E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

          

Kleinanzeigen von / für User

Meine Kleinanzeigen


Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XJ Serie 1 bis 3  >>  Vorgehensweise Heckscheibe Einbau mit Keder
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Frank12
Sponsor 2021
Volmarstein



Verfasst am: So 22 Aug, 2021 18:13    Titel: Vorgehensweise Heckscheibe Einbau mit Keder  

Hallo,
Hatte heute vergeblich versucht die Scheibe, mit Unterstützung meiner Frau, einzubauen.
Ich denke das die Dichtung zuerst auf die Karosserie geschoben wird und die Scheibe dann in die Dichtung gesetzt wird.
Sollte man Schmierseife, Balistol benutzen?
Ein Seil in die Dichtung einlegen oder mit einem Hakenwerkzeug arbeiten?
Welche Werkzeuge haben sich bei Euch bewährt?

Lg Frank
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2021
Mannheim



Verfasst am: So 22 Aug, 2021 19:00    Titel:  

Moin,

nach meinen E-Type-Erfahrungen ist Schmierseife nicht so gut - hat bei der Frontscheibe nicht funktioniert, Silikonspray flutscht wesentlich besser. Öl würde ich wegen der möglicher Unverträglichkeit mit dem Gummi nicht nehmen. Dichtung in den Scheibenrahmen, Scheibe unten in die Dichtung einsetzen und beidseitig nach oben einarbeiten. Die Scheibe muss unten richtig in der Nut der Dichtung sitzen, das immer wieder kontrollieren. Dann Einlagegummi rein. Das Hakenwerkzeug habe ich nur für das Einsetzen des Chroms benötigt. Für die Scheiben genügte ein flacher Kunststoffhebel. Mit dem Hakenwerkzeug muss man aufpassen um die Scheibe nicht zu beschädigen. Saugnapfhalter sind von Vorteil. Wichtig ist es mit Ruhe zu arbeiten.

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
Frank12
Sponsor 2021
Volmarstein



Verfasst am: Mo 23 Aug, 2021 6:34    Titel:  

Hallo Udo,
Alles klar so werde ich es versuchen.
LG Frank
Wer liefert was?
      
gogoldive
registrierter Benutzer
Villach/Österreich



Verfasst am: Mo 23 Aug, 2021 22:47    Titel: Hier mal was zum lesen  

Hallo Zusammen,

hier mal der Text von Limora:

Heckscheibe
Immer wieder taucht das Problem mit angeblich nicht passenden Scheibendichtungen beim MGB GT, beim Mini und bei einigen Jaguars auf. In der Regel wird hier bemängelt, dass die Scheibengummis zu groß sind. Es ist richtig und gewollt, dass Front- und Heckscheibendichtungen bei MGB GTs, Minis und einigen Jaguars größer sind als die Glasscheiben selbst. Die Art des Einbaus bedingt das. Gehen Sie wie folgt vor:
1. Zuerst die Front- oder Heckscheibendichtung auf den Falz im Fensterausschnitt der Karosserie einlegen
2. Sie stellen fest, dass die Dichtung nicht zu lang ist, die Dichtung sitzt stramm.
3. Die Scheibe unten in die Dichtung einsetzen, dann mit Scheibenhaken und Spülmittel rundherum einziehen.
4. Abschließend den Spannkeder mit einem Spezialwerkzeug einziehen. Danach stehen die Dichtlippen unter Spannung und dichten die Scheibe ab.
5. Die Zierleiste (sofern vorgesehen), die den „Spannkeder“ abdeckt mit einem Spezialwerkzeug einsetzten. Scheibe ist fertig und braucht nicht abgedrückt zu werden.
Nur so funktioniert es. Die Dichtung ist deshalb größer, damit sie sich mit Druck an den Falz und an die Scheibe andrückt. Nur so wird die Scheibe dicht. Dieses Verglasungssystem wird bei vielen englischen PKW, aber auch in Deutschland bei Bussen und Spezialfahrzeugen angewendet. Systemvorteil ist die schnelle Scheibenmontage, die dauerhafte Dichtheit des Systems und seine geringe Korrosionsanfälligkeit.
Es ist nicht möglich, zuerst den Gummi um die Scheibe zu legen, das Gummi erscheint zu lang. Des weiteren ist es nicht möglich, die Dichtung mit einer Schnur einzuziehen. Mit einer Schnur reissen Sie den Gummi durch den Spalt zwischen Rahmen und Scheibe. Der Gummi und ggf. die Scheibe werden dabei beschädigt.

Hier habe ich auch noch die Anleitung eines Autoglasers gefunden, hab ich mir vor Zeiten mal gespeichert da ich da auch noch ran muss....ich denke das passt so, viel Erfolg und wir würden gerne wissen ob es denn klappt
Grüße Günther
https://www.autoglas-waldhoer.de/ac_2016_01_102_105.pdf
Wer liefert was?
      
Frank12
Sponsor 2021
Volmarstein



Verfasst am: So 29 Aug, 2021 15:00    Titel:  

Hallo, heute konnte ich, zusammen mit meinem Sohn, die Heckscheibe einbauen. Wir haben nur ca 30min gebraucht und spezielles Scheibenwerkzeug war nicht erforderlich.
Da die Scheibe nur für die Überführung zum Sattler eingebaut werden musste, haben wir anstatt Spülmittel, Vaseline benutzt. Ich glaube das wir die Scheibe so wieder einfacher ausbauen können. Den Chromrahmen werde ich einbauen wenn der Sattler mit dem Himmel fertig ist.
Also vielen Dank für eure Anleitungen.
Übrigens, meinen doppelten Saugnapf Halter konnte ich nicht benutzen weil die Krümmung der Scheibe zu groß war.
LG Frank




6E77505E-BD64-49CD-98E5-54CA3244B426.jpeg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: