Unsere Webseite verwendet Cookies!

Diese dienen lediglich einigen Komfortfunktionen des Forum. Es werden keine Cookies anderer Webseiten oder Dienste gesetzt, da wir solche nicht verwenden.


Sollten Sie die Nutzung von Cookies ablehnen, so werden Sie bei jedem weiteren Seitenaufruf erneut mit der Einblendung belästigt, da wir ohne Cookies nicht die Möglichkeit haben Ihre Verweigerung in Ihrem Browser zu speichern.
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir daran wegen der geltenden Gesetzgebung leider nichts ändern können.

Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie HIER
Diese Seite finden Sie auch am Fuß der Seite verlinkt

E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Kleinanzeigen

Schnellsuche Kleinanzeigen

Meine Kleinanzeigen


Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
Experten

  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

 23.7.24 naechster
JaguarStammtisch
in Koeln
(offen fuer jeden)
ab 19h    Ort:
MOTORWORLD
danach wieder im
Beckmanns.koeln
weitere Termine
Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XJ Serie 1 bis 3  >>  Erfahrungsaustausch über Automatikgetriebe Borg & Warner Modell 66 - verbaut im 86er XJ6
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
nbgbholl
registrierter Benutzer
Roth



Verfasst am: So 25 Jun, 2023 11:19    Titel: Erfahrungsaustausch über Automatikgetriebe Borg & Warner Modell 66 - verbaut im 86er XJ6  

Ein freundliches "Hallo" an die Liebhaber der distinguierten Fortbewegung,

zunächst eine kurze Vorstellung meiner Person: Ich bin 64 Jahre alt, männlich, geschieden und allein lebend in der Metropolregion Nürnberg. Aus dem Berufsleben habe ich mich verabschiedet und fröne meiner Leidenschaft - dem Cruisen durch die fränkische Landschaft mit meinem treuen Wegbegleiter 1986 Jaguar XJ6 Series 3 4.2 Litre Sovereign.

Das Fahrzeug habe ich übernommen von einem Forumsmitglied, der das Fahrzeug selbst aus der Schweiz eingeführt hat. Bis heute bin ich toi toi toi von den typischen Lucasschen Scherzen verschont geblieben - elektrisch funktioniert alles seit dem Kauf.

Mit dem Motorlauf hadere ich bis heute - ich wollte eigentlich immer den 12-Zylinder, habe mich aber aus finanziellen Vernunftgründen doch für den brummigen 6-Zylinder-Langhuber entschieden. Den rede ich mir selber bei jeder Ausfahrt schön, weil auch er ohne jede Mätzchen zuverlässig läuft. Dummerweise bin ich letztes Jahr für einen Tag einen DDS gefahren, seitdem habe ich immer einen Blick auf mobile ...

Nun zu meinem eigentlichen Anliegen - ich suche einen Erfahrungsaustausch mit anderen XJ6-Fahrern, die auch das Automatikgetriebe Borg & Warner Modell 66 verbaut haben. Ich fahre seit 40 Jahren Automatikautos der Marken Chevrolet, Ford, BMW, Mercedes und Jaguar. Dabei liebe ich die unmerklich sanften Schaltvorgänge der Drehmomentwandler.

Mein XJ6 dagegen kloppt die Gänge ziemlich schroff rein, macht dabei keine Geräusche, schaltet zum richtigen Zeitpunkt - rauf wie runter -, hat eine saubere rote Ölfarbe, riecht nicht verbrannt oder nach Benzin. Bei starkem Beschleunigen sind die Schaltrucke ausgeprägter, bei sanfter Beschleunigung flutschen die Übergänge etwas ruhiger.
Bitte nicht falsch verstehen, das Getriebe macht eigentlich alles richtig - nur eben ziemlich schroff im Vergleich zu anderen Automaten - alt wie modern. Dasselbe Phänomen der ruppigen Schaltvorgänge hatte ich auch bei meinem 67er Mustang und 3 x dürft ihr raten, welche Automatik da verbaut war: Richtig, eine Borg Warner.
Der Daimler Double Six dagegen hat eine GM-Automatik verbaut, die ich aus diversen Corvetten kenne und die schluckt zwar ziemlich viel Leistung, schaltet aber so sanft, wie ich mir das von einer drehmomentwandelnden Automatik wünsche.

Bevor ich jetzt meine Borg Warner Modell 66 zum Getriebespüler bringe und hinterher trotz Einwurf vieler Münzen kein besseres Ergebnis habe, wollte ich mich hier im Forum mal nach den Erfahrungen anderer XJ6-Enthusiasten bezüglich ihrer Eindrücke und Empfindungen erkundigen.

Ich verbleibe in der Hoffnung auf etliche Beiträge mit erwartungsvollen Grüßen, Bernd
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
Celine
registrierter Benutzer




Verfasst am: So 25 Jun, 2023 11:45    Titel:  

Hi,
du hast eine PN
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
dtsiadgh
Moderator
Köln



Verfasst am: Mo 26 Jun, 2023 10:46    Titel:  

Hallo Bernd,

ich fahre seit 2005 einen 86er XJ6 Sovereign Automatik, Erstauslieferung in der Schweiz.

Ich habe auch das BW66 verbaut. Öl mit Filter tausche ich rund alle 4-5 Jahre. Das Öl ist immer hellrot und riecht mineralisch, kein Abrieb in der Wanne oder am Magneten.

Bei kalter Witterung braucht das Getriebe erstmal rund 10km, bis es sanft schaltet, davor bemerkt man die Schaltvorgänge etwas stärker.

Ansonsten schaltet dieses alte 3-Gang-Gerät in meinen Augen sehr gut. Sanfte Gangwechsel, auch beim Runterschalten, guter Übergang und wenig Drehmomentverlust nach dem Schaltvorgang.

Dein Thema könnte mit einem zu geringen Ölstand zu tun haben. Misst Du auch bei laufendem Motor und warmen Getriebe?

Hatte letzten Herbst bei mir Öl und Filter gewechselt und nach der ersten Probefahrt zu wenig Öl drin. Folge: harte und teils deutlich verzögerte Gangwechsel. Rund 1 Liter fehlte, dann schaltete das Getriebe wieder gut.

Viele Grüße
Daniel
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
nbgbholl
registrierter Benutzer
Roth



Verfasst am: Mo 26 Jun, 2023 15:53    Titel:  

Danke Daniel, für deine Einschätzung.

Den Füllstand der Ölmenge prüfe ich in den letzten Jahren tatsächlich bei laufendem Motor am Ende einer 50 Kilometer + langen Ausfahrt. Vor Jahren war der Stand mal zu niedrig, nach dem Auffüllen hat sich aber nur eine Placebo-Verbesserung ergeben.

Wie gesagt, das Getriebe schaltet zu aus meiner Sicht richtigen Zeitpunkten ohne Schlupf rauf und runter, reagiert auch auf Kickdown.
Bei meiner geringen Fahrleistung im Sommer müsste ich eigentlich nichts machen, nachdem ich jetzt aber schon zweimal gehört habe, dass die Schaltvorgänge verschliffener erfolgen können, werde ich mich wohl um eine Getriebespülung mit anschließendem ATF-Ölwechsel bemühen.

Das Problem daran dürfte sein, einen Fachbetrieb im Großraum Nürnberg zu finden, der den richtigen Adapter für dieses alte und seltene Getriebe hat ...

Gruß Bernd
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
Aztec67
registrierter Benutzer
Bremen



Verfasst am: Di 27 Jun, 2023 8:05    Titel:  

Hallo,
man sollte den Öldruck im Getriebe während der Fahrt messen. Dazu hat das Getriebe an der Seite einen Prüfanschluss, der mit einer Schraube verschlossen ist. Dort kann man ein Manometer mit einem Verlängerungsschlauch anschließen. Das Manometer befestigt man dann am Aussenspiegel oder sonst irgendwo.
Im Werkstatthandbuch (entweder von BW oder von Jaguar) sind die richtigen Drücke genau aufgeführt, die so zwischen 4 und 6 bar liegen.
Wenn das Getriebe hart schaltet, könnte es an zu hohem Druck liegen.
Ich würde aber auch mal die Einstellung der beiden Getriebe Bremsbänder und des Kick-down Seilzugs überprüfen.
Ist alles im WHB beschrieben.

Gruß
Henning
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
nbgbholl
registrierter Benutzer
Roth



Verfasst am: Di 27 Jun, 2023 13:21    Titel:  

Hallo Henning, vielen Dank für deinen Tipp.

Als Nichtschrauber habe ich tatsächlich noch kein Werkstatthandbuch. Werde ich mir doch anschaffen müssen - ist wohl selbst als Trockenschwimmer bei der Analyse hilfreich.

Kannst du mir noch etwas über deine Eindrücke über das Schaltverhalten deiner Automatik im XJ6 mitteilen?

Gruß Bernd
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
Aztec67
registrierter Benutzer
Bremen



Verfasst am: Di 27 Jun, 2023 16:06    Titel:  

Meinen XJ6 Serie 1 restauriere ich gerade und bin noch nie damit gefahren. Vorher hatte ich einen XJ12 S3 und der hatte ein GM400 Automatikgetrieb, das wunderbar funktioniert hat.

Was ich geschreiben habe, ist das, was man so macht mit einem alten Automatikgetriebe, wenn es nicht mehr so richtig will. Normale Wartungsarbeiten.

Gruß
Henning
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Cookieerklärung
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: