Unsere Webseite verwendet Cookies!

Diese dienen lediglich einigen Komfortfunktionen des Forum. Es werden keine Cookies anderer Webseiten oder Dienste gesetzt, da wir solche nicht verwenden.


Sollten Sie die Nutzung von Cookies ablehnen, so werden Sie bei jedem weiteren Seitenaufruf erneut mit der Einblendung belästigt, da wir ohne Cookies nicht die Möglichkeit haben Ihre Verweigerung in Ihrem Browser zu speichern.
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir daran wegen der geltenden Gesetzgebung leider nichts ändern können.

Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie HIER
Diese Seite finden Sie auch am Fuß der Seite verlinkt

E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Kleinanzeigen

Schnellsuche Kleinanzeigen

Meine Kleinanzeigen


Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
Experten

  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

 23.7.24 naechster
JaguarStammtisch
in Koeln
(offen fuer jeden)
ab 19h    Ort:
MOTORWORLD
danach wieder im
Beckmanns.koeln
weitere Termine
Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XJS + XJ-S  >>  XJS 6.0 nach anfänglicher Skepsis mutig geworden
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
prayandhope
registrierter Benutzer
Heidelberg



Verfasst am: Mo 15 Jan, 2024 20:10    Titel: XJS 6.0 nach anfänglicher Skepsis mutig geworden  

Dieser Beitrag möge sich an unentschlossene, skeptische Mitmenschen richten, die mit solch einem Fahrzeug liebäugeln.

Vor rund 3 Jahren kam ich relativ spontan auf die Idee, mir einen XJS zuzulegen. Weil mich das Design faszinierte, nicht mehr und nicht weniger. Und wenn, dachte ich, dann gleich "vollumfänglich": es sollte der Große sein mit 4 Gänge, möglichst neues BJ. Letzteres war insbesondere der Hoffnung auf bestmögliche Zuverlässigkeit geschuldet. Denn mir war bewusst, welch ein Albtraum zumindest theoretisch auf mich zukommen könnte. Albtraum nicht unbedingt finanzieller Natur, sondern Ausfälle und Defekte, die mir den Spass am Fahrzeug rauben würden.

In der Anfangszeit fühlte ich mich in mehrfacher Hinsicht unsicher - passend zu meinem Login prayandhope: ungewohnte und deswegen schwer einschätzbare Ausmaße des Fahrzeugs , was mich besonders in gefühlt viel zu engen Straßen oder beim Parken durch die nach Raum gierenden Türen herausforderte. Als weiteres zögerte ich immer wieder, ob ich die Fahrt wirklich im XJS antreten WILL. So erschien mir eine Fahrt mit 50 km Entfernung als eigentlich zu kurz, denn es braucht bestimmt allein die ersten 25 km, um überhaupt auf Betriebstemperatur - nicht meine, sondern die des Fahrzeugs - zu kommen. Autobahn? Nein danke, denn dann stehe ich sicherlich im Stau und habe sicherlich mit der Motortemperatur zu kämpfen und muss auf die von mir nicht heiß geliebte Standspur, wenn dort dann überhaupt eine existiert. In stauigen Baustellen existiert diese eher nicht. Bis wohin darf eigentlich der verflixte Zeiger für die Motortemperatur wandern? Roter Bereich nein danke, klar, aber wie weit hin zum roten Bereich … keine Ahnung, weil ich keine Ahnung und vor allem keine Erfahrung hatte. Fragen zum selben Thema stellte ich mir immer wieder, bspw. an wunderschönen Sommertagen ... ist es ein nicht viel zu heißer Tag heute für eine Strecke, die doch Kilometer weit den Berg hinauf führt? Wenigstens musste ich während des Fahrens nicht auch noch an mögliche Ausfälle und Defekte sonstiger Art denken, dazu hatte mich die Katze dann doch zu sehr in ihren Bann gezogen, gefordert und klar, einfach fasziniert.

Ich fasse mich nun kürzer, viel kürzer als die doch recht lange Phase der Eingewöhnung, des Kennenlernens, des Vertrauen Findens dauerte. Nach einigen immer selbstverständlicher werdenden Ausfahrten im Umkreis von bis zu grob 200 km wagte ich die erste längere Tour bis kurz vor Hamburg: Patenkind mitsamt 3 Monats-Gepäck&Krempel&weiß der Geier was abholen - und ja, in das Coupe passt unglaublich viel rein, nicht einmal ich musste zurück bleiben! Zu ihrem Vergnügen runderneuerte ich ihre Fahrpraxiserfahrung auf der gesamten Rückfahrt. Auch interessant: diese Tour mit viel und auch sehr schneller Autobahn sowie Schleichen in der Großstadt wagte ich gegen Ende der zweiten Saison. Dann war ich so weit um richtig mutig zu werden: im letzten Hochsommer startete ich (zu zweit) mit Ziel Cote d´Azur. Nebensträßchen inklusive, teils bei knapp 40° sonnigstes Wetterchen. Auf der langen Strecke mutierte ich immer öfters zum Beifahrer, denn auch Frauen scheinen unter solchen Umständen Herausforderungen zu lieben. Selbst eine achtlos an der Mautstelle abgestellte Bierflasche konnte uns letztendlich auch nicht stoppen - Glück bringende Scherben sind bei diesem Vorfall entstanden, weswegen ich dann doch gestoppt habe, aber nur um sie wegzuräumen.

Ich bin nun sogar bei derartig hohen Temperaturen relaxed unterwegs. Was aber nicht heißen soll, dass unter solchen Bedingungen das Fahrzeug motortemperaturtechnisch immer unkritisch ist. Nein, das ist es nicht, aber: genug Abstand zum Vordermann halten, wildes Gas geben vermeiden, einfach angepasst fahren hilft. Immer. Bisher zumindest. Pray and hope ;) und allen Forenlesern sei viel Spass im neuen Jahr gegönnt!
Chris

Fast hätte ich vergessen zu erwähnen: ich finde wahrlich nicht als einziger Erdensbürger das Design faszinierend, denn es begeistert regelmäßig, ob jung oder alt, ob weiblich, männlich oder divers.




IMG_2703-800x600.jpeg

Zur Vollansicht Bild klicken.


IMG_2707-800x600.jpeg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Zuletzt bearbeitet von prayandhope am Fr 02 Feb, 2024 21:25, insgesamt 11-mal bearbeitet
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
DocBottster
registrierter Benutzer
Hamburg



Verfasst am: Mi 17 Jan, 2024 15:58    Titel:  

Moin prayandhope,

ich habe zwei V12 XJS (einen 1987er 5.3 XJSC Targa und ein 1996er 6.0 Coupé).

Beide fahre ich ohne jederlei Bedenken oder Probleme sowohl Kurz- als auch Langstrecke, bergig und/oder kurvig und bei jeder Temperatur; nur Regen oder Schnee mute ich den beiden (trotz Unterboden- und Hohlraumversiegelung) ungerne zu.

Der Motor ist keine Mimose und ich habe mir sagen lassen, dass eine regelmäßige Bewegung in unterschieldichen Drehzahl- und Lastbereichen sogar zur Haltbarkeit beiträgt.

Weiterhin alles Gute!
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
prayandhope
registrierter Benutzer
Heidelberg



Verfasst am: Do 18 Jan, 2024 15:51    Titel:  

Hallo DocBottster,
zu deinem 1996er - oha 1996 :-) möchte ich fragen: sind der Kühlung dienliche Teile allesamt Standard?
Gruß v. Chris
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
DocBottster
registrierter Benutzer
Hamburg



Verfasst am: Do 18 Jan, 2024 16:16    Titel:  

Hallo Chris,

beim Baujahr hatte ich wohl ein fauxpas. Der 6.0 ist aus 1995.

Kühlung ist bei beiden meiner V12 Standard. Den 1995er habe ich nicht lange genug zum vollständigen Austesten, aber den 5.3 habe ich auch schon im Hochsommer im Stau in der Innenstadt gefahren, ohne dass die Motorkühlung ein Problem hatte.

Sofern der Kühler, das Thermostat und der Zusatzventlator i.O. sind, sehe ich keine Themen.

Gruß

Hendrik
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Cookieerklärung
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: