollte. Ich denke auch so eine Unschärfe in den Jaguar-Dokumentationen. Die neue Nockenwelle erkennt man an der ringsum laufenden Nut im Flansch für das Kettenrad.

Grüße
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: