Unsere Webseite verwendet Cookies!

Diese dienen lediglich einigen Komfortfunktionen des Forum. Es werden keine Cookies anderer Webseiten oder Dienste gesetzt, da wir solche nicht verwenden.


Sollten Sie die Nutzung von Cookies ablehnen, so werden Sie bei jedem weiteren Seitenaufruf erneut mit der Einblendung belästigt, da wir ohne Cookies nicht die Möglichkeit haben Ihre Verweigerung in Ihrem Browser zu speichern.
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir daran wegen der geltenden Gesetzgebung leider nichts ändern können.

Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie HIER
Diese Seite finden Sie auch am Fuß der Seite verlinkt

E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Kleinanzeigen kostenlos

Meine Kleinanzeigen


Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XJ Serie 1 bis 3  >>  Antriebsrad Tangentialspiel
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
HartmutA
registrierter Benutzer
Heilsbronn



Verfasst am: Fr 17 Jun, 2022 8:43    Titel: Antriebsrad Tangentialspiel  

Hallo Liebe Jaguar Freunde,

ich habe eine Frage, für die ich auch mit Suchfunktion bislang keine Antwort bekommen habe:

Jaguar XJ12, Serie 2 (BJ79). Ich habe bei aufgebocktem Wagen und angezogener Handbremse ein relativ großes Tangentialspiel am rechten Hinterrad festgestellt (am Linken so gut wie keines). Die Kreuzgelenke habe ich ausgeschlossen, die Welle dreht sich nicht mit. Ich habe dann mal die Zentralmutter geöffnet, die Nabe aus dem Achsträger genommen, und den Wellenzapfen wieder reingesteckt. Das Spiel ist tatsächlich in der Keilwellenverzahnung nachvollziehbar. Der Zapfen geht auch sehr leicht rein und wieder raus. Senkrecht rutscht er von alleine wieder raus. Kennt jemand dieses Problem? Gibt es eigentlich eine Spezifikation für ein zulässiges Tangentialspiel?

Vielen Dank schon mal und Herzliche Grüße

vom Hartmut
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Frank12
Sponsor 2021
Volmarstein



Verfasst am: Fr 17 Jun, 2022 16:00    Titel:  

Hallo Hartmut
Konntest du den Nabenträger einfach abziehen? Eigentlich braucht man da einen Abzieher weil die Achswelle mit Kleber eingebaut wird.
Vielleicht ist das der Grund für das Spiel?
LG Frank
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
HartmutA
registrierter Benutzer
Heilsbronn



Verfasst am: Fr 17 Jun, 2022 17:16    Titel:  

oh, das wusste ich nicht.
Ich habe das vor ca 25 Jahren selbst so eingebaut, allerdings ohne Kleber.
Gibt es für die Montage der Welle in die Nabe eine konkrete Anleitung? Bzw. welcher Kleber wird da verwendet?

Vielen Dank schon mal für den Hinweis

vom Hartmut
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Frank12
Sponsor 2021
Volmarstein



Verfasst am: Fr 17 Jun, 2022 18:12    Titel:  

Hier ein Photo aus der Rep. Anleitung
Sowas solltest du dir auch anschaffen.
LG Frank




4DE6B959-B8BC-48FD-A9B7-4CBF4324F445.jpeg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
HartmutA
registrierter Benutzer
Heilsbronn



Verfasst am: Fr 17 Jun, 2022 23:34    Titel:  

uiuiui, da tun sich Abgründe auf...
ich glaube, da habe ich so einiges falsch gemacht. Die Kronenmutter wird mit 190 Nm angezogen? Ich hatte die immer so handfest gemacht, wie ich das von anderen Autos kannte - so hat man dann das Lagerspiel eingestellt. Da sind doch zwei Kegelrollenlager drin - wenn man die Zentralmutter so festknallt, nimmt man da nicht das Spiel komplett raus?

Zum Loctite: Google bietet mir da zwei Varianten an: 270 und 648. Wären die beide ok?

Besten Dank

sagt Hartmut
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
S-TYP34
registrierter Benutzer
65510 Wörsdorf



Verfasst am: Sa 18 Jun, 2022 11:48    Titel: Hartmut  

Dazu,zum Einstellen,
gibt es verschiedene Einstellschaiben.!!!!!
Wenn nicht zu weit weg...
komm zu mir,dann kann ich es Dir zeigen.
Harald
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Nichtschwimmer
Sponsor 2022
Mannheim



Verfasst am: Sa 18 Jun, 2022 12:52    Titel:  

Moin Hartmut,

anders als an der Vorderachse wird das Radlagerspiel mit Shims / Einstellscheiben eingestellt. Das Spiel und die Bestimmung der Anzahl bzw. Stärke der Shims ist im WHB beschrieben. Die Mutter wird fest angezogen, Drehmoment steht im WHB. Beim Verkleben würde ich kein hochfestes Loctide nehmen, da man das wahrscheinlich nicht mehr auseinander bekommt. Bei der Verklebung bezweifele ich, das die aus Festigkeitsgründen erforderlich ist. Ich mache es trotzdem alleine um Feuchtigkeit raus zu halten. Bei diesen Arbeiten ist es unerlässlich ins WHB zu schauen und das Konstruktionsprinzip verstanden zu haben.

Grüsse Udo
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
HartmutA
registrierter Benutzer
Heilsbronn



Verfasst am: Sa 18 Jun, 2022 17:06    Titel:  

ok, habe ich verstanden. Ich bin wohl etwas zu unbedarft da ran gegangen.
Hat jemand einen Tipp, wo man ein gute Werstatthandbuch beziehen kann?
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
HartmutA
registrierter Benutzer
Heilsbronn



Verfasst am: Sa 18 Jun, 2022 17:09    Titel:  

"Wenn nicht zu weit weg..."

Harald, das sind 250km von mir, das ist zu weit...
Trotzdem danke für das Angebot!
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
HartmutA
registrierter Benutzer
Heilsbronn



Verfasst am: So 19 Jun, 2022 13:59    Titel:  

So,

ich habe nun mal (ohne die Welle einzukleben) die Mutter auf das erforderliche Moment gebracht: Spiel ist so gut wie weg. So richtig beruhigen tut mich das allerdings nicht, da sich durch das Moment ja das Spiel in der Verzahnung nicht ändert. Handbuch ist bestellt - sobald das da ist, werde ich mir die Lagereinstellung mal ansehen.

Danke nochmal für Eure Tipps!

sagt Hartmut
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Nichtschwimmer
Sponsor 2022
Mannheim



Verfasst am: So 19 Jun, 2022 15:26    Titel:  

Moin,

in der Verzahnung ist kein Spiel, wenn die Mutter angeknallt ist. Die Antriebswelle sitzt spielfrei im Hub. Das hat nicht mit der Verklebung zu tun. Das Spiel ist zwischen Antriebswelle/Hub und Hub Carrier. Ein geringes Spiel ist erforderlich - Werte weiss ich nicht auswendig, siehe WHB. Wichtig: den Splint nicht vergessen.

Grüße Udo
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
HartmutA
registrierter Benutzer
Heilsbronn



Verfasst am: So 19 Jun, 2022 17:31    Titel:  

Moin Udo,

Ohne jetzt die Konstruktion genau zu kennen, das Spiel, von dem ich berichtet habe, ist ja ein tangentiales. Das ändert sich natürlich nicht durch axiales Festziehen der Mutter. Klar, wenn die axiale Reibung hoch genug ist, dann ist das Spiel erst mal nicht mehr zu spüren, aber dennoch ist es da, und gehört da sicherlich nicht hin - die Welle soll ja spielfrei in der Nabe sitzen, deswegen auch Verklebung. Sobald ich das HB habe, sehe ich mir erst mal das Radlagerspiel an, und dann verkleben ich auch, da ist mir wohler bei...

Der Hartmut
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Frank12
Sponsor 2021
Volmarstein



Verfasst am: So 19 Jun, 2022 18:56    Titel:  

Hallo Hartmut,
Als ich die Teile bei mir demontiert habe konnte ich auch eindeutig Reste von blauen Klebstoff erkennen. Ich hatte es dann mit Loctite 648 eingeklebt. Es gibt auch Kleber die über Spaltfüll Eigenschaften verfügen. Laß dich doch einfach mal von von diesen Firmen beraten....
LG Frank
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Nichtschwimmer
Sponsor 2022
Mannheim



Verfasst am: So 19 Jun, 2022 20:23    Titel:  

Moin Hartmut,

du machst einen Denkfehler. Die Antriebswelle steckt mit der Verzahnung im Hub an dem das Rad befestigt ist. Wenn die Schraube festangezogen ist, klemmt sie im Hub fest; es gibt keinerlei Spiel. Egal ob´s verklebt ist oder nicht. Durch die Radlager wird die Antriebswelle, die im Hub steckt im Hub Carrier gelagert. Das Radlagerspiel wird durch Einstellscheiben vor dem inneren Radlager eingestellt, durch sonst nichts.

Da du die Mutter nicht fest angezogen hast, hat sich die Antriebswelle im Hub bewegt und zusätzlich zum Radlagerspiel ein weiteres Spiel erzeugt. (M.E. war es lebensgefährlich so zu fahren, früher oder später wär das schief gegangen). Durch Anziehen der Mutter hast du dieses Spiel eleminiert und es bleibt das Radlagerspiel. (Anmerkung: Auch verschlissene Kreuzgelenke können zusätzlich zum Radlagerspiel ein Spiel am Rad erzeugen).

Grüße Udo
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
HartmutA
registrierter Benutzer
Heilsbronn



Verfasst am: So 19 Jun, 2022 20:32    Titel:  

das wird jetzt ne kleine Technikdiskussion...
Wenn die Antriebewelle rein durch die Klemmung der Kronenmutter in der Nabe fixiert ist, wofür gibt es dann überhaupt die Keilwellenverzahnung? Die wäre ja in dem Moment völlig unnütz...

fragt sich der Hartmut
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Nichtschwimmer
Sponsor 2022
Mannheim



Verfasst am: Mo 20 Jun, 2022 9:55    Titel:  

Moin,

die Verzahnung dient der Übertragung des Drehmomentes beim Beschleunigen/Bremsen. Sie ist formschlüssig/spielfrei bzw. sollte es sein. Ohne die Verzahnung würde sich die Welle in der Nabe verdrehen.

Die Antriebswelle wird durch die Kronenmutter im Hub (=Nabe) gehalten damit sie nicht raus rutschen kann und damit hier kein axiales Spiel vorhanden ist. Je nach Anzugsmoment beträgt die Vorspannkraft mehrere Tonnen. Das Ganze sitzt also sehr fest zusammen.

Als Laie stelle ich mir die Frage nach dem Sinn der Verklebung. Die Antriebswelle wird von der Mutter festgehalten so dass kein axiales Spiel besteht. Nach meinen überschlägigen Berechnungen dürfte die Zugfestigkeit der Welle am Gewinde (3/4 UNF) je nach Festigkeit des Stahls bei 15 bis 20 Tonnen liegen. M.E. mehr als genug, um ein Abreißen zu verhindern. Zur Übertragung des Drehmoments beim Fahren ist Loctide auch nicht geeignet, das Drehmoment wird über die Verzahnung übertragen.

Gleichwohl kann die Verklebung sehr fest sein. Ich habe auf der Hydraulikpresse bis zu 15 Tonnen antragen müssen um die Welle aus dem Hub zu pressen. Deshalb auch keinen hochfesten Kleber verwenden. Mir sind Fälle bekannt bei denen der Hub Carrier beim Auspressen zerstört wurde. Es gibt zwar einen speziellen Ausdrücker um die Welle rauszudrücken. Der funktioniert fast immer, hat aber auch seine Grenzen.

Nach meiner laienhaften Einschätzung ist die Verklebung also nicht zwingend erforderdlich um die Welle in der Nabe zu halten, das Drehmoment beim Fahren zu übertragen oder ein Spiel zu verhindern. An der Vorderachse oder bei anderen Autos wird auch nichts verklebt und die Nabe wird weitaus weniger massiv festgehalten. M.E. dient die Verklebung vor allem dazu, dass keine Feuchtigkeit eindringen und nichts rosten kann. Wenn dass passiert, steckt die Welle so fest in der Nabe, dass man sie nicht mehr herausbekommt.

Die Entwickler der Achse haben sich sicher was dabei gedacht, weshalb ich trotz o.g. Überlegungen Loctide verwende.

Grüße Udo
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
HartmutA
registrierter Benutzer
Heilsbronn



Verfasst am: Mo 20 Jun, 2022 18:53    Titel:  

so, jetzt sind wir wieder einigermaßen beieinander :-)
Wenn du meinen Post nochmal genau liest: ich hatte von Tangentialspiel geschrieben, nicht etwa von Axialspiel. Und jenes wird eben nicht durch die Mutter verhindert; eigentlich sollte die Keilwellenverzahnung so genau passen, dass das spielfrei ist. Ist es bei mir aber nicht, da ist Spiel drin, ich kann die Welle gegen die Nabe verdrehen. Und dabei ist mir halt nicht ganz wohl. Ich sehe auch keinerlei Verschleiß an der Verzahnung - ich habe mich schon gefragt, ob es da im Lauf der Jahre unterschiedliche Varianten gab, und ich vielleicht falsche Teile kombiniert habe. Wäre aber sehr untypisch, wenn es da eine Änderung nur im Zehntel oder Hundertstelbereich gegeben hätte. Vielleicht würde sich da eine Verklebung doch positiv auswirken, da der Kleber zumindest die Lücken füllt und ein hartes Aufeinanderschlagen der Flanken verhinder / dämpft, sollte die Klemmkraft der Mutter nicht ausreichen um ein Gegeneinanderverdrehen zu verhindern.

Denkt sich

Der Hartmut
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



Verfasst am: Mo 20 Jun, 2022 22:39    Titel:  

In youtuve kann man mehrer Videos zur Intsandsetzung des hinteren Radlagerträgers/ der Radaufhängung finden.

https://www.youtube.com/watch?v=qdNyUeFyh4E

MIt freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Nichtschwimmer
Sponsor 2022
Mannheim



Verfasst am: Di 21 Jun, 2022 8:38    Titel:  

Moin Hartmut,

die Welle sollte sich nicht in der Nabe verdrehen lassen. Wenn doch, ist was verschlissen, unpassend oder ausgeschlagen. Ich glaube nicht, dass Kleber da noch was rettet.

Ich bin aber nicht 100% überzeugt, dass das der Fall ist. Möglicherweise kommt das Spiel von den Kreuzgelenken. Du müsstes das letzte Stück der Antriebswelle vor dem äusseren Kreuzgelenk mit der Hand festhalten, die Nabe bewegen und das Spiel erspüren.

Grüsse Udo
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
OldAndi
registrierter Benutzer
Im Lande



Verfasst am: Di 21 Jun, 2022 10:52    Titel:  

Durch Woolfis Video ,verstehe ich wenigstens ansatzweise ,über was Ihr hier redet ;-) Da würde ich mich allein nie rantrauen ohne zu befürchten das am Ende eine " Kaffeemaschine" draus wird. Respekt Euch !!

VG
Andi
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Nichtschwimmer
Sponsor 2022
Mannheim



Verfasst am: Mo 04 Jul, 2022 16:52    Titel:  

Moin,

Nachtrag zum Thema. Ich überhole z.Z eine Hinterachse und hab mir heute die Verzahnung der Antriebswelle angesehen. Da ist kein Spiel, nullkommanull. Die gesäuberte Antriebswelle geht geradeso in den Hubcarrier rein, schwerer als saugend.

Grüsse Udo
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Cookieerklärung
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: