Unsere Webseite verwendet Cookies!

Diese dienen lediglich einigen Komfortfunktionen des Forum. Es werden keine Cookies anderer Webseiten oder Dienste gesetzt, da wir solche nicht verwenden.


Sollten Sie die Nutzung von Cookies ablehnen, so werden Sie bei jedem weiteren Seitenaufruf erneut mit der Einblendung belästigt, da wir ohne Cookies nicht die Möglichkeit haben Ihre Verweigerung in Ihrem Browser zu speichern.
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir daran wegen der geltenden Gesetzgebung leider nichts ändern können.

Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie HIER
Diese Seite finden Sie auch am Fuß der Seite verlinkt

E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Kleinanzeigen

Schnellsuche Kleinanzeigen

Meine Kleinanzeigen


Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
Experten

  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

 23.7.24 naechster
JaguarStammtisch
in Koeln
(offen fuer jeden)
ab 19h    Ort:
MOTORWORLD
danach wieder im
Beckmanns.koeln
weitere Termine
Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XJ Serie 1 bis 3  >>  Karrosserie Instandhaltung und lackieren. Wo + offene Fragen
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
DanielJag
registrierter Benutzer
Schweiz



Verfasst am: So 28 Mai, 2023 11:54    Titel: Karrosserie Instandhaltung und lackieren. Wo + offene Fragen  

Hallo Zusammen

Nach einer längeren Pause umd fast Aufgabe meines XJ6 Serie 3 4.2 L 1982 (Emil Frey) haben sich die Umstände in meinem Privatleben (Job und Famile) so gewendet, dass ich dieses Projekt gerne weiterführen möchte.
Mechanisch steht er schon mal gut da, wobei der Klimakompressor eventuell ersetzt werden müsste.
Auch würde mich ein komplett revidieren der Achsen sehr gefallen, etc… ;-)

Auf jeden Fall möchte ich mich jetzt aber auf die Karrosserie konzentrieren, da ich genau wissen möchte woran ich überhaupt bin.

Der lack hat sehr gelitten und die Rostbläschen vorne Scheibenrahmen + hinten Scheibenrahmen müssen gemacht werden. Des weiteren hat der linke Kotflügel beim Emblem geplatzten Lack. Die A Säule Beifahrerseite hat auch ein kleines Rostloch, was mir am meisten Sorgen bereitet.
Hutablage, Böden sehen in Ordnung aus (habe ich beim Teppichwechsel überprüft. Jedoch würde ich gerne das Fussblech Fahrerseite ersetzen, da ich nicht weiss ob meine Rostbehandlung ausreicht. Schliesslich war da ein Wassereintritt aufgrund abgeschnittener Türdichtung und das hat doch etwas am Blech genagt.

Auf Limora habe ich bereits folgende Teile gefunden die ich bei einer Neulackierumg gleich prophylaktisch ersetzen würde:

Schweller links und rechts (lieferbar)
Scheibendichtung vorne + hinten (lieferbar)
Kotflügel links und rechts (hat Blech oder Fieberglasausführung die wesentlich günstiger ist aber wohl beim TÜV in der Schweiz zu Problemen führen könnte?)
Türdichtung Fahrerseite (lieferbar)
Neue Dämmmatten für unter den Teppich (lieferbar)

Die A-Säule müsste man mit einem Endoskop genauer untersuchen Beifahrerseite 1x1 cm Rostloch bei Türfalz.
Die A Säule ist als Artikel in Limora zu finden, leider jedoch nicht lieferbar. Weiss jemand wo man Notfalls so eine kriegen könnte?

Ausserdem bin ich auf der Suche nach einer Carrosserie + Lackiererei die sich so einem Projekt annehmen würden zu einem fairen Preis. In der Schweiz ist da alles zu teuer und deshalb würde ich gerne jemand in Deutschland oder gar Polen / Tschechien vorziehen, zumal man sehr gutes über die Qualitäten der arbeiten hört.

Hat mir jemand einen Tipp oder kennt eine gute Werkstatt?
Wie viel müsste man rein für die Arbeiten und Lackieren rechnen ohne Material (das vorgängig selbst beschafft werden würde. Ich rechne mit 5.000 - 8000 Euro, aber habe ehrlich gesagt keine Ahnung ob das realistisch ist?

Ich habe Automobilmechatroniker gelernt, habe aber von Karrosserie und Lackarbeiten wenig bis keine Erfahrung.

Wenn mir jemand mit einem Kontakt und eigenen Efahrung weiterhelfen könnte wäre ich sehr Froh.

Vieöe Grüsse und einen schönen Tag




IMG_0665.jpeg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
DanielJag
registrierter Benutzer
Schweiz



Verfasst am: So 28 Mai, 2023 11:58    Titel:  

Bild



IMG_0728.jpeg

Zur Vollansicht Bild klicken.


IMG_0666.jpeg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
Frank12
Sponsor 2024
Hagen



Verfasst am: Mo 29 Mai, 2023 8:35    Titel:  

Hallo Daniel,
Da hast du ein schönes Auto, tolle Farbkombination. Wie lange hast du es schon?
Ich habe bei meinem auch die Karosserie instand gesetzt, allerdings hatte ich wesentlich weniger Rost den man von außen sehen konnte. Du musst damit rechnen, dass noch viel mehr Rost gefunden wird wenn man alles demontiert.
Es wird dir keine seriöse Firma einen Festpreis dafür machen. Wenn du es als komplett Arbeit, schweißen Lackieren abgibst kann sehr viel gefuscht werden!
Ich schätze für die Blecharbeiten 100h, es kommt aber darauf an wie genau die Arbeiten, was bedeutet viel oder wenig Spachtel.....
Eine gute Lackierung wird ca 5000€ kosten.
Du wirst mit Sicherheit nicht mit 8000€ auskommen!
Wenn du nicht emotional an dein Auto gebunden bist dann überdenke das Projekt nochmal, vielleicht findest du auch eine Werkstatt in der du Eigenleistung erbringen kannst.
LG Frank

.
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
DanielJag
registrierter Benutzer
Schweiz



Verfasst am: Mo 29 Mai, 2023 11:23    Titel:  

Hallo Frank

Vielen Dank für deine konstruktive Antwort. Schön dass dir mein XJ6 gefällt.
Konntest du viel selbst machen oder mit wem hast du Zusammengearbeitet?
Kamen bei dir noch viele Überraschungen zum Vorschein?

Ich verstehe dass man da keinen Fixpreis vorgängig bestimmen kann. Leider weiss ich auch nicht wie es hinter den Kotflügeln aussieht.

Das mit der Komplettarbeit habe ich mir auch schon gedacht, da wären 2 Seperate Firmen eine gute Lösung.

Wegen 2-4T Mehrkosten würde ich das Projekt jedoch nicht in den Sand setzen.
Wie hoch schätzt du denn die Kosten ca. ein?

Was haltet Ihr von Osteuropäischen Karrosseriearbeiten? Moralisch und Qualitativ.
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
Frank12
Sponsor 2024
Hagen



Verfasst am: Mo 29 Mai, 2023 16:42    Titel:  

Hallo Daniel,
Von den Osteuropäischen Firmen halte ich genau so viel wie von den Deutschen.
Es kommen immer Überraschungen.
Die Kosten kannst du ja ausrechnen.
Teppiche und Dämmmaterial ca 1000€
100h Karosserie 70h - 180€ /h + Material €
Konservieren 500€
Schweller 800€ Innenschweller?
Kotflügel?
Dichtungen 300€
Lackierung
Kommt auch immer darauf an wie gut es werden soll...
LG Frank
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
churchi
registrierter Benutzer
Schüttorf



Verfasst am: Mo 05 Jun, 2023 10:57    Titel:  

Moin,
meine Firma ist zu weit weg, daher jetzt mal ohne Werbeblock :-D.

Alles auseinander, das kannst du ja selber.
Karosse Entlacken, ich würde Wasserhöchstdruck nehmen, da bin ich Überzeugungstäter. 2500 ,-
30 -40 h h Karrosseriarbeiten sind schnell durch. 90 € die Stunde sind hier realistisch. 3600,-
Eine vernünftige Lackierung 6500 eine perfekte nicht unter 8000,-.
Das tut richtig weh, aber dann sind die nächsten 30 Jahre wieder kein Problem der Wagen ist dann praktisch auf Werkszustand zurück gesetzt.
Teile hattest du ja schon selbst rausgesucht.
So mache ich es aktuell mit meiner Serie 2.
Von den Positionen kann man natürlich Abstriche machen, ich habe z.B. das Dach nicht angerührt, aber das muss halt jeder selbst entscheiden.
Viel Erfolg

Lars
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
Nichtschwimmer
Sponsor 2023
Mannheim



Verfasst am: Mo 05 Jun, 2023 16:25    Titel:  

Moin,

ich wundere mich immer über die Zeit- und Kostenschätzungen ohne dass man das Auto untersucht hat. Ich sehe mich dazu nicht in der Lage obwohl ich schon einige Voll- und Teilrestaurationen hinter mir habe. Was zu tun ist, sieht man erst wenn die Kiste auseinander ist. Meist ist es viel mehr als man am Anfang gedacht hat. Geht mir jedes mal so. Ich mache immer eine Zeitaufschreibung. Bei Vollrestaurationen liege ich alleine für die Karosseriearbeiten zwischen 500 und 1000 Stunden. Wenn man nur ein bischen rumflickt ist es natürlich weniger. Wenn ich schweißen musste war ich noch nie unter 100 Stunden. Es kommt das eine zum anderen und plötzlich findet man noch ein Loch.

Grundsätzlich würde ich nur das ersetzen was kaputt oder verrotttet ist. Blechteile prophylaktisch austauschen auf keinen Fall. Es macht einen riesen Aufwand und es wird nicht besser sondern schlechter. Warum man für ein 1x1 cm großes Loch die A-Säule tauschen wil, erschließt sich mir nicht. Ich würde das Blech im Gesunden beschneiden und ein Reparaturblechlein anfertigen und einschweißen, minimaler Aufwand, Blechstücke habe ich rumliegen.

Wasserstrahl entlacken würde ich nicht. Dazu muss die Kiste auseinander und man ist bei der Vollrestauration. Und der Rost ist auch noch da. Wenn Vollrestauration - was ich sich bei dem Auto niemals lohnt - dann chemische Entlackung, Entrostung und KTL. Ansonsten Handarbeit und vielleicht partiell strahlen (Achsen etc.). Auch kein Trockeneis, viel zu teuer und überbewertet.

Beim XJ würde ich buget und zeitschonend vorgehen und so wenig wie möglich auseinandernehmen und ersetzen. Alles andere lohnt sich nicht. Stell doch mal ein paar Bilder von den neuralgischen Stellen ein, dann kann ich vielleicht genaueres zum Vorgehen und Aufwand sagen.

Grüße Udo
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
churchi
registrierter Benutzer
Schüttorf



Verfasst am: Do 08 Jun, 2023 10:54    Titel:  

Wie schön sich zu wundern, wenn nach Schätzungen gefragt wird, dass dann auch Schätzungen kommen.
Das verstehe ich, man bekommt heutzutage ja nur noch selten, was man möchte.
Woher das falsche Fachwissen kommt, man könne mit Wasser nur ganze Karossen entlacken, will ich gar nicht wissen.
Plötzlich weiß ich wieder, warum ich hier so selten rein schaue.
In diesem Sinne, bis irgendwann.
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
Nichtschwimmer
Sponsor 2023
Mannheim



Verfasst am: Do 08 Jun, 2023 12:32    Titel:  

Stell dir mal vor, ich weiss sogar dass man beliebe kleine Stücke mit Wasser entlacken kann. Nur wie stellst du dir das vor? Der Innenraum und die ganze Technik wird abgeklebt, es wird mit vielen hundert bar entlackt und alles bleibt trocken? Für den Interessierten. So sieht das ungefähr aus: https://www.wwtsrl.it/de/ Wenn man damit anfängt ist man bei einer Vollrestauration. Hast du du schon einmal Karosseriearbeiten gemacht und weisst wie weit man mit 30 bis 40 h kommt? Bei einem über 40 Jahre altem XJ? Bevor du hier andere oder das Forum als inkompetent bezeichnest prüfe dich erst mal selbst.

Grüße Udo
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
DanielJag
registrierter Benutzer
Schweiz



Verfasst am: So 11 Jun, 2023 12:58    Titel:  

Hallo Zusammen

Ich danke euch für die verschiedenen Meinungen und Einschätzungen.
So kann ich mir ein besseres Bild machen was realistisch ist und wirklich Sinn macht.

Ich stimme Nichtschwimmer zu und es sollten somit nur verrostete Teile ersetzt werden.
Kann man eine Reparatur mit einem "Flicken" einem kompletten Reparaturblech Austausch gleichsetzen?

Da der Wagen neu lackiert werden soll, wäre es einfach toll wenn er nicht unter dem Lack wegrostet.

Türdichtungen und Fensterdichtungen sowie die Abdichtung der Kotflügel sind sicher nötig.

Im Anhang Bilder der Schwachstellen.

Die Teppiche sind alle neu und der Boden/ Kofferraum und Hutablage Blech sieht in Einwandfrei aus (abgsehen von einer Roststelle im Fahrerbereich. Da gibt es aber günstige Reparaturbleche. Ich habe bei geöffneter Türe in die Seiten der Kotflügel reingeschaut und eine dicke Schicht Wachs entdeckt. Jedoch müssten die Kotflügel mal ab für ein genaueres Bild.

Im Anhang ein paar Bilder der Schwachstellen.

Folgende Chromteile möchte ich neu verchromen lassen, da auch mehrstündiges Handpolieren kein zufriedenstellendes Ergebnis gebracht haben (kleine Abplatzungen):

Frontgrill, Scheinwerferrähmen, Wasserablauf ober Motorhaube.




1.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


2.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


5.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
DanielJag
registrierter Benutzer
Schweiz



Verfasst am: So 11 Jun, 2023 13:00    Titel:  

Weitere Bilder

Weiss jemand aus was für einem Material genau der Frontgrill besteht? (unter dem Chrom)




8.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


7.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


6.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
gogoldive
registrierter Benutzer
Villach/Österreich



Verfasst am: So 11 Jun, 2023 18:35    Titel: Karosserie  

Hallo Daniel,
ich habe bei meinem nun 4. Jaguar die Erfahrung gemacht das alles was man sieht nur der Anfang ist.
Die Rostblasen am Scheibenrahmen werden sicherlich Schweißarbeiten erforderlich machen, das Loch im Schweller ist auch nur der Anfang, diesen müsste man sicherlich aufmachen. Aber da werden noch andere Sachen auftauchen wenn Du mal tiefer gräbst. Ich habe bisher IMMER:
Schwellerenden, Seitenbleche zum Motorraum, Rahmenende wo die Haubenscharniere drinstecken, Kofferraumwanne, Seitenblech zum Kofferraum, Seitenbleche neben den Kraftstofftanks, Fußraum Fahrerseite und mindestens eine Wagenheberaufnahme gesehen. Alles andere ist meist in Ordnung.
Der Lackierer Deines Vertrauens wird prüfen müssen ob noch Thermoplastischer Lack an Deinem Wagen verwendet worden ist.....falls ja sollte die Kiste eigentlich blank sein, es gibt zwar einen Sperrgrund (Sealer) dieser wird aber nicht so gerne verwendet weil er keinen gesicherten Untergrund für den Lackaufbau bietet. Einen Verchromter zu finden sollte nicht so schwer sein, aber dies kostet halt auch Geld. Am Ende des Tages hast Du ein Auto das nicht zu bezahlen ist, wenn Du nicht sehr viel selber machen kannst.......ich arbeite seit 13 Jahren an einer Serie 2, ein Ende ist nicht in Sicht, es ist meine Psychotherapie, die ich im Laufe der Zeit aber auch unterbrochen habe und zwischendurch andere XJ gekauft und gefahren habe , die alle die gleichen Symptome hatten. Ich würde die Kiste reparieren, die Technik überprüfen und das Auto fahren solange ich Spaß daran habe, eine aufwändige Restauration die man nicht selber machen kann wird zur Katastrophe, auch würde ich mein eigenes Projekt so NIE wieder anfangen, aber ich bringe es zu einem Ende....Ich will Dich nicht entmutigen aber Du solltest mal Budget und Ergebnis gegenüberstellen und schauen was dann dabei rauskommt. Wir beschäftigen uns leider mit völlig unterbewerteten Autos...die nie eine Wertanlage sind.
Beste Grüße aus Kärnten, Günther
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
Nichtschwimmer
Sponsor 2023
Mannheim



Verfasst am: So 11 Jun, 2023 19:46    Titel:  

Hallo,

ich kann die Ausführungen von Günther bestätigen und möchte ergänzen:
Thermolack: kannst du mit Nitroverdünnung selbst prüfen. Wenn TPA, dann würde ich bei einer Neulackierung den Rotz runtermachen.
Stoßstangen: nicht neu verchromen, zu teuer. Wenn die Stoßstangen neu verchromt sind sollte der Rest vom Auto auch so aussehen und das ist wiederum sehr teuer.
Scheibenrahmen. Könnte sein das geschweißt werden muss. Scheibe raus und wieder rein, neue Dichtungen, Schweißen ist m.E. nicht so aufwändig. Ich würde das so lassen.
A-Säule: Das kleine Loch ist relativ einfach durch eine stumpf eingeschweißtes selbst angefertigtes Blech zu reparieren. An der Stelle ist das vorteilhafter als ein komplett neues Reparaturblech einzuschweißen. Der Aufwand und der Eingriff in die Karosse wäre mir zu groß. Das Problem ist aber ein anderes. Diese Stelle ist von innen nach außen durchgerostet. Ich vermute dass es noch andere Baustellen im Bereich Schweller, Schwellerspitze etc. gibt. Suboptimal wenn man solche Karosseriearbeiten machen läßt. Meine Erfahrung: die Dienstleister blasen einen riesen Schuh auf, zock ab und pfuschen trotzdem.

Das Problem mit dem XJ ist schon beschrieben. Er ist zu wenig Wert als dass ich eine umfangreiche Restauration lohnen würden. Deshalb solltest du dir genau überlegen was deine Ziele mit dem XJ sind und wieviel du dafür ausgeben willst. Schreibe den Überlegungen auf ein Blatt Papier auf.

Wenn das mein Auto wäre würde ich nur das Loch in der A-Säule zuschweißen und alle Löcher im Bereich Schwellerspitze, Schweller, Radläufe. Alles mit Hausmitteln schön entrosten, behandeln und mit Epoxidspachtel verschwinden lassen. Mein Lackierer könnte das für kleines Geld beilackieren. So kommt man noch ein paar Mal über den TÜV oder kann das Auto verkaufen. Alles andere würde ich lassen - das ist ein altes Auto mit Patina. Hauptsache die Technik funktioniert und man hat seine Spass. Perfektionismus oder Note 1 macht einen auch nicht glücklicher nur ärmer.

Auf dem Bild anderes Auto (E-Type), ähnliche Stelle. Das Auto war rundrum komplett verrostet.

Grüße Udo




A-Säule li  3.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


A-Säule li  2.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


A-Säule li  1.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
DanielJag
registrierter Benutzer
Schweiz



Verfasst am: So 11 Jun, 2023 19:59    Titel:  

Hallo Günther

Ich glaube wir alle befinden uns so ziemlich in einer ähnlichen Situation.
Es ist nun mal aber mein Lieblingsauto, und Liebe macht bekanntlich blind.

Was hattest du denn alles für Modelle und Jahrgänge? Hast du Fotos?
Deine Arbeiten sehen sauber aus :-)

Als gelernter Automobilmechatroniker kann ich mechanische Arbeiten sehr gut erledigen und auch für mich ist das Auto ein Lebensinhalt und Psycho-Therapie, natürlich dauert das Projekt Jahre wenn auch nicht ein Leben lang, und das ist ja auch das Schöne daran. Nur eben Rost frisst Lebenszeit, mechanische Teile dagegen sind (solange erhältlich) das kleinere Übel. Ziel ist es nach den Karrosseriearbeiten einen Hobbyraum mit Lift zu finden (eventuell habe ich da schon 1-2 Möglichkeiten von Kollegen).

Da ich aber von der Karrosserie lieber meine Finger lasse, da ich da keine Erfahrung oder Ausbildung habe, muss ich mir Hilfe holen. Wenn ich für bis 15t K CHF die Karrosserie instandsetzen lassen kann, damit ich darauf aufbauen kann, ist es mir das allemal Wert. Es darf auch Geld kosten da es eines meiner wenigen Hobbys ist. Falls es mehr kostet, dauert es halt länger. Aber aufgegeben wird nicht ;-) Ihr kennt diese Autos und habt damit Hautnahe Erfahrungen.

Nach den Karrosseriearbeiten werden dann wieder mechanische Ziele definiert wie Achsüberholung etc.

In welchen Baujahren wurde dieser Thermoplastische Lack verwendet? Ich habe bereits auch schon davon gelesen.
Wie findet man das als Laie heraus? Gibt es da Seriennummerbereiche?

Sind Teillackierung mit dieser "Lackierart" noch aktuell möglich/gängig?

Mal ehrlich, für 40 000 kriegt man in der Schweiz ja nicht mal einen anständigen VW Golf.

Jetzt habe ich noch den BMW Z3 fertiggestellt welcher noch geprüft und dann verkauft wird. Danach löse ich wieder den Jaguar ein. (In Einstellhalle eingelagert und regelmässig besucht).

Viele Grüsse




z3.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
DanielJag
registrierter Benutzer
Schweiz



Verfasst am: So 11 Jun, 2023 20:20    Titel:  

@ Udo

Das Ziel sollte schon sein dass ich in 20 Jahren noch damit rumfahren kann :-)
Ich mache Dinge gerne richtig, das ist mein Problem ..
Kennt denn jemand einen vertrauensvollen Spengler?

Ich habe ein Firmenfahrzeug mit gratis Diesel von daher ist dass dann mein einziges Privatfahrzeug (nebst dem BMW i3 meiner Verlobten). Diese jährlichen Kosten entfallen mir ja auch ... und ein Mann darf mindestens ein cooles Fahrzeug haben ;-)

Ich teste den Lack morgen gleich mal nach der Arbeit.
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
gogoldive
registrierter Benutzer
Villach/Österreich



Verfasst am: So 11 Jun, 2023 22:19    Titel: Restaurierung XJ  

Ok Daniel,
Du bist wohl voll motiviert und nicht davon abzubringen....ich hatte den gleichen Plan. Als Schlosser der sowohl
MAG als auch WIG schweißen kann habe ich mir einfach vorgenommen alles selber zu machen. Du hast doch beste Voraussetzungen, warum nicht eine kleine Halle mieten und sich selber ausprobieren. Für das Geld welches Du einem
Spengler zahlen müsstest, kannst Du dir einen Haufen Werkzeug kaufen und schweißen lernen. Das ist nicht die größte Kunst, Du kannst super eine Bestandsaufnahme machen und solange das Auto rollbar ist zur Not auch irgendwohin bringen und etwas machen lassen. Es sind aber auch Kleinigkeiten oder der Austausch von Ersatzblechen die Du selber machen kannst.....und man lernst wirklich schnell. Der größte Aufwand ist immer die Herstellung des einzusetzenden Teiles, aber auch das kann man irgendwann. Bei mir stand die Kiste zuerst auf wirklich hohen Unterstellböcken, stabil und sicher, dann hab ich Achsen, Motor, Innenausstattung und Glas ausgebaut und die Karosse in eine Rotisserie (Drehgestell) eingespannt um den Unterboden zu machen. 25 Kg Unterbodenschutz abgelöst, alle Leitungen entfernt und ein paar Kleinigkeiten geschweißt, alles versiegelt, EP-Gundierung aufgetragen und hellgrau lackiert. Die Karosse auch mit EP -Grundierung und gefüllert . Achsen und Motor überholt, alles wieder eingebaut. Motorraum und Kofferraum vorher in finaler Farbe lackiert und das Ding wieder rollbar gemacht. Mittlerweile ist das Auto 3x umgezogen, lackiert und wartet auf den Zusammenbau.....leider sind einige Arbeiten schon wieder solange her daß man nochmals ran muss.
Vergaser läuft über, Schwimmerkammer hängt, Kühlwasser tropft, neue Bremsscheiben setzen schon Rost an, teilweise sind Gummilager schon vom rumstehen porös, aber wie schon angekündigt werde ich es zu Ende bringen. Es ist ein Daimler Sovereign Bj. 75 seit 1988 stillgelegt mit einem Vorbesitzer. Mein erster XJ war ein Sovereign Bj. 83, den hab ich nur ein paar Monate gefahren und wieder verkauft da ich ihn als zu schlecht empfand. Dann hab ich den Daimler gekauft und fing an zu arbeiten. Jahre später habe ich dann einen 87 XJ12 in Silber mit beiger Innenausstattung und dann auch noch einen 85 XJ12 in Silber mit blauer Innenausstattung gekauft, die 12er hatte ich insgesamt über 7 Jahre und bin mit ihnen verdammt gerne gefahren. Gekauft weil ich ein Motivationsproblem mit dem Daimler hatte und eigentlich etwas zum fahren haben wollte. Verkauft weil ich nach Österreich umgezogen bin und mich der Lasten entledigen wollte. Aber an einen 12er kommt nix ran, schade das mein Daimler ein 6er ist...Der Daimler ist nun in Jaguar Opalescent Silver Grey lackiert und bekommt ein schwarzes Vinyldach. Ich glaube das gab es zwar nicht serienmäßig, aber ich halte es da wie unser Peter Hilgenstock, ich mache es so wie es mir gefällt. Katzenaugen hat die Kiste auch nicht mehr, das waren die billigsten die es im BL Regal zu finden gab. So nun genug jetzt, schau mal wie Du es angehst, wir sind gespannt wie es weitergeht, nochmals viele Grüße aus Kärnten, Günther
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
Nichtschwimmer
Sponsor 2023
Mannheim



Verfasst am: Mo 12 Jun, 2023 8:12    Titel:  

Moin,

ich kann dir keinen Spengler empfehlen. Aufgrund schlechter Erfahrungen mit allen möglichen Werkstätten, Experten, Gurus etc. versuche ich möglichst alles selbst zu machen. MAG Schweissen ist leicht zu erlernen. Ich habe einen 1 Tageskurs gemacht und dann losgelegt. Zur Blechbearbeitung gibts viel im Internet. Kann man sich alles selbst aneignen. Wichtig ist dass man ein Verständnis für die Sache bekommt. Für den Anfang benötigt man ein gutes Schweissgerät, am besten einen Inverter, ein paar Hämmer und Blechscheren, Gripzangen, Lochzange, Abkantzange, einen grossen Schraubstock, einen massiven Tisch mit Metallplatte, 2 Winkelschleifer. Druckluft und Druckluftwerzeuge wie Karosseriesäge, Schleifer et. Sind auch sehr nützlich. Die nächste Stufe wäre eine Sickenmaschine und für die hohe Kunst eine Rollenstreckmaschine und einige weitere Kleinigkeiten.

Schau dir mal die Videos von Thomas Geiss von Fahrzeugakademie Schweinfurt an.

Grüsse Udo
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
Mars63
registrierter Benutzer
S-type 2001 - 3.0 V6 Fladungen - Bay. Rhön



Verfasst am: Mo 12 Jun, 2023 8:41    Titel: das mit dem selber machen ...  

hallo Daniel,

ich fahre einen Jaguar, habe aber noch einen 40 jahre alten Scirocco vor mir, der auch mal wieder fahren will
und ebenfalls komplett zerlegt und restauriert werden soll. und ich möchte ihn nicht erst in 20 jahren fahren
... 10 genügen mir.
ist sicher nicht so so aufwändig wie ein alter Jag, aber die idee der anderen vorallem die zeitintensiven dinge (mit) selber zu machen, halte ich für sehr vernünftig.

wie die anderen schon sagten, das schweißen ist vorallem übungssache, kann aber sicher jeder lernen,
irgendwo im forum gab es die frage der weiterbildung. meine: schweißfachingenieur
das schönste was ich in meinem berufsleben gemacht habe - schweißen ist geil, wenn man das so sagen kann
auch wenn ich es viel zu selten in der praxis genutzt habe. nun hab ich wieder ein projekt vor mir..
das fachwissen eines schweißers, welche sorten draht und welche nahtformen es gibt und die 100 anderen lerninhalte benötigst du ja nicht.

es muss ja nicht gleich das aufbaustudium sein, aber die beiden hauptarten, MAG und WIG sind gut zu erlernen und helfen dir bei fahrzeugen immer weiter. selbst wenn du keine großen reparaturbleche findest, kannst du im kleinen anfangen und immer einpassen. wenn noch ein wenig autogen-spielerei dazu kommt, hast du alles was du brauchst
um an der karosse das meiste zu machen

lakieren lernen, und das gut zu machen ist sicher viel schwerer ... weil man es sieht
eine naht darf auch mal dicker sein, dann flext man eben etwas mehr ab.

jetzt haben wir dir das ganze hoffentlich schmackhaft gemacht, und du kannst dein geld in weitere ausrüstung reinstecken ... denn deine zeit muss dir keiner bezahlen, das ist ja auch zu deinem vergnügen.

grüssle
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
MrMorty
registrierter Benutzer
Hergiswil NW



Verfasst am: Mi 14 Jun, 2023 9:42    Titel:  

Hi Daniel & Co.
Ich bin gerade wie du auch an einer Restauration eines Jaguar XJ6 Serie 2 dran. (habe bereits einige Beiträge geschrieben, da mich das Fahrzeug langsam ein bisschen in den Wahnsinn treibt :D)

Auf alle Fälle habe ich nebst Kühlwasserprobleme nun auch wie du mit Rost zu kämpfen, den ich am vergangen Wochenende LEIDER entdecken musste nach dem ich die Fussmatten und Dämmung entfernt hatte. Mir unterlief leider der Fehler beim Kauf nebst dem Kofferraum, der erstaunlicherweise TOP aussah, den Fussraum genauer unter die Lupe zu nehmen. Auch ein bisschen naiv von mir, da es eine langjährige und namhafte Oldtimer-Garage in Zürich ist, nicht genauer hingeschaut habe. Naja, im Nachhinein ist man immer klüger. Das Witzige daran, der Vorbesitzer hat wohl mal versucht, auf der Fahrerseite den Rost zu "beseitigen" und hat nebst dem Blech auch den Teppich bemalt.

Auf alle Fälle geht er am 19.6. zu einem Fachmann der nebst dem Kühlwasser-Problematik den Rost anschauen wird. Wenn sich dieser aber bereits in den Schweller etc. ausgebreitet hat, muss ich das Projekt dann wohl leider abblasen, da es sich aus finanziellen Gründen nicht mehr lohnt - leider.




IMG_2887 (1) (2).jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


IMG_2883 (2).jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


IMG_2885 (1).jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
MrMorty
registrierter Benutzer
Hergiswil NW



Verfasst am: Mi 14 Jun, 2023 9:44    Titel:  

hier noch weitere Bilder



A0CBCE8D-1978-4DF4-8CEA-83C5D99A (1).jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


IMG_2886.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
Nichtschwimmer
Sponsor 2023
Mannheim



Verfasst am: Mi 14 Jun, 2023 12:06    Titel:  

Moin,

unschön. Solche Befunde hatte ich schon öfter, eigentlich fast immer. Es ist die Frage wie tief sich der Rost ins Blech gefressen hat. Auch wenn es noch nicht "durch", kann es sein dass die Blechsubstanz so geschwächt ist, dass das Blech ersetzt werden muss. Mach alles sauber bevor du zu deinem Experten gehst. Wenn es an diesen Stellen so aussieht, dann gibt´s im Verborgenen bestimmt noch mehr.

Grüße Udo
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
Frank12
Sponsor 2024
Hagen



Verfasst am: Mi 14 Jun, 2023 16:50    Titel:  

Hallo,
Ich bin der Meinung, dass es keine, unrestaurierte, 40 + Jahre alten Autos gibt die keine Rostlöcher haben. Ob mit oder ohne Hohlraumversiegelung, denn diese muss auch nach 10 Jahren erneuert werden und das machen die wenigsten.
Bei meinem XJ12 S1 bin ich mittlerweile bei insgesamt 45000€ angekommen wobei ich sehr viel selbst gemacht habe und irgendwann soll er auch noch lackiert werden. Das Geld werde ich wahrscheinlich nicht mehr wiedersehen.
Wenn man es mit den Jaguars vergleicht die in den letzten 15Jahre im Wert gestiegen sind tröste ich mich damit das meiner ca 50000 € günstiger in der Anschaffung war ;-).
Hätte aber echt Spaß daran einen E-type zu restaurierten.....
LG Frank
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
DanielJag
registrierter Benutzer
Schweiz



Verfasst am: Di 15 Aug, 2023 19:06    Titel: Bremsen hinten  

Bremsen hinten



1.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


3.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
gogoldive
registrierter Benutzer
Villach/Österreich



Verfasst am: Di 15 Aug, 2023 20:54    Titel: Hinterachse  

Hi, wenn Du das Ding schon draussen hast überlege doch mal
"Remote Bleeding Kit", ich hab das selber gebaut da ich ein Bördelgerät habe, das macht das Bremsen entlüften extrem einfach. Wenn die Achse mal eingebaut ist, Auspuff usw. dann kommt man an die Entlüftungsschraube kaum noch dran.
Mit dieser verlegten Entlüftung braucht man noch nichtmal den Wagen aufbocken....!
Grüße
Günther
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
DanielJag
registrierter Benutzer
Schweiz



Verfasst am: Sa 24 Feb, 2024 9:51    Titel: Lautsprecher ersetzen  

Hallo Zusammen, weiss jemand die Masse der Treiber vorne und hinten in den Türseiten?
Sind vorne 100mm? Die tiefe wäre gut zu wissen, sind glaub ich nicht allzu tief:-)

Die lautsprecherkabel würde ich auch gerne ersetzen, weiss aber nicht ob man die mittels einziehen und herausziehen der alten einfach bewerkstelligen kann.

Bin für alle Infos und Tipps dankbar :-)
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
gogoldive
registrierter Benutzer
Villach/Österreich



Verfasst am: Sa 24 Feb, 2024 13:30    Titel: Lautsprecher  

Hallo,

ich hab die Originalen LS gegen JBL ausgetauscht, haben wie die alten nur 40 mm. Hinten hab ich keine Ahnung, hatte keine Lautsprecher und baue mir auch keine in die Ablagefächer.
Verbaut hab ich JBL Stage3 527
Vielleicht konnte ich helfen
Grüße
Günther




IMG_7911.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


IMG_7909.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Cookieerklärung
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: