E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

          

Kleinanzeigen von / für User

Meine Kleinanzeigen


Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XJ Serie 1 bis 3  >>  Lösung Kühlprobleme Jaguar Daimler XJ12 DD6
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
schaebse
registrierter Benutzer
Stuttgart



Verfasst am: Do 17 Jun, 2021 14:16    Titel: Lösung Kühlprobleme Jaguar Daimler XJ12 DD6  

Hallo Gemeinde,
da dieses Forum mir in der Vergangenheit so oft mit gutem Rat geholfen hat, möchte ich jetzt einen funktionierenden Lösungsansatz der Kühlprobleme beim 12 Zylinder vorstellen.
Ausgangslage: Mein DD6 ´92 S3 (altes Modell) hatte in den Sommermonaten immer mit erheblichen Hitzeproblemen zu kämpfen.
Bei Einsatz der Klima und 30 Grad Außentemp, kam die 100 oft in Reichweite. GEFÄHRLICH wegen der Ventilsitze.
In der Vergangenheit habe ich hier immer wieder an den Symptomen rumgedoktort: Ohne echten Erfolg.
Inspiriert durch den Youtube Kanal „Living with a classic“ bei dem ein 12er reverse gespült wird habe ich beschlossen, jetzt Tabula Rasa zu machen oder den Wagen wegzugeben.
Leider wurde der Wagen 2 mal mit Barr´s Kühlerdicht behandelt. FINGER WEG von dem Zeug. Schafft nur Probleme.
Der Kühler wurde vor 8 Jahren erneuert.
Ihr benötigt einen HAZET Kühlsystemreiniger 9048 P-1 oder ähnliches Gerät. Dieses schiesst Wasser aus dem Schlauch mit Druckluft in das System. Ein Wasserschlauch alleine liefert nicht genug Druck um den Schmutz (Barr´s) rauszubekommen. (Gibt es auch Videos zu HAZET)
Es wird gegen die Kühlrichtung gespült. Die verschiedenen Kühlkreisläufe des 12ers sind zu beachten.

Vorgehensweise: Kühlwasser ablassen.
Schlauch an der Wapu zum Kühler entfernen. Kühlerschläuche vom Thermostatgehäuse runternehmen und einen Schlauch mit Klemme o.ä. verschliessen.
Schläuche vom Kühler zum Expansionsbehälter mit Klemme verschliessen.
Ebenso Schlauch hoch zum Wassereinfüller verklemmen. Der Kühler darf unter Druck nur oben rechts oder links Wasser rausdrücken. ( Selbsterklärend)
Entlüftungsröhren abnehmen, aber den Banjobolt wieder einschrauben.
Nun kräftig den ersten Kühlerkreislauf spülen ( von der Unterseite her ) bis oben nur noch klares Wasser austritt.
Jaguarkühler hat 2 Kreisläufe die sich unten mischen !
Danach die Austrittsseite verschliessen und die Andere öffnen und den 2. Kreislauf klarspülen.
Stossweise Druck geben, immer wieder.
Danach beide Seiten nach selbem Muster von oben spülen. Achtung: Im oberen Bereich des Kühlers bleibt midestens 1 Liter altes Kühlwasser. Dieses mit Druckluft durch das Banjobolt-Loch ausblasen.
Wasser Einfüllrohr an den Termostatgehäusen abbauen. Auf der Wapu möglichst drauflassen wg. späterem Einbau. Kann man so hängen lassen. Beide Thermostaten ausbauen, die Gehäuse wieder aufbauen. Die Verschlüsse des kurzen Kreislaufs mit geeignetem Schlauch am Gehäuse verschliessen. Kühlwasserschlauch auf das Termostatgehäuse setzen. Schlauch hinten zum Heizventil abklemmen.
Nun nacheinander in Richtung Thermostatgehäuse r/l kräftig ausspülen. Viel Zeit nehmen ! Wasseraustritt an der Wapu.
Danach auf Fahrerseite die beiden Schläuche zur Heizung abnehmen. Heizung vom oberen Rohr her mit geeigneten Schläuchen spülen.
Thermostaten im heissen Wasser prüfen und wieder einbauen. 83er verwenden. Diese MÜSSEN die Jiggle Löcher haben und diese müssen auf 12 Uhr eingebaut werden. Sonst wird nicht entlüftet. Auch müssen sie den kleinen Kreislauf verschließen können. Im Zweifel originale Jaguar kaufen.
Nun kann man theoretisch alle Schläuche wieder montieren. Teils muss man die Alten als Spül-oder Verschlussadapter vergewaltigen, also hier besser Neue verwenden.

ZUSATZMASSNAHMEN: Um leichter arbeiten zu können, habe ich ANFANGS das Blech über dem Kühler entfernt.
Nun kann man recht einfach weitere Massnahmen angegen, am Besten BEVOR man die Schläuche wieder montiert. Ich habe eine Aftermarket Viscokupplung und den Schwarzen Flügel montiert. ( Ich habe diesen Viskokupplungstests immer misstraut) Geht ohne Topblech recht gut, den Kühler kann man etwas nach vorne klappen. Pappe rein, um nichts zu beschädigen.
Diese Lösung ist etwas lauter hat aber einen deutlich höheren Luftstrom durch höhere Drehzahl.
Ich habe dann einen neuen Elektrolüfter von Jagimprovers/Litauen eingebaut. Hervorragendes Teil mit extremen Luftstrom. Bolt on. Geht mit den beschriebenen Maßnahmen ebenfalls sehr gut einzubauen.
Danach alle Ritzen zwischen Kühler und Karosse, Topblech und unten mit Schaumstoff verkleiden. Das ist wichtig um alle Luft an den Kühler zu bekommen.
KONTROLLE DER ENTLÜFTUNGSROHRE auf dem Kühler. Durchblasen,Spülen ob sie frei sind.Diese Kontrolle würde ich bei Thermoproblemen heute als Erstes angehen. Ein Röhrchen war bei mir zukorrodiert. Der linke Thermostat konnte praktisch nicht entlüften. Vielleicht kamen meine Probleme ursprünglich daher. Die Rohre kann man bedenkenlos abschneiden und mit Schläuchen ersetzen. (Schellen nicht vergessen, da Druck) Ich werde das jetzt bei jedem Kühlwasserwechsel kontrollieren. Bei dieser Gelegenheit kann man die seitlichen Löcher des Banjobolt nach unten erweitern um auch bei dickeren Kupferdichtungen eine Entlüftung hinzubekommen.
Danach habe ich noch 2 mal mit LM Kühlerreiniger behandelt ( Heizung öffnen nicht vergessen)
Befüllung: Für mich gibt es nur eine wirksame Methode: Kalt bis Anschlag Füllrohr befüllen. (HE Motor)
Fahrzeug vorne weit aufbocken. Möglichst so, daß der Kühler oben höher als das Heizventil hinten steht.
Heizung voll aufdrehen. Links am Kühler oben ist eine Schraube. Für diese eine Nuss mit Verlägerung bereithalten.
Die Schraube darf nicht aus der Nuss fallen, da man schnell wieder verschliessen muss.
Fahrzeug starten und mindestens auf 2000 U/min bringen und halten. KEINE Drehzahlveränderungen sonst spritzt es aus dem Kühler. Kühlerschraube entnehmen und bereithalten. Nach 2-3 Minuten blubbert es stark aus dem Spund. Kurz danach kommt richtig Kühlwasser. Sofort Schraube aufsezten und verschliessen.
Fahrzeug komplett kalt werden lassen und konventionell den Füllstand prüfen/ergänzen.
Selbst nach einer früheren Befüllung mit Vacuumgerät hat diese Methode noch Luft herausbefördert.

Ergebnis: Ich habe solo etwa 20 Stunden in das Projekt gesteckt. El Lüfter, Visco+Flügel und ein paar Schläuche etwa 450.-€ + 50.-€ für das HAZET Gerät.

Erfolg: Bei 35 Grad Außentemp, voller Klima und Fahrt im Mischbetrieb mit Stop and go geht die Messung (Laser am Thermostat) nicht mehr über 89 Grad. 11 Grad Verbesserung sind beim 12er Welten.
Ich hoffe, ich kann mit dieser Anleitung helfen

Mit Schraubergruß

Thomas Schäberle
Wer liefert was?
      
Andronicus
Sponsor 2021
Tauberbischofsheim



Verfasst am: Fr 18 Jun, 2021 15:59    Titel:  

Hallo Thomas,

vielen Dank für die ausführliche Beschreibung - das wird bei diesen Temperaturen hoffentlich vielen eine Hilfe sein.

Du hattest geschrieben, daß Du alle Ritzen mit Schaumstoff zugemacht hast, um alle Luft durch den Kühler zu leiten. kannst Du dazu mal ein Bild hochladen? Wie alt ist Dein Kühlernetz? Ich hatte unlängst ein Neues, Modernes verbauen lassen und seither auch keine Probleme mehr, auch ohne zusätzliche "Luftleitmaßnahmen".

Auf jeden Fall viel Spaß jetzt mit der "Cool cat"!

Viele Grüße, Clemens
Wer liefert was?
      
schaebse
registrierter Benutzer
Stuttgart



Verfasst am: Fr 18 Jun, 2021 21:10    Titel: Kühlproblem Schaumstoff  

Hallo Clemens
Habe den Wagen gerade nicht da, das Thema Schaumstoff ist aber leicht erklärt:
Stelle dir einfach vor, dass der komplette Kühler am Rand mit Schaumstoff eingepackt ist.
Oder: Am Kühlerrahmen vorbei darf kein Fahrtwind in den Motorraum eindringen.
Kann man bei offener Motorhaube gut erkennen.
Sonst kann man bei Limora einfach mal die ex-Zeichnung Kühler anschauen. Da gibt es 4 Schaumstoffteile.
Einfach selbst schneiden und zwischenstopfen.
Mein Netz ist 8 Jahre alt. Es wurde leider mit dem Barr´s Zeug behandelt.
Jetzt ist es endoskopiert klinisch rein.
Wenn Dein Netz funktioniert: Congrats, so muss es doch sein.
Ich habe jetzt einfach mal das volle Programm gefahren, ohne neuen Kühler.
Ich fahre den Wagen einfach zu gerne
VG
Thomas
Wer liefert was?
      
chucknorris208
registrierter Benutzer
Wien



Verfasst am: Mi 23 Jun, 2021 8:32    Titel:  

Danke Thomas für die tolle Anleitung und die Tipps.

Ich habe das auch erst gemacht - wohl nicht ganz so professionell.

Beim Kühlwasserstand prüfen bzw. Nachfüllen in kaltem Zustand: sollte man da den Ausgleichsbehälter offen oder zu haben?
Wer liefert was?
      
schaebse
registrierter Benutzer
Stuttgart



Verfasst am: Do 24 Jun, 2021 7:15    Titel: Kühlwasser  

Hallo Chuck
Ich lasse am HE den Ausgleichsbehälter zu.
Lt Handbuch kalt am Motorverschlussdeckel bis 7 cm unter Dichtfläche füllen.
Wenn es mehr ist:wurscht! Drückt er dann wieder hinter dem Expansionsbehälter raus
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: