E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

          

Kleinanzeigen von / für User

Meine Kleinanzeigen


Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  EV12 schiefer Scheinwerfer
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
jagmi72
Sponsor 2021
Solingen



Verfasst am: Do 05 Aug, 2021 8:29    Titel: EV12 schiefer Scheinwerfer  

Hallo Forum,
habe nach 6 Jahren Restaurierung gestern die HU bestanden.
Vorher mussten noch die Scheinwerfer eingestellt werden. Dabei ist aufgefallen, dass beide Reflektoren (H4) ziemlich schief im Gehäuse stehen. Das ist zwar jetzt technisch ok, aber optisch nicht gerade optimal. Hat jemand eine Idee was da beim Zusammenbau der Haube falsch gemacht worden ist? Beim Einbau der Töpfe in die Haube hat man doch gar keinen Spielraum soviel falsch zu machen. Oder gibt es etwa Scheinwerfereinsätze die das kompensieren?
Liebe Grüße,
Michael




image0.jpeg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2020
Hamburg



Verfasst am: Do 05 Aug, 2021 9:47    Titel:  

Hallo Michael,

Du meinst, beide Scheinwerfereinsätze schauen bei Deinem so nach rechts, als wenn eben Deine Motorhaube nach links schaut? Habe ich noch nie so gesehen. Und die Scheinwerferkegel sind gerade in Flucht zum Auto oder stand beim Einstellen der Scheinwerfereinsätze Dein E-Type schief?

VG
Rainer
Wer liefert was?
      
jagmi72
Sponsor 2021
Solingen



Verfasst am: Do 05 Aug, 2021 10:20    Titel:  

Hallo Rainer,
nein, der Wagen stand nicht schief. Die andere Seite ist einfach nur spiegelverkehrt (siehe Bild). Bei diesem Bild ist zusätzlich noch die Blende nicht richtig montiert, dadurch ist der Effekt noch stärker. Ich war beim Einstellen dabei, so wie sie jetzt stehen leuchten sie geradeaus und sind parallel ausgerichtet.




image1.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2020
Hamburg



Verfasst am: Do 05 Aug, 2021 10:39    Titel:  

Ok, dann sind die Scheinwerfer-Leuchtkegel vielleicht fehlerhaft zu weit nach außen eingestellt. Die Scheinwerfereinsätze sind für Linksverkehr und auch kein US-Kram? Sie sind symmetrisch beide gleich, also Hella und Co?

Nein, an der Haube kann man eigentlich nichts falsch machen, sonst würden die Stoßstangen ja auch nicht passen. Neue Kotflügel sind in der Tat der letzte Müll, da hatte ich schon einige bei Restaurationen in der Hand.

Ich persönlich würde einfach beide Scheinwerfer an einer alten Schrankpappe oder Garagenwand markieren, nach innen stellen und gut is. Wen interessierst, ob sich die Kegel innen früher treffen ;-)

P.S.
zum Leuchtindex der Scheinwerfereinsätze. Meist in einem Kreis steht eine 17,5 oder sogar 20. Je höher die Zahl, desto heller das Licht bei gleicher H4 Lampe ;-) Kommt noch aus der Zeit der Doppelscheinwerfer, also 4 x 17,5 = 70. Mehr als 70 waren nicht erlaubt. Also eine 20 sind angesagt.

VG
Rainer
Wer liefert was?
      
jagmi72
Sponsor 2021
Solingen



Verfasst am: Do 05 Aug, 2021 10:56    Titel:  

Hallo Rainer,
danke für den Kommentar. Ich sehe du gehst das recht pragmatisch an. Die Scheinwerfer sind ok, den Leuchtindex habe ich mir nicht angschaut. Man kann die "Schieflage" auch erkennen wenn die Scheinwerfer vom Halter abgeschraubt sind. Wenn beide (rechts und links) Halter fluchten stehen sie schon schief in der Haube.
Ich weiß nicht ob es stört wenn sich beide Lichtkegel kreuzen, aber beim TÜV bekommt man dann schon Probleme. Das Blech (Haube, Kotflügel etc.) ist mindestens 30 Jahre alt. So lange habe ich den Wagen. Dummerweise erinnere ich mich nicht wie die Scheinwerfer vor der Restaurierung standen. Habe auch keine Detailfotos davon. Aber wenn ihr keinen Rat wisst, muss es wohl so bleiben wie es ist.
Liebe Grüße
Michael
Wer liefert was?
      
Jaguar_Serie_3
registrierter Benutzer
Dreieich



Verfasst am: Do 05 Aug, 2021 11:28    Titel:  

Hallo,
da stimmt definitiv etwas nicht.
Kauf dir bei einem der üblichen Verdächtigen für kleines Geld, 30.- - 40 .-EUR, einen Satz Scheinwerfer und bau sie ein. Vorher den Lichtkegel an einer Garagenwand oder wo auch immer markieren. Nicht vergessen den Abstand zur Wand notieren.

Viel Erfolg. Manfred

PS. Ich weis nicht wer etwas so einbaut und einem Kunden übergibt, eigentlich ist das schon Sachbeschädigung.
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2020
Hamburg



Verfasst am: Do 05 Aug, 2021 14:49    Titel:  

Hallo Manfred,

das die Scheinwerfereinsätze nicht ok sind, dachte ich zuerst ja auch, aber wenn es keinen linken und rechten Scheinwerfereinsatz aus Weitwegistan sind, mach es keinen Sinn neue zu kaufen, sonst könnte er ja bei Unsymetrie auch links und rechts vertauschen. Was alles für ein Dilemma.

Hallo Michael,

da Du nun schreibst, dass auch die Halter schief stehen, hilft nur zu schauen warum. Vielleicht falsch montiert? Vielleicht kann man sie auch unterfüttern? Ich habe es so nicht vor Augen.

VG
Rainer
Wer liefert was?
      
jagmi72
Sponsor 2021
Solingen



Verfasst am: Do 05 Aug, 2021 15:16    Titel:  

Hallo Rainer und Manfred,
ja, ans Unterfüttern habe ich auch schon gedacht. In diesem Fall wäre der Spalt dann zwischen dem Chrom auf der Haube (Augenbraue) und den Chromringen des Scheinwerfers. Alternativ müsste man den Haubenchrom anpassen und über die Unterfütterung setzen. Das werde ich ann wohl irgendwann in Angriff nehmen müssen.
Dennoch verstehe ich nicht wie es überhaupt zu dem Schiefstand kommen kann. Daher habe ich die Frage in die Runde gestellt. Wenn ihr keine Idee habt, muss wohl ein Fehler beim Zusammenbau der Habe gemacht worden sein (habe ich übrigens selbst gemacht). Nach dem Lackieren ist es vermutlich zu spät den Fehler zu beheben. Nicht schlimm aber ärgerlich.
Liebe Grüße,
Michael
Wer liefert was?
      
Jaguar_Serie_3
registrierter Benutzer
Dreieich



Verfasst am: Do 05 Aug, 2021 15:26    Titel:  

Sind es definitiv keine "linken und rechten aus Weitwegistan?

Es können nur die Scheinwerfer bzw. deren Befestigung sein. Vielleicht sind die Montageringe falsch herum montiert.
Wenn die Scheinwerfereinsätze nicht verbogen und verdengelt sind und die richtigen Glühbirnen korrekt eingesetzt sind, kann das nur ein Montagefehler sein. So schief haben noch nicht einmal die Engländer gebaut.

Manfred
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2020
Hamburg



Verfasst am: Do 05 Aug, 2021 18:30    Titel:  

Sehe ich wie Manfred.

Michael, baue die Scheinwerfereinsätze aus und kontrolliere alles darunter. Die Augenbraue haben etwas Luft zum Einstellen. Ansonsten die Scheinwerfereinsätze beide etwas nach innen stellen und gut is.

VG
Rainer
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2021
Mannheim



Verfasst am: Fr 06 Aug, 2021 9:55    Titel:  

Moin,

bei der Montage kann man eigentlich kaum was falsch machen. Es sieht mich auch so aus als ob der Lampentopf einschl. Innentopf richtig montiert wurden. Denn der Chromzierring, der dort aufgeklipst ist steht im richtigen Winkel zum Augenlied und damit zum Scheinwerfereinsatz in der Haube - na ja mehr oder weniger, einer ist leicht schief. Die Töpfe und die Augenbraue werden mit dem Scheinwerfereinsatz (sng: BD35645/6) verschraubt, zu justieren ist da kaum was.

Die Scheinwerfer schielen nach außen, sie stehen nicht im richtigen Winkel (ca. 90°) zu Lampentopf/Augenbraue/Scheinwerfereinsatz. Nach meiner unmaßgeblichen Meinung liegt das Problem bei den Scheinwerfern. Wenn sie richtig eingestellt sind, sollten sie genau vorne guggen. Also sind sie entweder falsch eingestellt oder die Reflektoren sind fehlerhaft bzw. strahlen nicht gerade nach vorne.

Wenn der TÜV die Scheinwerfereinstellung nicht geprüft hat - war bei meiner letzten Vollabnahme der Fall (!!) - würde ich die Einstellung nochmal überprüfen. Sind die Reflektoren richtig rum eingebaut? Eine weitere Ursache könnten die Scheinwerfereinsätze, die schief in der Bonnet sitzen - ist aber kaum möglich.

Die Scheinwerfer einach nach innen drehen so dass es optisch gut aussieht, ist suboptimal, da sie dann nach innen leuchten würden. Wenn alle Ursachen ausgeschlossen sind, würde ich die Reflektoren gegeneinander tauschen.

Grüße Udo




Scheinwerfer.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
jagmi72
Sponsor 2021
Solingen



Verfasst am: Fr 06 Aug, 2021 10:23    Titel:  

Danke für die vielen Beiträge,
Ich habe alles auseinandergebaut und sorgfältig in Augenschein genommen.
- die Scheinwerfer sind von Hella (steht Made in Germany drauf)
- die Leuchtmittel sind korrekt eingesetzt.
- die Scheinwerfer sind in einer Werkstatt in meinem Beisein eingestellt worden.
- nach dem Entfernen der Scheinwerfer kann man erkennen, dass sie Sccops (kenne den deutschen Namen nicht) nach innen gedreht sind.
Ich denke daher, dass die Ursache des Schiefstands hier liegt. Auch ich denke nicht, dass die Briten so schief gebaut haben aber ein falscher Einbau ist auch schwer vorstellbar. Vielleicht sind es ja falsche Scoops.
Gibt es unterschiedliche für S2 und S3?
Wie gesagt ich habe das Auto schon viele Jahre und mir ist nie aufgefallen, dass hier etwas falsch ist. Erst jetzt nach der Restaurierung.
Wenn es nur eine Sorte Scoops gibt, wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben als die vorhandenen auszubauen und mit Hilfe einer Flex und eines Schweißgerätes anzupassen. Das werde ich aber nicht sofort in Angriff nehmen.
Liebe Grüße,
Michael
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2021
Mannheim



Verfasst am: Fr 06 Aug, 2021 11:22    Titel:  

Moin,

ich habe die Scoops in meinem letzten Beitrag als Scheinwerfereinsätze übersetzt und es mir kaum vorstellen können dass sie schief sitzen - man lernt nie aus. Sie sind für Serie 2 und 3 indentisch. Ob du dir das "umschweißen" (einschließlich ausnieten, ausbauen, lackieren, einnieten, Kratzer die Haube machen) antuen willst und ob das die Situation verbessert weiss ich nicht. Denn damit würde sich auch die Postion der Augenlieder (Chomabdeckung über den Scheinwerfern) verändern und die Verlängerung nach hinten nicht mehr mit dem Spalt Kotflügel/Mittelteil Bonnet fluchten. Mit manchen Unzulänglichkeiten muss man vielleicht leben - es verpielt sich mit der Zeit.

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: