Unsere Webseite verwendet Cookies!

Diese dienen lediglich einigen Komfortfunktionen des Forum. Es werden keine Cookies anderer Webseiten oder Dienste gesetzt, da wir solche nicht verwenden.


Sollten Sie die Nutzung von Cookies ablehnen, so werden Sie bei jedem weiteren Seitenaufruf erneut mit der Einblendung belästigt, da wir ohne Cookies nicht die Möglichkeit haben Ihre Verweigerung in Ihrem Browser zu speichern.
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir daran wegen der geltenden Gesetzgebung leider nichts ändern können.

Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie HIER
Diese Seite finden Sie auch am Fuß der Seite verlinkt

E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Kleinanzeigen kostenlos

Meine Kleinanzeigen


Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XJ Serie 1 bis 3  >>  DD6 in Not! Keine Gasannahme!
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Miwi-Haigerloch
registrierter Benutzer
Haigerloch-Hart



Verfasst am: Do 15 Sep, 2022 18:34    Titel: DD6 in Not! Keine Gasannahme!  

Hallo Schrauber,

ich habe in meiner privaten Schrauberhalle einen Daimler Double Six mit Erstzulassung 1993. Mit der VIN SAJDDALW4CR487463 lässt sich das Baujahr wohl auf Mitte 1992 einordnen. Der DD6 stand seit 2003 in einer trockenen Garage und entsprechend ist sein Zustand mit 128000km Laufleistung sicher erhaltenswert.
Der Eigner, ein Verwandter, möchte den DD6 wieder fahren. Das ist meine Aufgabe!
Inzwischen hat der Daimler TÜV und ASU anstandslos bestanden und wurde zugelassen.
Die erste Probefahrt endete nach ca. 20 km. Der Motor hatte einen enormen Leistungsverlust, drehte maximal 1000 Umdrehungen und nahm kein Gas an. Zudem kam es zu Auspuffpatzern. Die Motortemperaturanzeige zeigte zwischen 90°C und 100°C an.
Was bis dahin bezüglich des Motors gemacht wurde: alle Benzinfilter (auch im Tank), die Umschaltventile, die Benzinpumpe, die Einspritzventile (inkl. Verkabelung), die Thermostate, alle Zündkerzen und die Zündspule wurden erneuert. Der Zusatzlüfter spring an und läuft nach. Die Klimaanlage ist außer Betrieb. Der Motor springt gut an und hat einen stabilen Leerlauf.
Im Stand (ohne Last und bei Betriebstemperatur) dreht der Motor sauber bis 4000 Umdrehungen, dann wird er unrund, patzt und die Drehzahl fällt, trotz Gasgebens.
Unter Last kommt dieser Zustand früher.
Kann sich da irgendeiner einen Reim drauf machen?
Hilfreich wäre auch ein Prüfschema für die D-Jetronic, die vermutlich im DD6 verbaut wurde.
Gerne nehme ich auch Hilfe an, wenn sich jemand in meiner Nähe (72401 Zollernalb) befindet.
Danke schon mal im Voraus für Eure Tipps!




2022-07-19 10.18.11klein.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
XJ12_Fahrer
registrierter Benutzer
Bad Homburg



Verfasst am: Fr 16 Sep, 2022 6:28    Titel:  

Die Frage ist: kommt der Fehler von der Zündung oder der Gemischaufbereitung?
Im Normalfall startet man mit der Fehlersuche bei der Zündung. Dies kann ohne Tester schnell beliebig komplex werden, da hilft nur strukturiertes Vorgehen.
Deiner Beschreibung nach würde ich davon ausgehen, dass er zu viel Sprit bekommt, da er kalt im Leerlauf ruhig läuft und ab 4000 U/min stottert, bei diesen Drehzahlen wurde das maximale Ansaugvolumen des Motors bereits erreicht. Unter Last zeigt sich ein Fehlerbild systembedingt deutlicher, da der Motor dann nicht nur sich selbst drehen muss.
Wechsle den Temperaturfühler des Kühlmittels zum Steuergerät, der sitzt auf der Fahrerseite des Motors, ist gut erreichbar und kostet nur ein paar Euronen. Es könnte sein, dass dieser falsche Werte liefert und das Steuergerät meint der Motor ist kalt und die Einspritzzeiten verlängert.

Beste Grüße

Andreas
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Miwi-Haigerloch
registrierter Benutzer
Haigerloch-Hart



Verfasst am: Fr 16 Sep, 2022 11:06    Titel:  

Danke Andreas,

ich habe eine Tabelle der Widerstandswerte und Temperaturen für den Temperatursensor gefunden. Ist schnell ausgebaut, im Wasserbad erhitzt und gemessen.
Bei der Zündung werde ich im Zündverstärker den Transistor noch ersetzen, dann bin ich mit der Zündung durch.
Bei der Gemischaufbereitung ist das Prüfen schwieriger.
Ich habe etwas über die Unterdruckmotorbelastungskontrolle im Steuergerät gelesen. Könnte das die Ursache sein?
Allerdings weiß ich nicht, wo die Unterdruckschläuche, die zu prüfen wären, nach hinten laufen. Hast Du da Informationen?

Grüße von der Zollernalb!

Michael




Zündverstärker.jpg



Check Kühltemperatursensor.png

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
pfljag
Sponsor 2022
München



Verfasst am: Fr 16 Sep, 2022 16:43    Titel:  

Hallo Michael,

auch wenn ich nicht an diese Option glaube:
Die Unterdruckleitung zum Steuergerät im Kofferraum laüft von der Balance pipe ganz hinten an der Spritzwand zum Steuergerät.
Ziehe den Schlauch am Steuergerät dort ab und messe das Vakuum. Ist es in etwa wie im Einlass sollte das ok sein. Ein Defekt des Unterdrucksensors im Steuergerät selbst ist sehr unwahrscheinlich. Übrigens müsste der Moto auch ohne diese Info laufen - allerdings mit utopsichen Verbrauchswerten.

Der beschriebenen Fehler weist nach meiner Meinung auf die Zündanlage hin - sofern der Benzindruck im Rail bei etwas 2,5 Bar liegt.

Deas HEI Modul aus dem AB14 wrüde ich bei dem Fehler ausschließen - das ist eher digital - also immer Funktion oder nie.

Trotz Austausch wäre mein erster Verdächtiger die Zündspule. Welche hast Du verbaut?

Nicht auszuschließen ist natürlich auch ein Fehler im Steuergerät oder in den Einspritzdüsen selbst
Gerade nach langer Stehzeit haben die Einsptizdüsen die Tendenz zum Verkleben. Hattest Du alle draussen?

Grüße
Peter
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Miwi-Haigerloch
registrierter Benutzer
Haigerloch-Hart



Verfasst am: Fr 16 Sep, 2022 18:25    Titel:  

.....kein Stück weiter!
Das Messen des Wassertemperatursensors und der Vergleich mit einem neuen, hat in etwa gleiche Werte wie obenstehende Tabelle gebracht. Also ist das O.K.
Der Ersatz des Verstärkerbausteines im Zündverstärker hat keine Veränderung gebracht.
Die Einspritzdüsen sind alle professionell gereinigt und eingestellt worden. Zündkerzen alle neu.
Die Zündspule (siehe Bild) ist eine Einzelzündspule von SNG, neu und auch da hat der Tausch nichts gebracht.
Unter Last geht nichts über 1000 Umdrehungen.
In N oder P kann ich etwas beschleunigen, aber habe starke, plötzliche Drehzahlerhöhungen, ohne die Drosselklappenstellung zu verändern. Zudem knallt es undefiniert im Motorraum, was ich anfänglich als Auspuffpatzer gehört hatte.
Mir kommt es so vor, als ob die Steuereinheit irgendwie eingreift.
Sollte ich die Zündkabel auch noch wechseln, oder eher nicht?

Werde mir nun ein Druckmessset zulegen und den Benzindruck messen. Mal schauen, welche Adapter es gibt.
Hat jemand eine Empfehlung?

Schönes Wochenende von der Zollernalb!

Michael




Zündspule.png

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
flatsix911
registrierter Benutzer
Wuppertal



Verfasst am: Fr 16 Sep, 2022 20:01    Titel:  

Moin,

die beschriebenen Effekte werden eher nicht vom Zündsystem verursacht, deshalb würde ich mich auf die D-Jetronic konzentrieren.

Da gibt es eine ganze Reihe von Stellgrößen, die Einfluss auf die Gemischbildung nehmen und die man auch mit einfachen Messgeräten überprüfen kann. Einen guten Überblick findet man unter Technische Artikel auf

[url]jetronic.org/de/[/url]

und der Betreiber der Seite ist ein exzellenter Kenner des Systems.

Hier gibt es ebenfalls praktische Hilfe zur Prüfung der Komponenten am XJ V12:

https://www.youtube.com/watch?v=wfbPZdLoy5M

Wenn der Motor die Drehzahl erhöht ohne das die Drosselklappenstellung verändert wird deutet das ebenfalls auf Störungen der Gemischbildung hin, allerdings stellt sich sich zusätzlich die Frage woher die dazu benötigte Luft kommt. Wenn massiv Falschluft gezogen wird bringt das die Gemischsteuerung natürlich auch aus dem Takt.

Grüße, Guido


Zuletzt bearbeitet von flatsix911 am Fr 16 Sep, 2022 22:43, insgesamt 2-mal bearbeitet
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Miwi-Haigerloch
registrierter Benutzer
Haigerloch-Hart



Verfasst am: Fr 16 Sep, 2022 21:38    Titel:  

Danke Guido,
für die Hinweise auf die Testmöglichkeit der D-Jetronic Komponenten.
Das fehlte mir noch. Dann habe ich ja wieder Beschäftigung fürs WE!

Eine Frage noch:
Woran erkenne ich, ob eine D- oder L-Jetronic und deren Lucas Derivate verbaut ist?
Anscheinend sind die Unterschiede doch erheblich.

Grüße
Michael
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



Verfasst am: Fr 16 Sep, 2022 21:49    Titel: ich empfehle.....  

......die Literatur von aj6 (Roger Baywater):

http://www.jagweb.com/aj6eng/lucas_efi.php

Gruß - Peter aus FFM

PS: ich schaue gerne in der Literatur nach, welche EFI 1993 eingebaut wurde........
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Miwi-Haigerloch
registrierter Benutzer
Haigerloch-Hart



Verfasst am: Sa 17 Sep, 2022 7:06    Titel:  

Danke Peter H., es wäre schön, wenn Du es über Deine Literatur herausbekommst. Die Zahl der Angaben ist sonst überwältigend.

Grüße
Michael
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



Verfasst am: Sa 17 Sep, 2022 8:28    Titel: Du hast.........  

.......eine PN mit angehängten Fotos zur Typenkennzeichnung von LUCAS - EFIs.......mußt bei Deinem Wagen mal nachschauen.........Gruß - Peter aus FFM



Folie3.jpeg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
DDSforever
Sponsor 2022
Baden bei Wien



Verfasst am: Sa 17 Sep, 2022 12:14    Titel:  

Hallo Michael,

Nur ein Tipp Bevor du mit einer Doktorarbeit anfängst.
Prüfe das Drosselklappenpotetiometer und die Verkabelung dazu.
Wenn die Werte des Potis nicht mit der tatsächlichen Position der Drosselklappen übereinstimmt, dann kann die ECU nichts gescheites regeln.

Das Poti befindet sich unter dem Drehteller des Gasgestänges.

Viel Erfolg und schöne Grüße Werner
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
pfljag
Sponsor 2022
München



Verfasst am: So 18 Sep, 2022 9:47    Titel:  

Hallo Michael,

Die ECU die in den späten HE verbaut ist folgt zwar den Bosch Prinzipien, ist aber technisch nicht mit einer D oder L Jetronic identisch. Das Funktionsprinzip ist gleich, die Datenlage aber total unterschiedlich. Der bereits gegebene Tippe mit Roger Baywaters Ausführungen könnte Dir hier weiter helfen - mehr als die Erläuterung von Dr. Jet.

Wenn sich die Drehzahl ohne Betätigung von Drossel/Gasgestänge plötzlich deutlich erhöht ist irgendwo ein (massives) Leck. Ich hatte mal z.B. beim Wechsel der Einlassbrücken ein paar Schrauben nicht korrekt angezogen.
Ergebnis waren 3000 touren bei geschlossener Drosselklappe - nur um den Effekt mal zu verdeutichen.
Durch die Einspritzung seht ja auch bei geschlossener Drosselklappe Benzin zur Verfügugn, was bei einem Vergaser so nicht geht.

Wenn es intermittierend kommt dann ist es ein Leck das durch Vibration sich öffent oder schließ - viellicht hilft das bei der Suche. Ich würde mal im Bereich des Axiliary air valve suchen.

Was mir noch in den Sinn kommt - spezeill weil der Fehler wohl beim Tüv nicht das war uns auch erst nach 20km Fahrt sich gezeigt hat:
Was ist mit dem Benzinfilter?

Viel Erfolg
Peter
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Miwi-Haigerloch
registrierter Benutzer
Haigerloch-Hart



Verfasst am: Mo 19 Sep, 2022 18:23    Titel: danke......  

....... für die vielen Tipps!
So, um die Angaben zu vervollständigen:
ECU ist die DAC 6335 von Lucas, also eine 16 CU mit integriertem Drucksensor.
Die Zündanlage ist noch keine Marelli, sondern eine Lucas.
Die Gewichte zur Zündverstellung im Verteiler sind frei und leicht beweglich.
Die Kabel zwischen dem Verteiler und dem Zündverstärker sind nun auch provisorisch auf der Verteilerseite am Ende des abgeschirmten Kabels isoliert. Werde ein neues verbauen.

Als nächstes bekomme ich ein Druckmessgerät und werde den Benzindruck prüfen. Wenn ich nicht irre, sollten es in der Ringleitung 3 bar sein. Unter Umständen kann ich mal die geliehenen Druckregler ausprobieren.

Dann schaue ich mir das Drosselklappenpoti an und den Zuluftregler.

Anschließend sollte das Equipment zur Unterdruckmessung da sein.
Dann suche ich im Gewirr der Unterdruckschläuche nach Lecks.

Hört sich das nach einem guten Plan an?
Oder hat jemand eine bessere Idee?

Grüße
Michael
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
DDSforever
Sponsor 2022
Baden bei Wien



Verfasst am: Mo 19 Sep, 2022 18:29    Titel:  

Hallo Peter,
Ich hätte Michaels Fehlerbeschreibung so verstanden,dass der Leerlauf Ok ist.
Sobald er in N oder P auf das Gas steigt erhöht sich die Drehzahl bis Max 4000 fällt ab und steigt unvermittelt an, obwohl sich die Gaspedal-/ Drosselklappenposition nicht ändert.
Von daher glaube ich eher nicht dass falsche Luft angesaugt wird.
Da hat es was mit der Spritversorgung.
Filter wurden anscheinend erneuert.

Bin gespannt was letztendlich der Fehler wirklich war.
Schöne Grüße Werner
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
DDSforever
Sponsor 2022
Baden bei Wien



Verfasst am: Mo 19 Sep, 2022 18:36    Titel:  

Hallo Michael,
unsere Threads haben sich überschnitten.
Nur zur Info, in den letzten DD6 wurde WIEDER die Lucas Opus eingebaut.
Ich habe den gleichen Wagen Erstszulassung Oktober 92 , manufactured Mai 92.
Im letzten Baujahr wurden die Autos nur mehr nach Bestellung gefertigt, wundert mich, dass Deiner Erstzulassung 93 ist.
Schöne Grüße Werner
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Miwi-Haigerloch
registrierter Benutzer
Haigerloch-Hart



Verfasst am: Mo 19 Sep, 2022 18:51    Titel:  

Hallo Werner,

das hat mich nicht gewundert. Der Händler hat früher auf Vorrat bestellt, um keine Wartezeiten zu haben und immer etwas schönes im Showroom zeigen zu können.

Hast Du vielleicht Unterlagen (Werkstatthandbücher, Ersatzteillisten), die genau auf Deinen Wagen passen?
Die meinigen hören bei den 1989er Modellen auf.

Grüße von der Zollernalb nach Wien!

Michael
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
DDSforever
Sponsor 2022
Baden bei Wien



Verfasst am: Mo 19 Sep, 2022 19:12    Titel:  

Hallo Michael,

Leider habe ich bez. der Werkstattbücher die gleiche Erfahrung.
Die meisten geben zwar an bis BJ. 92 enden aber 86 bis 88.
Hilfreich sind die Bücher zum XJS 12 Zylinder, der wurde länger gebaut und ist in vielen Bereichen baugleich.
Am nächsten kommt der Sache die Jaguar Publikation von 1988 Neuauflage 2012.
Series III Service Manual publication nr. AKM9006 ed5.
Fallweise auf eBay zu sehen.
Schöne Grüße Werner
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
DDSforever
Sponsor 2022
Baden bei Wien



Verfasst am: Mo 19 Sep, 2022 19:42    Titel:  

Das hier z.B Motorsteuerung usw. sehr anschaulich erklärt.


 Beschreibung:

Download
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
pfljag
Sponsor 2022
München



Verfasst am: Di 20 Sep, 2022 10:51    Titel:  

Hallo Werner, Hallo Michael

Korrekt - ich habe auch nur Literatur gefunden die 88/89 endet.
Was ich noch gefunden habe ist die Händlerinfo für das Modelljahr 1991 (siehe beigelegtes PDF)
Hier werden z.B. ABS und ein paar Änderungen beschrieben.

Die Infos vom XJS kann man mit Vorsicht nehmen - allerdings ist die Zündanlage komplett anders (ab 89) und auch das ABS hat Unterschiede (Tewes statt Bosch). Ausserdem wird ab ca 90 im XJS auch ein anderes Steuergerät verwendet, das wenige Fehlercodes ausgeben kann und nicht mit dem XJ12 Stuergerät abwärtskompatibel ist. Alle diese Abweichungen können nicht auf die letzten XJ12 übertragen werden.

Grüße
Peter



 Beschreibung:

Download
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
pfljag
Sponsor 2022
München



Verfasst am: Di 20 Sep, 2022 10:57    Titel:  

Hallo Michael:

Benzindruck im Rail ohne Vaccum 2,5 Bar

Benzindruck in der Benzinleitung vor dem ersten Regler: 3,0 Bar (ebenfals ohne Vaccuum)

anliegendes Vacuum reduziert die Drücke ein wenig.

Grüße
Peter
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Miwi-Haigerloch
registrierter Benutzer
Haigerloch-Hart



Verfasst am: Di 20 Sep, 2022 12:42    Titel: Wow....  

.....überwältigende Hilfe im Forum!
Danke an alle!

Grüße von der Zollernalb!

Michael
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Miwi-Haigerloch
registrierter Benutzer
Haigerloch-Hart



Verfasst am: Mi 21 Sep, 2022 18:51    Titel: Update  

Hallo,
Ihr könnt Euch vorstellen, was ich die letzte Zeit getan habe: gelesen!
738 Seiten Erfahrung mit dem V12 muss man erste einmal verdauen.

Aber heute war ich in der Werkstatt und habe erst einmal mein Stroboskop an die widrigen Verhältnisse (Strom und Entfernung zur Riemenscheibe!) anzupassen. Die Markierung an der Riemenscheibe habe ich weiß hervorgehoben, die Zündkerze A1 abgegriffen, den Unterdruck abgezogen und verschlossen und munter im Leerlauf geblitzt, da ich ja nicht auf 3000 Umdrehungen komme. Die Markierung hätte bei 0° sein müssen. War sie aber nicht! Nach einigem Suchen habe ich sie bei geschätzten 80°vor OT gefunden.

Kann das sein? Da die Verstellmöglichkeit an der Schraube des Verteilers nicht ausreicht, die Zündung auf 0° zu bringen, werde ich wohl die drei Inbusschrauben lösen müssen, die jetzt in etwa in der Mitte der Schlitze des Verteilers positioniert sind.

Was ist da passiert, von der ASU bis jetzt?
Kann der Wagen so jemals gelaufen sein?

Fragen über Fragen!

Grüße von der Zollernalb!

Michael
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
pfljag
Sponsor 2022
München



Verfasst am: Do 22 Sep, 2022 9:29    Titel:  

Hallo Michael,

bei 80° wird wohl nicht mal das Nachdrehen des Verteilers helfen - so viel Verstellraum hat der Verteiler gar nicht.
Das wäre ja fast 45^° verdrehter einbau - das gibt es nicht. Lass bitte die 3 Grundeinstellungsschrauben für den Moment mal in Ruhe.

Vorausgesetzt Deine Messung ist richtig so tippe ich auf falsch gesteckte Zündkabel.
Nimm mal alle Kabel ab, lege das Werkstatthandbuch vor dich und verbinde jedes Kabel an seinen vorgesehenen Platz am Verteiler. Machs wirklich langsam und für Doofe. Du wirst nicht glauben wie verkehrt man die Kabel aufstecken kann. :-) - ich spreche da aus leidvoller Erfahrung

Viel Erfolg
Peter
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Miwi-Haigerloch
registrierter Benutzer
Haigerloch-Hart



Verfasst am: Do 22 Sep, 2022 12:56    Titel:  

Danke Peter,

du hast Recht!
Die Vermutung hatte ich auch schon.
Bevor ich aber alles wieder zusammenbaue, prüfe ich noch, ob die Unterdruckverstellung des Hallgebers funktioniert.
Die Prüfung ist gut beschrieben.

Beim Aufstecken der Zündkabel beginne ich bei der Markierung "1" auf dem Verteilerdeckel mit "1A". Dann in der Reihenfolge wie beigefügtes Schema.

Dann probiere ich es nochmal.

Grüße
Michael




Zündfolge klein.gif

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
pfljag
Sponsor 2022
München



Verfasst am: Do 22 Sep, 2022 14:49    Titel:  

Hallo Micheal,

Thoretisch könnte es sein das der Verteiler mal ausgebaut wurde und falsch wieder eingesetzt wurde.
Es wäre also sinnvoll zu prüfen ob der Verteilerfinger wenn die Markierung auf 0° steht auch wirklich auf die "1A" zeigt.
Achtung: Für eine Verteilerumdrehung sind 2 Kurbelwellenumdrehungen nötig. einmal steht der Index auf 0 wenn der Zündtakt ist und win zweites mal beim Auspusstakt (dann 180° verdreht was die Postion des Fingers angeht)

Wenn jemand den Finger in der falschen Position eingebaut hat ist natürlich die Position für Kabel 1A abweichend.
Zum Lauf ist es nicht zwingend nötig einen solchen Fehler zu korrigieren - man fängt einfach an der richtigen Position für 1A an zu stecken. Auf Dauer sollte das aber richtig gestellt werden - Jahre später kann sich sicher niemand mehr daran erinnern.

Viel Erfolg
Peter
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Miwi-Haigerloch
registrierter Benutzer
Haigerloch-Hart



Verfasst am: Do 22 Sep, 2022 15:47    Titel:  

Hallo Peter,

Goldrichtiger Tip!
Markierung an der Riemenscheibe auf 0° gedreht und der Finger steht auf 2A anstatt auf 1A.

Was muss ich als nächstes tun?
Die drei Inbusschrauben am Boden des Verteilers herausnehmen und den Verteiler eine Position weiter gegen den Uhrzeigersinn drehen?
Oder bleibt der Verteiler so wie er ist und ich nehme nur den Finger, wenn er frei ist, und drehe ihn auf die 1A Position?

Habe genau den Teil, der sich mit dem Verteiler beschäftigt nicht im Werkstatthandbuch.:-(

Grüße von der Zollernalb!
Michael




2022-09-22 16.24.37.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
pfljag
Sponsor 2022
München



Verfasst am: Do 22 Sep, 2022 17:06    Titel:  

Hallo Michael,

Das mit dem Verteiler ist nicht so ganz einfach da sich der Finger beim einsetzen in die Schrägverzahlung um ca. 10° zurückdreht. Daher soll das Ganze bei 10° vor OT eingesetzt werden. Dann ist der Finger idealerweise dann bei 0.

Es gibt jetzt verschiedene Optionen:
Wenn der Verstellbereich der Bodenverschraubung (die 3 Schrauben) ausreicht dann ist es möglich die zu Lösen und das Ganze so zu drehen dass es wieder passt. Ich fürchte aber das wird nicht ausreichen.Der Finger selbst lässt sich ja nur bei ausgebauten Verteiler frei drehen.

Wenn nicht dann ist das ganze Einsetzszenario wie im Handbuch beschrieben zu machen - wie gesagt dann verdreht sich der Finger beim Eindrücken des Verteilers in den Zahnantrieb.
Ich habe Dir mal die Seiten aus dem Handbuch kopiert. Ist die 88-er Version - es kann sein dass Details beim 92er anders sind.

Die andere Lösung wäre - zumindest mal für einen Test - die Zündkabel "falsch" aufzustecken. Dort wo der Finger jetzt steht wäre dann 1A - den Rest im Gegenuhrzeigersinn so stecken wie die Abfolge ist. Auf den "neuen" 1A dann timen.
Das ist der wenigste Aufwand für den Moment und ermöglicht es zu testen ob das nun der Fehler war.
Wie schon geschrieben würde ich dennoch das irgendwann mal richtigstellen damit man nicht wieder über dieses Problem stolpert.

grüße
Peter



 Beschreibung:

Download


Zuletzt bearbeitet von pfljag am Do 22 Sep, 2022 17:18, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
pfljag
Sponsor 2022
München



Verfasst am: Do 22 Sep, 2022 17:13    Titel:  

... was ich vergessen habe zu erwähnen:
Dein Auto hat die neue constant energie zündung - Beschreibung ab Seite 25
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Miwi-Haigerloch
registrierter Benutzer
Haigerloch-Hart



Verfasst am: Do 22 Sep, 2022 19:06    Titel:  

Hallo Peter,
danke für Deine Erläuterungen.

Da mir im Moment noch der 3/16 Zoll Inbus fehlt, schau ich mal ob ich die "Interimslösung" mit den Zündkabellängen hin bekomme.

Werde berichten, ob es das gewesen ist.

Schönes Wochenende!
Michael
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Cookieerklärung
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: