E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

          

Kleinanzeigen von / für User

Meine Kleinanzeigen


Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XJ Serie 1 bis 3  >>  Besserer Motorlauf durch E10?
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
V12-Jag
registrierter Benutzer
Neustadt an der Donau



Verfasst am: So 14 Feb, 2021 13:55    Titel: Besserer Motorlauf durch E10?  

Hallo zusammen,
ich habe meinen XJ12 H.E. seit knapp vier Jahren. Letztes Jahr bin ich nicht wirklich viel gefahren, vielleicht so 2500km. Im Sommer habe ich aus Versehen mal 40 Liter E10 getankt. Nachdem ich anfangs den Tank auspumpen lassen wollte habe ich dann gedacht, egal, das wird schon gehen. Habe dann auch bald wieder nachgetankt (Diesmal Super, nicht E10).
Folgendes habe ich bemerkt: vorher ist der Motor im warmen Zustand nicht immer rund gelaufen. Nach ein paar hundert Kilometern mit dem E10-Super Gemisch glaube ich, dass der Motor nun im warmen Zustand gleichmässiger läuft.

Hat sonst auch jemand so etwas schon erlebt? Oder bin ich der Einzige der sich beim Tanken so trottelig anstellt....

Schönen Sonntag noch
Martin
Wer liefert was?
      
XJ12_Fahrer
registrierter Benutzer
Bad Homburg



Verfasst am: So 14 Feb, 2021 17:02    Titel:  

Ich denke das Thema E10 wird zu hoch gespielt. In einer der letzten Ausgabe vom Oldtimer Praxis gab es dazu einen Artikel: https://www.oldtimer-markt.de/ratgeber/grundlagen/oldtimer-und-e10-%E2%80%93-die-fakten.
Das von Dir beschriebene Phänomen kenne ich auch, hängt aber eher damit zusammen, das die Fahrzeuge zu lange stehen. Mit jedem Kilometer, der am Stück zurückgelegt wird, läuft der Motor gefühlt besser.

Also: Keine Panik und das Auto öfter mal aus der Garage holen, das tut nicht nur dem Besitzer gut.

Beste Grüße

Andreas
Wer liefert was?
      
Thomas_Schmid
Administrator
Dülken



Verfasst am: Mo 15 Feb, 2021 9:46    Titel:  

Dat tut eigentlich keinen Unterschied, es sei denn du bist ohnehin extrem Mager unterwegs, dann könnte er eher zu mager werden. Und damit eher schlechter laufen.
Im Grunde reinigt auch E10, wenn denn dann wirklich mal 10% Ethanol drin sind, den Ansaugtrakt.
Allerdings auch um den Preis, dass der Alkohol einen geringeren Brennwert hat, also der Verbrauch um einige % hoch geht.

Das grössere Risiko dabei ist, dass zum einen der Alkohol in einem Oldie gerne Wasser zieht, denn die Fahrzeuge stehen ja mehr als sie gefahren werden. Dieser Wasseranteil führt gerne zu Rost im Tank.
Auch ist die Verseifung der modernen Spritsorten zu beachten, die aber auch die Treibstoffe mit nur max 5% Ethanol haben. Der Treibstoffe beginnt nach ca einem halben Jahr sich zu zersetzen und frisst dann gerne die Metalle in den Vergasern, Tanks und auch in den Einspritzanlagen an, die für diese Treibstoffe nicht ausgelegt sind.

Also fahren kannst das Zeugs, nach meinem Kenntnisstand in den ganzen alten Jags. Es sollten eben Venmtilsitze verbaut sein, ansonsten braucht man ja auch Bleizusatz, wenn die Sitze nur in den Guss vom Block gefräst sind.
Das entfällt ja bei uns.

Nur eben Lagern, sollte man einen Wagen nicht mehr mit diesem Zeug im Tank.
Im allgemeinen gilt, dass nicht mehr wie früher Tank voll und gut ist, heute heisst es eher Tank entleeren macht weniger Rost wie ein voller Tank.
Daher stellen viele ihre Oldies nur mit Shell V-Power oder Aral Ultimate vollgetankt ab über den Winter.
Das liegt daran, dass dort kein Alkohol drin ist, zum einen zersetzen sich diese Kraftstoffe angeblich nicht, zum Anderen enthalten die Additive, welche das Ansaugsystem reinigen.
Noch einer der Vorteile liegt darin, dass diese Premiumsorten nicht nur beständig bleiben, sondern nicht schon nach der Überwinterung an Zündwilligkeit verloren haben. Die Fahrzeuge starten nach der Standzeit schneller und laufen auf Anhieb ruhiger.

Was den Oktanwert dieser Sorten betrifft, so können unsere alten Katzen diesen garnicht umsetzen, da sie auf niedrigoktanigen Sprit ausgelegt sind, lediglich 10:1 Köpfe sollten wenigstens 98 Oktan bekommen, der Rest läuft mit den 95 Oktan, die auch E10 bietet.

Abgesehen davon, was viele nicht wissen, Ethanol ist sehr hochoktanisch und wird daher in vielen extrem getunten Maschinen gefahren, die Abstimmung muss eben den geringeren Brennwert berücksichtigen und mehr Sprit in die Brennräume bekommen.
Also mach dir keinen Kopf, das tut dem garnix, aber besser laufen wird er mit E10 auch nicht. Wichtig ist eben, das Zeug muss man verfahren, never ever stehen lassen damit.

Genauere Infos zu den Inhaltstoffen und was weshalb wie im Sprit passiert hat ReinerHH, der hat sich ausgiebig mit diesen Themen bis in aller Kleinste befasst.
Wer liefert was?
      
V12-Jag
registrierter Benutzer
Neustadt an der Donau



Verfasst am: Mo 15 Feb, 2021 16:40    Titel: Danke für Antworten  

Hallo und danke für die Antworten!

Dann ist es wohl eher Zufall (oder Einbildung??) mit dem Rundlauf.

Jaja, es stimmt schon, unsere Fahrzeuge wurden zum Fahren gemacht und nicht zum rumstehen. Viele Probleme kommen erst gar nicht, wenn man regelmäßig fährt. Ich versuche das auch, aber nicht immer klappt es .... geht vielleicht dem ein oder anderen hier auch so.

Das mit E10 sehe ich mittlerweile auch entspannter.

Viele Grüße und noch eine schöne Woche
Martin
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: