E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werksttten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XJ Serie 1 bis 3  >>  Hinterachse: welche Teile erneuern?
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Frank12
Sponsor 2020
Volmarstein



BeitragVerfasst am: So 25 Okt, 2020 11:57    Titel: Hinterachse: welche Teile erneuern?  

Hallo Mitstreiter,
Im Zuge meiner Teilrestaurierung (XJ12 S1) ist nun die Hinterachse dran. Hatte das Modul gestern auf der Werkbank zerlegt und Lager, Gummibuchsen usw überprüft. Augenscheinlich kann ich keine Beschädigungen oder Lagerspiel feststellen.
Ich möchte aber dennoch die Gummibuchsen von den Schubstreben und die 4 V- Halterungen (zwischen Hinterachse und Chassis) erneuern und natürlich die Bremsen. Das Differential ist stark undicht macht aber keinerlei Geräusche beim Fahren.
Was für Erfahrungen habt ihr gemacht! Bzw. welche Teile sollte man auf jeden Fall erneuern. Unser Wagen hat ca 130000km gelaufen.
Anbei erste Bilder
LG Frank




image1.jpeg

Zur Vollansicht Bild klicken.


image0.jpeg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
OldAndi
registrierter Benutzer
Im Lande



BeitragVerfasst am: So 25 Okt, 2020 13:34    Titel:  

Hallo Frank ,

was hast du denn für einen Federspanner verwendet ?
Diff.muß natürlich dicht sein, einmal gegen Öldeko am Boden nach dem Abstellen und zum anderen das es dann nicht irgendwann mal Geräusche macht. Die Dichtungen und reinigen würde ich in jedem Fall machen ,wenn die Achse raus ist. Vergiss bei den Bremsen nicht die Beilegeblättchen an den Scheiben ,wieder richtig zu verbauen bzw. auszugleichen.
VG
Andi
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2020
Mannheim



BeitragVerfasst am: So 25 Okt, 2020 16:28    Titel:  

Hallo,

auf den Bildern ist die Achse noch nicht auseinandergebaut. Hast du alles zerlegt? Trotz der nur 130 tkm ist die Hinterachse einige Jahrzehnte alt. Ich würde alles was aus Gummi ist ersetzen (außer vielleicht den Anschlaggummis). Dabei nur hohe Qualität verwenden, keine billige Reproware sondern Metalastik oder PU.

Wie hast du das Radlagerspiel geprüft, mit Meßuhr oder bei montierter Achse und Rad? Im ausgebauten Zustand ohne Räder ist es durch dran Wackeln schlecht zu beurteilen. Weitere Verschleißteile sind die Kreuzgelenke und die Lager der Schwingarme. Die Bremszangen würde ich überholen, d.h. neu abdichten und ggf. Edelstahlkolben einbauen. Bei der Handbremse die Messinggabeln zur Rückstellung genau ansehen. Wenn die Risse haben, tauschen. Das Fett im Handbremsmechanismus wechseln und die Rückstellung überprüfen. Neue Bremsbeläge von Ferrodo. Keine billigen Repros, die nicht abgeschrägt sind. Wenn die Scheiben Riefen und außen einen Rand haben, kommen sie neu.

Das Differerential würde ich rundrum, d.h. Eingangs- und Ausgangswellen und Deckel hinten neu abdichten. Bei der Gelegenheit einen Blick auf das Innere werfen und das Zahnflankenspiel prüfen.

Die Stoßdämpfer-Federeinheit kann ausbauen man ohne sie zu zerlegen. @Andi: So einen Federspanner habe ich auch nicht. Ich mache das mit Verzurrgurten. Auch wenn mir die Profis ins Gesicht springen, eine Verletzungsgefahr besteht kaum, weil man die Feder nur ganz wenig komprimieren muss.

Eigentlich braucht man nur das zu erneuern was verschlissen oder kaputt ist. Aber die Achse ist schon draußen. Es ist auch eine Frage des Anspruchs und ob man für lange Zeit Ruhe haben möchte. Man kann auch alles neu machen, wobei nur hohe Qualität eingebaut werden sollte. Ein Preisvergleich bei den versch. Händlern lohnt sich.

Grüße Udo




Federbein2.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
OldAndi
registrierter Benutzer
Im Lande



BeitragVerfasst am: So 25 Okt, 2020 18:05    Titel:  

@Udo ,das mit dem Spanngurt merke ich mir . Geht das auch bei verbauter Achse . Meines Wissens ,ist es hinten kniffeliger den Stoßdämpfer zu wechseln ?! Eigentlich muß ja nur der obere Teller frei kommen ,oder ?

VG
Andi
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2020
Mannheim



BeitragVerfasst am: So 25 Okt, 2020 18:26    Titel:  

Moin Andi,

ja, es ist relativ einfach das Federbein auszubauen. Wenn man nur den Stoßdämpfer wechseln will, trennt man nach dem Ausbau Feder und Stoßdämpfer. Auf dem Bild ist ein einstellbarer Spax-Dämpfer mit geschlitzem Teller zu sehen. Im Original hat man einen geteilten Haltering. Beides kann man herausnehmen, wenn man Feder etwas komprimiert. Wichtig beim Komprimieren von Federn ist der Respekt und die Vorsicht bei der Arbeit.

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
Frank12
Sponsor 2020
Volmarstein



BeitragVerfasst am: So 25 Okt, 2020 21:49    Titel:  

Hallo Andi, hallo Udo,
Das sind einfache Federspanner von atu. https://www.atu.de/shop/Zubehoer-w10020/Werkzeuge-w5283/KFZ-Werkzeuge_w5343/Universal-Federspanner-15-000-N-GBC183

Ja die Achse ist komplett zerlegt, außer einer Gummibuchsen an der Schubstrebe, hier muss ich wohl die Schraube durchsägen.

Kann man denn die Drehzapfen/ Achsen wieder verwenden wenn man neue Lager verbaut? Ich muss die Beschreibungen in der Reparaturanleitung noch mal genau Studieren, vielleicht gibt es da Angaben zu Toleranzen.

Ich hätte wohl besser noch genauer die Lagerspiele im eingebauten Zustand überprüfen sollen. Eventuell erneuer ich auch alle Lager damit ich da nicht mehr dran muss.

Lg Frank
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2020
Mannheim



BeitragVerfasst am: So 25 Okt, 2020 23:40    Titel:  

Hallo,

wenn die Achsen nicht so angefressen sind, dass sie in den Lagern Spiel haben kann man sie lassen. Ich habe leider kein Werkstatthandbuch von deinem Auto, aber die Überprüfung des Radlagerspiels mit Messuhr und Einstellung mit den Shims sollte beschrieben sein. Ebenso das Spiel der anderen Lager.

Das größte Problem bei der Erneuerung der Radlager könnte es sein die Antriebswelle aus dem Hub zu pressen. Wenn die noch original mit Loctide drin ist oder festgerostet ist, benötigst du eine Hydraulikpresse oder einen speziellen Abzieher. Bei mir ging´s erst bei 15 t. raus.

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
Frank12
Sponsor 2020
Volmarstein



BeitragVerfasst am: Do 05 Nov, 2020 20:54    Titel:  

Hallo,
habe mir heute die Schubstreben und die vorderen Halter angesehen. Sollten Gummilager und Halter nicht optimal zusammen passen?
Bei mir wackeln die Teile wenn ich sie zusammenlege, haben ca 2mm Spiel in allen Richtungen.

LG Frank




Schubstrebenhalter 1.jpeg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Schubstrebe 3.jpeg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
OldAndi
registrierter Benutzer
Im Lande



BeitragVerfasst am: Do 05 Nov, 2020 21:32    Titel:  

Sollte eigentlich kein Spiel sein. Ist sicher abgearbeitet bei Dir. Investiere in ein paar neue .Dann hast du Ruhe bis zur "Rente" .
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2020
Mannheim



BeitragVerfasst am: Fr 06 Nov, 2020 10:05    Titel:  

Moin Frank,

das Spiel ist unkritisch. Zwischen diesen Teilen findet keine Bewegung statt. Wenn die Schraube fest gezogen wird, zieht sich alles zusammen. Die Schraube drückt den Safty Strap auf den Radius Arm, so dass sich dieser sich nicht vom Becher lösen kann. Da der Becher konisch ist, ist die Verbindung von Becher und Radius Arm fest.

Der Zustand der Gummis ist dafür ausschlaggebend ob was neu kommen muss. Wenn diese Verschleiß zeigen (Aushärtung, Risse, Deformation etc.) sind sie auszutauschen. Die großen Silents lassen sich nur mit einer geeigneten (Hydraulik)presse einpressen. Mit einem (sehr großen Schraubstock) oder einer Kniehebelpresse habe ich es nicht hinbekommen. Du musst dir auch ein geeignetes Druckstück basteln, damit die Presse nur auf den Rand des Silents drückt. Sonst ist er schon beim Einbau in den Radius Arm hin.

Die kleinen Silents sind leicht einzubauen. Wenn du neue Silents einbaust, dann nur hochwertige; Metalastik oder noch besser PU in der Komfortversion. Mit billigem Chinadreck verschlechterst du die Situation.

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
OldAndi
registrierter Benutzer
Im Lande



BeitragVerfasst am: Fr 06 Nov, 2020 12:10    Titel:  

Per se, wäre dann trotzdem eine Neuanschaffung der Arme komplett einfacher und so viel teurer, wenn man alles rechnet , dann auch nicht , als es selbst zusammengequält . Wenn es noch die ersten Gummis sind ,sind die bestimmt fertig .
Wer liefert was?
      
Frank12
Sponsor 2020
Volmarstein



BeitragVerfasst am: Fr 06 Nov, 2020 20:25    Titel:  

Hallo,
Vielen Dank für eure Erklärungen.
Das hilft mir wirklich sehr.
LG Frank
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: