E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werksttten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XJ Serie 1 bis 3  >>  unrunder Leerlauf und Nachdieseln
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
amoellen
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: Di 06 Okt, 2020 9:16    Titel: unrunder Leerlauf und Nachdieseln  

Guten Morgen liebe Jaguar Enthusiasten!

Ich bin seit gut einem Jahr stolzer Besitzer eines XJ6 Serie II BJ 1976 in BRG.

Allerdings habe ich seit längerem das Problem, dass der Motor nicht wirklich rund läuft im Leerlauf. Der Motor spring gut, läuft während der Fahrt auch ganz gut. Beim Abstellen läuft der Moto nach, wie im Beitrag zu sehen (allerdings nur ganz kurz, ~0,5 sec):

https://www.jaguar-forum.de/forum/viewtopic.php?t=64462

Ich habe schon folgende Dinge geprüft:

-Ansaugbrücke auf Undichtigkeiten geprüft (mit Smoke leak detector)

-Zündkabel neu

-Zündspule neu

-Zündverteiler 123 neu

-Zündverteilerkappe inkl. Verteilerläufer neu

-Zündkerzen neu und überprüft (nicht verölt und nicht verrußt)

-AED komplett überholt und eingestellt (Abstand obere Kante der Vierkantschraube zum Dichtrand Gehäuse ca. 8,5 mm)

-beide Vergaser (HIF7) wurde gereinigt und haben ein Service Kit CSK 82 bekommen (Gaskets and Seals, main Jet und Needle Valve und seat Float Bowl), anschließend Vergaser nach Handbuch eingestellt, Dämpferöl überprüft (15w40), Leerlauf 830 U/min

-Kompression überprüft:

Zylinder - Bar
1 - 12
2 - 12
3 - 11,6
4 - 12,1
5 - 11,3
6 - 11,7

-Zündung gemessen am 6. Zylinder, ohne Vakuum): 11 Grad vor OT

-Ventilspiel gemessen (das WHB sagt 0,012-0,0014 für Intake und Exhaust):

Zylinder - Intake - Exhaust

1 - 0,0115 - 0,012
2 - 0,012 - 0,015
3 - 0,0121 - 0,014
4 - 0,012 - 0,014
5 - 0,0126 - 0,016
6 - 0,011 - 0,012

Die Werte für Intake (1 und 6) sowie Exhaust (2 und 5) weichen geringfügig ab. Ist das noch im Toleranzbereich?

Hat jemand einen noch eine Idee? Mittlerweile bin ich am Verzweifeln :-(

Grüße
André
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2020
Mannheim



BeitragVerfasst am: Di 06 Okt, 2020 13:09    Titel:  

Moin,

der Toleranzbereich liegt zwischen 0,012 und 0,014, so dass man das Ventilspiel einstellen sollte. Inbesondere zu eng ist nicht gut zumal sich das Spiel mit der Zeit verringert. Zündeinstellung ist statisch 8° v. OT. Bei der 123 bin ich mir nicht sicher. Ich glaube sie wird statisch auf 0° eingestellt bzw. nach Anleitung mit dieser LED. Wenn die richtige Kurve eingestellt ist, sollte es passen. Der Motor sollte bei deutlich geringerer Drehzahl einen ruhigen Leerlauf haben.

Vergaser nach Handbuch eingestellt? Schließt die Drosselklappe richtig? Drosselklappenwelle ausgeschlagen, ev. hier Falschluft Welche CO und HC hast du gemessen? In dem von dir verlinkten Thema sind noch weitere Punkte aufgeführt. Hast du diese geprüft, z.B. Ölkohle im Brennraum?

Ggf. könntest du Aral Ultmate 102 reinkippen. Vielleicht reduziert das aufgrund der höheren Oktanzahl das Nachdiesel. Auf den Leerlauf wird´s keine Auswirkungen haben.

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: