E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werksttten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XJ Serie 1 bis 3  >>  Problem mit der Lichtmaschine
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
tom65
registrierter Benutzer
Zemmer



BeitragVerfasst am: Mo 28 Dez, 2020 11:03    Titel: Problem mit der Lichtmaschine  

Hallo,

ich habe ein Problem mit meiner Lichtmaschine, daß ich nicht durchschaue.
Fangen wir von vorne an, bereits kurz nach dem Kauf meiner Katze, brach immer mal wieder die Spannung, abgelesen am serienmäßigen Voltmeter, ein. Das heißt, die angezeigte Voltzahl war bei ca. 10 bis 11 Volt, das Licht wurde schwächer und auch die Ladekontrollleuchte meldete sich mal mehr oder weniger vehement.
Vor knapp2 Jahren reichte es mir und ich habe die Lichtmaschine ausgebaut zu einem Aufbereiter zum überholen geschickt. Bei der Probefahrt nach dem Einbau schien alles OK, jedoch zeigte das serienmäßige Voltmeter immer noch keine 14 Volt Spannung an, sondern der Zeiger blieb leicht links von der Mitte. Das scheinbar jedoch stabil. In 2019 bin ich dann vielleicht 500 km problemfrei gefahren. Danach bin ich erst wieder im Herbst 2020 gefahren, primär um die Tanks einmal leer zu bekommen und für den Winter frischen Sprit einzufüllen. Dabei trat nach ca. 100 km direkt beim Anlassen nach einer kurzen Pause das Problem auf, daß der beim Einbau der überholten Lichtmaschine ebenfalls erneuerte Keilriemen quietschte und die Spannungsanzeige wieder auf ca. 11 Volt sank. Nach einem kurzen Stopp und einem Nachspannen des Keilriemens war erst einmal wieder alles OK.
Kurz vor der heimatlichen Garage trat das Problem jedoch wieder auf. Ein Quietschen wie vom Keilriemen und ein Voltabfall.
Genervt habe ich mir eine werksüberholte NOS Lichtmaschine besorgt (AEU 1929E). Als ich diese einbauen wollte, stellte ich fest, daß der Lima Keilriemen sich verdreht hatte und locker war. Nachdem ich diesen wieder richtig montiert hatte war das Quietschen verschwunden und auch die Spannung wieder da.
Ein paar Wochen später habe ich meinen Wagen ca. 150 Kilometer zu einer Werkstatt gebracht, die den Zustand des Motors überprüfen sollte, damit ich einschätzen kann, was mich mein Groschen(Euro)grab in den nächsten Jahren noch so kosten wird und ob es sich lohnt den Wagen zu behalten. Kaum war ich auf dem Hof der Werkstatt angekommen, fing der Keilriemen wieder an zu quietschen und die Spannung brach zusammen.
Ich habe dann darum gebeten, daß der Keilriemen wieder gespannt wird, so daß er ordentlich sitzt. Bei der Abholung (leider mir erst nach Feierabend der Werkstatt möglich gewesen) habe ich festgestellt, daß die Lichtmaschine wohl keinen Strom liefert.
Der Keilriemen hat nicht gequietscht, aber die Voltanzeige hatte keine Anzeige und das Licht funzelte nur noch. Die Ladekontrollleuchte war aber aus. Daraufhin habe ich den Wagen bei der Werkstatt stehen lassen und denen meine "neue" Lichtmaschine zum Einbau zugeschickt. Zwischenzeitlich war bei der Prüfung der Lichtanlage herausgekommen, daß die Batterie wohl einen Zellenschluß hat und ebenfalls defekt ist. Kurz vor Weihnachten wurden nun eine neue Batterie und meine neue Lichtmaschine eingebaut.
Ergebnis: nach Aussage der Werkstatt liefert auch die neue Lichtmaschine keinen Strom. Die Ladekontrollleuchte wurde wohl geprüft und ist OK. Eine Werkstatt die die Lucas Lichtmaschinen prüfen und ggf. instand setzen kann ist aussagegemäß nicht bekannt.

Nun bin einigermaßen ratlos. Zwei defekte Lichtmaschinen sind schon seltsam, jedoch bin ich zu weit weg um dort ständig aufzuschlagen.
Eine neue Lichtmaschine ist nicht lieferbar, gebrauchte und nicht verbindlich geprüfte helfen nicht, falls der Fehler nicht bei den Lichtmaschinen liegt und ständig den Aus und Einbau von irgendwelchen Lichtmaschinen will und kann ich mir nicht leisten.

Hat jemand eine Idee, was die Werkstatt noch prüfen kann, bevor die Lichtmaschine erneut ausgebaut wird?
Weiß jemand wer die Lucas Lichtmaschinen ausgebaut überprüft und ordentlich (und leider auch kurzfristig, da der Wagen dort nicht stehen bleiben kann) instand setzt?
Hat jemand eine Lichtmaschine für einen 1985er XJ6 (Schweizer Modell mit Air pump und Klima) die 100prozentig funktioniert?

Wie gesagt, der Wagen steht ca. 150 Kilometer von mir entfernt, so daß ich leider nicht dies und das ausprobieren kann.

Viele Grüße an alle

Thomas
Wer liefert was?
      
S-TYP34
registrierter Benutzer
65510 Wörsdorf



BeitragVerfasst am: Mo 28 Dez, 2020 13:10    Titel: Ja habe  

einige (viele) Gleich-Drehstrom überholte Limas.
Bitte schicke mir zum Vergleichen ein Bild deiner Lima.
Wer liefert was?
      
LA
registrierter Benutzer
Deutschland



BeitragVerfasst am: Di 29 Dez, 2020 1:10    Titel: Lichtmaschine  

Hallo Thomas,

soweit ich weiß, bekommt die Lichtmaschine vom Armaturenbrett über ein Kabel ein Signal, dass die Zündung eingeschaltet ist und der Motor gestartet wird. Schau einmal an der Lichtmaschine, ob dort das Kabel vorhanden bzw. angeschlossen ist. Fehlt das Kabel wird die Lichtmaschine nicht erregt und du kannst jeweils solange fahren, bist deine Batteriespannung unter 10V fällt. Dann gibt es die ersten Zündaussetzer und der Wagen bleibt kurze Zeit später stehen.
Da es bei mir ähnlich ablief und das besagte Kabel nicht angeschlossen war, habe ich mir auch eine neue Lichtmaschine gekauft, die jetzt irgendwo im Regal liegt.
Genauere Angaben kann eventuell ein Elektronikprofi geben.

Schönen Gruß

Ludger
Wer liefert was?
      
Jaguar_Serie_3
Sponsor 2020
Dreieich



BeitragVerfasst am: Di 29 Dez, 2020 21:33    Titel:  

Guten Abend Thomas,

wenn alle Riemenscheiben der Aggregate, Lima usw. und ggfls. die Spannrolle fluchten und i.O. sind, verdreht sich kein Keilriemen und lockert sich auch nicht.
Eine Lima am Schraubstock zu prüfen sollte kein Hexenwerk sein. Lima einspannen, von einer 12V Batterie Minus an das Gehäuse, Pluspol über eine kleine Kontrolllampe (keine LED) an D+ der Lima anschließen. Zwischen B+ und Masse (Gehäuse der Lima) einen starken 12V Verbraucher anschließen (eine oder zwei H4 Birnen, wenn nichts besseres zur Hand).
Eine passende Nuss für die Befestigungsmutter der Riemenscheibe in einen starken Akkuschrauber oder Bohrmaschine einspannen und das Ganze in Drehung bringen, 1000 Umdrehungen sollten es schon sein. Die Drehrichtung ist hier egal. Im eingebauten Zustand sollte die Drehrichtung mit der Drehrichtung des Kühlrades der Lima übereinstimmen um eine Überhitzung im Dauerbetrieb zu vermeiden.
Wenn nun die Kontrolllampe ausgeht und die H4 Birnen an ist alles i.O. wenn nicht, ist die Lima defekt.
Diese "Prüfung" sollte für den Hausgebrauch ausreichend sein. Eine weitergehende Fehlersuche an der Lima wird mit einem bisschen Draht und ein paar Glühbirnen schwierig.
Fehlfunktionen können selbstverständlich auch im Fahrzeug vorhanden sein. Oxidation von Kabeln und Steckern, Kabelbruch und auch immer wieder gerne "unsachgemäßer Fremdeingriff" in die Fahrzeugelektrik.

Dann viel Erfolg bei der Fehlersuche, den obligatorischen "Guten Rutsch" und bleibt alle gesund. Manfred
Wer liefert was?
      
XJ12_Fahrer
registrierter Benutzer
Bad Homburg



BeitragVerfasst am: Mi 30 Dez, 2020 9:32    Titel:  

Hallo Thomas,

es ist schon sehr ungewöhnlich, dass zwei getauschte Lichtmaschinen nacheinander ihre Funktion einstellen, eine Lichtmaschine diesen Typs ist sehr simple Technik. Eine normale KFZ Werkstatt sollte in der Lage sein, die Ladespannung und den Ladestrom der Lichtmaschine sowie die Kapazität der Batterie zu messen und die entsprechenden Schlüsse daraus zu ziehen.

Liege ich richtig, dass der Jag in deiner Garage am Ladegerät hängt und das Problem nur bei längeren Fahrten auftritt?
Wenn ja, lade die Batterie mit dem Ladegerät voll und trenne das Ladegerät wieder. Hast Du nach einigen Tagen! eine leere Batterie hast Du schon mal einen Hinweis. Ist bei dir zufällig ein Trennschalter an der Batterie verbaut? Wenn ja raus damit, eine fehlerfreie Elektrik hat solchen Mist nicht nötig.

Besorge dir einen fehlerfreien Schaltplan für dein Modell und beauftrage eine auf alte KFZ spezialisierte Elektrowerkstatt mit der Fehlersuche. Für mich klingt die Beschreibung nach einem schlechten Massekontakt (immer hier beginnen, auch wenn die Handbücher etwas anderes empfehlen) oder einem stillen Verbraucher. Eine Fehlerstrommessung und ein Ziehen der Sicherung sollte den betroffenen Stromkreis schnell eingrenzen.

Wenn nein, dann weiter auf der Lichtmaschinenseite suchen. Diese Seite funktioniert, nicht korrodierte Kontakte und fehlerfreie Anschlusskabel vorausgesetzt, allen Vorurteilen zum Trotz ohne Probleme zu verursachen.

Beste Grüße

Andreas
Wer liefert was?
      
JagPott66
registrierter Benutzer
Ruhrpott



BeitragVerfasst am: Mi 30 Dez, 2020 9:40    Titel:  

Vielleicht hilft es, im eingebauten Zustand mal eine Strommessung an der Lima zu machen (z.B. mit Zangenamperemeter oder passendem Multimeter). Es könnte ja sein, dass ein fahrzeugseitiger Kurzschluss die Lichtmaschine überlastet.
Wer liefert was?
      
Uwe1954
registrierter Benutzer
Hilchenbach



BeitragVerfasst am: Mo 04 Jan, 2021 10:42    Titel: D+ Leitung hat wahrscheinlich einen Masseschluss  

Guten Morgen,

ich hatte im letzten Jahr ähnliche Probleme an meiner Serie 1. Nach ca 50km Fahrt, war die Batterie leer.

Letztlich lag es an einem Masseschluss der D+ Leitung. Ich hatte die alte D+ Leitung an der Lima und am Relais unter der linken Armaturenbrettseite abgeklemmt, und durch eine neue Leitung ersetzt.

Danach trat der Fehler nicht mehr auf.

Gruß
Uwe
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: