E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

          

Kleinanzeigen von / für User

Meine Kleinanzeigen


Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XJ Serie 1 bis 3  >>  Kaufberatung Jaguar XJ6 XJ12 Serie 2+3, 88 (Vergleiche zw. versch XJ Angeboten)
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 2Gehe zu Seite   |  1, 2  Weiter
Autor weitere Bemerkungen
Christopher91
registrierter Benutzer
Stepfershausen



Verfasst am: Di 12 Jan, 2021 10:51    Titel: Kaufberatung Jaguar XJ6 XJ12 Serie 2+3, 88 (Vergleiche zw. versch XJ Angeboten)  

Guten Tag und herzlichen Dank für die Aufnahme in eurem Forum.
Ich stelle mich zunächst mal kurz vor, damit ihr wisst mit wem ihr es zu tun habt.
Ich bin Christopher, komme aus Thüringen und bin 29 Jahre alt.
Grund meiner Anmeldung in diesem Forum, ist die entfachte Leidenschaft für die Baureihe XJ Serie 2 und 3.
Und jetzt habe ich mich dazu entschlossen, mir meinen ersten Jaguar zuzulegen.
Wie man sich schon denken kann, habe ich keinerlei Erfahrung mit dieser Serie oder mit Jaguar an sich. Ich finde diese Baureihe ganz einfach unheimlich stilvoll und elegant.
Eigentlich komme ich aus dem BMW Segment und fahre seit langem einen e30 mit eigen umgebauten Motor auf 3,5l Hubraum. Handwerklich und technisch versiert, wäre ich also. Nur damit bewusst ist, dass ich sehr gerne an Autos schraube und auch vor einer Motorrevision nicht nicht abgeschreckt bin.
Aber jetzt mal zu dem, was mich interessiert und wobei ich etwas Unterstützung gebrauchen könnte.
Was die Motorisierung angeht, bin ich komplett offen und unvoreingenommen.
Mein Wunsch wäre jedoch der V12. Und mir ist klar, dass dieser Motor der problematischere ist, da er eben auch sehr schlecht zugänglich ist und natürlich auch kostenintensiver ist.
Ich habe mir jetzt mal 2 Modelle rausgesucht, die mir preislich und optisch zusagen. Achso, meine preisliche Vorstellung liegt bei 7000€. Mit dem Wissen, noch etwas Zeit liebe und Geld investieren zu müssen. Aber das macht es für mich auch aus, so ein Auto besitzen zu dürfen.
Ich stelle mal zwei Verlinkungen von jeweils einem XJ12 ein, welche mir zusagen würden. Ich würde mich sehr freuen, wenn sich einige von euch meiner Sache annehmen würden und mich unterstützen könnten. Dafür schon einmal ein großes Dankeschön.

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=305387953&damageUnrepaired=ALSO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&makeModelVariant1.makeId=12400&makeModelVariant1.modelId=10&maxFirstRegistrationDate=1995-12-31&pageNumber=1&scopeId=C&sfmr=false&sortOption.sortBy=searchNetGrossPrice&sortOption.sortOrder=ASCENDING&searchId=9b7c8f1e-23c7-f797-90d9-77659d1cd812

Bei dem zweiten habe ich gelesen, dass er nicht startet. Wo könnte da beispielsweise die Ursache liegen? Eventuell Zündverteiler, Benzinpumpe...?

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=315203563&damageUnrepaired=ALSO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&makeModelVariant1.makeId=12400&makeModelVariant1.modelId=2&maxFirstRegistrationDate=1995-12-31&pageNumber=1&scopeId=C&sfmr=false&sortOption.sortBy=searchNetGrossPrice&sortOption.sortOrder=ASCENDING&searchId=e351beb8-9849-9dbb-c5a8-1557961f8e22
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2020
Mannheim



Verfasst am: Di 12 Jan, 2021 12:31    Titel:  

Hallo,

auch wenn sie auf den Bildern ganz passabel aussehen, sind beide mehr oder weniger Restaurationsobjekte - aber dagegen ist grds. nichts einzuwenden. Der blaue wird seit mind. einem halben Jahr angeboten. Wenn´s ein Schnapp wäre, wäre er schon längst weg.

Die Bilder und Beschreibungen sind wenig aussagekräftig. Es hilft nur sich die Autos genau auf der Bühne anzusehen, die Mängel festzustellen und die Reparatur zu kalkulieren. Beim XJ, vor allem beim XJ12 werden Reparatur-/Restaurationskosten aller Wahrscheinlichkeit den Endwert des Fahrzeugs weit überschreiten. Auch bei viel Eigenleistung. Der Kaufpreis ist da noch das geringste Übel.

Wenn du vor einer Motorinstandsetzung nicht zurückschreckst solltest du wissen, dass es viele Ursachen haben kann dass der Motor nicht anspringt: Motormechanik, Kraftstoffversorgung, Elektrik. Von einer Kleinigkeit bis zum Motorschaden. Das muss man sich ansehen.

Wieviel Budget hast du in der Hinterhand um den XJ instand zu setzen?

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
Willi
Sponsor 2021
Stuttgart XK8 Cabrio BJ 1998



Verfasst am: Di 12 Jan, 2021 12:42    Titel:  

Hallo Christopher,
die Erfahrung zeigt, dass es 3 Knackpunkte gibt.
1: Karosse und Rost . Da muss man sehr genau prüfen. Letztendlich lohnt es sich nicht, viel Zeit und Geld in die Technik zu investieren, wenn die Karosse nicht passt.

2: Wartung und Standschäden : Je nachdem ist das sehr viel Aufwand. Beispiel : Handbremse beim XJ . Einfach hier etwas querlesen. Da ist nichts mit in die Werkstatt fahren , weil du gerade keine Lust hast. In der wirklichen Fachwerkstatt ist das letztendlich ( wenn der Vorbesitzer nichts gemacht hat) Hinterachse raus, Bremsen komplett machen und wenn man schon dabei ist, macht man gleich das Differenzial mit, da es nässt. Hmmmm... Das war jetzt nur die Handbremse! . Da gibt es noch viele Gummis und Lager an der Hinterachse, wenn sie schon draußen ist..................
Wenn der Vorbesitzer die Wartungen nicht vernachlässigt hat, braucht es keinen Rundumschlag.

3: 6 oder 12 Zylinder: Tatsächlich unterscheiden sich beide nur am Motor und Motorraum. Ich hatte meinen 12 Zylinder ( XJ-S Cabrio) nach 5 Jahren wieder verkauft, weil man eben nicht kurz nach den Zündkerzen schauen kann, sondern erst mal alles abschrauben muß um ranzukommen. Egal was man machen wollte - immer sehr großer Aufwand.

Meine Lebenserfahrung zeigt, dass man solche Fahrzeuge eher von privat findet. Wenn das Fahrzeug länger in gleicher Hand war und gefahren wurde, wurde auch das eine oder andere gemacht, im Idealfall vorbeugend.
Die Händler in dieser Preisklasse sind immer 100km ohne Probleme mit dem Fahrzeug gefahren. Und auch von Privat wird es in dieser Preisklasse nichts geben, außer er steht schon ein paar Jahre im Eck. Und dann kommt wieder die Frage: was ist kaputt und wie viele Standschäden sind inzwischen da ?

Nimm bei jeder Besichtigung dringend jemand mit, der dich auf dem Boden hält. Es sind halt wunderschöne Fahrzeuge, i.d.R. der 1te Blick super. Erst beim genauen hinschauen und testen kommen bei Standfahrzeugen ganz, ganz viele kleine und große Schwächen.

Viel Erfolg
Grüße, Willi
Wer liefert was?
      
Christopher91
registrierter Benutzer
Stepfershausen



Verfasst am: Di 12 Jan, 2021 13:05    Titel:  

Vielen Dank für die ersten Antworten.
mein Budget liegt gesamt bei vorerst 10000€.
Soll bedeuten, dass ich nach und nach auch weiter investieren möchte um die Fahrzeuge wieder flott und hübsch zu machen.
Vielen Dank auch für den Hinweis zu dem blauen. Damit ist der erstmal von der Liste. Der wurde in den letzten beiden Tagen auch um fast 2000€ reduziert.

Die Thematik mit den Bremsen hatte ich auch schon lesen müssen. Das hält mich aber alles nicht davon ab, mir so ein Fahrzeug zuzulegen. Man sollte es jedoch in jedem Falle berücksichtigen und kalkulieren. Ich möchte ja unbedingt an diesem Fahrzeug auch schrauben und reparieren und restaurieren. Somit lernt man sein Fahrzeug immer erst zu schätzen und zu lieben. So geht es mir zumindest.
Eine Idee welche ich noch habe wäre, mir einen Schlachter zuzulegen, um dort auch mal Teile für die Technik oder das Interieur zu tauschen und Ersatz zu haben. So habe ich es zumindest bei meinem BMW gehandhabt und das hat ganz gut funktioniert.

Vielen Dank auf jeden Fall für eure ersten Hinweise. Besonders passend ist auch der Hinweis mit einer Begleitung, um am Boden zu bleiben. Das kenne ich nur zu gut, mit der Liebe auf den ersten Blick. Dann aber leider auf dem zweiten doch nicht...
Wer liefert was?
      
XJ12_Fahrer
registrierter Benutzer
Bad Homburg



Verfasst am: Di 12 Jan, 2021 15:49    Titel:  

Hallo Christopher,

6 Zylinder hattest Du doch schon, das wird doch langweilig. Lass dich von Vorurteilen nicht abschrecken, der V12 ist besser als sein Ruf. Ich bin Überzeugungstäter, ich hab 3 davon.
Den Öldruckmesser und Wassertemperaturanzeige hast Du direkt vor der Nase, alle anderen Zeichen von mechanischen Schäden sollten Dir aus Erfahrung bekannt sein. Der Motor ist sehr robust und hält bei Einhaltung der Pflegeintervalle ewig, die Literleistung ist einfach zu gering. Der Motor hat nasse Laufbuchsen und keine Hydrostößel, die Ventileinstellungen werden zwar nur alle 90000 km geprüft, dazu müssen allerdings die Nockenwellen raus. Das Getriebe ist ein GM TH 400 also Standardware (Serie 3).

Die Überholung der Achsen ist nicht zu unterschätzen, allein an Teilen fließen da schnell mal 1000 € und auch nur wenn man die Preise vergleicht. Eigenleistung wie Ein- und Ausbau, Demontage, Strahlen, Lackieren, Montage rechne ich nicht, dass ist Hobby und ich schreibe die Stunden lieber gar nicht erst auf.

Beste Grüße

Andreas
Wer liefert was?
      
Christopher91
registrierter Benutzer
Stepfershausen



Verfasst am: Di 12 Jan, 2021 17:04    Titel:  

Hallo Andreas,
6 Zylinder habe ich. aber nur in einem BMW leider.
Der 12 Zylinder reizt mich natürlich mehr. Ich würde wenn die Basis passt, aber auch einen 6 Zylinder nehmen. Einfach mal als Einstieg. Die Form vom XJ ist am Ende das, was mich zum schwärmen bringt und worin ich mich auch sehe. Unabhängig vom Motor. Du machst mir auf jeden Fall Mut mit deiner Nachricht. Danke dafür.

Und wie gesagt, das Schrauben und die vielen Stunden der Wartung nehme ich sehr gerne in Kauf.
Das sowas ein Groschengrab sein kann, ist bei den Baujahren ganz einfach normal und dessen sollte man sich auch bewusst sein. Ansonsten sollte man vermutlich lieber die Finger davon lassen.

Viele Grüße
Christopher
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2020
Mannheim



Verfasst am: Di 12 Jan, 2021 17:13    Titel:  

Moin,

ich weiss nicht wie die Händler die Preise des Blauen reduziert hat. Vielleicht passt es jetzt mir der Preissenkung um 2K und dem was man noch raushandeln kann. Den 12-Zylinder finde ich auch cooler als den 6-Zylinder. Aber wenn eine Motorrevision ansteht, wird´s vieeel teuerer. Es sind halt doppelt so viele Zylinder und manche Teile sind schmerzhaft teuer. Schau mal, was z.B. die Ölpumpe kostet.

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
rhptbl
registrierter Benutzer
Bad Laer



Verfasst am: Mi 13 Jan, 2021 8:51    Titel:  

Wenn der Händler in erreichbarer Nähe ist, würde ich mir bei Interesse das Auto mal genauer ansehen und jemanden mitnehmen, der an so einen Fahrzeug schon mal die Finger dran gehabt hat. Dann das Auto auf der Hebebühne ansehen und Probe fahren. Danach weiss man mehr.

Den grünen sehe ich eher als Spekulationsobjekt.

Gruß Rüdiger
Wer liefert was?
      
dtsiadgh
Moderator
Köln



Verfasst am: Mi 13 Jan, 2021 15:48    Titel:  

Hallo Christopher,

vor diesen Themen standen wir alle vor unserem Kauf. ich habe in den Zeiten der suche und in den Jahren des Restaurierens und Hilfe bei Besichtigungen mit anderen Suchendes folgendes gelernt:

-Schaue Dir möglichst viele Fahrzeuge in allen Zuständen an, um ein Gefühl für diesen Fahrzeugtyp zu erhalten
-Überlege, ob es 12 oder 6-Zylinder sein sollen
-was möchtest/ kannst Du selbst am Wagen erledigen
-hast du eine gute, faire Werkstatt zur Hand
-aus eigener Erfahrung: nicht der teuerste wagen ist der beste Wagen!!!!

Solltest Du was scheinbar anständiges suchen, würde ich den ansehen:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/jaguar-daimler-automatik-double-six/1508829062-216-8942

Für Bastler, vielleicht gar nicht so schlecht:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/jaguar-xj12-daimler-version/1609249565-216-1668

ggf. mal hier nachsehen:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/jaguar-xj12-sovereign-v12-leder-classic-data-15-000-/1570331175-216-
4368

derzeit ist zudem nicht die beste Zeit für den teuren Verkauf eines 12-Enders.
Viele Grüße
Daniel
Wer liefert was?
      
Christopher91
registrierter Benutzer
Stepfershausen



Verfasst am: Mi 13 Jan, 2021 19:16    Titel:  

Ich danke euch allen für eure Antworten.
Ich war heute spontan mal bei dem blauen aus dem Autohaus und möchte euch berichten.
An sich ist die Substanz nicht schlecht. Der Unterboden sieht sehr sehr gut aus für meinen Geschmack. Ansonsten hat er überall ein paar Pickel. Vor allem an den Türecken und am Heckdeckel. Hinten rechts hat er einen Seitenschaden, der sehr schlecht repariert und lackiert wurde. An der C Säule ist gefühlt 3mm Lack aufgetragen, der völlig verlaufen ist. Spachtelmasse ist natürlich auch reichlich am Radhaus. Da platzt es schon leicht auf. Als ich ihn angemacht habe, sind ca 200ml Öl ausgelaufen. Von wo die gekommen sind, weiß ich nicht. Der Motor ist auch ordentlich undicht. Vermutlich am Krümmer. Dachhimmel hängt, Schiebedach und Fenster Beifahrerseite ohne Funktion, sowie auch die Innenbeleuchtung, Außenspiegel und Nebelscheinwerfer.
Vorbesitzer hat er 6, wobei ihn der letzte 10 Jahre hatte. Scheckheft oder Dokumentation sonstiger Wartungen fehlte. Vermutlich auch, weil es keine Wartung gegeben hat.




A5A53B15-EFDD-4ADD-8322-133A76A88AE5.jpeg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Christopher91
registrierter Benutzer
Stepfershausen



Verfasst am: Mi 13 Jan, 2021 19:18    Titel:  

Leider kann ich immer nur ein Bild anhängen, daher jetzt mehrere Nachrichten



1F6E57FF-0A4A-4601-B8AC-A6C0C2909BB2.jpeg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Christopher91
registrierter Benutzer
Stepfershausen



Verfasst am: Mi 13 Jan, 2021 19:19    Titel:  

Beifahrertür



7C866F58-906C-4DC6-93B0-67BDA19EF935.jpeg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Christopher91
registrierter Benutzer
Stepfershausen



Verfasst am: Mi 13 Jan, 2021 19:20    Titel:  

Beifahrertür außen



A4FD185B-2C32-4426-A399-58530025C7FA.jpeg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Christopher91
registrierter Benutzer
Stepfershausen



Verfasst am: Mi 13 Jan, 2021 19:21    Titel:  

Fahrerseite



43DB0E0B-6B39-4B5B-9961-F39FD9634C9D.jpeg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Christopher91
registrierter Benutzer
Stepfershausen



Verfasst am: Mi 13 Jan, 2021 19:21    Titel:  

Unterboden



9D7B22F0-F8F3-4A07-AD97-2229E552D837.jpeg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Christopher91
registrierter Benutzer
Stepfershausen



Verfasst am: Mi 13 Jan, 2021 19:22    Titel:  

Radhaus hinten rechts



1B9F3107-4FCE-4E15-9D4C-53756F39E12F.jpeg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
OldAndi
registrierter Benutzer
Im Lande



Verfasst am: Mi 13 Jan, 2021 19:23    Titel:  

Dokumentation sonstiger Wartungen fehlte. Vermutlich auch, weil es keine Wartung gegeben hat.

damit liegst du sicher richtig . Ich denke nach der ersten Diagnose ,kannst du den getrost abhaken . Hattest aber wenigstens mal einen spannenden ,kurzweiligen Tag . Ist ja auch was. ;-)

VG
Andi
Wer liefert was?
      
Christopher91
registrierter Benutzer
Stepfershausen



Verfasst am: Mi 13 Jan, 2021 19:33    Titel:  

Ich wollte gerne noch den Motorlauf hochladen. Leider ist das nicht möglich. Eventuell ist die Datei mit 10mb zu groß.
Ja das war ein sehr kurzweiliger Tag. Ich bin insgesamt 720km gefahren. Was macht man nicht alles für seinen Traum...
Wer liefert was?
      
Christopher91
registrierter Benutzer
Stepfershausen



Verfasst am: Mi 13 Jan, 2021 19:35    Titel:  

Daniel ich danke dir für die verlinkten Fahrzeuge.
Dem Anbieter des zweiten links hatte ich schon vor einigen Tagen geschrieben. Da kam bisher noch keine Antwort
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



Verfasst am: Mi 13 Jan, 2021 20:41    Titel: Du hast eine PN von mir erhalten  

@Christopher91,

gerne helfe ich Dir, den Foren-Kollegen den Motorlauf ansehen und anhören zu können, indem ich hier einen Link auf meinen Server einstelle.....Gruß - Peter aus FFM
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



Verfasst am: Mi 13 Jan, 2021 21:09    Titel: und hier der Motorlau......  

für Christopher 91 eingestellter Link:

https://www.icloud.com/sharedalbum/#B0RJrWBVCBuwKi

Gruß - Peter aus FFM
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2020
Mannheim



Verfasst am: Mi 13 Jan, 2021 23:48    Titel:  

Moin.

da steckt viel Arbeit drin. Ich habe mir schon deutlich teurere angesehen, die auch nicht besser waren. Man darf sich keinen Illusionen hingeben. Für kleines Geld, d.h. 5 bis 7K wird man nur eine Baustelle bekommen. Wenn man schrauben möchte, ist das m.E. völlig o.k. Dabei ist es von Vorteil wenn man weiss worauf man sich einläßt und das erforderliche Budget hat.

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
dtsiadgh
Moderator
Köln



Verfasst am: Do 14 Jan, 2021 0:10    Titel:  

...netter Motorsound, zwischen Traktor und Kutter. Krümmer wohl gerissen, bläst bläuchlich ab. Das Auto ist eher was für die 4-5.000 Euro-Ecke.

Solltest Du hier rund um Köln-Düsseldorf-Bonn sein, sage mir Bescheid, ich komme gerne mit.

Gruß
Daniel
Wer liefert was?
      
Thomas_Schmid
Administrator
Dülken



Verfasst am: Do 14 Jan, 2021 8:14    Titel:  

Alleine schon die ganzen Pickel, die sind ja nur die Spitze des Eisberges den man sieht.
Wir hatten hier mal einen Thread dazu "Wer suchet der findet... Rost" hiess der glaube ich.

Anm. HI: hier der Link auf den o.g.Thread:

https://www.jaguar-forum.de/forum/viewtopic.php?t=63809 .........

Wenn du dir den von Innen ansehen würdest, mit dem Endoskop wirst du wahrscheinlich sehr schnell Abschied nehmen von dem Exemplar.
Also definitiv bekommst du den bis 10k nicht ordentlich auf die Strasse. Alleine Krümmer, Motor abdichten und all die Kleinigkeiten machen bis er sauber läuft werden an Teilen und Kleinkram 1-2K verschlingen, wenn er überall sifft und man folglich fast schon revidieren muss.

Ich persönlich würde für den Einstieg zu einem 6 Zylinder greifen.
Der 12er ist ein sehr guter Motor, aber bei allem was du machen musst, sind die Kosten höher, weil eben 2 Köpfe, 12 Kolben.... eben alles mal 2.
Die Zündung ist erheblich sensibler auf Defekte die nur leicht die Leistung beeinflussen, da die bei höherer Drehzahl eben nur sehr kurze Zeiten hat die volle Leistung auf zu bauen.
Wenn alles OK ist, ein grundsolider Motor, aber das ist an so ungepflegten Fahrzeugen nicht zu erwarten und dann kommt ein Kleinteil zum Nächsten. Das läppert sich sehr schnell.
Wer liefert was?
      
pfljag
registrierter Benutzer
München



Verfasst am: Do 14 Jan, 2021 12:47    Titel:  

Hallo Christopher,
suche Dir ein besseres Auto.
Allein die Pickel (Radlauf, Türen, Kotflügelkanten kosten Dich rund 1500 Euro zu beseitigen - wenigstens is es kein TPA Auto und daher problemlos beizulackieren.
Größere Bedenken zur Struktur hätte ich zwar nicht, das Auto ist aber technisch nicht gut. Bei der genannten Wartungshistorie und dem auf den Bildern sichtbaren Zustand musst Du rechen mit :
Hinterachse/Bermsen hinten machen (3000-4000.--)
Vermutlich auch Bremsen vorne (800).
Himmel (500-800)
Motor (krümmer ist definitiv hin, Auspuffanlage sieht auch nicht gerade taufrisch aus) rund 3000.--

Damit wärest Du bereits am Budgetende.
Offen sind noch:
Automatik ?
Elektrik (geht alles- incl. so kleine Dinge iw Antenne etc.)
Funktioniert Gemischaufbereitung/Einspritzung/Zündung? Vermutlich ehre nicht (Kosten paar hundert bis tausende).

Such Dir was was besssere Basis hat und nicht so viele technische Risiken trägt
Gehe aber immer, auch bein einem besseren Fahrzeug, davon aus, dass Du schnell mal 2-3K brauchst um so "Kleinigkeiten" zur reparieren.

Ach ja:
ein 10K Budget für einen Serie3 ist etwas knapp. Einen guten 12-er wo alles läuft bekommst Du nicht unter 15K hin. Ich würde 8-10K budgetieren für das Auto und den Rest, evtl. auch über die Zeit versetzt - einplanen um zu einem guten Auto zu kommen.

Zum Thema 12er oder nicht:

Eindeutig nur ein 12-er.
Motor ist langlebig und Vollgasfest, die 6-er sind das nicht und haben daher immer das Risiko einen Motorschaden in sich zu tragen. Aufgrund Fahrwerk etc. sind die 6-er immer in der Versuchung auch die 200 kmh to fahren - nur das hält der 6er nicht lange aus. Auch wenn Du das nicht machst - was haben Deine Vorbesitzer getan?

Ausserdem ist der 12-er technisch interessanter und auch jünger zu haben (wurde bis 92 gebaut) . Laufleistung an sich ist kein Problem, die halten auch weit in die 200-300K. Wertseitig sehe ich auch langfristig mehr Potential beim 12-er. Sicherlich braucht er doppel so viele Teile (z-B- 12 Kerzen statt 6, 10 Liter Öl ...) aber wenn nicht gerade eine komplette Motorrevision ansteht dürfte der Preisunterschied nicht so erheblich sein, zumal wenn du was selber machen kannst.

Happy Hunting
Peter
Wer liefert was?
      
Frank12
Sponsor 2020
Volmarstein



Verfasst am: Do 14 Jan, 2021 16:21    Titel:  

Hallo Christpher,
Das hier ist glaube ich gutes Auto, etwas teurer aber top!

https://www.zwischengas.com/de/inserat/Jaguar-XJ6-4-2-Liter-Automat-Serie-3-1984/4340d3a6-6101-4f18-ab24-847d06447ea6.html?utm_medium=email&utm_campaign=Zwischengas%20Fahrzeugmarktplatz-Newsletter%20vom%2014%20Januar%202021&utm_content=Zwischengas%20Fahrzeugmarktplatz-Newsletter%20vom%2014%20Januar%202021+CID_f0d090f436c07496164ada479c4ff426&utm_source=ZGCM&utm_term=Jaguar%20XJ6%2042%20Liter%20Automat%20Serie%203%201984

Lg Frank
Wer liefert was?
      
Willi
Sponsor 2021
Stuttgart XK8 Cabrio BJ 1998



Verfasst am: Do 14 Jan, 2021 18:25    Titel:  

Hallo Frank,
dieser macht wirklich Hoffnung auf einsteigen und losfahren. Dann wäre der Preis auch gut.
Schon alleine die neuen Reifen, Auspuff, kein hängender Himmel sind mind. 4000€ wert.

Grüße, Willi
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



Verfasst am: Do 14 Jan, 2021 21:12    Titel: ein schöner Wagen.......  

.....aber Christopher sucht, glaube ich, in Wirklichkeit ganz bewußt ein wenig "Arbeit" am Objekt........bin gespannt, womit er hier auftreten wird.....Gruß - Peter aus FFM
Wer liefert was?
      
Christopher91
registrierter Benutzer
Stepfershausen



Verfasst am: Do 14 Jan, 2021 21:33    Titel:  

Hallo Frank,
vielen Dank für den vorgeschlagenen XJ6. Der ist natürlich wunderschön und man könnte sofort daran Freude haben und losfahren.
Wie es Peter aber schon geschrieben hat, ist es genau das was ich nicht suche.
Da wäre der Spaß nur kurzweilig für mich. Mich fasziniert die Technik und daran möchte ich gerne auch erstmal reparieren, warten und instand halten. Das ist für mich ganz einfach das, was es ausmacht einen Oldtimer zu besitzen und anschließend zu fahren. Ich möchte kein Auto, bei dem ich maximal einen Ölwechsel mache und es das dann für das Erste gewesen ist.
Durch nervenaufreibende und zum Teil auch zermürbende Arbeit baue ich die Bindung zu dem entsprechenden Fahrzeug auf und weiß es dann erst zu schätzen und zu lieben. So geht es mir persönlich zumindest.
Am liebsten wäre mir eigentlich einen XJ zu finden, der äußerlich gut dasteht und die Technik ein paar Defizite aufweist. Denn eine Lackierung kann ich nicht selbst machen. Da wäre es schön, wenn das Kleid vorerst passt, da ich diesen Schritt der Restaurierung aus der Hand geben müsste.
Ich suche mittlerweile auch ein paar Euro teurere Modelle und interessiere mich auch für diese. Also im Bereich um 10000€...
Nach meiner Ersten Besichtigung war es direkt klar, dass ich mit 5000€ Boliden nicht weit kommen werde.
Für mich bedeutet es ganz einfach weiterzusuchen und den für mich perfekten Jaguar zu finden.
Wenn euch natürlich mal etwas unter die Augen kommt, was Ihr euch für mich vorstellen könnt, dann immer her damit. Ich schaue mir gerne alles an, um zu lernen und letztendlich zu finden.
Also ich danke euch wie verrückt für eure Zeit. Ich bin zuversichtlich!
Wer liefert was?
      
gogoldive
registrierter Benutzer
Rösrath



Verfasst am: Do 14 Jan, 2021 22:09    Titel: XJ6  

Hallo,

in der Schweiz steht einer, wie uns allen bekannt sind diese Autos ja von Emil Frey hohlraumkonserviert worden.
Meist haben die Autos eine vernünftige Wartungshistorie und waren den Besitzern nicht zu teuer im Unterhalt.

Hier leider nur der Link zur Webseite des Händlers...

Anm HI: https://www.phantomcars.ch/fahrzeuge/

Wenn die Karosse gut ist kann man da eigentlich nicht viel falsch machen.....ich würde mal telefonieren oder
eine Email schreiben. Auf die 6000 Chf kommt ja dann noch Transport, Einfuhr und TÜV...das sollte sich aber im
Rahmen halten. Ich glaube zum vergleichbaren Endpreis gibt es hier nix.
Grüße aus Kärnten
Günther
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2020
Mannheim



Verfasst am: Do 14 Jan, 2021 23:50    Titel:  

"Da wäre es schön, wenn das Kleid vorerst passt, da ich diesen Schritt der Restaurierung aus der Hand geben müsste."

Das ergibt Sinn. Karosseriearbeiten im überschaubaren Rahmen sind wenn man selbst schweißen kann nicht teuer. Aber die Lackierung haut rein. Hinter harmlos aussehenden Bläschen verbergen sich fast immer Durchrostungen. Unter gerissenem Spachtel sieht´s meist übel aus. Bläschen und Rost an der Außenhaut ziehen eine teure Lackierung nach sich. Mit dem Beilackieren ist das so eine Sache, weil es meist mehrere Stellen sind und der Unterschied zu alten Lack sichtbar ist. Wenn ich mir einen XJ, XJC oder XJS kaufen würden, dann nur einen der definitiv nicht lackiert werden muss. Überschaubarer Rost oder Durchrostungen im Unterboden wären für mich nicht so schlimm.

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
Christopher91
registrierter Benutzer
Stepfershausen



Verfasst am: Fr 15 Jan, 2021 17:58    Titel:  

Ich hätte noch mal eine Frage zum Thema V12 und der unterschiedlichen Motorvarianten.
Gibt es denn eine Motorisierung, welche man unter den V12 favorisieren kann? Die Bandbreite reichte ja Leistungsmäßig von 264PS-295PS. Gibt es da noch etwas zu beachten was Haltbarkeit, Verfügbarkeit der Teile, Kraftentfaltung angeht?

Und gibt es bei der Ausstattung Optionen, welche ein Jaguar unbedingt besitzen sollte bzw. was gut wäre, es bei Bestellung nicht ausgewählt zu haben? Prinzipiell kann man ja sagen, was nicht vorhanden ist, kann auch nicht kaputtgehen. Dennoch möchte man ja in einer solchen Reiselimousine einen gewissen Luxus haben. Die Frage zielt auch etwas auf die Werterhaltung ab. Ganz einfach was ein sogenanntes "Must have" bei einem Jaguar ist!?
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2020
Mannheim



Verfasst am: Fr 15 Jan, 2021 18:32    Titel:  

Hallo,

es gibt pre-HE und HE (high efficiency)-Motoren. HE ab 1981 (glaube ich). HE-Motoren sind sparsamer. Anfangs wurden die Motoren mit Vergasern ausgerüstet, später mit Einspritzung, zuerst D-Jetronik dann versch. Evolutionsstufen Lucas. Die Vergaseranlage ist hinsichtlich Verbrauch und Performance suboptimal. Die erste Lucas-Generation (P6) soll so wie ich gehört haben, nicht die größte Zuverlässigkeit haben. Für die Vergaser sind alle Teile für eine Überholung verfügbar. Bei der D-Jetronik ist man auch relativ save. Es gibt einige Experten, die weiter helfen könnnen https://jetronic.org/de/forum/jetronic. Mit Lucas kenne ich mit nicht so gut aus. Auf der Website von AJ6 engineering gibt es z.B. viele Informationen http://aj6engineering.co.uk/. Roger Bywater war damals an der Entwicklung des V12 beteiligt und kennt sich sehr gut aus.

Man sagt, die Serie 3 ist hinsichtlich Technik, Karosserie und Qualität am besten. Mir gefällt sie optisch aber am wenigsten (z.B. Stoßstangen, Dachlinie) weshalb ich sie mir nicht kaufen würde.

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
Christopher91
registrierter Benutzer
Stepfershausen



Verfasst am: Fr 15 Jan, 2021 18:37    Titel:  

Das wäre jetzt mein nächstes Objekt der Begierde... Ein XJ12 aus dem Jahr 1984 mit 295 PS. 100000km gelaufen. Er steht seit einem knappen Jahr in einer Garage. Der Vorbesitzer (zweite Besitzer) ist verstorben, daher gibt es leider nicht viele Infos dazu. Er wird im Kundenauftrag verkauft. Äußerlich steht er angeblich sehr gut da. Im inneren gibt es allerdings etwas Arbeit. (Dachhimmel hängt, Armaturenbrett und Mittelkonsole sind rissig)
Der Motor soll anscheinend etwas unrund laufen. Auch da gibt es keine genauere Aussage.
Bisher klingt er nach dem richtigen Projekt für mich, wenn tatsächlich nicht viel Rost vorhanden ist und der Lack im guten Zustand ist.
Auf der Mittelkonsole ist ein kleines und nicht originales Bedienteil. Da weiß ich nicht was das sein könnte. Eine Gasanlage ist nicht verbaut, das hatte ich erfragen können.




14b809af-4db0-1306-e053-0100007fec78_5bedbeac-5e84-40dc-8b4b-931aee97f958.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Christopher91
registrierter Benutzer
Stepfershausen



Verfasst am: Fr 15 Jan, 2021 18:39    Titel:  

Noch ein paar weitere Bilder



14b809af-4db0-1306-e053-0100007fec78_4d1702ec-690a-4e41-9c77-9e8bafe6222b.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Christopher91
registrierter Benutzer
Stepfershausen



Verfasst am: Fr 15 Jan, 2021 18:40    Titel:  

Da könnt ihr das Bedienteil sehen. Es scheint von VDO zu sein, soweit ich das erkennen kann.



14b809af-4db0-1306-e053-0100007fec78_ceefb199-7d15-4922-ba67-5777abfdb01f.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Christopher91
registrierter Benutzer
Stepfershausen



Verfasst am: Fr 15 Jan, 2021 18:41    Titel:  

Und noch mal von der anderen Seite



14b809af-4db0-1306-e053-0100007fec78_6e16cde0-53a5-4d7f-b9bf-0212bb84ed62.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Jaguar_Serie_3
Sponsor 2020
Dreieich



Verfasst am: Fr 15 Jan, 2021 18:43    Titel:  

Das ist das Bedienteil eines VDO Tempomat. Geht mechanisch mit Stellmotor auf den Gaszug.

Gruß Manfred
Wer liefert was?
      
Christopher91
registrierter Benutzer
Stepfershausen



Verfasst am: Fr 15 Jan, 2021 18:44    Titel:  

Vielen Dank für die Info
Wer liefert was?
      
Frank12
Sponsor 2020
Volmarstein



Verfasst am: Fr 15 Jan, 2021 20:06    Titel:  

Hallo Enthusiasten,

Christopher, das kann Ich gut verstehen, ich schraube ja auch sehr gerne, bin mitten in einer Restaurierung. Viel Glück bei deiner Fahrzeugsuche.
LG Frank
Wer liefert was?
      
XJ12_Fahrer
registrierter Benutzer
Bad Homburg



Verfasst am: Fr 15 Jan, 2021 22:39    Titel:  

Christopher,

Der Hauptunterschied beim V12 ist die Abgasreinigung ohne Kat 295 mit 264 PS. Es gibt Menschen, die behaupten die beiden KATs sind zu nah an den Auspuffkrümmern verbaut, der Leerlauf wäre schlechter und der Motor würde eher Überhitzen. Das kann ich alles nicht bestätigen. Wenn die KATs defekt sind, wird es halt teuer, deshalb favorisiere ich Fahrzeuge ohne KATs, am Ende entscheidet aber immer der Gesamtzustand.

Alle Jaguar waren von Haus aus gut ausgestattet, die Aufpreisliste kurz, das entsprach dem Kredo der Firma.
Die wesentlichen Ausstattungsunterschiede sind ein Schiebdach, der Tempomat und die Einzelsitze der Daimler Version, schau Dir mal die Bilder der Innenausstattung im Netz an.

Um ein gutes Fahrzeug zu finden brauchst du vor allem eines, Zeit! Also nix überstürzen, bis das richtige Fahrzeug kommt können schon mal zwei Jahre vergehen.

Beste Grüße

Andreas
Wer liefert was?
      
OldAndi
registrierter Benutzer
Im Lande



Verfasst am: Sa 16 Jan, 2021 12:22    Titel:  

deshalb favorisiere ich Fahrzeuge ohne KATs,

gibt es denn die Möglichkeit die Kats z.B. welche die US Motoren erwürgen ,rückzubauen ? Was ,wenn, muß beachtet werden ?
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2020
Mannheim



Verfasst am: Sa 16 Jan, 2021 18:35    Titel:  

Moin,

wenn das KFZ ab Werk mit Kat ausgerüstet war, muss er bleiben und kann nicht ausgetragen werden. Das ist aus richtig so. Nur um etwas mehr Leistung zu haben unangemessen mehr Schadstoffe auszustoßen ist daneben.

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
makonp
registrierter Benutzer
Neumünster



Verfasst am: So 17 Jan, 2021 23:32    Titel:  

Moin Christopher

ein wenig auch die Frage, wie Du das Auto nutzen willst. Als daily driver könnte eine Verbrauchsdifferenz von rund 5 - 8 l /100km ein Thema sein.

Nachgerüstete KAT's halte ich für unglücklich. Ich habe am 4.2/III die besten Fahrergebnisse im Notlauf gehabt.... Sonst schlechter Leerlauf, Gasannahme etc. Ist halt eine träge Einrichtung....

Ob 6 oder 12 Zyl? Der 4,2 hat schon ein schönes & frühes Drehmoment. Entscheidender ist für Dich wohl der (sichtbare) Karosseriezustand. Der technische Rest ist Arbeit - die Du selber machst - und die Ersatzteile sind teilweise gar nicht so teuer wie vermutet. Trotzdem: 50% oder besser 100% vom Kaufpreis eines fahrbaren Autos ohne erkennbare Schäden solltest Du kalkulieren...

Schauen und schlauer werden.... ohne Zeitdruck

Viel Spass und Erfolg

Matthias
Wer liefert was?
      
Christopher91
registrierter Benutzer
Stepfershausen



Verfasst am: Di 19 Jan, 2021 8:13    Titel:  

Als Alltagsauto soll er nicht unbedingt herhalten müssen. Das wird für mich ein Auto sein, welches ich im Urlaub nutzen werde, um die Partnerin auszuführen und um einfach Spaß am Wochenende damit zu haben. Der Verbrauch ist für mich also nicht ganz so interessant.
Was mich bei meiner Suche als neuen Punkt beschäftigt, ist die Daimler Version. Davon habe ich jetzt einige gefunden, die mir von der Substanz und der Technik zusagen würden. Nur nicht von der Optik.
Da wäre meine Frage ob es denn möglich wäre, Kühlergrill Embleme und Einstiegsleisten zu entfernen. Um dann natürlich auf original Jaguar umzurüsten. Die Fahrzeuge sind ja von der Ausstattung her wirklich schön.Aber ich möchte schon einen Jaguar haben und nicht dieses Daimler sehen müssen.
Ich hoffe damit keinen wunden Punkt bei manchen zu erwischen. Es ist nur meine persönliche Meinung und Geschmack.
Preislich liege ich derzeit bei Fahrzeugen um 9000€ und da scheine ich bessere Chancen auf den richtigen zu haben. Am Wochenende werde ich mir noch einen bei Hannover ansehen. Eine der besagten Daimler Varianten...
Ich werde wenn es denn klappt, natürlich wieder Bilder machen und berichten!

Viele Grüße Christopher
Wer liefert was?
      
Thomas_Schmid
Administrator
Dülken



Verfasst am: Di 19 Jan, 2021 8:51    Titel:  

Daimler fahren geht natürlich für einen BMW-Fahrer mal gar nicht....
Bin jedesmal überrascht, wenn jemand nur das Heck meines Restaurationsprojektes sieht und mich dann fragt aus welchem Jahr denn der Mercedes ist. Nur wegen dem Schriftzug Daimler denkt jeder (unwissende) an gleich an Daimler Benz.

Spaß bei Seite, die Teile haben nur eine andere Optik, es passen soweit ich weiss alle Teile auch von Jaguar.
Der Jaguar ist eben halt glatter von der Optik, letztlich reine Geschmackssache.
Wenn du aber umrüsten solltest, dann solltest du auf jeden Fall die originalen Teile konservieren und einlagern, denn für den Fall, dass du dich irgendwann von dem Wagen trennst, macht es doch einen Unterschied ob er dem Auslieferungszustand entspricht oder eben nicht.
Wer liefert was?
      
pfljag
registrierter Benutzer
München



Verfasst am: Di 19 Jan, 2021 8:57    Titel:  

Hallo Christopher,

die äusseren Unterschiede Daimler/Jaguar sind nur kosmetisch - Grill und Heckgriff (1:1 zu wechseln), die beiden Seitenembleme, die Embleme in den Felgen und die Beschriftung auf dem Heckdeckel.
Innen ist es der Jaguar statt dem Daimlerschriftzug.

Es gab in bstimmten Märlkten/Baujahren auch Daimler versionen (=Einzelsitze hinten, Schiebedach,, Holzleisten an den Türen mit Einlagen ...) mit Jaguar Livree: die hießen van den plas.
Die Daimler Innenaustattung würde ich immer vorziehen, ist deutlich eleganter

Wenn Du Daimler Grill und Heckgriff nicht magst ist es ein leichtes auf "Jaguar" umzustellen. Ich kämpfe bei meinem Daimler noch damit ob ich es tun soll, Teile liegen schon da :-)

Nochmal kurz zum 12-er:
Unbedingt HE Motor. Wenn ABS für Dich kein Thema ist einen non Kat (295 PS) ist merkbar spritziger als der KAT. ABS gab es nach meinem Wissen nur 90-92 und damit immer mit KAT.

Grüße
Peter
Wer liefert was?
      
OldAndi
registrierter Benutzer
Im Lande



Verfasst am: Di 19 Jan, 2021 11:13    Titel:  

ein leichtes auf "Jaguar" umzustellen

Ich finde ein Jaguar sollte vollständig ein Jaguar bleiben und ein Daimler ebenso . Der Daimler ist eleganter und sollte das nach außen auch namentlich dokumentieren . Aber wie schon o.a. ausgeführt " Jeder , nach seinem Geschmack "
Wer liefert was?
      
Christopher91
registrierter Benutzer
Stepfershausen



Verfasst am: Di 19 Jan, 2021 11:21    Titel:  

Die Frage wäre eben, ob man die Teile auch rückstandslos entfernen kann!?
Bei dem Grill sieht es für mich bald so aus, als würde er sich etwas weiter auf die Motorhaube ziehen, als es das bei dem originalen Jaguar Kühlergrill ist. Da könnten also durchaus spuren am Lack sichtbar sein. Bei den Emblemen natürlich ebenso.
Ich habe prinzipiell natürlich nichts gegen Daimler, Mercedes oder andere Marken. Da bin ich sehr offen. Ich hatte mich auch schon für einen Mercedes W123 interessiert und auch besichtigt. Aber es gibt am Ende doch keine Limousine, die so eine Klasse und so einen Stil hat, wie ein Jaguar der Baureihe XJ 1-3. Das ist aber nur meine Meinung dazu.

Vom Motor her wäre mir der ohne Kat am liebsten. Aber irgendwo muss ich dann auch mal ein paar Abstriche machen, wenn ich den Preis sehe, den ich bereit bin zu zahlen. Wenn also ein top gepflegter XJ12 mit Kat dasteht, nehme ich auch den!

Viele Grüße Christopher
Wer liefert was?
      
uli
registrierter Benutzer




Verfasst am: Di 19 Jan, 2021 14:06    Titel:  

Hallo Christopher,
ich habe Dir eine PM geschrieben.
Viele Grüße
ULi
Wer liefert was?
      
dtsiadgh
Moderator
Köln



Verfasst am: Di 19 Jan, 2021 15:21    Titel:  

Hallo Christopher,

Du kannst einen Daimler rückstandslos zu einem Jaguar umbauen, wie von den Vorrednern erwähnt. Was bleibt ist die Chrom-Coachline, die ist geklippt mit Nieten. und, sofern ein Modell vor 1982, der Mittelsteg auf der Motorhaube.t

Gelegentlich ist im Lack der Abdruck des Grills und der Heckleiste zu sehen, da diese sich beim Daimler weiter wölben als beim Jaguar.

Oder Du gehst den umgekehrten Weg, wie ich es revidierbar vor Jahren erledigt habe: DD6-Innenaustattung komplett aus Schlachter in Magnolia in meinen XJ eingebaut:

https://www.jaguar-forum.de/forum/viewtopic.php?t=23263&highlight=magnolia

Viele Grüße
Daniel
Wer liefert was?
      
dtsiadgh
Moderator
Köln



Verfasst am: Di 19 Jan, 2021 15:27    Titel:  

...ach, hast den Besitzer aus Rheinbach gesprochen?

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/jaguar-xj12-daimler-version/1609249565-216-1668

Gruß
Daniel
Wer liefert was?
      
Christopher91
registrierter Benutzer
Stepfershausen



Verfasst am: Do 21 Jan, 2021 9:22    Titel:  

Den Besitzer aus Rheinbach, konnte ich leider nicht erreichen. Habe ihn mehrmals angeschrieben, aber keine Antwort erhalten.
Eine Telefonnummer ist leider auch nicht hinterlegt.

Ich habe jetzt noch einen interessanten XJ12 in British Racing Green und schwarzen Leder in Aussicht. Das hat sich diese Woche bei einem Gespräch mit einem Freund ergeben. Auf den Bildern sieht er sehr gut und gepflegt aus. Leider ist er aus dem Jahre 1992. Somit hat er noch keine H-Zulassung. Aber das wäre dann eben nächstes Jahr soweit.
Beruflich komme ich gerade leider überhaupt nicht dazu, Fahrzeuge zu besichtigen. Mal sehen wann sich das etwas entspannt und ich Zeit habe auch mal wieder weitere Strecken fahren zu können.
Von dem grünen werde ich noch Bilder einstellen. Der steht zum Glück auch in meiner Nähe (nur 100km entfernt)

Viele Grüße Christopher
Wer liefert was?
      
dtsiadgh
Moderator
Köln



Verfasst am: Do 21 Jan, 2021 10:42    Titel:  

...bleibt spannend!

Wenn Du den Namen mit Rheinbach googelst kommst Du auf eine Rufnummer seines Ladens.

Gruß
Daniel
Wer liefert was?
      
Christopher91
registrierter Benutzer
Stepfershausen



Verfasst am: Do 21 Jan, 2021 14:28    Titel:  

Jetzt kommen die versprochenen Bilder.



49CC859F-8308-4800-9553-A394E8C20EF6.jpeg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Christopher91
registrierter Benutzer
Stepfershausen



Verfasst am: Do 21 Jan, 2021 14:30    Titel:  

Blick von hinten



3CDDE198-DF7B-4B1C-8E45-ADF8DA806EAF.jpeg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Christopher91
registrierter Benutzer
Stepfershausen



Verfasst am: Do 21 Jan, 2021 14:30    Titel:  

Motorraum



08DB77BF-5CA2-46DE-853F-C4711534DB3E.jpeg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Christopher91
registrierter Benutzer
Stepfershausen



Verfasst am: Do 21 Jan, 2021 14:31    Titel:  

Innenraum 1



E3D3A3A9-551D-4541-8BDB-F511F3E51131.jpeg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Christopher91
registrierter Benutzer
Stepfershausen



Verfasst am: Do 21 Jan, 2021 14:32    Titel:  

Innenraum 2



5F47ACF9-619D-4002-B45A-BDE4F556FA07.jpeg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Christopher91
registrierter Benutzer
Stepfershausen



Verfasst am: Do 21 Jan, 2021 14:33    Titel:  

Innenraum 3
Preislich soll dieser zwischen 7000-9000€ kosten.
Hoffe ihn bald live sehen zu können...




1BCE04A1-F85D-49DE-B638-F66E5F58682D.jpeg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
pfljag
registrierter Benutzer
München



Verfasst am: Do 21 Jan, 2021 15:48    Titel:  

Hallo Christopher,

schönes Auto - fast wie meiner.
Bei 7-9K bist Du sicherlich richtig im Preis - rechne aber dass Bremsanlage und Hinterachse plus ein paar "Kleinigkeiten" schnell mal 3-4K addieren.

Ich habe vor 2 Jahren 8500 für ein ähnliches Auto bezahlt und dem Verkäufer (Händler) verpflichtet gegen einen Festpreis Bremsen/Hinterachse und ein paar kleinere Rostdinge zu machen. Gesamt 12,5K incl. Kaufpreis

Das Auto ist KAT und ABS.
ABS ist ein wenig tricky weil es manche Teile nicht mehr gibt. Also unbedingt ausprobieren ob das ABS bei Notbremsung arbeitet
Ist TÜV relevant - muss also funktionieren. Gerne ist auch bei Nichtfunktion die ABS Warnleuchte einfach ohne Birne.
Muss bei Zündung an leuchten und bei Motoerlauf wieder aus gehen.

Ansonsten das übliche: Klimaanlage prüfen, Rost? .....

Viel Erfolg!

Peter
Wer liefert was?
      
Doktor1
registrierter Benutzer
Nürnberg



Verfasst am: Do 21 Jan, 2021 17:53    Titel:  

Hallo zusammen,
es ist wie immer im Leben reine Geschmacksache.
Aber: Ältester und prestigeträchtigster, britischer Automobilbauer mit Tradition in jeder Schraube, einst feiner und geachteter als Rolls Royce?

Daimler Motor Cars England 1896.
Das sagt eigentlich Alles.

Gruß
Andreas
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



Verfasst am: Do 21 Jan, 2021 19:20    Titel:  

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=294376811&cn=DE&damageUnrepaired=ALSO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&makeModelVariant1.makeId=12400&makeModelVariant1.modelId=10&maxFirstRegistrationDate=1992-12-31&minCubicCapacity=5000&pageNumber=1&scopeId=C&sfmr=false&sortOption.sortBy=searchNetGrossPrice&sortOption.sortOrder=DESCENDING&searchId=7abd425c-180f-1246-8bcd-67282126e42b

Wie wäre es mit diesem Fahrzeug ?

1. Wenn ein Wagen optisch im Innenraum "runtergekommen" ist , kann man ihn fast nuichtmehr schön machen. Das ist viel zu aufwendig.
2. Wenn ein Wagen hier und das Bläschen hat, hat er 'Rostkrebs' rundum. Das sind Druchrostungen, die geschweißt werden müssen, Danach muss das gaze Fahrzeug lackiert werden, sonst bleibt es ein "Zebra". Ein Paar Bläschen und der BERÜCHTIGTE Rost an den Fensterrahmen/Fensterdichtungen hinten kosten schnell viiiiel Arbeit plus mehrere Tausender für fremde Lackierarbeiten.
3. Ist der Motor müde sind auch schnell viiiiel Tausender fällig.
Ein XJ12 findet vier Käufertypen:
1. Ein Depp, der weder rechnen noch ausreichend schrauben kann, der einen Blender kauft und auf die Fr . . . . fällt.
2 . Ein gut verdinender Selbstständiger wie z. B. Arzt, Anwalt o.Ä., der selbst Stundensätze zwischen 200 und 500 Euro hat. Der kauft sich einen schöpnen Wagen für 'lächerliche' 20000.- Euro und kann leicht alles was anfällt in einer Fachwerkstatt machen lassen.
3. Ein tatendurstiger Selbstschrauber, der fast alles selbst machen kann. Aber es besteht die Gefahr, dass er den Aufwand unterschätzt und viel länger an dem "Objekt" arbeiten muss, bis er in passablem Zustand ist.
4. Ein kluger Mann, der das Fahrzeuig technisch gut einschätzen kann UND die käufmännische Seite auch. Ihm kann es gelingen, dass er in Endeffekt zu einem schönen Wagen zu vertretbaren Gesamtkosten kommt, so dass er Freude daran haben kann. Eine gute "kaufmännische" Lösung ist immer besser, als hunderte Stunden zu investieren, mit denen man nicht grechnet hat.
Der Interessent hat den großen Vorteil, dass er selbst schrauben kann UND will. Da bieten sich Fahrzeuge an, die eine gute Substanz haben , aber technische Pferdefüße, die viele andere Käufer abschrecken. Eventuell ist das oben verlinkte Fahrzeug ein solches. Ich würde mir bei Interessse den Wagen anschauen und testweise 5000 bieten, OHNE den Anbieter zu vergrätzen. Es ist immer denkbar, dass der Wagen in einem halben Jahr noch steht und der Verkäufer dann bereit ist, einen deutlich niedrigeren Preis zu akzeptieren, als er gehofft hat. Er muss erst mal einen Finden, der ihm seinen "Problembären" abnimmt.
Eine alte Regel lautet, dass man immer das beste und teuerste Fahrzeug kaufen soll, dass man sich leisten kann. Funktionierende Technik und schöne Optik ist fertig gekauft IMMER viel billiger, als eine runtergerittene Möhre wieder gut zu machen.
Der Interessent will schrauben. Sinnvoll ist der gute Wagen, der überschaubaren "Handlungsbedarf" hat und ansonsten gut ist.

Es könnte eventuell auch sinnvoll sein, in Deutschland eventuell 10 - 30 große Jaguar-Vertretungen anzurufen und per Brief (!) anzuschreiben, dass man einen solchen Wagen mit Reparaturbedarf sucht. Es kan immer sein, dass gut gewartete Kundenfahrzeuge mit einem mittleren Schaden dort stehen und der Händler den Kunden zu einem Kauf eines Neuwagens überreden kann, wenn eine unproblematische Entsorgung für passables Geld für den alten Wagen parat steht. Man sollte auch immer im Auge behalten, dem Mitarbeiter eine separate diskrete Belohnung anzubieten, damit er selbst ein Interesse daran hat, den Wagen in den "richtigen" Kanal zu leiten. Leute in den Autohäusern, die Inzahlungnahmen an Händler weiterreichen, werden von diesen oft "geschmiert" damit es so läuft, wie es immer gut lief. Mir ist es als "Frischling" vor 40 Jahren selbst passiert, dass interesante Fahrzeuge ruch-zuck weg waren, obwohl man mehr bieten wollte, als den letztendlich erzielten Kaufpreis.
Man sollte den Gesprächspartner auch darauf hinweisen, dass man vom Fach ist und das Objekt gut einschätzen kann. Dann vermeidet man teilweise überflüssige Besichtigungsfahrten. Eine müde Möhre schön fotografieren und in warmen Worten anpreisen, konnen die alle und hoffen darauf, ein leichtgläubigeres Dummerle einzufangen.

Ein Wagen, der optisch gut dasteht und nicht anspringt, ist immer interessant. Dann hat der Käufer das Problem, dass nicht mal die Dummköpfe darauf reinfallen und er einen finden muss, der sich die "Technik zutraut". DER Verkäufer hat dann ein Problem und nicht Interessent, der vielleicht auf einen polierten "Technikkranken" hereinfallen würde. Ich selbst bin mit "Pferdefußkäufen" immer gut gefahren.
Zeit lassen, damit man einen Blick für interessante Fahrzeuge bekommt, die sich "rechnen". Man will ja mehr Spaß als Kosten haben. Bei der Besichtigung die Emotionen zuhause lassen, oder einen Bremser mitnehmen.

Auch wenn der XJ12 Serie III dass schönere Fahrzeug ist. Der X300 mit dem 4,0er Motor ist das technisch viiiiel bessere und deutlich kostengünstigere. Die Fahrzeuge sind so zuverlässig, dass es fast langweilig ist. Die X308 haben teilweise Euro 3, was in Zukunft interessant werden könnte. Allerdings sind alle noch nicht H-kennzeichenfähig.

Waidmannsheil wünscht Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
      
Christopher91
registrierter Benutzer
Stepfershausen



Verfasst am: Fr 22 Jan, 2021 8:44    Titel:  

Hallo Wolfgang,
danke für deinen ausführlichen Beitrag.
Also ich möchte mich zur Käufergruppe 3 mit leichtem Hang zur Käufergruppe 4 einordnen. Ohne Arroganz oder Überheblichkeit vermitteln zu wollen.
Ich habe mir das ganze schon sehr gut überlegt und bin auf hohe Wartungskosten eingestellt. Aber auch auf lange Reparaturen aufgrund der fehlenden Erfahrung. Nur wenn man etwas wirklich will, findet sich fast immer auch ein Weg. Und schrauben will ich definitiv. Noch mehr will ich einen Jaguar XJ12. Und ich denke, dass dieser Wille einiges an Problemen und Reparaturen aus dem Weg schaffen kann.

Das verlinkte Fahrzeug hatte ich auch schon geparkt. Ich hatte es jedoch wieder entfernt, weil es schon seit einem Jahr bei mobile zu Verkauf steht. Und wie ich bei meiner ersten Besichtigung sehen musste, ist das kein gutes Zeichen.
Bei mobile sieht man leider nicht mehr, wie lange ein Fahrzeug inseriert ist. Ich prüfe daher alles bei www.Autouncle.de. Dort kann man sehen wie lange es schon online ist und welche Preissenkungen es gegeben hat. Da lässt man dann automatisch die Finger bei einigen Modellen.

Viele Grüße
Christopher
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



Verfasst am: Fr 22 Jan, 2021 10:37    Titel:  

Wenn es schon seit einem Jahr bei Mobile zum Verkauf steht, könnte es sein, dass der Anbieter "weich" geworden ist. Ich würde IMMER anrufen und fragen, welche Mängel der Wagen hat. Er steht sich ja schon immerhin seit einem Jahr die Räder in den Bauch. Da könnte ja was nicht so ganz in Ordnung sein. Danach kann man mal forsch ("4000") bieten und genau auf die Reaktion des Anbieters achten. Man darf nie vergessen, dass der Anbieter einen Problembären herumstehen hat, den er verkaufen will und irgendwann MUSS. Vielleicht ist es ja so, dass diesen Wagen mit technischen Mängeln keine Käufer da sind und es für Sie "paßt", WENN der Preis angenehm ist.
Extra hinfahren würde ich nicht, wenn es nicht verheißungsvoll klingt und der Preis verlockender ist. Man muss als Käufer die Fähigkeit haben, zwischen den Worten des oft dummschwätzenden Anbieters den Zustand das Fahrzeuges und die "Drucksituation" des Anbieters herauszuhören. Es kann auch helfen, wenn man seine Telefonnummer dem Anbieter gibt, damit er sich melden kann, falls der Preis in Bereiche kommt, die man selbst zu zahlen bereit ist.
Ein XH12, der offensichtliche technische Mängel hat, ist eine harte Nuss für jeden Verkäufer. Ein Depp oder eine wohlhabender Käufer mit Ansprüchen kauft den nicht. Der Wagen ist etwas für einen "Profi", der die Mängel einschätzen kann. Und Profis zahlen nicht leichtfertig zu viel. Es ist die Aufgabe jedes klugen Käufers, dass dem Anbieters klar zu machen.
Will der Verkäufer nicht, kein Problem. Ihm steht der Problembär seit einem Jahr herum. Draußen vergammelt er, drinnen frist er 'teuren' Stellplatz, der auch mit besser verkäuflichen Fahrzeugen besser genutzt werden könnte.
Was glauben Sie, was der Anbieter für den schafhaften Wagen im Einkauf bezahlt hat ? 3000 unter seinem Aufrufpreis ? Nie und nimmer. Das wäre viel zu gefährlich.
Wenn er optisch gut da steht und die Karosserie solide ist, könnte es für einen arbeitswilligen Selbstschrauber passen. Wenn man einen optisch runtergekommenden Wagen kauft, findet man nachher nur sehr schwer einen Käufer. Wer will schon in einer runtergekommenen Geldvernichtungsmaschine herumfahren ?
ich würde auch immer versuchen, die Stimmung in so einem Ankaufsgespräch gut zu halten. Immer nett und freundlich sein und durch kluge Fragen dem Anbieter signalisieren, dass man selbst kein naives Dummerle ist.
Frage Sie doch mal, was der Wagen an Mängeln hat und wie der Anbieter den Reparaturkostenaufwand einschätzt. Wenn nur der Motor hinten am Burmann-Ring Öl verliert, sind in einer Werkstatt für eine neue Kurbelwellenabdichtung ca. 3000 Euro fällig. So einen Wagen in die Fachwerkstatt schieben und sagen "Meister reparieren sie mal alles", geht schnell über 10000.- Euro. Der Anbieter weiß das . Man muss dem Anbieter nur klarmachen, dass man das auch weiß.
Lassen sie doch mal anrufen nach den konkreten Mängel fragen. Danach einfach 4000 Euro bieten und beobachten wie er reagiert. Ein V12 mit Mängeln ist das schlimmste was es gibt. Das merkt der Anbieter seit einem Jahr.
Der grüne V12, dessen Bilder weiter oben eingestellt wurden, macht auf den Bildern einen guten und schönen Eindruck.

Dieser blaue XJ12 steht in der Schweiz. Schweizer Fahrzeuge haben oft den Vorteil, dass sie vom Importeur, der Emil Frey AG, nachträglich hohlraumkonserviert wurden. Schweizer Fahrzeige haben macnmal den Vorteil, dass sie von wirklich wohlhabenden Menschen gefahren wurden, die sich leicht die hohen Wartungs- und Reparaturkosten leisten können. Deswegen sind manche dieser Fahrzeuge in wirklich guten Zustand. Der Import nach Deutschland ist rel. einfach und mit 7% Verzollung für einen Oldtimer erledigt.
Meine Meinung nach ist ein wirklich guter Wagen für 12000 Euro immer viel sinnvoller UND preisgünstiger als eine 'Möhre' für 6000.- .
Ich weiß , dass Christopher "schrauben" will. Den Vorteil , dass er das kann und seine Zeit investieren will, würde ich nicht an einen Verkäufer eines technisch mangelhaften Wagens "herschenken", indem ein kaufmännisch zu hoher Preis bezahlt wird. Ich würde nur kaufen, wenn der Preis auch für einen Käufer paßt, der den Reparaturaufwand bezahlen muss. Dann macht es mehr Spaß. Sparen und schrauben. Nicht dumm sein und schrauben.
Ich sage es jetzt zum xten Mal: Problembärenanbieter haben den Schwarzen Peter. Das muss man ausnutzen und nicht doof sein !
https://www.autoscout24.ch/de/d/jaguar-xj-limousine-1983-oldtimer?vehid=8187560&backurl=%2Fautos%2Fjaguar--xj%3Fyearfrom%3D1982%26yearto%3D1992%26hpfrom%3D250%26make%3D38%26model%3D280%26vehtyp%3D10&yearfrom=1982&yearto=1992&hpfrom=250&make=38&model=280&vehtyp=10

Ein Wagen der in ebay versteigert wird, ist in der überwiegenden Anzahl der Fälle günstig, vor allem, wenn er Mängel hat. Bietet man ihn mehrere Monate zu einem festen Preis an, bringt er meistens mehr ein, als in einer schnellen Versteigerung.
Am Verkaufspreis kann man auch gut erkennen, zu welchen realen Werten solche Fahrzeuge verkauft werden.

https://www.ebay.de/itm/Jaguar-XJ12-Sovereign-HE-V12-XJ-Oldtimer-Serie-3-ab-1-Euro-orig-157Tkm/324453814754?hash=item4b8af451e2:g:tNQAAOSwpMpgAdeG

Noch ein ebay Angebot, welches mir verlockend "er-scheint". Ein Schweizer Wagen, der eventuell ursprünglich hohlraumkonserviert wurde. Wer will schon nach Polen fahren, um einen Jaguar zu kaufen ? Kaum einer. Genau deswegen könnte es interessant sein. Ich würde versuchen, die Telefonnummer das Anbieters herauszubekommen, anrufen und SOFORT hinrasen. Von Thüringen nach Polen ist es nicht sooo weit. MIr als kaufmännisch geübtem Menschen erscheint dieser Wagen als eine interessante Gelegenheit. Hinfahren, probefahren, verhandeln und für 8500 bis 9000 mitnehmen, WENN er gut ist.
Zu schrauben gibt es an einem anfangs gut fahrenden XJ12 später immer noch genügend. Allerdings könnte die momentane Corona-Situation eine Fahrt nach Polen wegen einer Quarantäne schwierig machen.
Der Wagen hat eine sehr gesuchte Farbkombination und wäre später, wenn er gut dasteht und technisch einwandfrei ist auch immer wieder gut an einen Liebhaber zu verkaufen. Liebhaber mit Geld kaufe nur schöne elegante Fahrzeuge. Ein Daimler ist immer teuerer, weil innen aufwendiger und hochwertiger.
Allerdings ist kein Bild vom Fahrersitz eingestellt. Die sind oft optisch stärker angegriffen und deswegen werden gerne nicht präsentiert. Ich habe den Anbieter angeschrieben und Ihn gebeten, doch so ein Bild der Fahrersitzfläche und linken Seitenwange in ebay einzustellen. Mal sehen, ob er es noch macht, oder lieber verschämt verbirgt.

https://www.ebay.de/itm/Jaguar-Daimler-Double-SIX-III-serie-1987-top-Jaguar-XJ12/233862685271?_trkparms=aid%3D111001%26algo%3DREC.SEED%26ao%3D1%26asc%3D20170511121231%26meid%3D581e09fbaa014d398aee75b63d53d9ca%26pid%3D100675%26rk%3D2%26rkt%3D15%26mehot%3Dnone%26sd%3D324453814754%26itm%3D233862685271%26pmt%3D0%26noa%3D1%26pg%3D2380057&_trksid=p2380057.c100675.m4236&_trkparms=pageci%3A1870e978-5cde-11eb-a438-26c7859cd675%7Cparentrq%3A2b50d11d1770a688b8600ce4ffb1ed96%7Ciid%3A1

Nix wie hin rät Wolfgang Gatza

Ich hatte den Anbieter des Daimlers in Polen gebeten, eine informatives Bild des Fahrersitzes einzustellen. Heute schrieb er mir, dass er das am Montag gerne machen will. Das ist ein gutes Zeichen. Man kauft immer das Auto UND den Vorbesitzer.


Zuletzt bearbeitet von Woolfi am Sa 23 Jan, 2021 11:37, insgesamt 4-mal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Dirk Albrecht
registrierter Benutzer
25364 Brande-Hörnerkirchen



Verfasst am: Fr 22 Jan, 2021 18:06    Titel: Blauer XJ 12 aus der Schweiz  

Nur ein Hinweis:

Der blaue XJ 12 aus der Schweiz gemäß Link von Woolfi ist kein 1983er Sovereign H.E., sondern ein vor August 1982 produzierter XJ 12 H.E., der noch nicht die höherwertige Sovereign Ausstattung hat. Wenn schon XJ 12 Serie 3, dann mindestens mit Sovereign Ausstattung mit Holzleisten an den Türen und Klappleseleuchten im Fond. Nur mieine bescheidene Meinung dazu...
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



Verfasst am: Fr 22 Jan, 2021 20:21    Titel:  

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=315203563&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&makeModelVariant1.makeId=12400&makeModelVariant1.modelId=2&maxFirstRegistrationDate=1992-12-31&minFirstRegistrationDate=1980-01-01&minPowerAsArray=185&minPowerAsArray=KW&pageNumber=2&scopeId=C&sfmr=false&fnai=prev&searchId=170f70ed-dc0f-6c34-f78a-e0c200a17503

Noch eine Problembär, der nicht startet und für 5000 Eur mit 87000 km angeboten wird. Der schöne daran ist, dass der gute Zustand des Fahrersitzes darauf hindeutet, dass die KM-Angabe stimmt.
Natürlich ist zu fragen, ob der Motor nur nicht startet, oder ob hinter einen 'arrangierten' Startunwilligkeit ein kapitaler Mechanikschaden versteckt werden soll.
Hinflitzen, Verkäufer, Papiere und Fahrzeug checken und 3000 Euro bieten wäre mein Rat.

Der silberne V12 mit 157000 km aus der ebay Versteigerung ist für 3776 Euro verkauft worden. Da hätte man finanziell noch einiges in der Hinterhand behalten, um auch teurere Teile einkaufen zu können.
Auf alle Fälle ist das ein guter Hinweis, was ein laufunwilliger Problembär ca. wert ist.Natürlich ist das auch vom Gesamtzustand abhängig.

Waidmannheil wünscht Wolfgang Gatza


Zuletzt bearbeitet von Woolfi am Sa 23 Jan, 2021 11:58, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Konsumat
registrierter Benutzer
Landau



Verfasst am: Sa 23 Jan, 2021 10:41    Titel: @ Christopher91  

@ Christopher91 : Bitte melde dich bei mir per PN wegen der Adresse....

Grüße Jens
Wer liefert was?
      
Christopher91
registrierter Benutzer
Stepfershausen



Verfasst am: Mo 25 Jan, 2021 8:09    Titel:  

Mit dem Verkäufer von dem nicht startenden habe ich schon telefoniert. Die Bilder sind schon 3 Jahre alt. So lange steht er nämlich auch schon bei ihm. Ich dachte darüber sogar schon was geschrieben zu haben. Er stand im Freien und der Lack hebt sich nach Aussage des Verkäufers an einigen Stellen. Das ist also Rost. Der sieht leider auch nur auf den Bildern schön aus.

Den bei ebay habe ich leider verpasst...
Der in der Schweiz ist mir doch etwas zu teuer, dafür das ich so weit zu fahren habe und dann auch noch die Überführungskosten habe. Einfuhrkosten natürlich auch noch.
Der in Polen steht, macht schon Lust auf mehr. Da könnte sich der weite Weg eventuell lohnen. Nur was wenn nicht!? Am Ende scheint mir der Weg doch sehr weit zu sein, für ein Auto welches man noch nie gesehen hat.

Ich war am Samstag übrigens bei dem grünen Daimler, von dem ich die Bilder hochgeladen habe.
Und was soll ich sagen...
Ein sehr schönes Auto mit sehr viel Rost!
Hinten rechts ein schlecht und mit Spachtelmasse reparierter Schaden. Rost um die Spiegel, am Heckblech, Türunterkanten, und eine komplette Durchrostung des rechten Kotflügels im Scheinwerferbereich. Da konnte man schon durchgucken.
Also leider auch nichts.
Die Besichtigung hatte noch ein weiteres "Problem" hervorgebracht. Ich bin jetzt sehr auf dieses British Racing Green fixiert. Das sah in echt so gut aus. Einfach unglaublich. Ich hatte das Gefühl, dass die ganzen Konturen der Karosse mit dieser Farbe noch besser zum Vorschein kommen.

Die Suche geht weiter!

Viele Grüße
Christopher
Wer liefert was?
      
Christopher91
registrierter Benutzer
Stepfershausen



Verfasst am: Mo 25 Jan, 2021 8:23    Titel:  

Also ich musste mir den blauen aus Polen jetzt noch ein paar Mal ansehen. Die Farbkombination sagt mir sehr zu und auf den Bildern macht er auch einen guten Eindruck.
Wolfgang du kannst ja gerne mal berichten, was der Verkäufer so zu erzählen hat.

Viele Grüße
Christopher
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 2Gehe zu Seite   |  1, 2  Weiter
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: